midi war gestern :)

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von khz, 24. Februar 2010.

  1. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

  2. Max

    Max bin angekommen

    Ja, cool - ich waer aber schon zufrieden mit einem neuen nicht-antiken Standard zur Uebertragung von Noten-, Controller- und Tempo-Informationen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich weiß ja nicht, den Cursor mit Gedanken steuern ist ja toll, aber bei meiner unstrukturierten Gedankenwelt würde der vermutlich irgendwo hin klicken. Wenn man so Tonfolgen in den Rechner bekommen würde fände ich das natürlich spannend, aber arrangieren möchte ich dann doch schon lieber mit der Maus, denn das geht nämlich auch, wenn man mal nicht 100% bei der Sache ist.
     
  4. Viel cooler wäre doch, verschiedene Steuerspannungen aus dem Hirn zu zapfen und ab mit dem Zeugs durchs Modularsystem. Der Mensch hat doch ne Menge Nerven.
    Der Brain-to-CV-Anzug ist doch an sich ne lustige Idee. Human Bending!

    Wie man an hirngesteuerten Prothesen erkennt, geht das sogar mehr oder weniger gezielt.
     
  5. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Ist das Gehirn nicht ein Modularsystem? Wenn ja könnte man doch evt. alles - oder teilweise - im Hirn bauen/erzeugen (und nur noch audio/cv/midi/... out Schnittstelle). ;-)
     
  6. Zuerst das Gehirn steuert den Computer nachher der Computer steuert das Hirn ... :roll:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Darauf würde das wohl hinaus laufen und darauf hätte ich ja mal gar keine Lust, also Kontrolle von außen.. ne ne.. Die biemen einem dann nur die blöde Werbung direkt ins Hirn.
     
  8. Ja, klar oder wie wärs mit einem gebiemten PC-Virus ... :shock:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jaaaaaaa! Irgend so eine rekursive Schleife die dich wie gelähmt verharren lässt, alle Rechenleistung an sich reist und dir langsam das Hirn weg smörgelt. Sind ja tolle Zukunftsaussichten. Wenn ich mir das so recht überlege, habe ich schon jetzt gar keine Lust mehr darauf. :mrgreen:
     
  10. Manch einem würde das sogar etwas bringen. ;-)
     
  11. Wenn man so will, ist doch jeder "Patch", der im Hirn in Form von Synapsenbildung gelegt wird, für immer gespeichert und immer wieder in jeder Konfiguration mit anderen "Patches" in trainierbarer Latenz frei abrufbar (Gedächtnis und so). Wenn man jetzt nicht gerade böse auf den Kopf fällt.

    Eine riesige Quelle für Steuerinformationen?

    Der medizinische Forschungsquatsch funktioniert doch und kann benachteiligten Meschen das Leben leichter machen. Und das sogar ohne aus den armen Seelen extern gesteuerte Cyborgs zu machen.
    Vielleicht wäre ja der "Brain-to-CV-Fingerhut" eher was für solche Skynet-Gebrandtmarkten. :gay:
     
  12. Neo

    Neo bin angekommen

    Ja, das nennt sich Krankenhaus. Anders müßte es ja Gesundheitshaus heissen, oder ? :mrgreen:
     
  13. Bislang geht das ja schon über die eingebaute optische Schnittstelle, ist halt nicht ganz so effektiv, weil man noch auf nen anderen Channel zappen oder aufs Klo gehn kann. :cool:
    Vom ersten echten Brain-Interface über den ersten Brain-Hack & Brain-Trojaner hin zum Brain-Antivir & Brain-Firewall ists dann nur noch ein kleiner Schritt. Man kann nur hoffen, das die Software dazu nicht von MS kommen wird....... ;-)

    Auch wenn man sich heute noch kritisch dazu äussert, wenn in 20 Jahren diese Technik wirklich existiert, ist sicher alles anders - dann isses bestimmt LifeStyleSchick sowas zu haben. Man muss sich nur mal erinnern, wie es damals mit der Volkszählung lief und wie unkritisch man heute mit sensiblen Daten umgeht. :mad:
     
  14. shebsen

    shebsen Tach

    Mit Alkohol lassen sich einige Patches resetten!

    Gerade gestern wieder ausprobiert.

    Am Wochenende habe ich sogar meinen neuronal implementierten Panic-button gefunden.

    Wenn die Filterresonanz zur HirnstromSelbstoszillation aufgerissen ist sollte man sich dringend einen gönnen!
     

Diese Seite empfehlen