MidiQuest 10 XL - Was geht ?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Zolo, 24. September 2009.

  1. Zolo

    Zolo aktiviert

    Wurde zwar immer mal so nebenbei hier erwähnt laut suche, aber noch gar nicht richtig ausdiskutiert :lol:
    Taugt MidiQuest etwas ?

    http://www.squest.com/Windows/MidiQuest ... About.html

    So mit VSTPlugin Anbindung wäre schon ne verdammt feine Sache! Hätte auch einige Geräte die davon Profitieren könnten wie z.B. der An1x.

    Bin gerade am rummprobieren und soo richtig rund läuft das nicht bei mir. ALlerdings arbeit ich auch mit Ableton was ja offiziell nicht supported wird soweit ich das gesehen habe.

    Sehe ich das richtig, daß Reglerbewegungen nicht im VSTPlugin erkannt werden ? Also es gibt ein Midimonitor der das alles schon registriert. Aber ich muss quasi MidiQuest auffordern, daß ein Dump vom Synthi geholt wird. Oder ist das irgendwo eine Einstellungssache ?

    Arbeitet denn jemand regelmäßig damit ? Ich muss ehrlich sagen, daß ich finde das es für den Preis einen recht unseriösen Eindruck macht. Z.B. die Graphik ist sehr merkwürdig und meiner Meinung nach nicht Zeitgemäß. Aber das ist jetzt jammern auf hohem Nivau.
    Für mich ists eher Problematisch, daß ich mich sehr schwer drinnen zurecht finde, weil es so enorm viele Einstellungsmöglichkeiten hat. Ich will doch nur ein paar VSTi's :mrgreen:

    Und wie muss man sich das in der Praxis vorstellen, daß ich dann im Sequenzer durch das Plugin total recall habe ?
    Kann ich mir gar nicht vorstellen, wenn es nicht mal Veränderungen am Synthi registriert ?

    Gruß und AHoi
    Zolo
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hab sone Auskopplung daraus. Es ist immer etwas zäh und wirkt wie ein Javading. Also etwas behäbgig. Es ist nicht so umfangreich wie Sounddiver aber leider auch das einzige seiner Art. Apple hat das Thema ja beim Kauf von Emagic ermordet. Daher ist das hier keine Wahl sondern einziges Angebot zu Einzeleditoren.

    Diese VST Funktion dürfte eine Brückung der Parameter sein, dank der Art wie es wohl programmiert ist, weiss ich nicht wie stabil und schnell das ist. Aber so etwa scheint das schon zu sein. Hab nur die normalen Editorsachen verwendet und mich dann wieder um die Hardware gekümmert, weil das Teil damals eben hakte. Das könnte heute anders sein.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gibt doch auch noch Motu Unisyn. Kenne zwar beide nur vage vom Antesten, machte aber alles keinen echten Spaß. Und dass Sounddiver tot ist, ist wirklich traurig. Das war damals schon Lichtjahre voraus, wenn auch noch mit Platz für Verbesserungen.
     
  4. Zolo

    Zolo aktiviert

    Kenne nur die Virus Variante vom Sounddiver und die war echt bombig.

    Wie Moogulator schon sagte: hängt immernoch ein bischen das ganze bei Midiquest. Stockt auch immer mal.

    Kann ich nicht verstehen, daß da keiner mal was anständiges auf den Markt bringt. VST Editoren wären meiner Meinung nach der Renner. Aber ein technisches Grundproblem scheint es ja nicht zu geben - eine Handvoll VST Editoren für bestimmte Synthis gibts ja.

    Naja ich probier mal weiter derweil. Hoffnung als allerletztes un so...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin


    Ja, hast Recht, aber deren Liste der unterstützen Maschinen ist NOCH kleiner. Und ich wette mal, dass auch da der Microwave wieder nur ohne Wavetables und UPAW auskommt. Kein VL70m, kein VL1, also so Teile, wo man echt einen brauchen könnte. Und alles muss editierbar sein. Sonst ist das nur ne Halblösung. Das ist im Vergleich zu SD leider bei beiden der Fall.

    Bei Motu hätt ich Angst, dass sie Pace nutzen oder auch iLoc genannt, wenns Hardware ist. Das zerhaut sogar ein stabiles OS X. Ich bin sehr bedacht ein stabiles System ohne zu viele dämliche Dämonen zu haben. Ich liebe es nicht - aber ich hab SD auf nem alten Mac laufen mit OS 9. Das ist stabil und bietet immernoch mehr an als die Konkurrenz. Und da gehts nicht weiter. Vermutlich halbherzig. Und komm mir keiner mit JSynthLib. Das ist noch blöder als Gimp und die Editoren sind auch nicht gut. Macht einfach keinen Spaß.
     
  6. Despistado

    Despistado aktiviert

    Schade finde ich vor allem, daß sich kaum jemand findet der neue Adaptionen für Sound Diver programmiert, denn das ist ja weiterhin möglich (auch ohne emagic).

    Midi Quest habe ich auch (so eine Demoversion) aber von der Aufmachung her ziehe ich SD vor.
    DIe Plugins in Midiquest gibt's leider nur in der Vollversion, konnte ich also leider nie ausprobieren.

    Das wäre natürlich nicht schlecht aber irgendwie habe ich auch meine Zweifel ob das so funktioniert.
     
  7. GMX

    GMX -

    Welche Oberfläche würdet ihr bei so einem Tool wollen?
    Eher eine neutrale (einen Standard-GUI-Regler pro Syth-Parameter) oder eher sowas wie Midequest mit nachempfundener Synthoberfläche?
     
  8. Zolo

    Zolo aktiviert

    Also ne Synth bezogene Oberfläche fände ich schon ansprechender, aber ohne ist auch ok. Bei MidiQuest sind die meisten auch universell - bei Sounddiver waren alle universell oder ?

    Oder man gibt die Graphiken quasi frei, sodaß die leute sich ihr eigenes Design machen können. Da kommen oftmals die Schönsten GUI's bei raus.

    In MidiQuest könnte man das auch bearbeiten (weiß nicht obs da wirklich absicht ist)... aber bringt ja alles nichts wenns nicht rund läuft ;-)
     
  9. moroe

    moroe -

    hallo

    ich verwende midiquest xl 10 schon länger als mfx plugin in cubase

    funktioniert mit virus c, microwave xt, an1x, novation k station, tx81z, fs1r , waldorf q eigentlich sehr gut.

    ich sehe ansonsten eigentlich keine möglichkeit mit EINEM programm alle seine hardwaresynts zu verwalten (sounddiver gibts ja nicht mehr)

    ich verwende midiquest allerdings nur zum sounds abrufen und speichern - archivieren.

    knöppe drehen tu ich eh lieber am gerät.

    wichtig ist das jeder synth seinen eigenen midi aus und eingang hat.

    man kann auch eigene driver für neue synths erstellen aber das übersteigt meine sysex kenntnisse.

    falls wer driver für den yamaha an200 und dx200 hat würde ich mich sehr freuen diese zu bekommen.

    grüsse

    andre
     
  10. Zolo

    Zolo aktiviert

    Also bei mir ist es wie gesagt so, daß beim An1x nur das Plugin an den Synthi schickt und umgekehrt nur wenn ich auf "get" klicke im Plugin. Wie machst du das denn in der Praxis, wenn du das zum Speichern und laden nutzt ? Speicherst du vorher im Synthi das Preset ab ? Dann könnte man das auch ohne Plugin über ProgrammChange lösen. Oder drückste dann immer im Plugin auf "get" bevor du speicherst ?
     
  11. Das es schon so schnell geht, das man das Gefühl hätte in Echtzeit zu editieren stimmt schon, aber da sind dann immer noch die unliebsamen Parametersprünge.
     

Diese Seite empfehlen