midi to clock+start&stop gibts da was was funktionirt

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von kl~ak, 4. Oktober 2010.

  1. kl~ak

    kl~ak -

    hallo

    ich habe mal wieder ein für mich unlösbares problem entdeckt.

    ich will meinen rechner mit meinem modular über clock und reset synchronisieren und scheitere dabei mitlerweile seit drei wochen.

    hatte ursprünglich die vermutung, dass es an meinem regelwerk liegt und habe das ersteinmal gegen einen oberkorn getaucht.

    der oberkorn bekommt einfach hinten midi und gibt vorne eine 16tel clock raus. das funktioniert super !!! der oberkorn läuft soetwas von tight, das man schon angst bekommt. ploblem gelößt dachte ich.

    zu dem oberkorn ist aber noch ein mfb-seq1 mit ins rack gekommen wenn ich diesen mit der 16tel clock mittriggere dann läuft der auch super tight mit. aber beim seq1 kann man den shufflemode nur nutzen wenn man den mit der normalen 96ewr clock ansteuert.

    ich habe das a190 als clocksync. und ebenso wie das regelwerk verhaspelt sich das a190 mit der clock wenn man in bpm´s über 120 arbeitet. ??? drunter läuft es sauber das habe ich getestet. ab 180bpm ist von sync nicht mehr zu sprechen.


    PROBLEM:

    ich will einfach eine saubere clock ein start stop signal in allen geschwindigkeiten um den mfb im shufflemode sync laufen zu lassen

    biherige tests:

    verschiedene midiinterfaces

    verschiedene softwareseq. und akaimpc

    alles mit dem gleichen ergebnis

    der witz an der sache ist: wenn ich den midithrueausgang vom 190er in den oberkorn stecke dann den mfb mit der clock triggere laufen sie sync - allerdings nicht zum rechner - das heißt sie laufen sync alle beide gegenüber der rechnerclock auseinander - was wiederum bedeutet, dass das a190 auch die midiclock verhaspelt (a190 wurde initialisirt)

    wie synct ihr den euren analogen sequencerstufff? (ich brauche unbedingt die 96er clock)

    hat jemand soetwas schon beobachtet?

    funktioniert das msy2 von doepfer besser?

    gibt es module, die auch clock ausgeben und das verläßlich?

    weiß jemand warum das nicht funktioniert und woran das liegt bzw wie man es abstellen kann?

    habe ich ein montagsA190 ?


    danke und grüße jaash
     
  2. SEQ01 als Clockslave hat bei mir nie im 96tel Modus getan, nur im 16tel-Mode. Deswegen hab ich es wieder verkauft (schade, war eigentlich als Clockzentrale für mein ganzes System vorgesehen). Und ich bin eigentlich nicht der Depp in solchen Dingen.
     
  3. kl~ak

    kl~ak -

    was genau hat er denn nicht getan ? bei mir scheint er alles so zu machen wie es sein soll - man muß nur mit reset und start ein wenig rumhampeln

    ich habe eben auch nicht das problem mit dem mfb sondern mit der clockausgabe vom a190.

    das ist auch erwiesen!!!

    wenn ich zb über einen lfo den mfb synce und mit dem clockdivider die 4tel abgreife (gehen an den oberkorn) dann laufen die auch perfekt sync - also - kann der mfb mit der 96erclock und der korn mit der 16tel clock ganz gut zusammen - aber eben nur wenn die clock sauber ausgegeben wird und das scheint der a190 ab einer bestimmten geschwindigkeit einfach nicht mehr hinzubekommen _ ich hatte ja in einem anderen thread schoneinmal darauf verwiesen, dass die clock schwimmt und deswegen auch die trigger aus dem clockdivider eher als polyrhythmik zu sehen sind ...


    hin und her - wie hast du denn bei dir jetzt das clockzentralenproblem gelößt ???


    immer noch auf der suche nach ner sauberen möglichkeit den mfb zu synchen ohne, dass es gleich wieder hunderte von euro kostet
     
  4. Es hing völlig wacklig auf dem Clock. Selten dass es nach hinten weg driftete (also Clock ticks "übersieht"). Öfter rannte es nach vorne weg (also Doppeltriggerung).

    Da kann ich nix dazu sagen. Ich hab zwar ein A190, aber ich habe da noch nie den Clock verwendet.

    Ich benutze eine TR606 dafür.

    Florian
     
  5. kl~ak

    kl~ak -

    hallo florian

    ich habe nochmal getestet und ja auch bei mir habe ich bei hohen geschwindigkeiten das problem.

    wenn ich die clock aus dem a190 hole dann hängt es hinterher. wenn ich einen lfo oder vco dafür verwende rennt sie vorneweg und bei ganz hohen triggerungen setzt der mfb aus bzw bleibt in einer geschwindigkeit hängen und rattert dann sinnloß rum.



    das mit der tr ist ganz gut aber shuffeln tut die auch nicht richtig (ich meine swing)


    hat noch jemand ne idee wie man eine clockzentrale fürs modular sich baut ???



    baut noch jemand drumms im modular - und wie triggert ihr diese? ((( shuffle ist wichtig )))



    jemand ne gute idee wie man kostengünstig eine menge trigger sync zum rechner programmieren kann ?


    mir gehts hauptsächlich um resets für s&h bzw lfo´s und so 5-8 trigger für drumms oä.



    danke jaash
     
  6. kl~ak

    kl~ak -

    keiner hier, der sein modular sync zum rechner laufen lässt?
     
  7. claas

    claas -

    Jein,

    versucht habe ich es schon (zuletzt mit meiner MPC 32 aks Clockgeber via Midi-Clock) - funktioniert hat es aber bei mir noch gar nicht. Bisher suche ich ebenfalls noch nach einer zuverlässigen Master-Clock, die sowohl meinen Rechner wie auch mein A-190-1 timinggenau steuert.

    Gruß, claas
     
  8. kl~ak

    kl~ak -

    na wunderbar - da sind wir ja schon zu zweit :D

    wie hat sich das denn bei dir geäußert, dass dein a190 nicht im timing ist - bei mir kommt das am meißten mit dem clockdivider zu tage der dann einfach auch nicht glatte 1tel notenfolgen liefert sondern schwimmt ...


    aber gibt es denn irgendjemand, der hier sein modular zum rechner sync laufen läßt _ ich meine kann ja nicht so schwer sein


    was ich mich frage: warum bauen denn die hersteller module mit 96ercockeingang wenns nicht funzt _ dann doch lieber eine midibuchse mehr drangeschraubt und intern alles digita lösen - vieleicht bin ich da auch einfach zu naiv und denke mir " es kann ja nicht so schwer sein 96 rechecke zu produzieren ... "


    hat jemand eine variante gefunden _ was ist denn mit den leuten, die den doepfer sequencer benutzen ???


    grüße jaash
     
  9. claas

    claas -

    Ich kann noch nicht mal sagen, ob der A-190-1 unrund läuft oder der Rest. Es läuft einfach gar nicht :sad:
     
  10. kl~ak

    kl~ak -

    hi claas

    was ist denn der rest ? also was versucht du denn sync zum laufen zu bekommen ???


    mir würde ja reichen wenn die clock sauber verstanden werden würde _ leider habe ich jetzt auch schon festgestellt, dass der mfbseq1 die clock auch wenn sie sauber wäre nicht annehmen würde :mad:

    im klartext: 96erclock ist fürn arsch = die module anscheinend auch ...

    es sei denn es hat mal jemand ne wirklich tighte idee :!:

    j.
     
  11. kl~ak

    kl~ak -


    ok also alle hier machen nur modulardemos und niemand macht multitrackrecording :D

    ne also irgendjemand wird doch eine rechner-modular-kommunikation haben, die funktioniert ....oder nicht?


    grüße jaash
     
  12. grundsätzlich funktioniert die clock sync meines modularsystems mit dem compi recht gut. das timing könnte besser sein, aber es reicht zum arbeiten. ich verwende aber immer die 16er clock.

    lange habe ich den mobius sequencer als midi to clock interface verwendet, diese aufgabe erledigt er tadellos. da ich den mobius nicht mehr so viel verwende, ist zur zeit eine flame clockwork in der box version als sync lösung im einsatz. mit der clockwork kann auch shuffle eingestellt werden, so dass die 96er sync nicht mehr nötig ist.

    wenn du probleme mit dem a190 hast zum syncen, vielleicht hilft es für die sync eine midi spur mit 16tel noten zu verwenden. wenn du möchtest, kannst du bei den noten auch ein beliebiges shuffle einstellen. könnte mir vorstellen das system läuft so stabiler.
     
  13. jbuzz

    jbuzz -

    Silentway LFO als Clock und eine note als reset ist das einzige was bei mir funktioniert.
    Alle anderen Lösungen "schwimmen" für mein Ohr. Wenn du kein DC interface hast u/o
    kein silentway kaufen willst, versuch doch mal einen Clockimpuls zu Sampeln.
    Sollte auch mit der MPC gehen. Wenn es nur um die clock geht müsste das auch ohne
    DC Interface laufen.

    Ich hab Midi CV probiert: Clockwork, A-190 und Maps Seq.
     
  14. tronique

    tronique Synthesist

    Das wäre auch mein Lösungsansatz gewesen. Ich habe anfangs was von AKAI MPC gelesen. Die würde ich dafür benutzen. Geshuffelte 16tel Noten als Trigger für Deine Analogsequencer. Das 96tel MIDI-Clock Rumgehampel auf analog kann schonmal ziemlich nervig sein.
     
  15. kl~ak

    kl~ak -

    jo

    so hab ich es auch gelößt

    funktioniert einwandfrei - leider n#sind die triggerimpulse sehr kurz _ dh man kann keine einschwingenden hihats machen :mad:

    der sequencer ist ok und für den preis auch mit den macken noch ganz gut _ aber klartext :


    die 96er triggerung funktioniert nicht _ weder mit doepfer noch mit kenton oder sonst was

    die trigger sind zu kurz (sollten wenigstens im 16er-mode einfach die triggersignale durchschleifen - macht der oberkorn nämlich)

    die led haben unterschiedliche leuchtkraft was ein wenig irritiert

    die option mit den oh hh das ding zu resetten hätte ich lieber nicht - wenn ich das wöllte würde ich einfach eine triggerspur dafür verwenden und diese mit dem reset verknüpfen

    es gibt keinen reset, der das ding auf 16 bzw 32 setzt - damit startet der seq immer auf platz 2 :mad: (der oberkorn kanns) :D - geht weil ich einfach über die tatatur das ding auf den letzten step stze und fertig

    man kann keine steps setzen wenn der seq nicht läuft - das nevt tierisch - weil man um pattern zu kopieren den seq anhalten muß _ und dann -siehe oben

    alles in allem ein guter triggerlieferant - aber ich denke von as den miditotrigger mit neun triggerausgängen ins rack gebaut und den mit der mpc angesteuert tuts auch


    fazit mfb ?

    oberkorn :D :D :D :D :D :D


    danke euch allen fürs mitdenken _ grüße jaash




    ps der oberkorn hat noch 4 miditotrigger an board so kann ich den mfb triggern und den oberkorn auch langsamer laufen lassen und der oberkorn funktioniert sehr gut außer, dass er manchmal öfter gestartet werden muß weil er beim starten manchmal nicht sauberanläuft
     

Diese Seite empfehlen