MIDI-Controller Selbstbau App - Was gibts da so?

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von shiroiyuki, 26. Juni 2014.

  1. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Hallo,

    wie der Titel schon sagt, ich möchte mir eine App zulegen mit der ich mir MIDI Controller selbst bauen kann (Regler, Fader, Buttons die ProgramChange, CC und SysEx senden).

    Ich glaube da gibt es schon einiges am Markt, aber mir zu teuer um mal eben alle durchzutesten ;-)
    Was benutzt Ihr so und was gefällt euch am besten daran, bzw was stört euch?

    vg
    Sascha
     
  2. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Hast du Lemur schon ausprobiert? Ich kenns jetzt nur im Verbund mit dem Jazzmutant, aber ich fand das sehr cool und praktisch, als Controllerbausatz.
     
  3. Lemur ist super. Super flexibel und regelmäßig geupdatet + tolle user-library
     
  4. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Lemur hab ich schonmal gehört, sollte ich mal bei YT Nachschlagen.
    Ich glaube ich wollte mir das mal ansehn, aber irgendwas war da (evtl. keine Testversion für Lau?).

    Hatte vor kurzem den MIDI Designer entdeckt, da gibt es auch eine Gratis Version zum mal reinschauen.
    Gefällt mir soweit auch ganz gut, aber ich möchte erstmal sehen was es noch so alles gibt und vor allem, was auch benutzt wird.

    /edit: Anbei mal ein Screenshot.

    Es gibt zwei Bereiche in die man 'Bänke' laden kann, die dann jeweils drei 'Pages' zum Umschalten haben.
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      525,3 KB
      Aufrufe:
      61
  5. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Jetzt hab ich noch den TB MIDI Stuff entdeckt.
    Sieht auch recht vielversprechend aus. Sind ein paar YT-Demos zu fertigen Synth Programmern zu finden.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    BCR2000 und Bitstream 3X. Keine App. Nutze als Basis-Mapping den 'Reason Mode', über alle 16 Midi Kanäle. Dann kann man Projekte (Reaper) entsprechend einstellen, später egal welchen Controller man hernimmt, der im 'Reason Mode über 16 Midi-Kanäle' funktionieren kann, wären sie zueinander kompatibel. 40 CC * 16 = 640 Parameter. Jeden Midi-Kanal betrachte ich als Page, es gibt somit 16 Pages, wo ich je einen Aspekt steuern kann. Page 1 wären Lautstärken. Da ich nur 24 Spuren habe, bleiben 2 * 8 Regler noch frei, die nutze ich dann um zwei 303's direkt zu steuern, auf der gleichen Page 1.

    Page 1: Steuerung aller Parameter von zwei 303's (Venom VB-303), und Lautstärken von 24 Spuren.
    Page 2: offen, bin für Vorschläge offen
    ...
    Page 16

    Wenn man alle Lautstärken sofort anpassen kann ist das schon mal ein gutes Gefühl. Die 16 Buttons beim BCR2000 nutze ich zum Muten, die oberen 8 für Drums, die unteren 8 für 6 Tonfolgen free, sowie zwei weitere Melodiespuren. Schnell mal etwas wegmuten kann auch nie schaden, ohne die Lautstärkeeinstellungen zu zerstören.
     
  7. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Einen BCR2000 hab ich erst verkauft ;-)

    Also im Moment brauche ich eher einen Programmer, weniger Controller.
    Um das Kind beim Namen zu nennen, habe gerade eine AirBase ausgepackt und werde eine XBase gleich einpacken. Nun, dachte ich mir, bevor ich die Doepfer Drehbank konfiguriere, schauste mal was es aufm iPad gibt.
    Eben weil man sich mit den iPad Sachen dann später auchmal an Performance Controller Experimenten vesuchen kann (und nicht soviel Platz wegnehmen wie 'richtige' Controller).

    Frage an die Lemur Nutzer: Wie kompliziert ist das denn ein Template zu erstellen? In den App Bewertungen sind einige ja ganz schön vom Programmier Aufwand abgetörnt.

    Der MIDI Designer ist ja recht einfach zu bedienen, allerdings habe ich gesehn das der sogar teurer als der Lemur ist, der dann aber mehr Möglichkeiten bietet.

    Schwere Entscheidung im Moment, ich denke mal das ich mir den TB MIDI Stuff vorerst besorgend werde. Der scheint gerade so noch im bedienbaren Rahmen zu sein und ist jetzt auch nicht so teuer das man sich hinterher ärgert.
    Den Lemur werde ich auf jedenfall mal im Hinterkopf behalten wenns um Performance Geschichten geht.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist doch das Gleiche. Programmer oder Controller. Aspekt/Page 2 wäre bei Dir dann Airbase99. Ja gut dafür würde ich bei der BCR2000, ab Preset 17 weitermachen, es gibt ja genug davon, 32. 1..16 exakt gleiche 'Reason Mode' Belegung, auf den Midi-Kanälen 1..16. Die andere Hälfte, 17..32 wäre noch frei. 17++ könnte die Airbase99 werden, je nachdem wieviele Pages man dafür benötigt. Wenn wir von einer Page pro Synth ausgehen, könnte man dort 16 Synths steuern/programmieren, Sysex inklusive. Egal ob BCR2000 oder Bitstream 3X. Bitstream 3X hat 21 Gruppen, anstatt der 32 Presets beim BCR2000.

    Kennst Du den Drehbank Editor von Phil Tipping schon? Falls nein: http://myweb.tiscali.co.uk/philweb/phil ... onfig.html
     
  9. mmai

    mmai bin angekommen

    Hab mich mal vor 1-2 Jahren mit solchen MIDI Controller Apps beschäftig. Lemur habe ich auch fürn Nachmittag ausprobiert - ist sicher ne feine, komplexe & mächtige Sache, ich wurde aber in den paar Stunden nicht warm mit der Programmierung... mal vor der Optik ganz zu schweigen (ist aber natürlich Geschmackssache).

    Habe mich dann für TB MIDI Stuff entschieden, da ichs total intuitiv und übersichtlich fand. Bis heute habe ich es nicht bereut, bislang konnte ich alles verwirklichen was ich brauchte. Support ist vorbildlich (weit aus besser als manch großer Softwarehersteller) und Wünsche werden auch oft umgesetzt. Für den Preis, ne klare Empfehlung von mir.

    Obwohl ich auch anmerken muss, dass mich das "touchen" irgendwann genervt hat (aber so ist das halt mit den Apps) und ich mitterweile wieder zurück bei BCR2000 und Remote SL MK1 bin...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei Controllern, egal ob touch oder nicht, finde ich die Umschalterei das grösste Problem, deshalb müssen sie fix bleiben, zumindest für Performance-Anwendungen. Ich unterscheide zwischen
    a- Performance Anwendungen
    b- Mixing Anwendungen
    c- Programming (sound) Anwendungen

    Für a) muss die Oberfläche immer fix bleiben, ohne Umschalterei. BCR2000 = Zugriff auf alle Lautstärken, sofort. Bitstream 3X = Zugriff auf manche Aspekte die einem wichtig sind, sofort. K70 RGB = Genug farbige Tasten für direkten Zugriff auf bestimmte Funktionen. SpaceNavigator = Joystick für crazy Soundeffekte. ShuttleXpress = Noch eine crazy Effektmaschine als Jogwheel, beim Loslassen verschwindet der Effekt wieder. Keyboard, nano-guitar, LPD8 Pads für Live-Inputs.
     
  11. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Ja, das befürchte ich auch, das ich nur so einen Nachmittag da dran rumspiele und dann nicht mehr anfasse weils so Komplex ist. Die Optik ist mir auch ein bischen zu 'Club-Style', find ich für Performance ok, aber nicht fürs Studio unbedingt.

    Das habe ich mir gestern dann noch runtergeladen und kam ziemlich zügig zu Potte
    Habe jetzt 3 Panels für die AirBase (fast) fertig, 2 für die ganzen Parameter und LFOs und eine Mixer Page mit Pads zum Triggern. Ich häng gleich mal noch ein paar Bilder an, ich denke so 'schnell' (hab schon den ganzen Abend gebraucht) und mit der Optik angelehnt and das XBase Design und die AirBase Farben, hätte ich das mit Lemur nicht hinbekommen.

    Ich geb ja zu das ich ja eigentlich auch ein Hardware- und Anfass-Fetischist bin. Ich habe hier ja auch genügend Regler und Knöpfe rumstehen und einen Grund muß es ja haben warum ich mir fürs iPad schon soviele Controller zugelegt hab :mrgreen:

    Aber gerade solche Programmer Geschichten finde ich dann schon spannend weil man da wirklich optisch und funktionell sehr frei ist und mal eben schnell einen Custom Controller bauen kann. Das ist mit Hardware schon aufwändiger und nicht mal eben schnell gemacht. Dafür nehm ich dann auchmal die Glasscheibe in Kauf.

    Der Lemur ist aber noch nicht ganz abgehakt, der reizt mich schon irgendwie wegen der Sequencer...
    Aber evtl schläft das Verlangen auch wieder ein ;-)
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      346,9 KB
      Aufrufe:
      23
    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      433,4 KB
      Aufrufe:
      23
    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      447,9 KB
      Aufrufe:
      23
  12. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Kannte ich noch nicht, danke Dir für den Hinweis.
    Aber ich hab auch nur ne kleine Drehbank ;-)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kennen viele noch nicht, da Phil es ganz frisch programmiert hat, da er mit den vorhandenen oder nicht vorhandenen Programmen für die Drehbank unzufrieden war. Hat er dann schnell mal programmiert. :)

    Was ist die kleine Drehbank?
     
  14. shiroiyuki

    shiroiyuki Tach

    Das Pocket Dial mit 16 Encodern, weis auch nicht wie ich auf Drehbank komme, hat aber auch genug Knöppe :)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Pro BCR2000 Preset könnte man natürlich auch sowas wie einen Mega-Arpeggiator steuern. 4 Presets für 4 Mega-Arpeggiatoren. Sollten langen:


    Einen Airbase99 Editor gibt es schon als Vst, kennst Du aber bestimmt schon.
     

Diese Seite empfehlen