MIDI per Mikrophon Hilfe bitte!

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Slackops, 22. Mai 2015.

  1. Slackops

    Slackops Tach

    Hey hou
    Danke das du Zeit gefunden hast dir das Anzuschauen.

    Nun ja, ich habe folgendes Problem:
    Ich nutze Synthesia um mir das Klavier spielen beizubringen. Klappt alles soweit gut.
    Leider habe ich aber nur ein 25 Tasten MIDI Keyboard was dann schon sehr mühsam ist zu Spielen.
    Nach langem Suchen habe ich FLOWKEY entdeckt. Mit dem kann man per Internet und einem Mikrophon an einem echten Klavier üben und es erkennt den jeweiligen Ton den man Spielt.
    Doch Flowkey ist nicht so benutzerfeundlich und toll wie Synthesia….

    Nun meine Frage:
    Ist es möglich einen MIDI Contorller oder so was zu erstellen der zwar wie ein MIDI Controller funktioniert und so mit Synthesia kommuniziert aber über das Mikrophon die richtigen Töne Spielt. Das heisst ich kann mit meinem echten Klavier Spielen und Synthesia über den MIDI Port nutzen nur dass es eben Töne sind und keine tasten.


    Wäre super wenn jemand eine Idee hat.

    Besten Dank

    Links zu den Quellen:

    Synthesi: http://www.synthesiagame.com/
    Flowkey: https://app.flowkey.com/entdecken
     
  2. Mit dem Mikrophon funktioniert das nicht so zuverlässig, deswegen wird im Bob Moog Piano Bar direkt die Taste gescannt... Das wäre dann die "gute" Lösung für Deine Anforderung, falls es Dir das wert ist..
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  4. Slackops

    Slackops Tach

    Ihr habt mir die richtigen Schlüsselwörter gegeben.
    Im Netz wurde ich fündig, zwar wie schon gesagt ist es nicht sehr genau.
    Einzelne Töne werden zwar korrekt erkannt jedoch 2 oder mehr geht nicht, soweit ich dies ausmachen konnte. Muss hier jedoch noch anmerken dass ich nur mein Laptop Mikrofon benutzt habe. Evtl. mit einem besseren Mikrofon geht es vielleicht.
    Hier noch die Programme die ich verwendet habe.
    Für die Pitch Erkennung habe ich Widisoft verwendet. Damit lässt sich die töne erkennen und es ist möglich dies in einen MIDI Port zu schicken. Für den MIDI Port habe ich LoopMIDI verwendet. Damit lässt es sich in Synthesia auswählen und verwenden.
    Quellen Links:
    Widisoft Pitch Erkennung: http://www.widisoft.com/english/download.html
    LoopMIDI : http://www.tobias-erichsen.de/software/loopmidi.html

    Somit hat es sich erledigt besten Dank für die Tipps.
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Nun, das Erkennen von mehrstimmiger Musik und Wandlung nach Midi in Echtzeit ist meines Wissens noch nicht möglich, das einzige mir bekannte System in dieser Richtung ist Celemony Melodyne, da geht es aber um das Bearbeiten von Soundfiles im Audioeditor. Audio-to-MIDI gibt es dort auch, allerding offline. Das klappt dann auch mehrstimmig:

    Beim Bearbeiten von Instrumenten sind Sie mit Melodyne editor am flexibelsten. Entscheidend dafür ist unsere Technologie DNA Direct Note Access, mit der Sie auch mehrstimmige Instrumente wie Klavier oder Gitarre – bis hinab zu den einzelnen Noten in Akkorden – bearbeiten können. Dabei ist Mehrstimmigkeit nicht nur bei Akkorden, sondern auch dann gegeben, wenn sich nacheinander gespielte Noten überlappen. Mit DNA Direct Note Access können Sie zudem auch Aufnahmen mehrstimmiger Instrumente als MIDI-Noten ausgeben.
     
  6. ollo

    ollo Tach

    also eine note zu erkennen würde gehen, aber mehr wird schwierig bis unmöglich. der aktuelle gitarrensynthie gr55gk von roland zb nimmt jede seite einzeln ab. es gibt zwar noch einige geräte zur tonhöhenerkennung aber das funktioniert dann auch eher nur mit einer note gleichzeitig oder bringt experimentelle sounds zu stande wenn man den synthie mit der eigenen sprache spielt (der korg ms20 hat zum beispiel einen audioeingang für sowas)

    das ist aber auch alles nur angelesenes wissen
     

Diese Seite empfehlen