MFB goes modular

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 27. März 2007.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Der Sequencer hat wirklich was.. Kleiner Triggerlizer, sehr cool..
     
  3. island

    island Modelleisenbahner

    Yo, is witzig -> alles für Drumming blos das mit dem Vido kapier ich net, was soll ich damit :denk:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Au wei, da bin ich extrem skeptisch.

    Wenn das diesselben Buchsen und Potis wie beim SynthLite sind, dann gute Nacht.
     
  5. das sind 3HE module oder?
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    sieht so aus
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde den Trigger-Sequencer auch super. Der muß einfach ins Rack bei mir. Eine Midi-Syncronisation wäre der Hammer gewesen, aber man kann ja nicht alles haben. MFB find ick jut!!!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    als clock kannste einfach ein audiosignal nehmen dann haste midisynchronisation.
    es steht doch sogar dass er unempfindlich ist bezüglich des clocksignals.

    könnte mir vorstellen dass die Teile ein renner werden.
    Freu mich schon auf eure testberichte.
    ;-)
     
  9. In heutigen Zeiten einen Sequenzer ohne Midianschluß heraus zu bringen halte ich schon für sehr gewagt.
    :roll:
     
  10. was will ich mit midi im modularsystem?
    dafür hab ich ein midi-cv interface.
     
  11. interfunk

    interfunk aktiviert

    wieso das?? einen Sequencer rhythmisch zu clocken (von der tr808 z.b.) ist doch viel cooler und tighter als wenn er dusselig nach der midiclock rennt - das ist step-verschwendung und nicht groovy.

    der anyware in<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>t wird auch kein midi haben, er wird geclockt vom semtex oder anderen trigger-automaten.

    das ist z.b. beim technosaurus cyclodon total langweilig, der rennt nur nach der midiclock und kann nicht rhythmisch programmiert werden - schade ums geld.

    i..
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    denk ich auch, aber ext. clocken ist schooon sinnvoll.. aber modular sind nicht selten autark.. Das System ist schon sehr interessant, sobald du nen Trigger - IN hast, kannst das auch sync'en..

    Das man hier PATTERNS via Buchs schalten kan, find ich super!!!
    Allein DAS ist imo richtig cool..

    CLock in gibts, also kann man das auch gesynct kriegen.. Wenn das in nen Doepferrahmen passt, weiss ich aber, was ich noch gebrauchen kann ;-)
     
  13. e6o5

    e6o5 -

    Ist was fuer VJs! :D
     
  14. island

    island Modelleisenbahner

    VJs :?: Is die ansteckend, die Krankheit ;-)

    Ne im ernst, sagt mir jetzt nix :shock: :?: :?: :?:
     
  15. Soso, du meinst also, dass Audio-Triggern besser klingt?
    Würde mich mal interessieren , ob man das tatsächlich unterscheiden kann bei einem Hörtest oder im Wave-Editor.

    Auf jeden Fall sind die Module ohne Midi nicht ohne weiteres für den gemeinen nichtfrickelnden Musiker nutzbar.

    Aber der hier könnte interessant sein:
    http://www.mfberlin.de/Produkte/Musikel ... b-503.html
     
  16. Jörg

    Jörg |

    Naja, der Modularsynthbesitzer ist doch qua Definitionem Frickler, oder? :dunno:
    Ich muss zugeben, ich wäre nie auf die Idee gekommen, bei einem Sequencermodul nach Midi zu schauen.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    midi im Sequenzer halte ich für sehr sinnvoll,
    treibt aber den Preis nach oben.
     
  18. Dann bin ich wohl ein Exot hier.
    Ich mag nämlich beides. Frickeln und hörbare Tracks generieren.
    :beam:
     
  19. abbuda

    abbuda Transistor

    cooles Teil

    der sieht ja wirklich lecker aus. wenn ich da so meine Vermona DRM MKII anschaue. hm, ich glaub da muss das Löteisen ran, ich brauch analoge Eingänge statt der manuellen Trigger Tasten. dann passt der ja perfekt auf den Sequenzer, das wird fein... die DRM kann leider auch nur MIDI, find ich auch eher blöd, mindestens beider wäre gut
     
  20. Da brauchste keinen Wave-Editor für: schon rein akustisch hörbar.
    Ich nehme noch viel per Midi in den AudioSequencer auf mit der KonSequenz, dass ich die Audiospuren quantisieren muss, weil das MIDI-Timing nicht sehr genau ist.

    Gruss,

    Cornel
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das sehe ich aber mal völlig anders.
    Midi ganz wegzulassen ist sogar der einzig richtige Weg und Steuerungstechnologie in perfekter KonSequenz, wenn mans mal ganz genau nimmt. Midi hat in einem spannungsgesteuerten System einfach nix zu suchen. Mal ganz abgesehen davon, das es ja noch nie so richtig funktioniert hat.
     
  22. e6o5

    e6o5 -

    VJ = Video Jockey, Visual Jockey. Ich meine zur Visualisierung von Musik.
     
  23. island

    island Modelleisenbahner

    Danke, aha, wobei mir irgendwie die Fantasie fehlt, was das in einem Modular System zu suchen hat :? Aber bitte, wer's mag :roll:
     
  24. island

    island Modelleisenbahner

    Da kann ich nur zustimmen! Kann ja auch an mir liegen, aber MIDI hat mich immer nur zum Wahsinn getriben. Und in Verbindung mit CV geht das nu garnich.
     
  25. e6o5

    e6o5 -

    Als Oszi-Ersatz ist es wohl gedacht.
     
  26. e6o5

    e6o5 -

    Welche Groesse haben die Module? Sind das 3/5 oder 6HE oder was auch immer?
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sieht nach Euro-Rack aus. Die angegebenen TE deuten auch darauf hin.
     
  28. Jörg

    Jörg |

    Verstehe ich nicht. Verglichen mit dem ganzen neumodischen Computer-Gedöns ist Midi doch wirklich zuverlässig.
    Und Midi verträgt sich bei mir prima mit analogen Triggern. So synce ich z.B. den Mobius via Midi zu meinen Drum Machines, und der gibt dann wiederum ein analoges Clock Signal aus, mit dem ich meine AnalogSequencer füttere.
    Alles prima.
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    So sehe ich das auch. Natürlich sind analoge Sequencer auch in höheren Frequentbereichen einsetzbar als Midi, aber als reine Clock-Quelle gefällt mir Midi-Clock immer noch sehr gut. Alles weitere dann analoge Trigger.
     
  30. island

    island Modelleisenbahner

    Kann schon sein, ich sach liegt ja u.U. auch an mir :?.
    Ich jedenfalls kann auf das Gedöns verzichten. Na fast, nutz das nur abundzu zum Datensichern - hab ich eigentlich auch noch nie gebraucht :roll:- vom VOGY und zum ansteuern vom dem Digitalen Dosen. ;-)
     

Diese Seite empfehlen