Midi 2.0 - oder, welche Investitionen sollten jetzt warten?

Dieses Thema im Forum "Controller, Kabel, MIDI / CV" wurde erstellt von t_argon, 12. Februar 2019 um 07:45 Uhr.

Schlagworte:
  1. t_argon

    t_argon ......

    Hallo,

    der große Moment ist gekommen. Ich werde mir in den kommenden Monaten meine feste Musikecke einrichten. Dazu werde ich auch meinen Gerätefuhrpark anpassen, Workflow optimieren usw.

    Nun zu meiner Frage. Es steht Midi 2.0 vor der Tür. Ich bin mir nicht sicher, bei welchen Geräten ich auf die verbesserten Funktionen aktuell warten sollte.

    Midi-Interface
    Midi-Thru

    Was habe ich vergessen?
     
  2. Ron Dell

    Ron Dell Dir gefällt das.

    "Vor der Tür" ist jetzt schon ein bisschen euphemistisch.



    2tgk68.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019 um 10:27 Uhr
    Max, khz, Jan_B und 3 anderen gefällt das.
  3. j[b++]

    j[b++] Blub

    Auf einen nicht mal fertig spezifierten Standard und der darüber hinaus Abwesenheit konkreter Produkt-Ankündigungen würde ich an deiner Stelle nicht warten
     
    microbug gefällt das.
  4. treponema

    treponema 6332763

    Da warten wir doch nun auch schon ein paar Jahre..
     
  5. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

    ja beim Midi-thru würd ich noch 5 Jahre warten ... nicht das man die 50€ in Sand setzt und nach nur 5 Jahren plötzlich n neues Thru kaufen muss
    ...

    Midi2 ist nur n Protokoll ... kann gut sein das das auch mit dem alten Din-Stecker kompatibel ist und dein Midi-Thru weiterhin gute Dienste leistet.

    Kurz gesagt: ich würd auf nichts warten.
     
    Sandrino und Audiohead gefällt das.
  6. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Was soll denn Midi 2 mehr können als Midi 1?

    Vor +10 Jahren hab ich gelesen, das Midi dank USB bald tot sein soll, und jetzt soll angeblich Midi 2 kommen?

    Sofern die Spezifikationen eingehalten werden, sehe ich nichts was an Midi 1 fehlen würde.
     
  7. verstaerker

    verstaerker ||||||||||

  8. Tax-5

    Tax-5 |||||

    Naja.. eine Midi Buchse ist heutzutage schon wieder Luxus. Oftmals gibts ja nur noch USB.
    Da bräuchte man dann auch 25 USB Steckplätze am PC
     
  9. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    es macht eher keinen Sinn zu warten, das kann Jahre dauern.
    Es gibt ja bis heute kaum Geräte die wenigstens MPE können und das hatte ein Haken Continuum und das Roli schon vor Jahren drin.
     
  10. Bernie

    Bernie ||||||||||||||||||||||

    Schließe mal einen x-beliebigen Synhesizer/-Expander an ein Haken Continuum an und glide mal mit einem Akkord -MidiOverloadErrorOverflowIchkannnichmehr
     
    Xpander-Kumpel und Miks gefällt das.
  11. intercorni

    intercorni ||||||||||

    MIDI 2 ist nicht nur beschlossene Sache sondern es wird daran aktiv gearbeitet und wird nicht im Mülleimer landen.
     
    verstaerker und Bernie gefällt das.
  12. moogulator

    moogulator Admin

    Hier ist beleuchtet, was MIDI 2.0 wirklich ist MIDI 2.0 kommt - MIDI HD, MIDI updaten
    Und wie es dazu kam, die Verabschiedung läuft gerade und ist jetzt im finalen Prüfzyklus.

    Aktuell muss man da noch nichts beachten als User. Das kommt erst und ist noch nicht so klar, aber das Protokoll ist bekannt, siehe Thread.
    Und man sieht auch welche Handschrift es trägt, es bedient sehr stark MPE, Echtzeit, und Co - wegen der antreibenden Firmen wie Roli und sogar Google. Mehr dazu in dem Thread..

    Für dich privat ändert sich erstmal noch nichts.
    Es gibt auch noch keinen physischen Anschluss außer DIN und Miniklinke, die sind ja bereits genormt. Es geht eher auch um Tunnelprotokolle via USB etc. und die Luft™ - also - erstmal normal einrichten, bis diese Geräte allgemein üblich sind, dauert das noch.
     
  13. microbug

    microbug ||||||||||

    Guter Witz. Da wird nichts kommen, weil man sich nicht einig wird und alles beim Alten bleibt, genau wie bei den letzten Versuchen in diese Richtung.

    Alleine schon daß mit Ableton und NI zwei Hersteller dabei sind, die MIDI erneuern wollen, aber den bisherigen Standard weder verstanden noch umgesetzt haben.

    Heutzutage muß man schon froh sein, wenn die Specs nicht ständig durch "kreative" Entwickler verletzt werden, wie zB Power over MIDI, weggelassene Optokoppler oder erst garkein MIDI, sondern nur Schrott-USB mit direkt verbundener Schirmung.

    MIDI war das Werk eines Einzelnen mit wesentlichen Ergänzungen von Philipp Dodds und Paul DeRocco (ARP), sonst wäre es nie das geworden was es jetzt ist.

    Was mit Kommittee-Schnittstellen passiert, kann man an gescheiterten Versuchen sehen und zB an USB, welches trotz Einsatz für Audio immer noch keine Entkopplung in der Hardware Spec vorgeschrieben hat.

    @mink99, Dein Einsatz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2019 um 17:20 Uhr
    moogulator und Max gefällt das.
  14. moogulator

    moogulator Admin

    Das "in sich schlüssige" kommt erst wenn man gut informierte zusammen setzt, das ist durchaus möglich.
    Aber die Hersteller aktueller DAWs kennen nicht mal NRPN Editoren, die technisch schon seit 20 Jahren möglich sind - Andromeda und Co haben ja eine Auflösung von 16k Schritten und in KEINER DAW kann man das einzeichnen, weil - die sind offenbar nicht in der Lage dazu, das umzusetzen oder Audio über alles.

    Das ist so eine Art von Ignoranz gegenüber Noten und Controllern - dabei können viele Anwender oft gerade so nicht geködert werden, sie kleben also lieber Samples aneinander, .. weil die Soft mit MIDI umgeht, wie 1985, es geht schon lange mehr, die Controller sind auch schneller - man kann, aber…

    Es ist schon möglich, man muss nur das Bestehende nicht kaputt machen und das mit Power - das kenn ich leider - die MIDI Solution Boxen haben zB keine Stromversorgung, doof.. das System ist ja nicht dafür gemacht, solche Geräte zu versorgen. Aber egal..
    Bin ja schon um die Normung der Miniklinken froh.. Alles andere muss vom Markt!!
     
  15. microbug

    microbug ||||||||||

    Die Normung der Miniklinke ist Fluch und Segen zugleich. Einserseits gut daß die Belegung jetzt genormt wurde, andererseits zeigte sich ja bei der NAMM, daß diese blöden Miniklinken jetzt überall verbaut werden, auch wenn keine Notwendigkeit (Platzgründe) dafür besteht.

    Akai Force, Elektron Model Sample und die Arturia Interfaces sind die besten Beispiele, und da es Miniklinkenbuchsen fast nicht in hochwertig gibt (und wenn doch, werden die nicht verbaut), kann man sich die Zukunft der Aussetzer lebhaft vorstellen und muß über einen neuen Standard nicht nachdenken, weil die Helden den Bestehenden quasi unbrauchbar gemacht haben.

    Die anderen Helden wie Retrokits und Midi Solutions oder Miditech Thrubox einfach nicht kaufen, so bekommt man den Kram vom Markt und nicht anders.
     
  16. intercorni

    intercorni ||||||||||

    Du schreibst Schwachsinn, sorry.
     
  17. microbug

    microbug ||||||||||

    Das werden wir ja noch sehen.
     
    Sogyra gefällt das.
  18. Sogyra

    Sogyra Rauschfrei

    Ich glaub nicht...:nihao:
     
    microbug gefällt das.