MIDI-Operation

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von christoph89, 8. April 2009.

  1. hallo musikerkollegen,

    ich habe ein frage an euch bezüglich dem thema MIDI:
    also die ausgangssituation is folgende:

    ich habe das hammond-d3-system von doepfer (mit zwei manualen+controllereinheit), mit dem ich per emu 0404-usb-interface die b4-software von native instruments auf einem laptop anspiele.
    auf der anderen spiele ich mit einem recht gewöhnlichen masterkeyboard über dasselbe interface vst-plugins an.

    grundsätzlich funktioniert alles bestens, das problem ist nur, dass ich nicht beides zugleich spielen kann, weil ja nur ein interface mit je einer midi-in, midi-out-buchse vorhanden ist.

    ich bin auf dem midi-gebiet ein ziemlicher einsteiger, weshalb ich euch fragen möchte: gibt es für ein interface eine art "verteiler", bei dem ich mehrere controller (= hier doepfersystem+keyboard) anschließen und dann gleichzeitig verschiedene softwares am pc (= hier native instruments+vst host-software) anspielen kann? und was tut ein merger?

    danke für eure hilfe,
    christoph89
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    MIDI-Merger wuerde gehen oder ein zusaetzliche MIDI Interface, das wahrscheinlich die preisguenstigere Loesung waere. Das Audio-Interface macht keine Probleme wenn du ASIO mit zwei Programmen gleichzeitig verwendest?
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

  4. ja an ein zweites interface habe ich auch gedacht, allerdings weiß ich nicht, ob das wirklich die preisgünstigere lösung wäre, da ich ja (weil verbindung mit pc) zusätzlich zum interface wahrscheinlich auch wieder eine DI-box brauchen würde, oder?
    gleichzeitig zwei programme habe ich nocht nicht geöffnet gehabt...könnte das u.u. nicht funktionieren?
    lg
    christoph89
     
  5. Re: Neues Interface

     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Neues Interface

    Du hast damit zwei völlig getrennte MIDI-Schnittstellen á 16 Kanäle. In Deinem Rechner bzw. Deiner Hostsoftware siehst Du dann auch zwei Interfaces "Cheap MIDI A" und "Cheap Midi B" oder so ähnlich.

    Jetzt verstehe ich Deine Frage aber nicht so ganz. Wenn Du keine externen Klangerzeuger hast, gehst Du jeweils aus der MIDI-Out Buchse jedes Deiner Keyboards in jeweils eine MIDI-In Buchse des Interfaces. That's it. Die beiden MIDI-Out Buchsen des Interfaces bleiben dann halt unbelegt. Kannst Du später immer noch mal einen externen Klangerzeuger anschließen. Ich schätze mal, Du warst etwas verwirrt da keines Deiner Keyboards eine zweite Buchse (halt MIDI-In) besitzt, richtig?
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hast du denn ein Groundloop (Brummen) Problem?

    Brauchst du wahrscheinlich gar nicht, weil du B4 auch als VSTi unter VSTHost starten kannst . So fern man im B4 irgendwo den MIDI Kanal einstellen kann.
     
  8. Re: Neues Interface

    also das doepfer-system funktioniert nur vollständig (d.h. mit rückmeldung der befehle von der software zum controller > lämpchen, regler usw) wenn sowohl midi-in als auch midi-out beim interface angeschlossen werden.
    auch bei meinem keyboard habe ich bis jetzt immer midi-out und midi-in beim interface angeschlossen.
    lg
    christoph89
     
  9. ja, habe ich leider. mit der DI-box funktioniert es aber reibungslos.

    aber gut, wenn ich meine 2 "instrumente" jetzt mit dem kabelinterface und dem pc verbinde, wie komme ich zum "klang"? laptop-ausgang mit DI-box und dann mit PA-Anlage verbinden?
    lg
    christoph89
     
  10. fab

    fab Tach

    midi und audio sind zwei paar schuhe. du kannst beliebig viele midi interfaces haben und die auf beliebig viele interne (vst) instrumente routen.

    die vsts können dann alle durch einen einzigen audio ausgang - bei dir das emu - ausgegeben werden.

    um mehrere instrumente zu laden brauchst du ein host programm. entweder der genannte vst host (hermann seib) oder den luxus-host für live "forte" von

    www.brainspawn.com

    oder einen sequencer, zb reaper, ableton, whatever.
     
  11. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Neues Interface

    Alles klar, aber das geht ja mit solch einem Interface.

    Öh, ja klar. Du machst es doch jetzt nicht anders, oder?
    Du mußt halt einen VSTi-Host haben und Deine Plugins auch als VSTi betreiben und nicht im Standalone Mode.
    Summa erwähnte ja bereits, daß das mit der B4 funktioniert.
    Als Host kannst Du alles möglich verwenden, Cubase, Cubase LE, Logic, Chainer, Ableton, Sonar, Reaper etc. Suchst Du hier:
    http://www.kvraudio.com/get.php?mode=re ... oft=h&type[]=62&type[]=32&type[]=60&f=0&fe=0&osx=1&win=1&free=1&com=1&un=1&sf=0&receptor=&de=0&sort=1&rpp=100
     
  12. Re: Neues Interface

    du meinst mit dem neuen kabelinterface?

    doch, jetzt ist das interface an der PA-anlage angeschlossen (mit DI-box zwischendrin)

    ok, ich hab chainer.
    und da gibt es von der (ton-, spiel-)qualität her keine abstriche, wenn ich die b4 als VSTi statt wie bisher als standalone-version verwende?
     
  13. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Neues Interface

    Jaaahaaa!

    Na also, geht doch.

    Hmm, gemäß Radio Eriwan: im Prinzip ja, aber...
    Bei Chainer gibt es dummerweise das kleine Problem, daß Du das Midi-In interface nur für den gesamten Host wählen kannst und Du hast ja zwei. Ist also 'n bischen blöd. Desweiteren kennt Chainer weder interne Midi streams noch die externe Midi-Ausgabe und Du hast ja vorhin berichtet, daß Dein d3 darauf angewiesen ist.
    Also mit Chainer läuft es leider nicht ganz so, wie geplant, sorry, daß ich es vorhin in meiner Liste hatte.
    Womit es definitiv läuft ist der Mini-Host von Tobybear:
    http://www.tobybear.de/p_minihost.html
    Ist Donationware, Du hast also beim starten immer eine kleine Erinnerung, doch 20,-- Teuro zu spenden.
    Ansonsten evtl. einen preiswerten Sequenzer?
     
  14. dankeschön einmal für eure ratschläge!

    also, ich wiederhole:)
    - usb-kabelinterface zulegen > dabei keyboard und d3-system anstecken und interface mit dem pc verbinden.
    - neues vst-host-programm (tobybear). b4 als vsti starten. in der hostsoftware werden 2 interfaces angezeigt > richtig einstellen
    - für die klangausgabe das emu 0404 audiointerface (wie bisher) am pc per usb angesteckt lassen. der klang kommt von dort über die DI-box an die PA-anlage.

    habe ich das (besonders die klangausgabe) richtig verstanden?
    lg
    christoph89
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich prüfe das morgen nochmal mit dem Minihost von Tobybear. Nicht, daß der da auch Probleme mit zwei Interface hat.
    Da Du zwei bzw. mehr Instrumente ansteuern willst, mußt Du erst einmal Chainer im Minihost als VST aufrufen. Dann, darein die Plugins laden.

    Klingt 'n bißchen kompliziert. Ein anderer Host oder sogar Sequenzer ist da evtl. einfacher (aber wohl auch kostenpflichtig).
    Ich schaue morgen noch mal genau nach.
     
  16. fab

    fab Tach

  17. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Damit geht es definitiv und die Doku ist außergewöhnlich gut und umfangreich.
     

Diese Seite empfehlen