Microwave I Access Programmer / Envoirement

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Tyrell, 6. Februar 2011.

  1. Tyrell

    Tyrell bin angekommen

    Merkwürdiges Problem:

    Hänge ich meinen ACCESS MW Programmer direkt an den MW, funktioniert alles einwandfrei. Schleife ich aber den Programmer über einen MidiIn am Mac/Logic 9 durch, passiert gar nichts. Habe aber alle Filter ausgeschalten und der MidiOut (auf dem richtigen Chanel) zeigt brav den Datenout an. Die Daten kann ich auch wunderbar in einer Spur aufzeichnen. Und trotzdem reagiert der MW nicht darauf.

    Bei der Gelegenheit: Hat jemand ein MWI Envoirement? Könnte mit einem MVII und einem MKS80 Envoirement dienen.

    Grüße,

    Tyrell
     
  2. tomcat

    tomcat Tach

    Mit Sysex gibts da leider Probleme. Hab sowas ähnliches mit Sounddiver erlebt. Schleife ich eine Verbindung von einem 2ten OS9 Mac mit Sounddiver über den Studiorechner per Unitor oder Logic durch dann kommt zwar was an, verwirrt aber die Synths (M1000 bei mir).
     
  3. Tyrell

    Tyrell bin angekommen

    Vielleicht gibt es hier einen Profi der Abhilfe weiß. Kann doch nicht sein das Logic die Datenstränge verändert!!! Oder doch?
     
  4. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    direkt hab ich keine Antwort, aber möchte Dir das hier empfehlen:
    http://12decode.de/?page_id=193 Ist ein Microwave 1 editor, läuft auch auf Intel. Hab vor kurzem auf Snow Leo geupdated, und Program startet immer noch.
    Ich hatte die paar Euro Sharewaregebühren gezahlt und kann nun sogar wenn ich mich recht einnere selber Wavetables kreieren.
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was passiert wenn du die Daten erst aufzeichnest und dann erst an den MW1 schickst oder durch ein simples MIDI Thru Programm schickst?
     
  6. Tyrell

    Tyrell bin angekommen

    Super Tipp. Werde ich gleihc ausprobieren,

    Grüße,

    Tyrell
     
  7. Tyrell

    Tyrell bin angekommen

    Macht keinen Unterschied. Logic verändert anscheinend die Daten und am Ende kommen falsche Datenstränge an.
     
  8. micromoog

    micromoog bin angekommen

    wenn du das exakt herausfinden willst, könntest du einen MIDI-Monitor zB MIDI-OX
    a) direkt hinter den Access Programmer->
    b) hinter Access-Programmer->Logic->

    hängen und die F0..bis..F7 Strings vergleichen.

    Dort müssten dei Unterschiede sofort ersichtlich sein.

    Ich hatte auch mal das Problem, dass sich Access->C-Lab Creator->MW1 der MIDI Kanal nicht umbiegen lies, d.h. ich wollte den Access sendend via Creator auf Kanal 8 zu MW (logischerweise auch auf Ch 8 ) eingestellt bedienen. Eingangs/ Thru-Filter waren damals auch alle richtig eingestellt.
    Ging auch nicht, musste in Creator die Spur auf den gesamten Port einstellen und den MW auf Ch 1, dann ging es.

    Habe vor dem Verkauf des Programmers damals noch alle Potibewegungen im Creator aufgezeichnet, diese lassen sich komischerweise beliebigen Kanälen zuordnen und der MW versteht sie auch auf unterschiedlichen Kanälen.
    Entzieht sich jeder logik, oder soll ich LOGIC sagen ;-)

    Hat aber sicher nichts mit deinem o.g. Problem zu tun.
     
  9. tomcat

    tomcat Tach

    Ich denke es ist ein Timingproblem. Selbiges passiert mir mit reinen Unitor internen Routings.
     

Diese Seite empfehlen