MIDI Controller selber bauen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von CS1x, 18. April 2010.

  1. CS1x

    CS1x -

    hallo ich bin auf der suche nach einem midi Controller der 16 spur/schieberegler haben soll und zwei button pro spur für SOLO und MUTE mehr mus der nicht haben.

    Der Peavey PC1600X Midi Controller finde ich ganz gut nur das der nur ein button pro spur hat und nich zum kaufen angeboten wird

    daher dachte ich mir selbst ein zu bauen

    POCKET ELECTRONIC von Doepfer hir verschtehe ich nicht was im packet alles drinne ist ,wen ich die Leiterplatte kauffe für 75 Euro dan brauche ich ja noch 16 schieberegler und 32 batton

    woher bekomme ich das? und kann man überhaupt alle bedienelemente die ich mir so vorstelle an die Leiterplatt anschliessen?

    und gibt es noch ein anderer anbiter der sowas zum selbstbau anbietet?

    vielleicht hat ja schon jemand sowas ähnliches gebaut und kann mir sagen was das ungefähr kosten wird.
     
  2. Zolo

    Zolo aktiviert

  3. CS1x

    CS1x -

    oh mann da steig ich nicht durch bin ja noch ein anfänger aber vielleicht melde ich mich wen ich mehr ahnung habe
     
  4. Wenn du midicontroller selbst bauen willst kommst du IMHO um die midibox nicht drumrum; und keine Sorge, midibox ist zum einen supergut dokumentiert, sehr gut konzipiert und sehr flexibel; keine Ahnung wie fähig du bist, aber eigentlich kannst du, wenn du vom Lötkolben vorne und hinten unterscheiden kannst, ohne Probleme sowas beginnen. Ist nicht sooo wild wies aussieht;
     
  5. Wenn du nicht umbedingt Wert drauflegst alles diy mässig zu lösen sondern eher der Kostenfaktor würde ich dir einfach empfehlen 2 Korg Nanokontroller zu kaufen, dann haste zwar paar Knöppe und Regler mehr aber keine Arbeit. Würde 100 Euro kosten und benötigst 2 USB Slots. Ansonsten kannste auch aus einem Nanokontrol dir deine eigene Version bauen. Bzw. natürlich auch aus jedem anderen Controller. Musst da halt die Potis gegen Slider tauschen, meistens stehen auf den Potis die Ohm Zahl.
     
  6. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ach die lahmen Nano's geben ja nicht mal Feedback! Da sind ja die LED's total sinnlos. Ich denke mal darum gehts ihm auch, oder reichen Taster ohne Beleuchtung ?

    Ansonsten ist im Midibox Forum (deutsche Sektion) alles voll von Leuten die am gleichen Punkt stehen wie du. Also falls es dich interessiert, schau da mal rein:
    http://midibox.org/forums/index.php?/forum/23-deutsch/

    Gruß Zolo
     
  7. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Der von die gesuchte Controller steht auf meinem Schreibtisch :cool:




    Ist eine Midibox64, siehe dieser Thread im Midibox-Forum.

    Kostenpunkt: ca. 400 EUR, mit Frontplatte von Schaeffer und höherwertigen Fadern und Potis.
    Ohne Potis, weniger Knöpfe, "einfache" Fader und eine selbstgeschnitzte Frontplatte könnte das ganze auf ca. 200 EUR reduzieren. Da sind aber noch nicht Werkzeug und Verbrauchsmeterial drin!

    Wenn du den Controller genau nach deinen Vorstellungen haben willst, kommst du um einen Selbstbau nicht drumrum.
    Ob du das mit Midibox oder Dopfer machst, ist relativ egal.
    Die Steuerelemente, also Schiebepotis/Fader, Knöpfe musst du eh selbst kaufen.
    Doepfer ist etwas limitierter in den Anschlussmöglichkeiten (Anzahl der Inputs), glaube ich.


    Falls dir das alles zu kompliziert ist, ist eine günstige Alternative wohl echt nur 2 NanoKontrols zu nutzen bzw. das Konzept damit zu testen, die Dinger kosten ja nicht die Welt.
    Ich nehm mal an das du ne DAW steuern willst, also wäre USB-MIDI ja kein Problem.
     

    Anhänge:

  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    oh, genau so einen wollte ich auch schon eine längere zeit haben

    finde es so schade, dass heute alle produkte auf 8 kanäle ausgelegt sind. ok faderfox sind eine ausnahme, aber da gehen die mk2s auf 6 bzw. 12 kanäle
     
  9. CS1x

    CS1x -

    das mit den zwei nanocontroller scheint mir am günstigsten zu sein was zeit und geld angeht

    habe noch paar andere abieter gefunden die basstelteile anbieten was aber am ende teure ist als die zwei nanocontroller

    ich verstehe auch nicht warum doepfer die eine Leiterplatte für 75 Euro anbietet da wörde ich nicht mehr als 20 Euro geben den mehr kostet sowas nicht glaube ich zumindest

    ja das die nanos keine rückmeldung geben ist natürlich schade schade das habe ich hir im video gesehen


    also ich hole mir erstemal ein nanocontroller und schaue ob das bedienen von Ableton Live komfortabler wird dan hole ich mir den zweiten

    und vielleicht baue ja mir irgendwan ein controller selbst aber das ist noch zukunftsmusik :- ))


    Danke für eure hilfe
     
  10. CS1x

    CS1x -

    das verstehe ich auch nicht das die alle nur 8 kanele haben und nicht wie der auf dem bild Midibox64 oder der Peavey PC1600X
     
  11. CS1x

    CS1x -

    Das hier ist garnicht mal so schlecht







     
  12. Zolo

    Zolo aktiviert

    Der Bausatz kostet 200$... Da du ja sowas gerne mit Massenprodukte aus China vergleichst, wird sich bei dir bei dem Preis wohl der Magen rummdrehen. :mrgreen:
     
  13. das ist ja eh der grösste irrglaube der meisten leute, dass man mit DIY geld sparen kann. DIY ist cool wenns um flexibilität / kreativität und so geht, man kann toll dinge bauen dies so nicht gibt oder die nimmer hergestellt werden, und vereinzelt spart man vielleicht mal nen euro. aber wer DIY richtig machen will und auf hochwertige materialien, gute gehäuse etc setzt der spart kaum gegenüber den serienprodukten. ganz zu schweigen von zeitaufwand und problemen wenn was nicht funktioniert.

    was IMHO das schwierigste bei DIY ist sind die Gehäuse, da man ja nicht alles in Brotdosen packen will, und auch nciht für alles einfach eine 19" Schaeferplatte tut. Ich hab meist die elektronik lange fertig und doktor dann ewig an Gehäuselösungen rum, bis ich da bin wo ich hin will...

    aber zb. die 16 kanal Midibox wie oben gezeigt ist relativ easy zu bauen, und das panel-Layout mit FPD ist auch kein hexenwerk. so gesehen sind dann 200 Euro für den bausatz wiedermal nciht viel ;-)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Solo-Buttons sind doch sowieso nicht so wichtig? Kannst Du nicht nur mit MUTE Spass haben? Ich würde versuchen eine gebrauchte PC1600X irgendwo zu finden, ich kaufe mir vermutlich auch so ein Teil, die erweiterte Intelligenz dazu kann man ja immer noch als externe Softwarelösung hinzufügen, Hauptsache die 16 Fader sind mal da, sogar mit 16 Buttons, was will man mehr? In meinem Fall sieht es so aus, dass ich für jede Art von Input-Typen andere Geräte benutze:

    1. ENCODERS --> BCR2000
    2. PADS --> nanoPad
    3. BUTTONS --> Pc Tastatur
    4. Midi Keyboard --> Kawai K4
    5. Füsse --> MFC10

    Was fehlt sind nun
    6. FADERS --> PC1600X
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Eine interessante Frage wäre auch wieviel mehr Aufwand es gewesen wäre statt der 16 Kanäle 24 oder 32 zu nehmen? Wenn ich heute so ein Teil bauen wollte, würde ich wohl eher die 24 Spuren Variante vorziehen, 32 wäre schon fast unnötig zu gross. Wenn schon in die 30er Region, dann 36, da 36 = 3 * 12.
     
  16. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Da die "Kanäle" ja alle gleich aufgebaut sind, wäre das ein leichtes gewesen, noch mehr zu nehmen. Macht erstmal nur weitere Verkabelung + Löten notwendig. Plus größere Frontplatte.
    Die Midibox64 kann allerdings (mit einem Core-modul) nur 64 analoge Inputs erfassen, also wären es bei meinem Konzept 1xFader + 2xPoti = 3 Analogsignale pro Kanal nur maximal 21 Kanäle möglich.
    Alternative 1: nur ein Poti pro Kanal -> 32 Kanäle möglich
    Alternative 2: weiteres Core-Modul nutzen, dann könnte man 32 Kanäle mit Fader + 3 Potis machen.

    Ich hab mir damals überlegt, was noch sinnvoll und handhabbar ist für Live-Performance.
    16 Kanäle sind schon eine Menge, meistens komme ich mit weniger aus. Theoretisch könnte ich auch noch mehr Spuren, vor allem Drums, gruppieren.

    Von der Größe her hat der Controller etwa 19 Zoll Breite, größer fände ich schon wieder zu unhandlich um auch mal damit unterwegs zu sein.
     
  17. Jaguar

    Jaguar aktiviert

    CME Bitstream 3x hat mehr als du brauchst (Fader, Potis, Buttons, Arp, LFO, Motion, XY Controler, Ribboncontroler uva), voll programmierbar, Mackie, logic, Reasonmode und so weiter . schau mal
    http://www.waveidea.com

    Gebe meinen eventuell guenstig ab (habe mehr als ich brauche)
    jag
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    CME Bitstream 3x hat "nur" 8 Fader, und mir geht es um grössere Faderkontroller, d.h. 16 bis 36 sollten darauf sein. Eine Anordnung als 2 x 12 Matrix würde mir vermutlich am besten gefallen, oder vielleicht doch alle 24 auf einer Linie?!
     

Diese Seite empfehlen