Mindestpreis nicht erreicht

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Anonymous, 4. Oktober 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    gibts jetzt auch bei Ebay Schweiz, wahrscheinlich auch bei Ebay Deutschland...

    Finde ich sowas von doof!!! :sad:
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Fand ich schon bei den KEYBOARDS Auktionen doof.
     
  3. tomcat

    tomcat -

    Gibts schon ewig in US und ist einfach zum kotzen. Verhindert aber wirkungsvoll diese last second Buyer
     
  4. Und von genau diesen, ne, bin ich einer :D . Weil das ist doch das Beste wo gibt, und wenn ich halt der Einzige bin, der Nachfragt, steht die Nachfrage zum Angebot in einem prima Verhältnis. Außerdem ist es dann auch mit dem Mitbieten lassen nicht so schlimm, hehe. Ansonsten gibts ja noch Sofortkauf, kostet halt, aber man kann ja auch nicht nur immer nehmen :D .
     
  5. Orgel

    Orgel -

    Naja als Verkäufer hat man da schon Vorteile.
     
  6. Das verstehe ich ja auch, aber wenn man einen bestimmten Erlös erzielen will, müßte man halt mit Sofortkauf anbieten. Ja, ich weiß, es kostet Gebühr.
     
  7. bzw. den Startpreis auf den gewünschten Mindestpreis setzen...das ist doch Kindergarten, die Leute rantasten lassen ist imho doof :roll:
     
  8. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Das mit dem Reserve Price ist so exotisch nicht - bei klassischen Auktionen außerhalb des Internets ist das weit verbreitet und meiner Meinung nach auch gar nicht so schlecht.

    Gruß,
    Markus
     
  9. Wo liegt der Vorteil (ausser Zeitverschwendung)?
     
  10. Reserve Preis gibs auch bei ebay De aber nur bei bestimmten Kategorien, soweit ich das letztens mal mitbekommen habe.

    Nee ich halts auch für idiotisch, is ja nix anderes als nen Startpreis der erst ab dem entsprechenden Gebot zu sehen ist.
     
  11. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Der Vorteil für den Verkäufer: Er muss nichts unter Wert abgeben, wenn mal gerade auf ebay - aus welchen Gründen auch immer - nicht viel los ist.
    Der Unterschied zu einem höheren Startpreis liegt darin, dass der Verkäufer sich überlegen KANN, ob er die Ware trotzdem zum gebotenen Preis abgibt.
    Ganz abgesehen davon, dass die Erfahrung zeigt, dass bei einem hohen Startpreis die Auktionen oft gar nicht richtig in Gang kommen.

    Gruß,
    Markus
     
  12. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    1. diese funktion ist für ebay.de schon länger verfügbar (gerade, wenn's um KFZ geht - dort ist dies oft anzusehen)

    2. interessant hier (wie bei sofortkauf übrigens jetzt auch) ist, dass ein potent. käufer einen preis dem verkäufer vorschlagen kann, auf den der verkäufer eingehen kann oder auch nicht. Die anderen bietenden nehmen davon nichts in kenntnis.

    3. letztendlich kann der verkäufer auch nach abschluss der auktion bei nicht erreichtem mindestwert sich dazu entschliessen, die ware zu dem zu letzt abgegebenen preis abzugeben (wie hier auch schon berichtet wurde).

    Interessant ist diese feature für all die, die den momentanen marktwert einer best. ware einsehen wollen (geht über "beendete auktionen" z.b.). So kann man (oder jemand) von vorne hereich in etwa abschätzen, was der betr. gegenstand in etwa wert ist und sich so auf den ungef. endpreis konzentrieren. Würde man seine ware gleich zu einem endgültigen preis per sofortkauf anbieten, so steigt auch die startprovision, die ebay einkassiert.
     
  13. Neo

    Neo aktiviert

    Genau wegen diesem rumgehampel mag ich Ebay nicht besonders. Wirkliche Schnäppchen sind äußerst selten geworden, Betrug häuft sich und Ebay denkt nur an seine Gebüren und kümmert sich einen Scheiß um den Rest. :-x
     
  14. Ja genau, Vorteil leider nur für den Verkäufer...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, Schnäppchen sind doch schlecht für den Verkäufer, das ist auch nicht das, was ich mir unter fairem Handel vorstelle.

    Mich wundert eher, das es immer noch Leute gibt die *nicht* unmittelbar vor Ende bieten - es ist die einzig plausible Strategie.
    Offenbar helfen viele (selbst unrealistisch niedrige) Gebote dabei, das die potentiellen Käufer mehr vertrauen in das Produkt und den Verkäufer bekommen: Wenn andere das auch haben wollen macht es das Produkt begehrter. Daher dann wohl die Beliebtheit von 1€ Startpreis. Und der Mindestpreis hilft dem Verkäufer aus dem Dilemma seine Ware für 'zu wenig' hergeben zu müssen.
     
  16. ...naja, denke nicht, dass man da groß Gebühren spart als Verkäufer, die werden wohl ähnlich ausfallen, als hätte man ein entsprechendes Mindestgebot angesetzt, der Punkt ist wahrscheinlich wirklich der, dass Auktionen die von 1 Euro an beginnen in der Regel höher enden, als welche wo der Einstiegspreis direkt hoch ist, "klingt komisch, ist aber so..." ;-)

    Für den Schnäppchenjäger Nachts um halb 4 ist das natürlich blöd, aber in den meisten Fällen wird eh ein Kumpel mitbieten, der bis zur Schmerzgrenze mitgeht, es ändert sich also nicht wirklich soooo viel...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bin ich froh das Ricardo.ch dies noch nicht hat.

    Ausserdem ergeben sich da die höhere Gebühren nur aus dem Endpreis, falls Gebote. Ansonsten sind die Einstellgebühren(wenn ich mich nicht täsche)gleich, egal ob 10.- oder 1000.- anfangspreis...
     
  18. Neo

    Neo aktiviert

    Ich finde das Ebay mittlelfristig immer mehr den Bach runter geht. Wirkliche Schnäppchen sind äußerst selten und mittlerweile muß man schon froh sein überhaupt annehmbare Preise zu bekommen. Nebenbei hat Ebay auch sämtliche Musiker Flohmärkte geplättet, da die sich auch an den Preisen orientieren. Und wer ist schuld daran ? Ihr alle ! ;-)
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde eher das eBay die Preise erst hat purzeln lassen.

    Gilt natürlich nicht für analoge Raritäten.
    Da wären die Preise aber auch ohne eBay angezogen, nur vielleicht nicht so stark.
     
  20. ich schmeiß mich da gern in die ...

    contra-ecke:

    ebay war nen schnäppchen portal...

    digitaler flohmarkt halt.

    und wies auf flohmärkten so zugeht , weiß ja jeder...

    da kauft man jedenfalls kein *hust* komplettprofistudio (siehe neueren Thread :) ) für 103 euronen :lol:
    naja und ich finde auch , dass es mittlerweile so gut wie unmöglich ist schnäppchen bzw auch nur annähernd faire preise für gebrauchte ware zu kriegen.
    auch is der preis meist schon durch inkompetente bieter, die zb schon am anfang naiv wie sie sind maximalgebote setzen oder die ware beobachten ... was ja bekanntlich dazu führt das bei ersterem der nächste einfach überbietet (natüüüüüüüürrrrrlisch per max.gebot zehn tage vor ende der auktion-man machts sich ja einfach :roll: und bei letzterem kumpels aktiviert werden die den preis hochjagen ... man kennt das ja )

    ich habe zb wirklich m o n a t e :!: auf ebay vertraut um ndlich ne akai mpc bzw ne korgmx (ich hab mir da schon die wahl gelassen :shock: ) mein eigen nennen zu dürfen ... und nun ja... ging alles für utpische preise wech...
    emx meist über 450 euro gebraucht ... ganz zu schweigen für die mpc's...
    die einfach überteuert waren... klar auch weil sie grad im gespräch waren ...

    release von der mpc 2500XL &so.

    naja hab dann die MX dann offline durch so nen last-second bieteprogrämmle ...auch erst im 3ten anlauf... zugesprochen gekriegt.

    mit zufrieden eingesetzten 400euronen inkl. vpk. :tralala: <img src="{SMILIES_PATH}/couch.gif" alt=":chill:" title="Liquid Sky, Abends!! Autechre "Amber".." />

    mittlerweile geb ich mir den frust iiiih-bäh auch nicht mehr...
    da sind mir meine nerven zu schade für.

    auch extremes gesochs da an verkäufern...

    is aber immer jut als kontrollalternative preise bzgl. ... wenn man keine ahnung hat und so...

    obwohl...

    ich bin ja jetzt hier :hallo: bzw bei Sequencer.de ... und recht zufrieden mit der datenbank ;-)

    nochmal auf das gesochs zu sprechen zu kommen...

    neuerding sind apple powerbooks für 200 euro auf ebay erhältlich :cool:
    aus hongkong natürlich :roll:

    weiß auch nich ob das nen fake is... weil ebay macht da janüx. :?:


    wenns keiner is weil sich vielleicht hier einer schon mit 20stückens von der goldgrube bedient hat...

    dann bitte einmal bescheidsagen.
    :D

    dann revidier ich auch mein statement hier gerne :opa:
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab auch gerade so 'ne Auktion (olle Schlagersingles von Muttern) die gerade den Mindestpreis (1€) erreicht haben, nicht "beobachtet" werden, also auf die mit Sicherheit nicht mehr geboten wird. Da hat die Gute eben Glück gehabt und ich hab die Arschkarte gezogen.

    That's life...

    Kaufen würd ich bei eBay sowieso nix... glaub ich :schwachz:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: ich schmeiß mich da gern in die ...

    Naja, ich krieg unter "mein eBay" immer 'ne Warnung vor den Hongkonesen.
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    und massig "Powerseller", die ordentlich Infos und Bilder oder sonstwas klauen, Seriosität ist ja auch ein Aspekt, der einen Laden ziert oder eben nicht..

    Liebesgrüße aus Moskau.
     

Diese Seite empfehlen