Might be Right II - Neuseeland

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von raziel28, 27. Oktober 2015.

  1. Hallo zusammen,

    'Sky in Motion' Michael Kunze bat mich, die Musik zu seinem Neuseeland Reisevideo zu machen. Herausgekommen ist eine Neuauflage einer meiner älteren Titel, 'Might be right', den ich für das Video neu arrangiert und remixt habe:



    src: https://vimeo.com/139691194

    Das Nähkästchen:
    Der Titel ist rein mit Softwaremitteln entstanden, hier die wichtigsten VST's, die zum Einsatz kamen:

    Air Hybrid 3
    Sonivox Wobble 2
    IK Miroslav Philharmonic
    Lennard digital Sylenth 1
    Steinberg Retrologue
    Steinberg Groove Agent
    NI Kontakt Jazzdrums
    Ephonic Drumatic 4
    Camel Audio Alchemy
    U-HE Zebra²

    Dazu kamen noch einige Vorarbeiten in Ableton und dessen nativen Instrumenten für die Glitches, Loops. Zu Ende produzieren wollte ich es in Ableton dann aber doch nicht, da mir dort wichtige Bearbeitungsmöglichkeiten in Midi und Automation fehlen, zudem arbeite ich im Masterslot gerne mit Mitteln aus dem Sonalksis Studiopack, was ich in Ableton nicht betreiben kann, also kam wieder das gute alte Cubase zum Einsatz.
     
  2. Nanü?! 34 Zugriffe und keiner sagt was? Nicht mal ein büschen kleines Feedback? [​IMG]
     
  3. Sonamu

    Sonamu aktiviert

    Klingt für mich nach Werbemusikgedüdel.
    Musste beim Hören irgendwie an Margarine denken.

    Nix für ungut.
     
  4. ha, wir haben beide das gleiche problem, und reiten stundenlang auf der selben akkordfolge herum.
    man sehnt quasi die 5:30 herbei, wo sich dann etwas ändert.

    der anfang gefällt mir nicht besonders. zu verträumt im vergleich zu den bildern.
    als dann er erste verschneite gipfel in sicht kommt, da macht das stück spaß. nur wird es dann irgendwann zu eintöig.
    erst ab 5:30 kommt wieder leben hinein.
    vom prinzip klingt es mir zu lieb. ein paar eckige sounds würden gut tun, glaube ich.
     
  5. Hallo zusammen,

    habt Dank für das Feedback und die konstruktive Kritik.
     
  6. Ich habe das Problem, dass am Anfang die Musik nichts mit dem Film zu tun hat. Was hat das Lieblichkeitsarpeggio mit der Fahrt auf die Fähre zu tun, oder mit dem Wind, der die Gischt übers Meer fegt? Es wird nicht nur nicht auf die Geschwindigkeit der Bilder sondern auch nicht auf die Schnittfolge geachtet.

    Später passen dann die Zeitrafferbilder und die Musik zusammen. Das ist dann beides nicht mein Geschmack, aber dann ist es wenigstens stimmig.
     
  7. ^^ Also Leute, auf die Gefahr hin mich zum schlechten Verlierer zu machen....

    Ich dachte, dieses Forum wäre da, um konstruktives Feedback zu bekommen und damit meine ich nicht Klatsch und Beifall.
    Darkstar679 hat es recht differenziert betrachtet und detaillierte Eindrücke wiedergegeben, da konnte ich ein bisserl was rausziehen. Aber sonst?
    Was soll man denn bitte aus 'Margarine' oder '...ist nicht mein Geschmack' ableiten?
    Also, Eure Meinung unbenommen, keine Frage, da gibts nichts zu diskutieren und da möchte ich auch nicht falsch verstanden werden, aber Feedback unter Musikern... kommt schon, das könnt ihr doch besser, oder?
     
  8. hi,

    mit der magarine konnte ich auch nichts anfangen - bin butter esser.
    fanwander hat aber in den ersten zeilen nahezu das gleiche geschrieben wie ich.

    vielleicht ist das problem, daß du einen alten song aus deiner konserve recycelt hast, und nicht etwas neues und passendes zu den bildern komponiert hast?

    vor 2 jahren habe ich ein video vertont, da habe ich mit der musik jede sequenz und schnitt mitverfolgt.
    da ich noch anfänger in sachen musik bin, klang das natürlich nicht so doll, aber immerhin kann man dem video akkustisch folgen.
     
  9. Joa, das ist so relativ, ich hatte ja von der alten Nummer nichts angefasst, sondern lediglich die Melodie-Idee frei nachinszeniert. Das ganze war der Tatsache geschuldet, dass ich ja abgefragt hatte, wie der Sound in etwa klingen soll um eine Einstiegsidee zu bekommen.

    Aber, da es meine erste Arbeit war, ein Video gezielt mit Musik zu belegen (davor haben Leute einfach nur eine Musik von mir in ihre Videos verarbeitet, das ist bei Himmelstimelapsen ohne Schnitte auch kein Problem und funktioniert recht gut), hatte ich noch keine Ahnung was da auf mich zukommt. Klar, wenn der Soundtrack songbasierend gemacht ist, müsste eigentlich noch viel mehr an den Schnitten gearbeitet werden, ich kann ja nicht wahllos den Schnitten hinterher eilen, Tempi ändern oder Akzente wahllos in die Musik kleben. Da hatten wir einfach das Problem der Fernarbeit und der Tatsache, dass der Videomacher nicht musikalisch ist und den Groove nicht fühlen kann, er weiß nicht, wo geschnitten werden muss. Also hatte ich ihm einen Clicktrack geschickt und ein paar Anweisungen geschrieben, wo die großen Bildschnitte auf jeden Fall hin müssen, ich wollte ja nicht auch noch das Video dazu schneiden.

    Ich habe es erst so probiert, bin aber nicht hingekommen mit der Musik, es wäre dann eher eine Collage aus Musikschnipseln geworden, gefiel mir aber nicht.

    Also, es gab schon ein paar Lehren aus den Projekt:
    - Bild und Ton müssen sich mehr organisch einfangen. Man kann versuchen, aus dem Rohvideo ein oder mehrere Tempi abzuleiten für eine, ich sage mal relativ hohe Trefferquote an Akzenten. Der Rest muss dann am Video nochmal nachkorrigiert werden.

    - Gut wäre, wenn man einen gemeinsamen Timecode hätte. Da ich in Cubase arbeite und er in Magix Video deLuxe haben wir eine solche Zeitschnittstelle aber leider nicht.

    - Gut wäre, wenn ein dritter, unbeteiligter Video und Musik zusammen führt, der sich am Ende nur um die Bildwirkung und den Schnittrhythmus kümmert.

    Es ist ja so, das Video hat in nicht mal einer Woche 1500 Klicks bekommen, viele Likes aus sehr unterschiedlichen Quellen. Also, es tut schon was es soll. Ich, hinter den Kulissen sehe die Schwächen aber auch, wahrscheinlich sogar noch viel mehr als jeder andere Zuschauer. Ich sehe schon, dass einige Schnitte noch voraus eilen oder hinterher hinken und ich suchte im Feedback den Abgleich, ob ich selbst vllt. zu überkritisch bin. Das meinte ich mit Feedback. Ob die Nummer am Ende zu brav geworden, man nach Geschmack lieber andere Sounds verwendet hätte., naja, das sind künstlerische Freiheiten. Der Micha hatte ja bei mir angefragt eben wegen meines ruhigen ambientlastigen Sounds, warum sollte ich also nun etwas völlig anderes machen, was ich wahrscheinlich auch gar nicht könnte.
     
  10. hmmm.....interessante sichtweise.

    ich hätte eher gedacht, daß das video der hauptakteur ist und die musik souffliert.
    ich hätte da schon, wie du schreibst, ehrer musikschnipsel, ananeinander gereiht.
    so wird das auch in jedem kinofilm gemacht.
    ich schätze, hier muß der musiker und die musik sich in den dienst der sache stellen und nicht eigenständig bestehen.

    ist halt eine grundsatzfrage:
    wird es musik zu einem film, oder ist es ein film zur musik. diese entscheidung muß man vorher treffen, sonst laufen (wie in deinem fall) beides parallel nebeneinander und berühren sich selten.
     
  11. Oh, ich erhebe da nicht den Anspruch auf DIE Wahrheit, ich glaube aber, es wird immer in beide Richtungen gearbeitet. In einem langen Kinofilm, nun, das ist jetzt nicht einfacher, aber da hat man ja weit mehr Möglichkeiten mit mehreren musikalischen Themen zu arbeiten, wird ja auch so gemacht.
    Aber ich denke, dass man beim Videocut das eine odere andere nachkorrigieren muss. Wie gesagt, muss nicht stimmen, das war nur mal meine Erfahrung. Ich wollte auch nicht zum Ausdruck bringen, dass beim Video die Musik das Video diktiert, das kanns ja am Ende auch nicht sein.

    .... kann nicht? ;-) Schau Dir mal folgendes Beispiel an, da wurde es konsequent so gemacht, ich finde sogar, schon fast zu perfekt:
    https://vimeo.com/16369165

    Richtig. Es kann auch am langen Ende bedeuten, dass ich keine Musik für anderer Leute Videos machen kann, sondern nur das Zeuchs, was ich vollends unter Kontrolle habe.
     
  12. ich finde es sehr spannend, wenn man die eigene kreativität an eine aufgabe anpaßt. "wie paßt die musik in den film, der fertig geschnitten vorliegt".

    das ist wie beim tennis. man könnte den ball in jede x-beliebige richtung schlagen - spannend wird das ganze erst durch eingrenzung des spielfeldes und des netzes. erst dadurch erhält das spiel seinen reiz.

    ich könnte mir das reizvoll vorstellen, das video mit der musik schnittgenau zu verfolgen.
     
  13. stell dir vor, du würdest deine musik ab etwa 1:50 beginnen, dann hast du etwas ruhiges für die titeleinblendung, und dann kommt die einfahrt in die fähre. hier würde die musik ab 2:02 gut passen.
     
  14. Mhh, mit einer Art klassischen Musik, wo man mehr mit dem Tempo spielen kann, könnte es gehen, da könnte man immer auf die passenden SChnite drauf rutschen. Das ist dann wohl der Teil den du meinst, die Musik folgt dem Bild.
    Aber Klassik und Orchester kann ich nicht, da musste ich dem Videomacher für sein nächstes Projekt schon einen Korb geben :)
     
  15. du hast doch cubase!
    dort kann man abschnittsweise die BPM skalieren (was leider in FL studio nicht geht).
    damit hättest du alle möglichkeiten dein tempo zu verändern.
    wenn ich mich recht erinnere kann man sogar das video im editor laden und zeitgenau vertonen. FL studio hat sowas auch.

    vielleicht noch eine anmerkung, ich hab mal auf die seite von deinem auftraggeber geklickt. der ist astrofotograf.
    eventuell hätte man den weltraum in die musik einfließen lassen können?
     
  16. Jau, am Cubase solls nicht liegen, Tempowechsel passen nur nicht in jedes Genre, also, meinem Gefühl nach.
    Was meinst Du damit?
     
  17. dein auftraggeber liebt sterne, was deine musik nicht wiedergibt, die hat aber auch überhaupt nichts mit dem weltall zu tun.

    ich hatte mal ein stück speziell fürs weltall gemacht und mich dabei besonders auf sounds geachtet, die zum weltraum passen:
    http://www.youtube.com/watch?v=qWRRqxvIEGs
     
  18. Ach sowas meinste. Klingt übrigens recht cool, gefällt mir wohl. Solche Sachen habe ich schon für die BR3 Space Night gemacht.

    Im Neuseelandvideo hätte es aber nicht gepasst, da es mehr Tag und Landschaftsaufnahmen sind, war also eine bewusste Entscheidung.
     
  19. echt?!
    du hast musik von dir im TV gehabt? chapeau - mein herr! also ein profi!
    dann will ich nichts gesagt haben - ich bin noch blutiger amateur.

    übrigens, danke, daß dir mein stück gefällt.
     
  20. Nee, ganz so ist es nicht, ich bin ebenfalls nur Amateur. Ich meinte eher, ich habe schon auch eine Vorstellung von Musik und Weltraum. Als Kind der 70er ist man da ja schon auch und gerade von der Seite JM Jarre vorbelastet ;-)
    Für die Space Night habe ich quasi 'in Stock' produziert, ich habe es ihnen angeboten und sie haben es angenommen und in ihren Bestand gestellt.

    Nein, ich bin kein Profi oder Musikhandwerker, zu dem man sagen kann 'mach mir mal eine Musik, die soundso klingt aus diesem oder jenem Genre'
     
  21. Wie kann ich das runterladen?
     
  22. dann kontere ich mal mit landschaftsaufnahmen und schiffen


    src: https://youtu.be/3zF2bTHyKag


    es gefällt mir teils nicht, aber es ist düsterer und passt besser zu dem wetter in deinem video :)
     
  23. ...wieso konterst Du? Ich sage doch, das war eine bewusste Entscheidung, da gibts doch nichts zu kontern!
     
  24. du wolltest doch ein feedback haben. 2 leute waren der meinung, daß dein stück zwar gut, aber nicht auf das video paßt, sowohl nicht auf den inhalt des videos, als auch den schnitt des videos.

    alles hier ist nur eine beratung.
    wenn du kein feedback möchtest, ist das auch okay, aber du hattest ja explizit gefragt.
     
  25. Habe ich und habe ich doch erhalten, schlussendlich ist die Essenz daraus, die Schnitte liegen an einige Stellen nicht nur für mich noch nicht da, wo sie sein sollten.
    Stilistisch, musikalisch ist das aber keine Frage, es ist mein Stil und das wollte der Videomacher haben, umso mehr, als er den ersten Roh Mixdown von mir erhalten hatte. Dass das nicht allen gefällt ist ein Fakt der bleibt, egal wie man es macht und damit kann ich auch gut leben.

    Vllt muss ich meine Feedbackanfragen etwas mehr konkretisieren, das könnte schon sein.
     
  26. die musik gefällt mir, für mich stellt sich die frage, ob die musik zum video paßt und da habe ich ein paar zweifel.

    ABER - wenn es deinem auftraggeber gefällt, ist doch alles perfekt :supi:
     

Diese Seite empfehlen