MicroQ | Nu isser da, aber...

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von studio-kiel, 4. Juni 2008.

  1. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    ...ich hab mal wieder Pech gehabt :sad:

    Die oberen Rackohren sind teilweise 45° nach hinten gebogen, ein dicker Kratzer thront über dem "Edit"-Bereich, das Netzteil ist ein Billigteil von Vivanco und sein Stecker schleudert heftigst in der Buchse rum, so dass man ständig Angst vor einem Kurzen haben muss und der Kopfhörerausgang rauscht ohne Ende!

    Stecke ich den Kopfhörer in die Stereo-Buchse auf der Rückseite des MicroQ erhalte ich einen glasklaren Sound ohne Rauschen. Das neueste OS 2.22 ist drauf.

    Von all dem hat der Verkäufer leider nichts erwähnt und auf dem Foto sah das auch noch alles ganz anders aus. Er meint auch, dass der dicke Kratzer ein Serienproduktionsfehler sei - kann das stimmen? Glaube ich irgendwie nicht.

    Er würde den MicroQ zwar zurücknehmen, aber ich bin dieses Hin und Her echt leid. Habe jetzt mal bei Waldorf nachgefragt, ob die noch irgendwo eine gelbe Frontblende rumliegen haben - zur Not geht auch eine Blaue.

    Klangtechnisch - das kann ich schon mal sagen - kommt mir der fette, böse Sound echt entgegen. Beim durchzappen der Sounds kam mir schon wieder die ein oder andere Song-Idee :)
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Bei meinem MicroQ rauscht der Kopfhörerausgang auch ziemlich, ausserdem gibt es da ein Britzeln, das auf den Line-Outs aber zum Glück auch nicht rauskommt.

    Klarer Fall - zurück damit!

    Ich glaube das auch nicht.

    Och, die Kiste gibt es doch wie Sand am Meer, warum dann diesen Aufwand für eine in sehr zweifelhaftem Zustand?
     
  3. Das mit dem "Serienproduktionsfehler" würde ich nicht glauben, warum sollten etablierte Firmen ihre Geräte mit Kratzern auf den Markt werfen?!?
    Ich hab bislng auch noch keinen aus der Serie gesehen (vieleicht die "Waldorf Scratching Edition" :lol: )
    Zurück damitt an den Verkäufer würde ich sagen.
     
  4. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Die Kopfhörerausgänge der gelben Versionen rauschen alle deutlich. Bei den späteren blauen ist es etwas weniger, aber immer noch deutlich hörbar.

    Die gelben Frontblenden sind nicht gegen die blauen austauschbar. Die Befestigung ist anders. Das wäre ein viel zu großer Aufwand das zu ändern.

    Kratzer "ab Werk" gibt es nur bei seltener B-Ware. Und die wird meistens nicht über den Handel verkauft. Waldorf hatte früher mal solche Geräte in Ihrem eigenen Web-Shop verkauft.

    Wenn das mit den Rackohren und dem Kratzer nicht vorher bekannt war, so würde ich mich verar$cht fühlen.

    Netzteile zu finden die besser passen wäre da noch das kleinste Übel.

    Schade für Dich :?
     
  5. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Ich habe nach diesem Bild hier gekauft und da sieht er wirklich gut aus, finde ich. Den Kratzer über Edit erkennt man nur, wenn man es weiss oder das Gerät vielleicht schon einmal in Besitz hatte - erwähnt hat der Verkäufer es nicht. Und die Rackohren sehen auf dem Bild auch noch sehr gut aus, finde ich:

    http://farm3.static.flickr.com/2218/204 ... 5ea3_b.jpg

    Weiss noch nicht, was ich mache. Vielleicht stört es mich jetzt einfach nur, dass ich diese Dinge nicht vorher wusste. Am Sound ändert das ja nichts und wenn der Kopfhörerausgang so normal ist...mal schauen. Natürlich ärgerlich bei einem eventuellen Wiederverkauf. Aber ich hab halt keine Lust wieder alles einzutüten, auf mein Geld zu warten und wieder ein paar Wochen synthielos zu sein :sad:

    Alles doof...
     
  6. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Stimmt. Verbogene Rackohren sind ein beliebter Transportschaden.
     
  7. Xenox.AFL

    Xenox.AFL eingearbeitet

    Ja, hatte ich auch mal leider und zwar bei einem Rack Synthie der bei Moogu auf dem weg wahr, kam mit verbogenen Ohren an, leider...

    Habe deswegen immer noch ein schlechtes gewissen.. :sad:

    Frank
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Kann die Aussage von Till bestätigen, es gab da mal ein anderes Board, das hat die Situation verbessert und ein stabilisiertes Netzteil bringt auch was.

    Den Kratzer bei Edit sieht man auf dem Bild, wenn man es weiss, die Rackohren sind auf dem Bild wohl i.O. Der Verkäufer hat also nicht sehr gut verpackt, oder?

    Ansonsten sieht die Frontplatte ganz OK aus, ich habe mal einen gelben mQ gesehen in einem Laden, da war die Schrift voll krass verlaufen.

    Bleiben also die Rackohren, wer haftet denn für den Versand?
     
  9. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Verpackt hat er ihn wirklich gut - erst in Luftpolster-Popp-Masché eingewickelt und dann mit viel Platz und viel Zeitungspapier in einen großen Karton - da kann man ihm nichts vorwerfen! Und wie ich gerade festgestellt habe sind die Rackohren ziemlich weich und liessen sich recht gut zurückbiegen - ist wohl wirklich durch den Transport passiert. Nun sieht er auf jeden Fall wieder akzeptabel aus. Mit dem Kratzer werde ich leben und ihn wohl doch behalten...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verpackungen funktionieren *nur* so wie die bei neuen Geräten: das Gerät wird von Styropor oder Pappe in der Mitte des Kartons festgehalten.

    Nehmt das Paket hoch und schüttelt es ordentlich durch. Anschließend aus 1m Höhe fallen lassen, das muss es überstehen.

    Alle Schüttpolsterungen helfen da nicht - das Gerät setzt sich da nämlich immer auf dem Boden ab und ist dahin dann fast ungepolstert.
     
  11. vintage look? is sau angesagt im moment! :cool:
     
  12. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    LOL :)
     

Diese Seite empfehlen