Mini MasterKeyboard

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von XeroX, 19. September 2007.

  1. XeroX

    XeroX -

    ich bin gerade auf der suche nach einem kleinen masterkeyboard um es mit in den urlaub zu nehmen.

    wichtig ist, das es wenig platz braucht und günstig ist. da es wirklich nur für diesen urlaub ist stelle ich auch keine hohen ansprüche.
    so auf die schnelle hab ich nur das M-Audio O2 gefunden, welches mir aber ehrlich gesagt zu teuer für den spass ist.

    vieleicht habt ihr einen tip, oder noch ein gebrauchtes irgentwo rumfliegen ;-)
    ansonsten bin ich für jeden link dankbar !
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  3. gibts das 37 tasten ekeys auch mit midi statt usb?
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    @Haeslich

    Vielleicht des Medeli MC 36 fuer 55 Euro...

    [​IMG]
     
  5. neee das hat so viel großes gerümpel hintendranhängen ;-)
     
  6. XeroX

    XeroX -

  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Was ist damit?:

    http://www.behringer.com/UMX25/index.cfm?lang=ger

    Gibt's für so 99 Euro.

    Das Audio-Interface, das einzeln 35 Euro kostet, wird mitgeliefert.

    Die Trennung ist einerseits irgendwie praktisch, da man z.B. das Audio-Interface auch ohne das Keyboard nutzen kann. MIDI- und Audio-Interface funktionieren ja eh unabhängig voneinander. Es werden andererseits aber zwei USB-Anschlüsse am Rechner benötigt bzw. belegt, wenn man beides anschließen bzw. nutzen möchte, und außerdem hängen dann zwei Teile am Rechner... Laut Anleitung kann das Interface 32 kHz, 44,1 kHz und 48 kHz und hat 16 bit Auflösung.

    PS: Interessanterweise entsprechen die $-Preise, die Google so findet, den hiesigen €-Preisen... So wären bspw. die 130 $ für ein UMX49, das hierzulande 130 € kostet, nach dem aktuellen Dollar-Kurs eigentlich weniger als 99 €...
     
  8. XeroX

    XeroX -

    ist auf jeden fall auch eine option.
    aber ich muss wirklich auf die grösse achten, da es in den rucksack kommt.
    viel platz hab ich da leider nicht mehr.
    so wie es im moment aussieht, werde ich mich zwischen diesen beiden hier entscheiden :

    https://www.thomann.de/de/maudio_o2_usb_midi_keyboard.htm

    https://www.thomann.de/de/edirol_pcrm1.htm

    das edirol kostet leider 50 € mehr. sprich ein drittel :?
    aber es ist auch flacher und sieht stabiler aus.
    leider hat kein laden eins dieser beiden zum anschauen da.
    münchen ist halt doch ein dorf. würd die beiden gern mal in natura sehen.
    montag oder dienstag muss ich bestellen.
    vielleicht bekomme ich bis dahin ja noch ein paar kritikpunkte hier, welche mir bei der entscheidung helfen. ;-)
     
  9. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    vom spielgefühl mag ich solche flachen tastaturen wie bei diesem edirol weniger. hatte mal auf der messe so ein ding angespielt. fürchterlich. ist in etwa wie laptop-tastatur vs. desktop-tastatur, nur dass hier um musikalischen ausdruck gehen soll!... ;-) aber wenn du eh mit laptop unterwegs bist... ;-) von möglichkeiten und qualität müsste der edirol besser sein. wäre da nicht der höhere preis... ;-) na, hat was geholfen?... ;-)
     
  10. XeroX, um noch ne Marke mit reinzuwerfen:

    EMU XBOARD25

    [​IMG]

    Hatte ich mir als kleines "Sound-Antest-Keyboard" fürs Rack besorgt und legte dabei
    Wert auf gute Tasten, damit auch die Option besteht, das Kleine mal mit einer Minimalkonfifuration
    in den Urlaub mitnehmen zu können. Die EUR 128.- bei thomann sind dafür völlig okey, einzig die
    Buttons wirken recht klapperig und damit leider billig - das hätte man vermeiden können.

    LG Guido
     
  11. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Übrigens, nur an wenige dieser Controller-Keyboards kann man ein Schwell-Pedal anschließen und die damit erzeugten Werte auf einem beliebigen CC am MIDI-Ausgang ausgeben. Ich glaube das können nur einige weinige Modelle von Edirol. Leider auch da lässt sich so etwas nur per Software konfigurieren. Wenn man bedenkt, dass was gestern noch unter XP gelaufen ist heute unter Vista nicht mehr läuft.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mein M-Audio Axiom kann das auch - gehört allerdings auch nicht zu den Billigheimern.
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Gut zu wissen, danke! Die 25er kostet unter 200 Euro, die größeren deutlich drüber. Die 8 Drumpads sind wahrscheinlich auch praktisch.

    Aber dann würde ich wahrscheinlich eher die 49er nehmen...

    Axiom 25:
    [​IMG]

    Axiom 49:
    [​IMG]

    Welche hast du? Warum nicht unter Gear erwähnt?!... ;-)
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ist schon wegen dem moeglichen Batteriebetrieb fuer Notebook-User interessant, hab' das 49er fuer PC2 und zum ansteuern des Sunsyn...
     
  15. Das Evolution habe ich hier irgendwo in einer Ecke liegen.

    Es ist zwar preiswert, aber nicht nur das - es ist auch billig. ;-)

    Wenn Du einigermaßen Spielgefühl auf den Tasten erwartest, dann laß die Finger davon.
    Die Umsetzung der Velocity ist grauenhaft. da nutzen auch die paar Velocity-Curves überhaupt nichts.
    Die Tasten sind imo zu schwergängig, ist einfach kein gutes Gefühl, darauf zu spielen.
    Zum Abfeuern irgendwelcher Samples oder zum Transponieren von Sequenzen reicht's gerade.

    Ansonsten ist es wirklich klobig, für'n Rucksack wohl nicht geeignet.

    Regler und Taster funktionieren - jo, aber das war's auch schon, was man dazu sagen kann.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab das 25er. Das 49er passt bei mir nicht neben die PC-Tastatur - als "ganzes Keyboard" muß der Z1 herhalten. Das mehr-Regler und mehr Tasten vom 49er kommen der Bedienung schon zu gute.

    Das M-Audio ist allerdings ziemlich *fett* und daher für die Anwendung als kleine Mitschlepptasttatur eine komplette Fehlbesetzung.
    Das Edirol PCRM1 dürfte nicht halb so viel Volumen haben.
     
  17. hat das emu ding nicht sogar aftertouch in der 25er tasten variante?
     
  18. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Klar, hat mich hier nur am Rande des Threads als kleines flexibles Controller-Keyboard fürs (Home-)Studio interessiert. Ich habe auch einen kurzen Blick in die Anleitung reingeworfen, und es sieht fast danach aus, dass man solche Zuordnungen, von welchen ich gesprochen habe, auch ohne die Software direkt am Keyboard vornehmen kann...
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja das geht - mach ich auch so. Das M-Audio Pedal ist auch noch eins der günstigeren. Ich hatte mir die Kiste damals wegen der Pads und dem beigelegten Ableton Live ausgesucht - war ein guter Griff.
    Die Tasten haben echtes Klavierformat (nicht diese irgendwie "kleineren" Synthtasten - der Abstand ist ja trotzdem gleich), ausserdem sind sie merklich schwergängiger (stärker gefedert) als die übliche Synthietastastur. Erfolg: a)gewöhnungsbedürftig, b)besser dosierbare Velocity. Der Aftertouch ist benutzbar. (Bei den meisten Tastaturen ist er ja eher 'vorhanden')

    P.S.: um was zum Thema beizutragen: das Spielgefühl von dem PCRM1 fand ich auch nicht überzeugend - Laptoptastatur trifft es gut.
    Dafür ist es wirklich eines der kleineren, die meisten Controller sind 'in wirklich' ganz schön groß.
     
  20. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Habe kürzlich im Korg-Forum gelesen, dass ein User die Pads des neuen M3 nicht so gut findet und die damit verknüpften Funktionen lieber über die Pads seines Axiom steuern möchte. ;-)
    Aber so richtig den Sinn solcher Pads habe ich noch nicht richtig verstanden. Hatte auch nie eine MPC oder sonstige Drummachine besessen. Die Drums kann man doch auch mit den normalen Tasten spielen. Was bringen diese Pads zusätzlich?...

    Mein erstes Keyboard war ein Casio ohne Pitchbend- und Modulationsrad (war ein Geschenk ;-)). Dann wollte ich stattdessen ein "richtiges" MIDI-Keyboard kaufen. An Controllern war damals üblich Pitchbend-, Modulationsrad, Aftertouch und Pedale. Für das gleiche Geld hätte ich haben können ein Fatar SL-161 mit Aftertouch und ein Roland A-33 mit 76 Tasten, allerdings ohne Aftertouch. Habe mich für Fatar wegen Aftertouch entschieden. Und was soll ich sagen, habe für dieses Aftertouch im Home-Studio keine Verwendung finden können. Habe es im Gegenteil abschalten müssen, damit mir Cubase diese unnötigen Daten nicht mit aufzeichnet. Was brauche ich Aftertouch beim Klavier?... ;-)
    Ach ja, das Roland hatte dieses Pitch&Mod-Joystick. Habe mich lieber für die zwei Räder entschieden.
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Du wist ja nicht nur Klavier Sounds verwenden...

    Aftertouch brauch ich andauernd, ist fuer mich ein Controller wie Mod-Wheel und Pitchbend, den kann man zur Not natuerlich auch auf irgend einen Regler legen und macht natuerlich nur bei entsprechend programmierten Sounds so richtig Sinn...
     
  22. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich meinte ja nur, dass ich beim Einspielen von Klavier die Aftertouch-Daten in Cubase zunächst nachträglich löschen musste, bis ich auf die Idee kam das am Keyboard auszuschalten. Ginge zwar auch am Eingangsfilter in Cubase, aber wozu die MIDI-Leitung zusätzlich belasten?... ;-)
    Ansonsten gab es schon Sounds, wo bei der Anwendung des Aftertouch sich der Filter öffnete oder so was ähnliches. Aber diese Art von Modulation habe ich für meine Musik nie gebraucht. Klar, heute kann man mit den Reglern und Fadern alles steuern, aber der Aftertouch an sich - mein nächstes Keyboard muss es jedenfalls nicht haben. Oder soll ich etwa damit bei gesampelten Akustikgitarren Vibrato steuern - wie peinlich ist das denn?... ;-)
     
  23. Also daran habe ich auch oft gedacht und ich habe mich nun richtig entschieden denke ich, weil diese sogenannten mini masterkeyboards haben so wenig in sich und doch kosten sie oft nicht weniger als 99 euro, also da sollte man noch 50-80 euro drauf tun und einen Fetten Novation Bass Station kaufen, so hast du nicht nur eine Mini Master Keyboard sondern eine Super Analog Synthie oben drauf, ist echt ne BÄSSEre Lösung
    Aber wenn du meinst das der Geldbeutel so kurz vorm Urlaub doch zu eng ist so solltest du echt einen gebrauchten bei ebay und co nachschauen.
    Aber diese kleine super fette teil hats mir angetan und werde mir kaufen :D :cool:
     

Diese Seite empfehlen