midi - miderlich - widerlich... midiflop wiedermal

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von tom f, 29. August 2013.

  1. tom f

    tom f Moderator

    ja das ist mein aktuelles fazit aus 20 jahren midi :)

    wobei es in den letzten jahren wirklich viel schlimmer ist als früher.

    gestern und heute massiv am midisetup geschraubt (damit mal "soviel wie möglich so gut wie es geht" benutzt werden kann)

    zur auswahl habe ich emagic amt, motu microlite, motu midiexpress xt (das "teure")

    gut: amt geht ja nur mit logic - darum kam ja mal das microlite - aber da es ja auch standalone gehen soll musste es dann auch das xt sein...

    nutze aber pc und mac - also xt = interface der wahl


    aber: das xt manual ist meiner meinung nach extrem schlecht - da macht nachschlagen keine freude...


    und dann ist mir auch noch passiert dass ein komplett neues midikabel defekt war (was ich natürlich nicht geahnt hätte und etwa eine stunde - oder mehr - die 909 und dann den nl3 verflucht habe - denn es war ja nicht möglich die zwei über midiclock zu syncen - lol)

    na gut - das "neue kabel" aussortiert und dann das xt mit apple und pc probiert:

    fazit:

    1: im sonar - loop mit clock und notes läuft aus dem takt (?) ist schon oft passiert - mit allen möglichen interfaces und sogar mit midi auf vsti - plötzlich ist es weg (???) und es ist alles tight
    2: im sonar midiclock aktiviert auf einen kanal - OK - auf einen zweiten auch - omg - die clocks summieren sich - die 909 ist nun doppelt so schnell - man kann das auch mit den filter settings im clockworks utility nichz beheben (???)
    3: das geliche mit dem microlite probiert - geht tadellos - LOL
    4: mit logic und dem xt probiert - das gleiche problem

    neue idee:

    es gibt bei dem xt eine midiport "9" (?) der sozusagen als globaler clock port fungiert - also den mal probiert (war ja nicht sinn der übung weil ich nicht immer an alle 8 geräte die clock senden will sondern das einzeln in der daw einstellen möchte (das ist ja auch so üblich und in allen daws möglich)

    aber - NUR so habe ich es geschafft - dass es geht - ich muss halt "nur" dann parallel im clockworks utility (zur mididaten verschlankung) auf den jeweiligen ports ein mute der "realtime signale" einstellen ... ergo: zusätzliches utility öffnen - submenü - reiter öffnen - port selektieren - ein oder ausgang selektieren - mute für alle kanäle des ports - und weiter gehts beim nächsten port - TOTAL netter zeitvetreib wenn man das zb bei 6 kanälen machen will :)

    besonders da das alles ja nur geht wenn der computer läuft (?) was ist aber wenn ich im patchbaymodus ohne rechner die clock sparsam verteilen will ?

    alles in allem hatte ich heute wieder mal eine riesen wut - etwa 800.- an interfaces + ne wagenladung kabel = frust/stress --- am ende funktioniert es erst nur mit dem seltsamen workaround

    ganz davon zu schweigen dass sich das teure motu teil echt weder wertig anfühlt noch so wirkt - dieses schnöde 4 tasten interface ohne die möglichkeit die prestes auch am gerät zu editieren - naja - soll man sich das für den preis erwarten ? (JA)


    ps: vielleicht ist ja einer der üblichen midiprofis dabei der mir erklärt dass ich einen grundlegenden fehler mache bei dem motu midiexpress xt - aber ich check ja - um ehrlich zu sein gar nicht mal wirklich ob das gerät unterscheidet zwischen patchbay und computer modus - oder ob der das ohnehin merged (?)


    mfg
     
  2. tom f

    tom f Moderator

    Re: midi - miderlich - wiederlich

    kurzzusammenfassung für eilige:


    das motu midiexpress xt (np bei thomann: 422.-)

    macht folgendes wenn man aus einer daw midiclock an mehrer ports schicken will:

    die clocks werden zu schnell - verdoppeln sich um genau zu sein - EIN WITZ !!!


    und offensichtlich bin ich nicht der einzige dem das passiert:

    speedgarage
    Re: MOTU MIDI Express XT Time Code Problem
    20.07.2009 17:17 (in response to rastro2)
    make sure you are only sending MIDI clock to a single port on the MIDI Express XT. You can send MIDI clock to 2 separate ports - if they both are going to the same physical MOTU interface, you can get super-fast MIDI clock effect.
    Macbook pro, Mac OS X (10.5.7)



    bei einem markenprodukt das es schon so lange gibt halte ich das für eine verarschung - leider gibts es aber crossplatformmässig keine alternative (?)
     
  3. tom f

    tom f Moderator

    Re: midi - miderlich - wiederlich

    oder auch:

    http://www.logicprohelp.com/forum/viewt ... &view=next


    ich meine . was ist das für ne doofe firma ?

    soll heissen: am pc geht es mit dem workaround und am mac mit logic GAR NICHT - weil das diesen port "9" nicht aufweist ?

    ergo ist das scheiss xt teil SCHLECHTER (im computermodus) als das microlite


    da kommt man doch als konsument nicht mehr mit und bekommt lust das gerät in die tonne zu treten
     
  4. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    die 909 eines kollegen ist unsyncbar, muss master sein. es gibt doch etliche threads, wo das thema besprochen wird, irgendwie muss es einen bestimmte eprom version sein, welche mit mididync gut kann.

    falls die 909 hier dein problem ist ...
     
  5. tom f

    tom f Moderator


    danke - die 909 ist es nicht - es geht um eine "feature" des midiinterfaces - lol

    habe mich heute noch ein paar stunden gespielt und das ganze ist alles nicht wirklich reproduzierbar - denke dass da motu einfach scheisse gebaut hat

    stellenweise hängt sich ja sogar das utility für das interface auf - mal kommen noten durch - mal nicht


    das ist alles sicher eine mischung aus pech, user error und wackeligem gerät - tja - SO IST DAS also - und was für interface das auch standalone kann kauf ich jetzt ? gibt ja nichts mehr


    was ich abartig finde ist dass bei dem gerät scheinbar nicht so wie beim unitor deidiert unterschieden wird zwischen den modi "computer interface" und "patchbay" da kann man dann bei all den settings in daw und utility schon "etwas" durcheinanderkommen

    mfg
     
  6. Hättest du gefragt, welches MIDI-Interface ich dir empfehlen würde, hätte ich vermutlich "Motu Midiexpress XT" gesagt...

    *wegduck*

    Ganz ehrlich, ich sehe da nicht so heftig viele Alternativen, jedenfalls gemessen an deinen Bedarf. Irgendwie sollte die 909 aber zu syncen sein. Ich mache dir da einfach mal Hoffnung, ohne dir (wegen Ahnungslosigkeit meinerseits) sagen zu können, wie es geht. :D
     
  7. tom f

    tom f Moderator


    danke die 909 synct sich ja auch - man darf aber nur im computer modus nur EINEN port der 8 mit midiclock bestücken - DAS ist natürlich lächerlich :)

    meine anderen probleme sind wie gesagt nicht ganz konsistent und haben auch a priori nichts mit der 90 9zu tun


    ich hatte mir vom xt durchaus viel erwartet - dass das gerät intern offensichtlich standardmässig gerne alles mit allem merged ist natürlich etwas eigen - denn stellenweise erschliessen sich die funktionen im clockworks utility nicht - denn auch wenn alles connection unter den einzelenen ports gekappt sind kommt trotzdem alles überall durch (???)

    vielleicht ist das teil ja auch defekt ? keine ahnung - das filtern von events in input und/oder output strängen geht aber so wie es soll - wobei es zb sehr verwirrend ist dass die midi in anzeige sozusagen "pre" geschaltet ist - soll heisem: wenn ich zb auf port eins eine midiclock am input habe - aber die midiclock im input bereits wegfiltere dann leuchtet das lämpchen dennoch - also hat man da kein optisches feedback - das ist auch unlogisch

    ich werde mir jetz nochmal das manual ansehen....

    mfg
     
  8. Emagic amt läuft mit studio one vorzüglich.
    Tempoverdoppelung habe ich nur, wenn ich midiclock für 2 geräte des gleichen channels setze. Habe das meiste seriell midifiziert.
     
  9. Hab gerade mein 21 Jahre altes Desktop Express was 6 Midiports, für mac und PC und Bypass und SMPTE aus dem Keller geholt. Leider finde ich das Netzteil nicht mehr. Und brauch das Teil auch nicht mehr.
    Könnte ich dir schicken zum probieren. Wenn du es brauchen kannst fürn Kasten Bier überlassen.
    Ich hatte damit nie Probleme. Hatte damit meine Bandmaschine mit dem Ensoniq VFX Sequencer syncronisiert und paar Racksynts und ASR drann.
    PC Schnittstelle ist allerdings Paralellport. USB war da ja noch nicht.
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    ja, danke für die info - ich habe mit dem amt an sich auch kein problem - bis auf die tatsache dass man auch bei dem entweder einen port für clock oder ALLE wählen muss (in logic) OBWOHL man dort die auswahl hätte auch nur 2 separate ports mit clock zu versorgen...dort hat das allerdings nichts mit einer verdopplung des clock zu tun sondern ist nur prinzipiell nervig - wozu stell ich was ein was "extra" auswählbar ist wenn es dann erst anders funktioniert (???)


    aber: da ich PC und MAC nutze - brauche ich ein interface dass bei beiden geht - und das ist eben motu


    mfg
     
  11. tom f

    tom f Moderator


    danke für das angebot - aber es muss zwecks der rechner usb sein :)
     
  12. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Seit 26 Jahren Atari auf mittlerweile 96 Midi-Kanälen (C-LAB Export-Kanäle garnicht gerechnet), läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...läuft...
     
  13. tom f

    tom f Moderator


    LOL - einen 1040er habe ich auch noch im lager stehen - aber der sm124 ist mir etwas zu klein

    bzw:

    der fokus liegt ja nicht darauf dass das timing diesmal schlecht wäre - nein es ist das routing und das patchen :selfhammer:

    mfg
     
  14. abbuda

    abbuda Transistor

    Warum fragst du eigentlich? Du weisst es ja eh besser und: nein, es gibt nix auf dem Planeten was deine Anforderungen/Ideen erfüllt. Das musst du dir wohl oder übel selber bauen.
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    was bedeutet das ?

    warum frage ich "was" ?


    den letzten satz subsumiere ich mal unter persönlicher polemik - die mich aber - mit verlaub - nicht interesseiert


    schöner wäre du hättest evtl. antworten auf die fragen:

    1: unterscheidet das xt die modi "midiinterface" und "patchbay" oder sind beide funktionen ineinander integriert
    1b: ...warum wirkt das ziehen der patchbaystrippen nicht so wie man es erwarten würde - trotz "keine strippen" wird alles generged

    2: warum existiert nach zig jahren dieser midiclock bug noch

    3: warum ist die anzeige der input filter nicht so gestaltet dass man die event filterung am gerät erkennt? immerhin hat es ja standalone anspruch

    4: warum stürzt die utility software mehrmals trotz aktueller treiber und normaler bedienung in einem stabilen system ab?

    5: welche aktuelle option hätte ich ( die frage ist rethorisch)


    es gäbe also genug sachliche punkte

    mfg
     
  16. abbuda

    abbuda Transistor

    Nein, das war durchaus nicht polemisch gemeint, sorry wenn du das so verstanden haben solltest.
     

Diese Seite empfehlen