Microzwerg: Midi to CV integriert?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von newnoise, 8. Januar 2014.

  1. newnoise

    newnoise Tach

    Hallo,

    der Microzwerg (die erste Version) hat ja einen Midi-Eingang. Leider finde ich keine Infos ob man die gespielten Midi-Signale auch via CV-Out ausgegeben werden können. Kann mir das jemand sagen?

    Danke und hallo erstmal!
    noise
     
  2. aBot

    aBot Tach

    Re: AW: Microzwerg: Midi to CV integriert?

    Hallo erstmal!

    Nein, geht leider nicht. Schon deswegen nicht, weil der MZ zwar CV und Gate In hat aber (leider) keine entsprechenden Outs...
     
  3. newnoise

    newnoise Tach

    Mist.

    Der Dark Energy kann das aber, oder?

    Danke.
    noise
     
  4. Crossinger

    Crossinger Tach

    Ja, sogar "Luxus" per 5-Pol DIN (klassisch Midi) oder USB-Midi.

    Technisch gesehen enthält der Dark Energy den Doepfer "Dark Link" als Interface:

    http://www.doepfer.de/Dark_Link_d.htm
     
  5. newnoise

    newnoise Tach

    Sehr gut.
    Dann muss ich wohl doch den DE nehmen und nicht den Microzwerg. Das ist auch ein hin und her mit meiner Entscheidung :) Oder das Modul was im DE drin ist für 120€. Mmh. Zu viele Optionen.

    Danke für die Auskunft!
    noise
     
  6. aBot

    aBot Tach

    Re: AW: Microzwerg: Midi to CV integriert?

    Ja, vor der Frage DE oder MZ stand ich auch mal. Ist halt immer ne Frage der Gewichtung der einzelnen Features.
    Wenn du zwingend Midi to CV brauchst fällt der MZ raus.
    Der DE ist sicher "fetter" als der MZ und drückt mehr dafür ist der MZ flexibler im Klang und hat viele schöne Patchpunkte für klangliche Experimente, vor allem mit weiteren modularen Komponenten.

    Ich bin mit dem MZ sehr zufrieden. Was nicht heisst, das ein DE nicht auch noch interessant wäre. Ab und zu brauch man ja auch gleichzeitig Bass, Lead und Effektsounds... ;-)

    Wenn du bei Midi to CV voll flexibel sein willst, schau dir noch mal die Interfaces von Kenton an. Etwas teurer, aber klasse Produkte.

    Gruß, aBot
     
  7. hyboid

    hyboid bin angekommen

    Ich habe den Doepfer Dark Energy I eine Weile versucht als MIDI-CV-Gate Interface zu benutzen und hatte ständig Notenhänger bei meinem Sequencer (Ableton 8.41). Und zwar mit verschiedensten Interfaces (Emagic MT4, Steinberg Midex 8, Opcode 8Port SE) und auf 2 verschiedenen Rechnern. Da hilft dann nur "Netzstecker ziehen" (Panic hat auch nicht geholfen). Das war sehr nervig.
    Keiner meiner anderen Synthies oder Klangerzeuger hat jemals so üble Notenhänger fabriziert wie der DE. Vielleicht liegt es auch an der Firmware in meinem Gerät oder wurde beim Aktuellen Modell (DE2) behoben.


    Ich empfehle jedenfalls ein dezidiertes Interface (Doepfer MCV-4 oder Kenton Pro Solo MK2), die funktionieren sehr zuverlässig.
     
  8. Crossinger

    Crossinger Tach

    Meines Wissens gab es für den DE I niemals ein Firmware-Update, obwohl theoretisch (laut Handbuch) so vorgesehen. Ich hatte bisher keine Probleme mit der Ansteuerung (hatte Board-Revision 2), aber vielleicht habe ich den Midiport auch nicht so stark befeuert, dass er ins trudeln kam.

    Eine separate Lösung ist sicher der sauberste Weg. Hier in der "Analog" Rubrik kursiert auch noch ein Thread zu einem guten Midi-->CV Interface made in Germany.

    viewtopic.php?f=2&t=57134

    Ansonsten werde ich demnächst die Ansteuerung (DE und Modular) komplett auf ein "Yarns" von Mutable Instruments umstellen. Mal sehen, wie das klappt...
     
  9. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Wenn ich den Dark Energy mit MIDI Tastatur spiele, gibts bei mir auch regelmäßig Hänger!
    Im sequenzergesteuerten Betrieb kam das aber noch nicht vor.
     
  10. newnoise

    newnoise Tach

    Ich habe mich nun für das A-190-3 entschieden, also die Modular-Version des DE. Mal sehen ob es bei mir auch Hänger gibt.
     

Diese Seite empfehlen