MiniCase als Effektbox

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von beaty, 14. November 2013.

  1. beaty

    beaty -

    Habt ihr gute Ideen für das Minicase als Effektbox?

    Hier mal was ich mir überlegt hatte:
    [​IMG]

    A-119 Env.Follower
    Filter
    8 Step Sequencer
    Multiples

    Realisierbar ist hiermit z.b. ein Step-Filter oder Auto-Filter.
    Idee ist natürlich das der Env-Follower und der Sequencer die Filter-Parameter modulieren.
    Der Sequencer kann entweder über das Gate im A-119 weiter geschaltet werden oder von extern.
    Was sagt ihr?

    Habt ihr andere Ideen oder bereits fertige Zusammenstellungen die funktionieren?
     
  2. dislo

    dislo aktiviert

    das wär mir zu wenig, und ich fände es ungünstig das der sequenzer zu viel platz wegnimmt (also relativ zum gehäuse, sonst ists n guter sequencer).
    als pre-amp würde ich nicht (mehr) auf den a-119 setzen. ich such da auch irgend ne alternative, wahrscheinlich wirds an der stelle bei mir doch irgend ne externe box.

    dann lieber n mfb-megazwerg:
    seq,loop-adsr,slew,osc,ring,filter,delay,mixer,inverter
     
  3. beaty

    beaty -

    Ja, der Megazwerg ist natürlich auch eine super Idee. (BTW. Ich suche einen!)
    Der Sequencer ist halt für die Filter-Automatisierung gedacht und vielleicht später mal für weitere Module.
    Ungünstig ist Modular im allgemeinen :)
    Mit meiner Korg ES-1 kann auch auch einen Step-Filter für Audio-In basteln und habe da noch ein Tempo-Delay bei, aber ist halt keine Modeleisenbahn äh Modular :)
     
  4. Also der Knackpunkt am Pittsburgh Seq ist eben die Abhängigkeit von der externen Clock.

    Andere Ideen: EHX 8-Step-Programm (das ist ein Bodentreter-Sequencer mit interner Clock, allerdings für den Preis auch mit ein paar kleinen Macken).

    Wenn es unbedingt ein Modul sein soll (wieder ohne eigene Clock): Vielleicht auch der DinSync.info MODSEQ. Hat zwar nur 4 "echte" Steps, aber das auch nur auf 8TE. Dann hast Du nochmal 6TE zusätzlich frei.

    Ich habe mir auch einen A-119 zugelegt, allerdings im Bewusstsein, dass dessen Audio-Qualität nicht die beste ist. Da ich da eh nur meinen Monotron oder ein Stylophone als Signal reinführe, ist es aber letztlich egal. Die Gate-Möglichkeit ist da als Filtertrigger eben eine schicke Sache.

    Als Stand-Alone-Box ist mir Deine Zusammenstellung aber auch etwas zu wenig. Hängt vielleicht aber auch damit zusammen, was man davon erwartet.
     
  5. beaty

    beaty -

    @Crossinger: Danke für den Tip mit dem MODSEQ!

    Das könnte dann so aussehen:
    [​IMG]

    Also noch A-160 + A-161 um die externe Clock flexibler zu nutzen!

    Was wäre mit der Idee das Gate vom A-119 als "Clock" zu missbrauche.
    Wäre zwar je nach Einstellung und Audio-Signal nicht linear wie eine Clock aber könnte ganz interessant sein?
    Das wäre zwar nicht die Hauptlösung, aber eine Variante.

    Als Clock würde ich(erstmal) das Sync des Monotribe oder der Volcas nehme, sollte gehen, oder?
     
  6. für modulationsverläufe ist auch der sound machines lightstrip ls-1 eine gute sache.
     

Diese Seite empfehlen