MIDIbox SID selber bauen???

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Tino Boa, 3. Oktober 2009.

  1. Hallo
    ich weiß nicht ob der Thread hier her gehört aber ich habe da interesse an der MIDIbox SID...
    wo kann man denn die erwerben zumindestens die Teile? Ist das eine Art Baukasten?
    habe ihn in verschiedenen Designs gesehen und das handling gefällt mir ganz gut..

    dieses teil ist es hier...

    src: https://youtu.be/lnTh4e0b-ic&feature=rec-HM-fresh+div


    [​IMG]

    vieleicht kann mir ja jemand weiterhelfen...
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Unteres gabs beim Bluesynths Metting von BasicIO, er ist auch hier im Forum. GGf könnte er ja mal was recorden und auch was dazu sagen. Allerdings hat er ihn nicht ins Gehäuse gebaut sondern so ein kleineres Dings.
    Hab auch nen Foto gemacht.
     

  3. Würde mich alles drüber sehr interessieren...
    Fotos schau ich mir auch gern an... Löterfahrung habe ich genug und ein feines Händchen auch... Habe gelesen das er sehr viel Zeit in Anspruch nimmt... Ich werd mich zwar mit der Messtechnik befassen müssen aber das ist es mir Wert, vorallem kann man nur dazu Lernen...

    Bin sehr gespannt auf weitere Posts
     
  4. TK

    TK -

    Moogulator: die MIDbox SID kam von mir, es handelte sich hierbei um die "MB-6582" Bauform mit 4 CPUs und 8 SID chips.

    Tino: zum Einstieg gebe ich Dir mal ein paar informative Links von meiner Webseite und midibox.org:
    MIDIbox SID Hauptseite: http://www.ucapps.de/midibox_sid.html
    User Manual mit vielen Soundsamples: http://www.ucapps.de/midibox_sid_manual.html
    MB-6582 (Gehaeuse von Wilba): http://www.midibox.org/dokuwiki/doku.ph ... ba_mb_6582
    sammichSID: http://www.midibox.org/dokuwiki/doku.php?id=sammichsid

    Letztere wurde uebrigens letzten Dienstag als kompletter Bausatz released; es handelt sich hierbei um eine besonders einsteigerfreundliche Variante, fuer die man nicht erst umstaendlich nach den diversen Bauteilen suchen muss, und die man an einem Abend zusammenbauen kann.
    Es stehen bereits ueber 100 Leute auf der Warteliste...
    Siehe auch: http://www.midibox.org/blog/?p=60

    Falls noch etwas unklar ist, einfach fragen :)

    Gruss,
    Thorsten.
     
  5. Hi Thorsten

    danke für die Information, die is sehr nützlich...
    Ich denke mal das ich Potis, Kabel, Led wobei ich lieber Smd Led verbauen würde, Kappen usw. relativ schnell Kaufen kann.
    An Chips bin ich auch schon dran einer kostet 30,- aber das kann man hinnehmen. Ich würde auch gern aus dem Moogfooger die Teile mit verbauen wenn das geht.. Habe mir auch überleget ob ich ein paar alte cs 64 kaufe und die auschlachte wegen den Chips das könnte noch günstiger werden... "Falls dann ma einer Ersatzteile fürn C64 braucht kan er sch gern melden :D"

    Wo findet man denn eine genaue Liste wo alle Teile aufgelistet sind mit Bezeichnung usw. und welcher Online Shop ist da nützlich für die kleinteile Transitoren, Chips usw ?

    Ich habe auch gelesen "Der PIC18F452 wird durch einen PIC18F4685 ausgetauscht. Dies ist ein ziemlich neuer Mikrocontroller, der leider noch nicht bei Reichelt verfügbar ist."
    http://www.ucapps.de/midibox_sid_manual_up_de.html

    Warum verbauen die meisten die Teile in dem alten Comodore?
    Gibt es denn auch eine Deutsche Anleitung?

    Fragen über Fragen :D
     
  6. TK

    TK -

    Beachte bitte, dass hier keine Potis, sondern Encoder verwendet werden.

    Den PIC18F4685 erhaelt man am guenstigsten bei Digikey, dort kostet er ca. 9 EUR: http://de.digikey.com/
    Ab 65 EUR erhaelt man die Bestellung aus den USA Versandkosten- und Zollfrei. Wenn Du also einige Teile eher dort und nicht bei Reichelt bestellst, kommst Du insg. wesentlich guenstiger weg.
    Alternativ koenntest Du Dich auch mit 1..2 weiteren Leuten (bspw. aus dem MIDIbox Forum) zusammentun und quasi eine Sammelbestellung starten.

    Falls Du kein PIC Programmergeraet hast, koenntest Du auch einen vorprogrammierten PIC bei SmashTV bestellen: http://mbhp.avishowtech.com (der Bootloader erlaubt dann einen Firmware Update ueber MIDI)
    Dort gibt es uebrigens auch fertige Leiterplatten und Kits fuer die Module - waere eine Ueberlegung wert.

    Auf der Hardware Seite (http://www.ucapps.de/midibox_sid_manual_hw.html) sind die Module aufgelistet.
    Auf jeder Modulseite gibt es eine "Reichelt Orderlist" mit genauen Bauteilbezeichnungen und Bestellnummern.

    Die meisten Teile gibt es am guenstigsten bei Reichelt.
    Da sie leider nach wie vor den PIC18F4685 nicht im Sortiment haben, bestellt man ihn sich am besten in den USA (wie oben geschrieben), was nicht viel teurer kommt - im Gegenteil, wegen des guenstigen Dollar-Kurses kann man auch bei anderen Bauteilen Geld sparen.
    Encoder: empfehlen kann ich die von Voti http://www.voti.nl/shop/catalog.html?switches (SW-ROT-01)

    Weil ich damit angefangen habe? ;-)
    Es sieht kultig aus und ist schoen griffig :)

    Leider nicht, dafuer waere mir der Aufwand zu hoch. Es handelt sich ja lediglich um ein Hobbyprojekt...

    Gruss, Thorsten.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sorry und Danke.
     
  8. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    darunter uebrigens auch ich. jahrelang hab ich gezaudert und gezoegert, war mir dann doch alles immer etwas zu kompliziert usw. aber diese sammichgeschichte hat mich ueberzeugt. bin gespannt...
     
  9. Wow... Soviel auf einmal :D
    Ich danke dir mein Freund..
    Ich werd mich da erstmal durchboxen und ne liste machen was ich alles brauche damit ich da besser durchsehe...
    Die Kits die angeboten werden, welche davon muss ich nehmen?

    Danke und Gruß
     
  10. TK

    TK -

    Wir sind es auch! Fuer Wilba wird es eine grosse Herausforderung, soviele Kits zusammenzustellen, doch er nimmt es wohl ziemlich locker. In der Vergangenheit hat er bereits mit diversen Bulk Orders Erfahrungen gesammelt, und auf der Hardwareseite sind nach einer fast einjaehrigen Planungsphase keine Probleme zu erwarten. :)


    Das ist auf jeden Fall eine gute Idee! Vielleicht koenntest Du die Liste ja spaeter veroeffentlichen, sobald Deine MIDIbox fertiggebaut ist? So haetten auch andere etwas davon. Als ich vor ca. 7 Jahren den ersten Prototypen baute, habe ich ja saemtliche Bezugsquellen dokumentiert. Doch die aendern sich mit der Zeit... es ergeben sich guenstigere Moeglichkeiten, Distributoren kommen und verschwinden wieder, der Dollarkurs ist gesunken, mittlerweile gibt es Kits, usw. - hinzu kommt, dass unsere europaeischen Nachbarn wegen einer Mindestbestellmenge von 150 EUR nur ungerne bei Reichelt bestellen, in Serbien kann man wiederum aufgrund einer Exportsperre nur sehr schwer etwas in den USA bestellen, in Brasilien sind die Importkosten so hoch, dass sich die Leute die PCBs mittlerweile lokal produzieren lassen, etc... bei dieser Komplexitaet ist es nicht einfach, fuer jeden eine ideale Loesung zu finden, zumal es ja auch noch verschiedene Bauvarianten gibt. :-/


    Fuer die Minimalloesung, Stereo SID, ohne Bedieneinheit (Patches koennen nur via SysEx editiert werden):
    ein CORE Kit mit PIC18F4685
    zwei SID Kits
    mindestens drei 24LC512 EEPROMs ("BankSticks") (einen fuer die 128 Preset Patches, einen fuer Deine eigenen Patches, einen dritten fuer Ensembles). Bis zu 8 BankSticks werden supported (so koenntest Du auch User Patches permanent speichern)

    Fuer die 8xSID Loesung:
    drei weitere CORE Kits mit PIC18F4685
    sechs weitere SID Kits


    Fuer die komplette Bedieneinheit:
    drei DIN Kits
    zwei DOUT Kits


    Den Rest gibt es bei Reichelt (bzw. die Encoder am guenstigsten bei Voti, und das Werkzeug + restliches Baumaterial beim Obi ;-))

    Ich hoffe, dass ich in der Eile nichts vergessen habe - vorhin hat es irgendwie mein Ursprungsposting zerschossen, evtl. weil ich aus zwei Postings zitiert habe (-> Passwortabfrage, danach war nur noch das erste Zitat zu sehen)

    Gruss,
    Thorsten.
     
  11. ich muss sagen das das ein geiles projekt ist.
    es hat zwar lang gedauert zu bauen aber es hat einen auch etwas an erfahrung reicher gemacht :supi:
     
  12. ...bei dem Hardsid komme ich ja wirklich ins Grübeln, bin mir nur noch nicht sicher, was mehr Sinn macht, 1x6581/1x6582(=8580)/2x8580 oder 4x 6582 (bzw. 4x8580) ???

    Die neueren sollen ja etwas "sauberer" klingen, aber der alte Chip hat wohl aufgrund seiner "Bugs/Features" an bestimmten Stellen ein anderes Soundverhalten, was auch durchaus als positiv beschrieben wird.

    Kann mir nun schwer vorstellen wie sich das genau niederschlägt und welche Variante ich bevorzugen sollte...hm...irgendwelche Tipps/Emfpehlungen ?

    Danke...
     
  13. TK

    TK -

    Der 6581er kommt aus der Anfangszeit des C64, und wird vor allem von Nostalgikern bevorzugt, die SID Tunes aus dieser Zeit abspielen moechten. Die Tunes wurden auf die spezielle Filtercharakteristik des 6581 optimiert, und werden deshalb auf einem 8580/6582 nur stark verfaelscht wiedergegeben.

    Wer die Tunes also moeglichst originalgetreu hoeren moechte, fuer den ist der 6581 die erste Wahl.
    Wobei man hierbei jedoch vorsichtig sein muss, da es zwischen den verschiedenen Revisionen hoerbare Unterschiede gibt. Ausserdem sind die Chips ja mittlerweile ueber 25 Jahre alt, die meisten haben ihre MTBF bereits ueberschritten, und geben deshalb frueher oder spaeter den Geist auf. Das kann damit anfangen, dass ein Oszillator stumm bleibt, eine Envelope nicht mehr funktioniert, das Filter nur noch kraechzt, usw. - irgendwann geht gar nichts mehr.

    Hinzu kommt, dass die 6581 Filter-Resonanz quasi keine Wirkung zeigt, und das Filter bei CutOff=0 nicht komplett schliesst. Dies gilt fuer alle 6581 unabhaengig vom Herstellungsdatum.


    Der 8580 wurde Mitte der 80er in den C64C eingebaut. Den 6582 kam wenig spaeter heraus.
    Zwischen diesen beiden Varianten gibt es keine hoerbaren Unterschiede.
    Die 8580er kommen meistens aus ausgeschlachteten C64ern (haben also schon einige Betriebsstunden hinter sich), die 6582ern aus alten Lagerbestaenden, da er hauptsaechlich als Ersatzteil vertrieben wurde.

    Im Gegensatz zum 6581er funktionieren alle "Mixed Waveforms", es stehen also 9 Wellenformen zur Verfuegung (beim 6581 nur fuenfeinhalb)

    Die Hintergrundgeraeusche sind wesentlich leiser (beim 6581 hoert man wegen eines Leackage-Problems der verwendeten Technologie ein digitales Rauschen)

    Da die 8580/6582 unabhaengig vom Herstellungsdatum identisch klingen, sind sie ideal fuer Poly-SID und Stereo Sounds geeignet.

    Und wie bereits oben erwaehnt, hoert sich das 8580/6582er Filter anders an. Der CutOff laesst sich im Gegensatz zum 6581 linear sweepen, bei CutOff=0 ist das Filter komplett zu, und Resonanz wirkt sich extremer aus.

    Besonders interessant wird der 8580/6582 Sound, wenn man das Filter ueber eine externe Rueckkopplung (Audio Out -> Audio In ueber ein 500k Poti) so richtig schoen in die Saettigung treibt. Dann faengt er an zu brummen und kreischen! Wenn man das Feedback-Poti noch weiter aufdreht, geht das Filter in die "Selbstoszillation" (ok, in wirklichkeit nur ein 180° Audio Feedback :)


    Klangbeispiele:

    Waveform-Vergleich:
    http://www.ucapps.de/mp3/midibox_sid/mb ... s_6581.mp3
    http://www.ucapps.de/mp3/midibox_sid/mb ... s_8580.mp3

    Filter-Vergleich (wollte ich schon immer mal um BP/HP/Mixed P Sounds erweitern...):
    http://www.ucapps.de/mp3/midibox_sid/mb ... r_6581.mp3 (man beachte auch den Unterschied zwischen linken/rechten SID)
    http://www.ucapps.de/mp3/midibox_sid/mb ... r_8580.mp3

    8580/6582 Filter mit externem Feedback:
    http://www.ucapps.de/mp3/midibox_sid/mb ... _demo2.mp3

    Gruss,
    Thorsten.
     
  14. Danke für die ausführliche Beschreibung und die Soundbeispiele !

    Mal hoffend, dass ein 6581 noch ein wenig halten könnte und ja auf jeden Fall klangliche Unterschiede vorliegen, wäre eine Kombi aus den genannten 1x6581/1x6582/2x8580 Chips aber vielleicht doch interessant was die Klangvariation angeht...hm...wie immer, die Qual der Wahl... ;-)
     
  15. TK

    TK -

    Nicht ohne Grund habe ich mir mehrere MBSIDs gebaut - die 6581er Variante schalte ich nur zu besonderen Anlaessen an, um die Chips zu schonen. ;-)

    Gruss, Thorsten.
     
  16. ...dann ist meine Überlegung ja nicht so abwägig ;-) ...vielleicht sollte ich dann schonmal direkt ein paar Ersatz 8580 mitbestellen...
     
  17. Ja aber die sind nur für die Wiedergabe über Emus gedacht.

    Falls TK hier malwieder vorbeischaut, ich wollte jetzt ach mal ne Mini Verion bauen und bin nach Jahrelangem hin und hersurfen auf UCAPPS endlich soweit das in Angriff zu nehmen. Allerdings kapiere ich immer noch nicht die Sache mit dem Netzteil.
    Man soll ja ein 9V NT nehmen und im Core Modul ist ein Wandler der nochmal 5 V macht aber wie speise ich jetzt en 6581 welcher ja 12 V benötigt?
     
  18. ...ach, war mir gar nicht auf die Schnelle aufgefallen, stimmt. Hm, wenn das/ein VSTi doch im Prinzip schon da ist/war, hätte man dieses Feature ja eigentlich noch mitnehmen sollen...aber technisch habe ich ja gar keine Ahnung von sowas...
     
  19. ...stehe auch auf der Warteliste für die sammichSID (sogar im nächsten Batch :) ) und bin schon gespannt...

    ...von SmashTV habe ich auch ein MIDIbox-SID MB-6582-Kit herumliegen, komme aber im Moment nicht zum Löten...aber die Platinen sehen dramatisch viel besser aus, als die, welche ich für meinen MIDIbox-Controller hier in Deutschland gekauft hatte (und von welchen sich beim Löten die Leiterbahen abgelöst haben)...der Vorteil ist bei dem großen Kit halt auch eine große Platine, statt lauter kleiner Einzelplatinen...

    ...meine (bisher ungetesteten) SIDs habe ich übrigens via eBay von einem Anbieter aus Neuseeland gekauft, welcher sich dann als einer der einschlägig-bekannten Hongkong-Händler herausstellte...
     
  20. Solte es eigentlich auch nicht aber die wollen wohl den Hardsid4U verkaufen. Es fehlt halt eine Schnittstelle. Aber Thorethisch könnte man mit einem Plugin die Emu Schnittstelle emulieren (:)), das würde halt doppelt gemoppelt arbeiten nämlich die True SID Sprache in Midi umsetzen und wieder zurück. So denke ich mir das, kann aber durchaus sein das etwas mehr Aufwand dahinter steht und das es evtl zu Verzögerungen dadurch kommen könnte.
     

Diese Seite empfehlen