midi treiber namen win 7 x64 ändern

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Widy75, 2. August 2012.

  1. Widy75

    Widy75 aktiviert

    hi

    gibt es die möglichkten midi treiber --->namen<---- im system zu ändern
    meine Treiber hatten mal den namen z.b "MIDIIN2 (ESI M4U)" ( mit der std win7 installation)

    jetzt hab ich mal die hersteller treiber ausprobiert (weil mitlerweile multi client fähig) und jetzt haben die den namen "ESI M4U Port2"

    ist grundsätzlich nicht das problem, bis das einige applikationen sich nicht den treiber index merken sondern den treiber namen
    und wenn ich alte projekte wieder öffne werden die treiber nicht erkannt und ich muss wieder von hand alles neu einstellen ... was doof ist ..sogar sehr doof

    kann ich das im system wieder ändern ....

    thx widy
     
  2. Widy75

    Widy75 aktiviert

    keiner eine idee ?.. i hab so was schon mal im netz gefunden aber das is ewig her und finds nimma ....wie auch immer...andere idee

    hat zufällig jemand erfahrung mit virtuellen midi treibern und mapping auf reale in einer applikation
    würd auch helfen das zentral zu verwalten und bei austausch oder neu verkabelungen nicht immer alle projekte enzupassen sondern nur beim virtuellen mapping einmal eine neueinstellung vorzunehmen


    was gibt den hier für möglichkeiten ..... billigst :)
    wie sehr schlägt so was aufs timing ?
    lg widy
     
  3. mink99

    mink99 aktiviert

    Wird Dir nichts helfen, die Apps merken sich nicht die Namen...

    Dennoch: es kann sein, dass es unter W7 auch klappt:

    Öffne die spezifische .inf datei vom Treiber mit einem Editor Deiner Wahl.

    Code:
    [Version]
    Signature="$CHICAGO$"
    Class=MEDIA
    ClassGUID={4d36e96c-e325-11ce-bfc1-08002be10318}
    provider=%MfgName%
    DriverVer=02/28/2011,1.0.12
    CatalogFile=esim4uxl.cat
    
    [SourceDisksNames]
    1="",,0
    
    [SourceDisksFiles]
    esim4uxl.sys = 1
    
    [Manufacturer]
    %MfgName%=DRIVER_DEVICELIST,NTAMD64
    
    [DestinationDirs]
    MIDIDEVICE.CopyList = 10,system32\drivers
    MIDIDEVICE.NT.CopyList = 10,system32\drivers
    
    [DRIVER_DEVICELIST.NTAMD64]
    %DevName%=MIDIDEVICE,USB\VID_0A92&PID_1021	;M4U XL
    
    [MIDIDEVICE]
    AlsoInstall=ks.registration(ks.inf),wdmaudio.registration(wdmaudio.inf)
    CopyFiles=MIDIDEVICE.CopyList
    AddReg=MIDIDEVICE.AddReg
    
    [MIDIDEVICE.NT]
    Include=ks.inf, wdmaudio.inf
    Needs=KS.Registration, WDMAUDIO.Registration
    CopyFiles=MIDIDEVICE.NT.CopyList
    AddReg=MIDIDEVICE.AddReg.NT
    
    [MIDIDEVICE.AddReg]
    HKR,,AssociatedFilters,,"wdmaud,swmidi,redbook"
    HKR,,Driver,,esim4uxl.sys
    HKR,,NTMPDriver,,"esim4uxl.sys"
    HKR,Drivers,SubClasses,,"midi"
    HKR,Drivers\midi\wdmaud.drv, Driver,,wdmaud.drv
    HKR,Drivers\midi\wdmaud.drv,Description,,%MIDIDEV_DESC%
    
    [MIDIDEVICE.AddReg.NT]
    HKR,,AssociatedFilters,,"wdmaud,swmidi,redbook"
    HKR,,DevLoader,,*ntkern
    HKR,,NTMPDriver,,"esim4uxl.sys"
    HKR,Drivers,SubClasses,,"midi"
    HKR,Drivers\midi\wdmaud.drv, Driver,,wdmaud.drv
    HKR,Drivers\midi\wdmaud.drv,Description,,%MIDIDEV_DESC%
    
    [MIDIDEVICE.Interfaces]
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_1%,WDM.Interface.MIDI_1
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_1%,WDM.Interface.MIDI_1
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_1%,WDM.Interface.MIDI_1
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_2%,WDM.Interface.MIDI_2
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_2%,WDM.Interface.MIDI_2
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_2%,WDM.Interface.MIDI_2
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_3%,WDM.Interface.MIDI_3
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_3%,WDM.Interface.MIDI_3
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_3%,WDM.Interface.MIDI_3
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_4%,WDM.Interface.MIDI_4
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_4%,WDM.Interface.MIDI_4
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_4%,WDM.Interface.MIDI_4
    
    [MIDIDEVICE.NT.Interfaces]
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_1%,WDM.Interface.MIDI_1
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_1%,WDM.Interface.MIDI_1
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_1%,WDM.Interface.MIDI_1
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_2%,WDM.Interface.MIDI_2
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_2%,WDM.Interface.MIDI_2
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_2%,WDM.Interface.MIDI_2
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_3%,WDM.Interface.MIDI_3
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_3%,WDM.Interface.MIDI_3
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_3%,WDM.Interface.MIDI_3
    AddInterface=%KSCATEGORY_AUDIO%,%KSNAME_MIDI_4%,WDM.Interface.MIDI_4
    AddInterface=%KSCATEGORY_RENDER%,%KSNAME_MIDI_4%,WDM.Interface.MIDI_4
    AddInterface=%KSCATEGORY_CAPTURE%,%KSNAME_MIDI_4%,WDM.Interface.MIDI_4
    
    [WDM.Interface.MIDI_1]
    AddReg=WDM.Interface.MIDI_1.AddReg
    [WDM.Interface.MIDI_2]
    AddReg=WDM.Interface.MIDI_2.AddReg
    [WDM.Interface.MIDI_3]
    AddReg=WDM.Interface.MIDI_3.AddReg
    [WDM.Interface.MIDI_4]
    AddReg=WDM.Interface.MIDI_4.AddReg
    
    [WDM.Interface.MIDI_1.AddReg]
    HKR,,FriendlyName,,%WDM.MIDI_1.szPname%
    HKR,,CLSID,,%Proxy.CLSID%
    [WDM.Interface.MIDI_2.AddReg]
    HKR,,FriendlyName,,%WDM.MIDI_2.szPname%
    HKR,,CLSID,,%Proxy.CLSID%
    [WDM.Interface.MIDI_3.AddReg]
    HKR,,FriendlyName,,%WDM.MIDI_3.szPname%
    HKR,,CLSID,,%Proxy.CLSID%
    [WDM.Interface.MIDI_4.AddReg]
    HKR,,FriendlyName,,%WDM.MIDI_4.szPname%
    HKR,,CLSID,,%Proxy.CLSID%
    
    [MIDIDEVICE.NT.Services]
    AddService = ESI_M4UXL, 0x00000002, MIDIDEVICE.AddService
    
    [MIDIDEVICE.AddService]
    DisplayName    = %MIDIDEV.SvcDesc%
    ServiceType    = 1                  ; SERVICE_KERNEL_DRIVER
    StartType      = 3                  ; SERVICE_DEMAND_START
    ErrorControl   = 1                  ; SERVICE_ERROR_NORMAL
    ServiceBinary  = %10%\system32\drivers\esim4uxl.sys
    
    [MIDIDEVICE.NT.CopyList]
    esim4uxl.sys,,,0x4
    
    [MIDIDEVICE.CopyList]
    esim4uxl.sys,,,0x1004
    
    [Strings]
    MfgName="ESI"
    DevName="M4U XL"
    MIDIDEV.SvcDesc="Ploytec MIDI driver for M4U XL"
    
    MediaCategories="SYSTEM\CurrentControlSet\Control\MediaCategories"
    MIDIDEV_DESC="M4U XL"
    
    Proxy.CLSID="{17CCA71B-ECD7-11D0-B908-00A0C9223196}"
    KSCATEGORY_AUDIO="{6994AD04-93EF-11D0-A3CC-00A0C9223196}"
    KSCATEGORY_RENDER="{65E8773E-8F56-11D0-A3B9-00A0C9223196}"
    KSCATEGORY_CAPTURE="{65E8773D-8F56-11D0-A3B9-00A0C9223196}"
    
    KSNAME_MIDI_1="ESI_M4UXL1"
    KSNAME_MIDI_2="ESI_M4UXL2"
    KSNAME_MIDI_3="ESI_M4UXL3"
    KSNAME_MIDI_4="ESI_M4UXL4"
    
    WDM.MIDI_1.szPname="M4U XL port 1"
    WDM.MIDI_2.szPname="M4U XL port 2"
    WDM.MIDI_3.szPname="M4U XL port 3"
    WDM.MIDI_4.szPname="M4U XL port 4"
    
    
    unter
    WDM.MIDI_1.szPname="M4U XL port 1"
    WDM.MIDI_2.szPname="M4U XL port 2"
    WDM.MIDI_3.szPname="M4U XL port 3"
    WDM.MIDI_4.szPname="M4U XL port 4"

    stehen die angezeigten Namen. Diese kannst Du in Plumpaquatsch 1-4 umbennen, wenn Du willst

    Die Applikationen hingegen werten folgendes aus:

    KSNAME_MIDI_1="ESI_M4UXL1"
    KSNAME_MIDI_2="ESI_M4UXL2"
    KSNAME_MIDI_3="ESI_M4UXL3"
    KSNAME_MIDI_4="ESI_M4UXL4"

    und da kommst Du für die im generischen Windows-Treiber vergebenen Namen nicht dran....

    Aber versuchs, vielleicht hat es sich gebessert....
    Aber immer vorher Backup der .inf machen













    ich glaube, so genau wolltest Du es garnicht wissen.....
     
  4. mink99

    mink99 aktiviert

    Wusst ich, dass das das Ende der Kommunikation ist....

    [​IMG]
     
  5. Widy75

    Widy75 aktiviert

    nö nö nö noch nix ende bin da noch am probieren

    meine derzeitig lösung schaut so aus
    http://www.tobias-erichsen.de/virtualMIDI.html .... damit richte ich virtuelle midi treiber ein und kann die beliebige namen vergeben ..so viel ich will ( kost nix ) ...sind aber nur midi loopback treiber ..mehr oder weniger

    und mit
    http://www.bome.com/products/miditranslator mach ich dann das routing ....
    da kann ich beliebe midi ins auf beliebg viele outs routen mit mehrfachbelegung in beide richtungen ......das kann aber auch noch mehr und kost was .... hab nur die demo die nach 20 min immer aufgibt ..wie auch immer .... damit kann i jetzt z.b

    hw midi real auf 2 virtuelle out routen ( die dann im reaper die midi ins sind ) und die 2 virtuellen nenn ich so wie der alte treiber name war bzw z.b vergeb ich gleich auch einen virtuellen namen wie z.b Virus midi in .. für neue projekte gibt dann net immer so viel kopfweh .... und mir is ja egal ob das midi 1 2 oder n auf der hw ist

    das geht natürlich für ins und outs in beide richtungen

    hat zur follge das ich alle alten projekte öffenen kann ohne midi setups zu ändern
    und für neue projekte net die treiber namen verwenden muss ... sondern gleich sprechende namen hab ..juhu freu
    für einen synth hab ichs schon probiert .. folgen noch leistungs und timingstests .. für einen synth schaut so weit gut aus .....

    und falls i mal das midi interface tausch ( was i leider auch vorhab ) muss ich das setup nur an einer stelle ändern

    anmerkung:
    bome kann zwar auch virtuelle treiber anlegen .. aber leider nur 5 glaub i und die kann man nicht bennen wie ma will daher der zwischenschritt mit www.tobias-erichsen.de/virtualMIDI.html

    und i such auch noch nach am ersatz vom bome weil das kost ma zu viel .. kann ja auch viel ... brauch i aber alles net .. i brauch nur das routing .. aber die meisten können nur a 1:1 und net a 1:n routing


    aber da kommt schon meine nexte frage ... i hab zur zeit a esi 4x4 interface .. und bauauch aber mehr als 4 ....ist es ein problem noch ein 2tes 4x4 zu kaufen und gleichzeitg zu betreiben oder muss i das alte verkaufen und auf a 8x8 umsteigen ..hm?...... ?
     

Diese Seite empfehlen