MIDI Router (SysEx) mit Stereoping an externen Synthi

MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
Grüße Leute,

eine Frage:

Ich möchte gern meinen DS-8 extern für das Sounddesign ansteuern. Dafür gibt den Stereoping Synthcontroller, den ich habe. Der Nachteil ist, dass der nur MIDI In und Out hat. Es ist mir so nicht möglich, vom Computer aus über eine Software die SysEx Befehle an den Synthi zu routen.

Einzige Chance die ich sehe: ein USB zu MIDI Kabel zu verwenden, die MIDI Stecker an den Stereoping, den USB an den PC. Jetzt muss ich nur noch den Stereoping dazu bringen, die SysEx Befehle durch meinen Computer zu schleusen, dafür brauche ich eine Router Software welche die Sysexbefehle vom USB MIDI Interface an das MIDI Out des MOTU Interface umroutet und an den DS-8 sendet.

Ich habe irgendeine Software gefunden aber die reagierte so träge und fehlerhaft, die war nicht zu gebrauchen.

Hat jemand mit sowas Erfahrung oder kennt hier jemand eine Softwarelösung?
 
AxelFH
AxelFH
||||
Grüsse zurück

Was meinst Du mit "Der Nachteil ist, dass der nur MIDI In und Out hat." respektive was vermisst Du? MIDI Thru?
Mein Stereoping (1016R) ist auch nur mit MIDI In und Out angeschrieben, aber an MIDI Out gibt er die Controllerdaten des Stereoping und die Daten von MIDI In aus.

Grüsse
Axel
 
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
@AxelFH

damit meine ich einen USB Anschluss direkt am Stereoping, um den Stereoping als ein USB Device im Computer zu haben, welches die Sysex Befehle direkt ausgibt, anstatt wie jetzt wo ich aus dem Stereoping mit Midi Kabel auf USB Adapter an den PC ran muss. Ich habe dafür ein Y-Kabel USB auf MIDI, also ein Ende USB und das andere Ende hat einen Midi In und Out. Da geh ich an den Stereoping ran. Das USB-Ende geht an den USB am PC.

In MIDI OX im Monitor sehe ich auch, dass die Befehle vom Stereoping ankommen. Nur habe ich keine Möglichkeit, diese ankommenden Befehle umzurouten, so dass diese dann an den MIDI Ausgang zum Korg DS-8 weiterlaufen.


NACHTRAG:

jetzt gehts. Grund war offenbar dass ich die Kanäle falsch zugeordnet habe. Leider hab ich nicht genau hingesehen, denn bei meinen MIDIFACE gibts es 8 Kanäle. Ich musste Kanal 2 nehmen der zum DS-8 gehört. Wenn man nicht genau hinschaut übersieht man den richtigen Kanal weil die alle gleich heißen bis auf eine zusätzliche Nummer. Ich hab ja schon versucht die Kanäle intern in MIDI OX umzubenennen, aber nach dem Neustart hat MIDI Ox alles wieder vergessen.

Anyway, jetzt klappts!
 
Zuletzt bearbeitet:
subsoniq
subsoniq
|||||
das y-kabel is grütze , die können kein sysex soweit ich weiß.
bei mir reicht ein billiges midiman 2x4 midinterface, der stereoping hängt dann einfach mit in und out zwischen dem und dem synth. weil der stereoping die eingehenden daten ja über den out weiterleitet.
wenn der stereoping nur den ds8 editieren soll is das vermutlich die bessere variante. macht halt keinen sinn wenn du damit noch andere synths editierst

was midiox angeht kannst du die vom stereoping eingehenden daten auch wieder auf andere ausgänge routen. man muss die nur quasi anschalten und das y-kabel muss als input fungieren

edit: hab überlesen daß du ja ein midi-interface hast...den stereoping zwischen motu und synth wäre keine option?
 
Zuletzt bearbeitet:
MFakaNemo
MFakaNemo
|||||
das y-kabel is grütze , die können kein sysex soweit ich weiß
doch funktioniert, habs grad ausprobiert. mir ist es auch lieber so, weil ich da nicht die MIDI-Interfaces zustecken muss. So oft nehm ich den Stereoping nicht.

den Stereoping zwischen MOTU bzw. MIDIFACE und dem DS-8 hatte ich bisher. Inzwischen komm ich aber so gut am DS-8 klar, dass ich da mit dem Soundschrauben direkt am Synthi genauso schnell bin. Ich hab den Stereoping mir jetzt dort aber abgebaut und auf den Tisch vor den Bildschirm gestellt, wenn ich mal schnell ohne aufzustehen was am DS-8 schrauben will, weil links von mir steht noch der Arturia Keystep 37, so brauch ich nicht mehr an den Synthi direkt wenn ich eine Patch-Idee habe, dann mach ich das direkt von vorm PC Bildschirm aus.
 
 


News

Oben