MFB 522 drum machine

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von DrFreq, 1. Juni 2012.

  1. DrFreq

    DrFreq -

    Was denkt ihr von MFB 522 drum machine

     
  2. beaty

    beaty -

  3. DrFreq

    DrFreq -

    von den videos die ich jezt gesehen habe denke ich das es so ein richtig abgefucktes teil mit abgefuckten sound ist, man könnte das ding ja mal in die sherman filterbank schicken um es noch weiter ab zu fucken :lollo:

    vor allen dingen da video, auf den tisch geklebt
     
  4. Der Verzerrer aus dem Clip ist abgefuckt, nicht aber die 522. Aus der Beschreibung aus dem Video: "The drummachine MFB 522 is distorted through the mic preamp of a cheap dj mixer"

    Ich habe die 522 seit einigen Wochen und benutze die nach wie vor sehr viel. Prorammiere mir Beats vor, die ich dann beim Spielen anderer Instrumente durchschalten kann. Also weniger für live tweaking. Die Instrumente einzeln klingen gar nicht soo toll, aber zusammen einfach sehr groovy und homogen.
     
  5. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Hören kann ich das Video hier nicht, aber ich denke es sieht total dämlich aus, das Teil mit Kreppband auf den Tisch zu kleben :lollo:
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    war auch mein eindruck _ kann man dann selber entscheiden ob das einem taugt. der preis ist ok _ mir war es am ende einfach zu wenig sound ...
     
  7. flip

    flip -

    Super Teil, habe ich schon lange, benutze ich andauernd. Summenausgang rauscht ein Bisschen, ist aber nicht so wild, und ich hatte ein paar Probleme mit dem Midi Clock Sync mit manchen Geräten.
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    aha

    soso



    :floet:

    also ich halte mich mal lieber wieder raus aus den mfb-threads ... ich warte voller hoffnung auf den DOM5 und lege die kohle sofort auf den tisch, wenn der klingt _ wenn es nur ne hardwarefeaturesammlung überlasse ich es lieber leuten, die ihre qualitaätsansprüche den preisen anpassen ...
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

    Also ich habe ein super Auto. Die Bremsen funktionieren nicht immer und es sieht scheiße aus, aber ansonsten, super Teil. Ach ja, die Lenkung ist irgendwie verzogen und dadurch bleibt die Kiste öfter nicht auf der Straße, aber hey super Kiste, echt! :floet:
     
  10. Ahab

    Ahab -

    Ich kann zwar nicht sagen was die beiden Herren Schreiber vor mir für ein Problem haben,
    aber im Grunde passt die Umschreibung von Flip doch sehr gut.
    Im Midi-Verbund können Probleme auftauchen, aber letztlich kann man sich arrangieren und dann auch problemlos in den Midi-Verbund integrieren. Mit dem Klang bin ich auch völlig zufrieden, allerdings muss das auch jeder selber Wissen ob er sowas braucht. Weiterhin waren/sind bei mir einige Potis unterschiedliche schwergängig, legt sich aber in der Tat mit Zeit und Benutzung.
    Es als Schrott darzustellen ist falsch.

    gruß
     
  11. kl~ak

    kl~ak -

    dem kann ich nur zustimmen

    was das attribut "SUPER" relativiert...

    konkret _ und etwas, was in sich stimmig ist aber die einzelsound einem nicht taugen brauche ICH nicht - was anderes hat niemand geschrieben

    was weder für den ausgangszustand noch für die grungquali der poties spricht :school:

    genau! und das hat auch niemand gemacht _ soetwas zu schreiebn ist FALSCH. und mfb ist eben sehr preiswert und genau das habe ich geschrieben und dahinter, dass ich das nächste mfb produkt, welches angekündigt ist, mit sehr vielen positiven erwartungen verknüpfe. also nichteinmal, dass die firme per se (wie du es sagst "schrott" ist. neo hats nochmal ironischer formuliert und fertig.

    mach mal halblang _ wenn dir die kiste taugt ist das ok - bei mir fligt alles was irgendwie buggy ist raus -> vollkommen fimenunabhängig. wenn du lobeshymnen singen oder hören möchtest musst du dir n werbechannel reinziehen ...


    grüße jaash
     
  12. flip

    flip -

    Vielleicht hab ich mich ein Bisschen unglücklich ausgedrückt, aber das sind die _einzigen_ Sachen die ich an dem Ding zu bemängeln hab. Und bei einem Preis von 280 Euro für ein brandneues Gerät, das zudem fast in die Hosentasche passt, finde ich ist das durchaus zu vernachlässigen.
     
  13. flip

    flip -

    Wow, grade erst das Video gesehen, das ist ja grauenhaft :))
     
  14. kl~ak

    kl~ak -

    genau und das ist halt das thema mit
    und damit ist auch alles gesagt. wer mehr will muss mehr zahlen und ist dann eben bei 800e für das florida modell ;-)
     
  15. kl~ak

    kl~ak -

  16. flip

    flip -

    Naja also das "Florida Modell" hab ich auch hier stehen, das hat die genannten Probleme nicht. Dafür kann man die Klänge kaum editieren. Ist halt ein 808 Klon. Der MFB hingegen nicht, auch wenn er in die Richtung geht. Hat alles seine Vor- und Nachteile, aber ein Riesenvorteil von dem MFB sind definitiv Größe und Preis ;-)
     
  17. Neo

    Neo aktiviert

    Wenn eine Drummachine nicht stabil mit Midiclock syncbar ist, relativiert das nicht nur den Ausdruck "Super" sondern macht die Kiste imho für die meisten Studiozwecke schlicht unbrauchbar !
     
  18. flip

    flip -

    Naja ich benutze den internen Sequencer meistens nicht, sondern sequence mit dem MPC. Außer live, da ists sehr nett sone kleine Kiste mit internem Sequencer zu haben.
     
  19. kl~ak

    kl~ak -

    ich habe keine der beiden kisten aus den von dir genannten gründen. ich bin daher wieder ohne drums _ mir gefallen immer nur die einzelteile. ich glaube der nächste schritt ist eine zusammenstellung brauchbarer drummodule und das midi2triggerinterface direkt mit den modulen über schaltbuchsen(müssen dann in den modulen getauscht werden) verbunden ... sequencer MPC

    triggerinterface





    ich finde die kombination von sequencer und drums sowieso überholt _ vor allem, wenn sie so furchtbar gemacht sind. die miami hat da auch ihre sonderlichkeit - jomox mal ganz zu schweigen :roll:

    würde für ein kombimodul der jomox drums (bd999bd88:cool: in euro direkt 280€ hinlegen der ganze andere firlefanz an der kiste interessiert mich zb gar nciht weil furchtbar zu editieren - bugs mal ganz vergessen ...

    naja mal schauen was der drummarkt so bringt vielleicht hole ich mir auch nochmal ne drmIII ... ach nee -> eigentlich habe ich da auch immer nur die hälfte genutzt.

    ich bau mir was
     
  20. Ahab

    Ahab -

    Also nach meiner Auffassung kam das Gerät hier schlechter weg als es wirklich ist, deshalb musste ich mich mitteilen.
    Über Ableton läuft das Teil bei mir problemlos. Meine einzigen Midi-Probleme gab es nur in Verbindung mit dem internen Sequencer. Da ich den aber nicht unbedingt brauche, ist das Gerät für MICH auch keinesfalls Buggy.
    Das muss/kann ja ein jeder Anderer halten wir er mag.
    Das "halblange Komplement" geb ich gerne zurück.
    Die Lobeshymnen auch, so überschwänglich kam ich mir garnicht vor.

    Nichts für ungut!

    mfg
     
  21. DrFreq

    DrFreq -

    Also ich habe das Teil nun selbst getestet um mir mein eigenes Bild zu machen, denn wenn ich auf das höre was man im Netz liest müsste man eigentlich die Finger davon lassen.

    ICh hatte zunächst absolut keine grosse Erwartung von dem Teil, zum einen weil es so klein ist und zum anderen wegen dem Preis. Als ich das Teil geshen habe hat sich daran nichts geändert... Aber je länger ich das Teil in der Hand gehalten habe und es dann einmal auf dem Tisch abgestellt hatte ahnte ich das das Ding warscheinlich besser sein wird als man glauben mag, irgendwas hat mir da gedämmert.

    2 Stunden später habe ich das Teil dann einmal eingeschaltet und auf Play gedrückt und ich war überrascht. Das kleine Rotzteil hat erstaunlich viel Sound. Also die Hihats und die Snare oder die Toms / Conga usw. klingen besser als vom Vermona DRM MK2 und 3. Das ist kein geschwätz oder eine Fehleinschätzung.. Ich habe die Vermona Teile jahrelang benutzt und kenne den Klang. Nur die Kick vom Vermona ist besser und man hat natürlich mehr Einstellungen am Vermona. Man kann aber nicht sagen das die Bassdrum vom MFB 522 schlecht ist. Ich habe schlimmes erwartet, die BAssdrum ist brauchbar und hat genug bumms.

    Ich habe vom Prinzip her eigentlich gar nichts negatives über das Gerät zu sagen, einige Aussagen wegen der Potis kann ich teilweise Bestätigen. einer der Potis beim Snare war zunächst so stramm das ich dachte er sei angeklebt und man kann ihn nicht drehen. Alle anderen Potis waren einwandfrei zu drehen. Aber es liegt warscheinlich daran das es Neu war und es wird sich im Laufe der Zeit geben... Also von meiner Seite her keinen wirklichen Kritikpunkt. Trotz der kleinen Abmasse und den winzigen Potis lässt sich erstaunlich gut schrauben. Das liegt vielleicht auch daran das ich keine dicken Woschtfinger habe. Nun die Bedienung selbs, also das Programieren des Sequencer hat mich vor ein Rätsel gestellt ohne Handbuch kommt man nicht weiter wenn man das Gerät zum ersten mal in der Hand hält...

    Alles in allem ist das Teil eine Empfehlung wert. Ich war gestern sehr positiv überrascht gewesen. Also ich meine nicht nur das die Hihats und Snare und einige andere beser klingen als die Teile vom Vermona sondern in der Summe die Drums besser klingen als die Dinger die bei Ableton mit bei sind. Den Sound von einer Jomox999 darf man allerdings nicht erwarten
     
  22. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Die Schwierigkeiten beim MIDI Clock Sync, die hier vereinzelt beschrieben werden im Thread.
    Lässt sich das eingrenzen, in Verbindung mit welchen Geräten das auftritt oder ist das ein grundsätzliches Problem der MFB 522 ?
     
  23. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Mir ist es ein Rätsel, wie man einen Drumcomputer mit "gut" bewerten kann, bei dem man noch nicht einmal ein Pattern kopieren kann!!!
    Ja hallo MFB, geht's noch?

    Das gleiche Problem bei der MFB-503, den Sequenzern SEQ-01, SEQ-02 und ich schätze mal bei einfach allen MFB Geräten. Total beknackt soetwas.
    Wenn man einen komplexen Beat hat und einfach nur ein Pattern mit einer Variation haben möchte, muß man erst einmal alles wieder neu einprogrammieren. Klar, kann man natürlich argumentieren, daß das doch nicht schlimm ist. Mich jedenfalls nervt es so, daß ich mir keine MFB Drumachine mehr kaufen würde (außer der 501, aber das ist eine andere Geschichte).
     
  24. kl~ak

    kl~ak -

    beim seq01 kann man trixen _ weiß aber nicht ob das schon bis zum hersteller durchgedrungen ist. bis zum manual auf jeden fall nicht ;-)
     
  25. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Kann man nicht wirklich, aber erzähl doch mal bitte. Interessiert mich.
     
  26. kl~ak

    kl~ak -

  27. beaty

    beaty -

  28. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Klingt gut, kannte ich noch nicht. Könnte evtl. Mal einer der 522 Besitzer ausprobieren, ob das damit auch klappt?
    Aus dem Video kann ich leider nichts entnehmen. Macht der das gleiche wie in der Beschreibung?
     
  29. kl~ak

    kl~ak -

    glaube der macht was anderes ... keine ahnung ich konnte auch nicht folgen.
     
  30. also ich hatte auch länger einen 522 und ich finde den eigentlich ziemlich cool.zum midiclockproblem:
    die clock ist auf jeden fall stabil das ist nicht das problem sondern die tatsache dass im sync die 1 auf der 3 ist.man müsste dann das pattern umprogrammieren bzw so programmieren dass man statt mit der eins mit der drei beginnt,dann geht es.aber ich hatte da kein bock drauf deshalb hab ich sie wieder abgegeben.aber sonst ein super teil
     

Diese Seite empfehlen