MFB Tanzbär Features und Frage.

TinyVince

TinyVince

||
Hallo

Ich bin bei der Bedienung des Tanzbären auf einige Ungereimheiten gestossen. Vielleicht kann jemand helfen
und Erfahrungen austauschen.
1: Umschalten Congas/Tom
Per Step geht, allerdings mit 13/C "grün" Conga "rot" Tom , 12/B "grün" rauschen aus "rot" rauschen an und mit Data Volumen rauschen pegeln. Stimmt nicht mit der Manualbeschreibung.

2. Ein "A" Pattern nach "B" kopieren geht nur beim ersten Mal, wenn das Pattern "B" noch leer war,nachher nicht mehr. Oder ???
Wie kann man die Parameter von zB der Bassdrum vom Pattern "A" zum "B"-Pattern kopieren???
Finde da keine Möglichkeit.

Danke für zahlreiche und hilfreiche Beiträge und hoffe der Tread verschwindet nicht im Forum-Nirvana.
Der Tanzbär ist für mich jedenfalls einer der besten Drumsynths aber leider an manchen stellen komisch oder unvollständig beschrieben.

Gruss TinyVince
 
Schem

Schem

..
Moin, habe es extra nochmal ausgetestet, Noise kannst du hinzu mischen, das musst du wie beschrieben aktivieren und dann im Jam/Mute Modus den Data Poti drehen um das Rauschen der Congas (muss als letztes Instrument aktiviert worden sein) hinzuzumischen oder im Step Modus sogar das Rauschen für jeden einzelnen Step variabel bestimmen. Ist fürs erste etwas tricky, besonders wo der Data Poti eben für so viele Einstellungen dient.

Zu deiner zweiten Frage, jau vollkommen richtig erkannt, Pattern A wird beim umschalten auf B kopiert, ist wie eine Copy Funktion und soll das genaue Step setzen ersparen und statt dessen die genaue Parameter und Step Variation für 32 Steps ermöglichen, so das sich A und B eben nur minimal unterscheiden.
 
TinyVince

TinyVince

||
Genau! Aber wenn ich einmal Pattern A zu B kopiert habe, geht das ein zweites mal nicht mehr. Bedeutet ich muss alles weiter von Hand inkl. Sounds machen. Stimmt???
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
Was geht denn mit der Anleitung ab??
Da steht garnicht dass man Select drücken muss nach dem man Shift + CP/Knob Rec gedrückt hat.
Auf der MFB Seite steht es auch nicht.
Zum glück gibts Videos davon.
Also wenn Sound dauerhaft Grün leuchtet hab ich dann einen Takt lang zeit aufzunehem?
Danach ist das Lämchen aus und somit nicht mehr im Aufnahme?
 
Zuletzt bearbeitet:
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
Das Ding ist wohl, dass es immer wieder mal Änderungen in der Firmware gegeben hat, aber dass die Anleitung diese Änderungen bislang überhaupt nicht berücksichtigt.

Würde man z.B. nach der Anleitung gehen, hätte der Tanzbär keine Möglichkeit, die Patterns von außen per MIDI umzuschalten. Mit der neuen Firmware (die halt eben gar nicht mehr so neu ist... zwei Jahre?) geht das 1A. Da ist die Öffentlichkeitsarbeit leider nicht so dolle. Sowas wird nicht wirklich kommuniziert, außer man fragt explizit nach.
 
Fluxus Anais

Fluxus Anais

...
D

Würde man z.B. nach der Anleitung gehen, hätte der Tanzbär keine Möglichkeit, die Patterns von außen per MIDI umzuschalten. Mit der neuen Firmware (die halt eben gar nicht mehr so neu ist... zwei Jahre?) geht das 1A.
D.h. man kann nun per Program Change die Pattern umschalten? :huepfling:
Bei meinem (3 Jahre alt) geht das nicht.
Muss man den Bären einschicken, um die Firmware upzudaten, im Netz gibt es keinerlei Infos darüber?

@MFB: Wie wäre es mal mit einem neuen Manual?
 
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
Ja, man kann das jetzt umschalten, und zwar wählst du (ist jetzt aus der Erinnerung, bin grad nicht am Gerät) per Bank Select (MIDI CC #0) 0..2 das Set A..C aus, und dann per Program Change 0..48 in einem Rutsch Bank 1..3 und innerhalb der Bank Pattern 1..16. Das Ganze läuft über Kanal 10. Bei laufendem Tanzbär wird der Wechsel immer zum nächsten Taktbeginn ausgeführt.

Wie das mit dem Update läuft, weiß ich nicht genau. Hab meinen Tanzbär vor ~1 Jahr gebraucht gekauft, der Vorbesitzer hatte ihn schon eine Weile und hatte ihn zwischendurch mal zum Service bei MFB gegeben, wo ein paar Knöpfe ausgetauscht und wohl auch die Firmware aktualisiert wurden. Unten auf dem Aufkleber steht »Version 1.0«, aber ob das von dem Update stammt oder noch vom Originalzustand, weiß ich nicht.

Wie wäre es mal mit einem neuen Manual?
Das wäre schon viel. Es gibt ja nicht mal irgendwo 'ne kurze Liste, in der überhaupt mal die neuen Features drinstehen. Wer weiß, was der Bär mit dem Update sonst noch so alles zusätzlich kann...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
ich hab meinen neu gekauft vor einer woche. da steht version 1.03
hoffentlich ist das die aktuelle version.
auf der siete steht weder was von updates oder ergänzungen zur bedienungsanleitung.
 
Fluxus Anais

Fluxus Anais

...
Ja, man kann das jetzt umschalten, und zwar wählst du (ist jetzt aus der Erinnerung, bin grad nicht am Gerät) per Bank Select (MIDI CC #0) 0..2 das Set A..C aus, und dann per Program Change 0..48 in einem Rutsch Bank 1..3 und innerhalb der Bank Pattern 1..16. Das Ganze läuft über Kanal 10. Bei laufendem Tanzbär wird der Wechsel immer zum nächsten Taktbeginn ausgeführt.
Ich habe das ausprobiert. Pattern umschalten geht tatsächlich.:piano:
Aber nur, wenn Midieingang 1 angewählt ist und die Program Change Befehle über Midikanal 10 übertragen werden.

Die Synchronisation mit der DAW per Midiclock funktioniert hingegen nur über den Midieingang 2, so dass man zwei Midikabel für den Bären verwenden muss. Denn Pattern umschalten ohne Synchronisation macht keinen Sinn.

Will man die Drumsounds über das Masterkeyboard spielen, um sie im Sequenzer aufzuzeichen, muss man vorher den Midikanal 3 einstellen.

Warum so kompliziert?
Keine Ahnung, was sich MFB dabei gedacht hat.
 
Fluxus Anais

Fluxus Anais

...
Ja, man kann das jetzt umschalten, und zwar wählst du (ist jetzt aus der Erinnerung, bin grad nicht am Gerät) per Bank Select (MIDI CC #0) 0..2 das Set A..C aus, und dann per Program Change 0..48 in einem Rutsch Bank 1..3 und innerhalb der Bank Pattern 1..16. Das Ganze läuft über Kanal 10. Bei laufendem Tanzbär wird der Wechsel immer zum nächsten Taktbeginn ausgeführt.
Danke, ich habe das ausprobiert. Pattern umschalten geht tatsächlich.
Aber nur, wenn Midieingang 1 angewählt ist und die Program Change Befehle über Midikanal 10 übertragen werden.

Die Synchronisation mit der DAW per Midiclock funktioniert hingegen nur über den Midieingang 2, so dass man zwei Midikabel für den Bären verwenden muss. Denn Pattern umschalten ohne Synchronisation macht keinen Sinn.

Will man die Drumsounds über das Masterkeyboard spielen, um sie im Sequuenzer aufzuzeichen, muss man vorher den Midikanal 3 einstellen.

Warum so kompliziert?
Keine Ahnung, was sich MFB dabei gedacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
Danke, ich habe das ausprobiert. Pattern umschalten geht tatsächlich.
Aber nur, wenn Midieingang 1 angewählt ist und die Program Change Befehle über Midikanal 10 übertragen werden.
Naja, »anwählen« würde ich das jetzt nicht unbedingt nennen. Es sind ja immer beide MIDI-Ins empfangsbereit (da kann man gar nichts groß ändern, soweit ich weiß).

Aber klar, das ist halt eins dieser Specials am Tanzbär, dass er überhaupt zwei MIDI-Eingänge hat. Die Idee ist ja anscheinend gewesen, einen getrennten Eingang ausschließlich für das Clocksignal zu haben, damit zwischen den Clockticks nicht noch anderes Gewusel übertragen wird, das die Clock irgendwie ausm Takt bringen könnte. Dies ganze andere Gewusel (Noten, CCs, PCs) läuft über den anderen MIDI-In.

Eigentlich kein Problem, wenn man genug MIDI-Outs zum Senden hat. Und zur Not kann man sich ja immer noch über eine Thru-Lösung behelfen.

Was ich hingegen überraschend schwach finde (gemessen daran, wieviele gute Features der Bär sonst so hat), ist, dass die Empfangskanäle komplett fix sind. Da kann man nichts ändern, es müssen sich immer die Sendegeräte an den Bären anpassen.
 
NickLimegrove

NickLimegrove

MIDI for the masses
ich hab meinen neu gekauft vor einer woche. da steht version 1.03
hoffentlich ist das die aktuelle version.
Davon würde ich ausgehen, ja. Offzielle Infos gibt's da ja nicht, aber 1.03 ist die höchste Versionsnummer, auf die man Hinweise findet.

Muss man den Bären einschicken, um die Firmware upzudaten, im Netz gibt es keinerlei Infos darüber?
Update-Prozedur (laut Userberichten hier und da im Netz):

Nicht hoffen, dass man das Update einfach per SysEx über die MIDI-Ins machen könnte, sondern:
MFB anschreiben, um Zusendung der aktuellen Firmware bitten
Speziellen Treiber auf dem Rechner installieren
Tanzbär aufschrauben
Ein USB-Kabel von Hand an die Tanzbärplatine löten
Firmware rüberschicken
Alles wieder ablöten, zuschrauben, hoffen, dass es läuft.
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
hi, also bei mir funktioniert das kopieren von a nach b nicht.
ist im rec mode, leuchtet rot....pattern läuft...und dann schalte ich auf b...leuchtet rot, dann wars das. dann ist auf b das selbe wie auf a.
nur leider geht das nicht bei mir. entweder ich kriegs nicht hin. oder fällt aus wegen kaputt!!
ey das ding ist nagelneu. wenns kaputt ist dann flipp ich aus echt.
jemand ne idee vieleicht?
lg
 
TinyVince

TinyVince

||
Mh...ganz einfach. Die Copy A zu B Funktion funktioniert nur einmal!!! Und zwar wenn du von einem initialisierten Pattern ( A und B leer durch Shift Sd...Pattern clear ) aus ein Pattern A programmierst. Hast du das einmal gemacht, also ein Pattern A zu B kopiert, geht das kein zweites Mal. Erst wieder nach Shift D..aber da ist das gesamte Pattern ja wieder leer. Ist Blödsinn funktioniert aber so.

Einfach von Zeit zu Zeit im Laufe des Editiervorganges von A dieses als Kopie zu B zu legen um es dort irgendie später als Variation von A mal zu erweitern.....KLAPPT NICHT!!
 
MrMojoRisin

MrMojoRisin

.....
Alter schinken. Hab nun einen Tanzbaren Bär vor mir zu stehen. Tolles Teil. Nicht so tolle Bedienung. Geiler Klang.

Ist es normal das der Tanzbär etwas leiser ist als andere Geräte?
Hab ihn über ein stereo Y Kabel angeschlossen. Dadurch ist er schon mal etwas lauter, gefühlt.

Leider rauscht er ab dreiviertel der MasterVol ziemlich doll.
Ist das normal? Weiß momentan nicht so genau wie ich ihn aufnehmen soll.

Hab in ableton noch einen drum Bus und compressor. Dadurch geht es ganz gut.

Aber weiß nicht ob es die beste Lösung ist, um ihn richtig aufzunehmen.
 
mush room

mush room

mycelium
Hab ihn über ein stereo Y Kabel angeschlossen. Dadurch ist er schon mal etwas lauter, gefühlt.
Wie willst du ihn sonst anschließen? Geht ja nicht anders..

Meiner ist auch etwas leiser. Ich regel das über Gain an den Eingängen des Audiointerfaces. Allerdings rauscht meiner nicht, auch wenn MasterVol auf max ist.
Irgendwas habe ich mit Insertkabel verschiedener Hersteller in Erinnerung. Entweder waren manche generell leiser oder ein Kanal von beiden. Weiß aber noch, dass ich mich am Anfang deswegen ärgern musste, bis ich auf das draufkam.

Die Sounds drücken sich gegenseitig leider relativ stark, also ich würde nicht alles nur über Stereo-Out abnehmen. Ist schade, weil ich deswegen ein Interface mit viel mehr Kanälen bräuchte. Ich nehme eh schon einiges über die Einzel-Outs ab. (Hab und will kein Mischpult.)

An die Bedienung gewöhnt man sich mit der Zeit. Die CV Spuren sind allerdings sehr umständlich.
 
MrMojoRisin

MrMojoRisin

.....
Wie willst du ihn sonst anschließen? Geht ja nicht anders..

Meiner ist auch etwas leiser. Ich regel das über Gain an den Eingängen des Audiointerfaces. Allerdings rauscht meiner nicht, auch wenn MasterVol auf max ist.
Irgendwas habe ich mit Insertkabel verschiedener Hersteller in Erinnerung. Entweder waren manche generell leiser oder ein Kanal von beiden. Weiß aber noch, dass ich mich am Anfang deswegen ärgern musste, bis ich auf das draufkam.

Die Sounds drücken sich gegenseitig leider relativ stark, also ich würde nicht alles nur über Stereo-Out abnehmen. Ist schade, weil ich deswegen ein Interface mit viel mehr Kanälen bräuchte. Ich nehme eh schon einiges über die Einzel-Outs ab. (Hab und will kein Mischpult.)

An die Bedienung gewöhnt man sich mit der Zeit. Die CV Spuren sind allerdings sehr umständlich.
Naja, ein normales Mono Kabel geht halt auch.
Hatte ich jedenfalls dran bis ich die Bedienungsanleitung las und gecheckt habe das er stereo ausgibt.
Ja Verstärken am Mischpult war natürlich auch meine erste Lösung. Jedoch verstärke ich das rauschen natürlich auch.

Hab seid gestern mein digitales Mischpult über ableton laufen und hab es dort etwas verstärkt und kompressiert. Irgendwie habe ich es geschafft dass das rauschen nicht zu stark verstärkt wurde. (ableton benutze ich auch erst seit gestern, sowie einen drum Bus und kompressor, muss mich noch reichlich informieren was ich da überhaupt mache)

Okay, dann muss ich wirklich noch mal ein anderes Kabel probieren. Denn voll aufdrehen kann ich das Teil wirklich nicht, ohne dass das rauschen unangenehm wird.

Cv1 schickt ja die midi in Daten weiter. Umgehe dadurch die CV Bedienung am tanzbär.
 
MrMojoRisin

MrMojoRisin

.....
1. Ist das Rauschen auch vorhanden, wenn alle "Instrumente" (also Snare, Snare2, Clap usw.) leise gedreht sind? Kannst du das "Instrument" lokalisieren welches rauscht?

2. Ist das Rauschen auch den Einzel-Outs?
1. Gute Idee
2. Gute Idee

Also das Rauschen höre ich natürlich nur wenn kein Instrument zu hören ist/gespielt wird. So extrem ist es auch nicht. Probiere das morgen aber gleich mal aus.
 
MrMojoRisin

MrMojoRisin

.....
Die Sounds drücken sich gegenseitig leider relativ stark, also ich würde nicht alles nur über Stereo-Out abnehmen. Ist schade, weil ich deswegen ein Interface mit viel mehr Kanälen bräuchte. Ich nehme eh schon einiges über die Einzel-Outs ab. (Hab und will kein Mischpult.)
Ich finde er klingt total harmonisch wenn alle Sounds erklingen. Passt alles sehr zusammen.
Aber du meinst damit wohl eher dass zB die kick nicht mehr so durch kommt?
Die wollte ich eh einzelnt abnehmen. Da ich alle Instrumente ein wenig zurückdrehen muss, so dass sie sich ordentlich durchsetzten kann.
Aber wahrscheinlich wolltest du dass damit sagen.
 
MrMojoRisin

MrMojoRisin

.....
Also das rauschen kommt hauptsächlich von den hihats.
Also OH HH und sogar CY.
Kann ich da selber was machen oder muss ich das Ding einschicken.

Denn so ist es echt nervig.
 
 


News

Oben