Mini/Midi-Keyboard gesucht

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von fraBe, 14. August 2015.

  1. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Guten Morgen!!!
    Baue gerade mein analoges "Reise-Setup" auf und benötige doch ein Keyboard, um ´mal direkte Notenwerte an zu steueren.
    Hatte hierzu den AKAI LPK 25 (super Teil mit Arp) ausprobiert - der allerdings unbedingt ein USB-Host als Datenkonverter benötigt. Kenton USB-Host (120€) ist mir zu teuer.

    Kennt jemand ein Mini- oder Mikro-Keyboard mit Midi oder CV-Ausgang?
    Sollte nicht grösser als LPS25 mit 30cm-Breite sein. Darf aber ruhig kleiner sein - 20cm mit 2 Oktaven würden schon reichen.
     
  2. tholan

    tholan Tach

    Re: :::: Mini/Midi-Keyboard gesucht ::::

    Wüßte nicht, ob es sowas Kleines als MIDI-Controll Keyboard
    überhaupt mal irgendwo gegeben hat.
    Wenn es nur einen MIDI out hat, braucht es natürlich auch ne eigene Spannungsversorgung.
    Mit 13 Gumminoppen als Klaviatur, eigener Klangerzeugung und Batteriebetrieb gäbe es
    aber was Gebrauchtes: Yamaha QY10 z.B.
    Die Größe der Produkte der QY-Reihe entsprach etwa der Größe einer VHS-Videocassette.
     
  3. fraBe

    fraBe bin angekommen

    DANKE - hatte die QY-Reihe nur als Sequencer ab gelegt.
     
  4. tholan

    tholan Tach

    Naja, ob das in Deinem Sinne so ideal ist, weiß ich auch nicht,
    ich hab das Ding seinerzeit fast nur als Expander genutzt.
    Die Drum Sounds haben nen schönen Wums.
    Ich weiß aber nicht mehr, wie einfach es ist, diese eine Tastaturoktave
    im Realtimebetrieb zu transponieren.
    Vieles war ja bei dem Ding immer mit ner Menge Tippereien verbunden.
    Aber wenigstens spuckts wohl Note-on/-offs über MIDI aus
    und ist klein.
     
  5. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Hi - optimal mit Sicherheit nicht - bin zwar kein Akkord-Junkey, aber vergewaltige gerade meinen Korg SQ1 für Einzeltöne - und ALLES Andere ist eine Verbesserung.
    Die Sounds der QY interessieren ich nicht.
    Wenn mir nichts geeigneteres unter die Augen kommt, wirds wohl der QY20, 22 oder 70 werden - da 2 Oktaven gegenüber dem QY10.
    Vielleicht haben die sogar einen Arp eingebaut?
     
  6. tholan

    tholan Tach

    Arpeggiator glaub ich nicht.
    Das war mehr auf Accompaniment mit selbst programmierbaren Pattern ausgelegt.
    Also ein patternorientierter Sequencer mit Solospuren.

    p.s. :
    Was mir noch eingefallen ist:
    Korg Volca Keys mit MIDI out Mod.
    Vielleicht macht das auch, was Du möchtest.
     
  7. MrAdmiral

    MrAdmiral bin angekommen

  8. Bodie

    Bodie bin angekommen

  9. serge

    serge ||

    Hat nur eine Oktave, soll lt. Kommentar um die 199 USD kosten, inkl. Import etc. werden's dann wohl 199 Euro, was wohl immer noch zu teuer sein wird. LPK25 und Kenton USB-MIDI-Host liegen mit zusammen 178 Euro ja auch über der Schmerzgrenze.

    Alternativen auf dem Gebrauchtmarkt:
    Yamaha CBX-K1 (ohne Klangerzeugung)
    [​IMG]
    Yamaha CBX-K1XG (mit XG-Klangerzeugung)
    [​IMG]
    Beide 51 cm x 15 cm, Anschluss für Sustainpedal ist vorhanden.

    Sollten für um die 100 Euro in Deutschland zu haben sein, habe für mein Yamaha CBX-K1XG auf dem jüngsten JustMusic-Flohmarkt gerade für 80 Euro erstanden.
     
  10. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Morgen und Dank für Eure Tips!!!

    [1] Die YAMAHAs sind mir zu gross.
    [2] Tangible Arpeggio ist ein echt süsses Ding - könnte ich meine Freundin mit locken... - aber nur 1 Okt und mit 200€ für meine Anwendung zu teuer.
    [3] KeithMcMillen Qunexus sieht auf Video´s toll aus, habe aber noch keinen annehmbaren (gebrauchten) Preis gefunden. Ich schätze mal um die 150€. Da ich meine Geräte weder im Regen stehen lasse, in Melonen stecke und weg werfe oder gar selber überfahre :))) eher "overdressed".
     
  11. fraBe

    fraBe bin angekommen

    KeithMcMillen Qunexus = 170€
    Ohne Arp oder Sequnecer.
    Schade, dann heist es; weiter suchen oder doch auf YAMAHAs QY20, 22 oder 70 zurück greifen.
     
  12. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Hi!
    Thomann und MusikStore waren meine ersten Anlaufstellen - die Grössen sind das (mein) Problem.
     
  13. fraBe

    fraBe bin angekommen

    Habe mir einen QY70 gekauft.
    Mal sehen ob es damit klappt.

    Im Hinterkopf wächst nun die "grosse" Lösung mit einem Microbrute - auch als Synthi-Aufrüstung - statt :waaas: meine jetzigen Kombi; SQ1 + QY70 (als Key)
    Das würde aber nicht in meine derzeitige Flach-Koffer-Lösung passen... :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer:
     

Diese Seite empfehlen