MIDI Netzwerke und ich

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Hypnotoad, 8. Dezember 2011.

  1. Hypnotoad

    Hypnotoad Tach

    Hi,

    da ich solangsam zu meinem gewuenschten Geraetepark komme, kommen mit diesem auch die Probleme.
    Bei mir ist es, dass ich die Umsetzung von groesseren (3-n Geraete) MIDI Netzwerken nicht wirklich durchblicke.

    Mein "Plan" sieht derzeit ungefaehr so aus:
    [​IMG]

    Ob die Clock wirklich von der MD kommen sollte, weiss ich ehrlich gesagt noch nicht, da mein Wissenstand bei dem Thema MIDI, wie gesagt, doch eher begrenzt ist.

    Mein Ziel ist, dass alle schnellen/komplexen Sequenzen vom PC (besser gesagt Pure Data) kommen und ich ggf. noch Flaechen/Arpeggios unabhaengig davon einspielen kann. Pure Data wird dementsprechend vom MIDI Controller gesteuert.
    Was ich mit der MD machen will, sollte ja offensichtlich sein...

    Synth und Midi Controller sind derzeit noch nicht vorhanden und sollten daher etwas allgemeiner behandelt werden.
    Keyboard o.ä. ist bei mir derzeit wirklich ein MIDI Keyboard, ich weiss aber noch nicht ob das bleibt oder durch Drumpads
    bzw. andere alternative Eingabemoeglichkeiten ersetzt wird, da ich ehrlich gesagt nicht sonderlich gut mit Tasten umgehen kann. :selfhammer:

    Meine Frage ist jetzt eigentlich, wie setzt man mein Bild (bzw. bessere Vorschlaege) am besten um und gibt es irgendwo sinnvolle Literatur zu MIDI Netzwerken?
     
  2. mik93

    mik93 Tach

  3. NicolasK

    NicolasK Tach

    Als mein set in etwa deiner größe war(ist nur sehr gering gewachsen seither... :heul: ) hat mir ein doepfer midimerger MM4 gereicht.
    aber der hat sobald von der clockquelle meher als nur clock kam diese verzögert, weil irgendwann auch einfach zuviel dranhing.
    besser ist, zumindest läuft das bei mir problemlos, ein m-audio midsport 4x4.
    (ich habs mir in 8x8 gekauft, weil ich dachte mein fuhrpark würde ewig wachsen...)
     
  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    schau mal in diesen Thread rein: viewtopic.php?f=5&t=40215

    Generell:
    - bis zu einer gewissen Gerätezahl MIDI-Thru-Kette, dabei aber Einschränkungen durch die Reihenfolge (vorne Clock / Keyboard), mit zunehmender Länge Verzögerungen in der Clock
    - für mehr Geräte geeignete und langfristig flexible Variante: sternförmige Verkablung mit MIDI-Patchbay als Zentrale (wie Hub in Rechner-Nertzwerk)
     
  5. Das ist falsch. Wenn der Thru ein echter Hardware Thru ist, dann gibt es keinen wahrnehmbare Verzögerung. Was da tatsächlich passiert sind Verschleifungen der Flanken durch lange Kabel und dadurch verzögertes Überschreiten des Thresholds im Gatter der nächsten Thru-Schaltung. Selbst wenn die daraus entstehende Verzögerung ein Bit des seriellen Datenstroms beträge (was aber wohl nie der Fall sein dürfte), dann wären wir bei einer dreissigtausendstel Sekunde. Damit sind wir aber beim ca 50tel dessen, was ein extrem geschultes Ohr vielleicht im direkten Vergleich identischer Signale von Master und letztem Slave in der Kette wahrnehmen könnte).

    :supi:
     
  6. Hypnotoad

    Hypnotoad Tach

    Super, damit kann ich doch was anfangen. :supi:

    Ist so eine Merge Funktion an ner MIDI Patchbay eher standard oder muss man da gesondert drauf achten beim Kauf?
     
  7. mik93

    mik93 Tach

    sollte man besser drauf achten
     
  8. Das ist definitiv kein Standard. Ich würde sagen ein großteil der MIDI-Patchbays kann das nicht. Ich weiss nur von den großen MIDI-Interfaces a la Unitor, MotU etc..., die dann eben auch(!) als Patchbay fungieren, dass sie MIDI-merge machen.
     
  9. NicolasK

    NicolasK Tach

    die midisport dinger können mergen, das kann über eine patchmatrix im computer (per usb) eingestellt werden, dann läuft das ohne rechner in der zuletzt gespeicherten konfiguration.
     

Diese Seite empfehlen