Mischpult mit Audiointerface

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Tax-5, 11. Februar 2015.

  1. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Langsam aber sicher bin ich etwas am verzweifeln...
    Ich bin auf der Suche nach einem schönen Mischpult mit integriertem Audio-Interface.

    Natürlich gibt es da einiges, habe aber schon einige Ansprüche und möchte langsam aber sicher mal zum Ziel kommen und endlich Musik machen!

    Ausgangssituation:
    Für ein Nebenprojekt habe ich n paar Synths zusammengekratzt (Racksachen, Toy Keyboards und Desktopmodule)
    Die laufen nun direkt in ein Mackie ProFX12 USB Mischpult (klingt zwar sehr gut, kann aber nur 16Bit und kein ASIO) und einen Alesis Multimix 8Line zum summieren. Habe auch einen Roland Effektprozessor im Send und einen Behringer Ultramizer (der ist wirklich gut) für den Insert (je nach Gusto)...

    Leider ist dieses Setup zwar funktionelle, aber ernsthaft arbeiten kann man damit nicht. Die Audioleistung ist beim Mackie einfach zu schwach. Hat auch nur eine USB 1 Anbindung.

    Nun suche ich einen passenden Ersatz, werde aber nicht fündig da immer etwas gravierend nicht passt. Was ich nun zwingend gern hätte:

    -eingebautes Audio-Interface mit 24Bit (USB oder Firewire ist mir Wurst)
    -Insert-Kanal (min 2 Stück)
    -Effektkanal (Stereo wär gut, ist aber eher die Ausnahme)
    -Tape In/Out
    -12 Spuren sind die unterste Limite. 16 oder mehr wären besser
    -Klangqualität sollte sehr gut sein... kein Rauschen, Brummen oder Verfälschen. Das Mischpult soll auch als Wandler für Samplingsessions herhalten.
    -ASIO-tauglich, da ich auch ein paar VST einsetzen möchte und der PC schon eher schwach ist

    Welche Vorschläge, Tipps oder Ideen habt ihr? Darf gerne auch gebraucht oder älter sein. Preis lassen wir mal offen, sollte aber unter 1000.- liegen. Hatte das Mackie Onyx 1620i im Auge, bin da aber durch einige Threads etwas verunsichert.
    Evtl. eine andere Lösung, welche ich nicht in Betracht bezogen habe? (Klar.. Motu Wandler und gut ist.. ist dann aber eine Frage des Preises. Ist nur ein Nebenprojekt.. just for fun!)
     
  2. k-stone

    k-stone Naturbursche

  3. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Hm.. das Soundcraft entspricht nicht so ganz meinen Vorstellungen: Class Compliant und USB 2in/2out Kanäle... das habe ich zur Zeit ja auch ;-)
    Zudem scheint das das Tape In/Out zu fehlen.

    Und Behringer sind nicht so mein Fall.
     
  4. Nick Name

    Nick Name engagiert

    Soundcraft Signature 12 MTK - USB interface 14 rein und 12 raus!
    Soundcraft Signature 22 MTK - USB interface 22 rein und 22 raus!!
     
  5. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Soundcraft: les mal die Spezifikationen genau durch.

    Behringer: kann ich verstehen, aber Du hast doch selbst geschrieben, daß Du was von denen benutzt, was gut ist. Da ich gerade in einer Produktion mit dem Ding verwickelt bin, kann ich nur sagen, daß es mich regelrecht verblüfft, wie gut das funktioniert, und klingt. Die Fader sind wackelig, aber das hört man ja nicht.
     
  6. øsic

    øsic aktiviert

    Ich brauch ein Mischpult mit bis zu 8CH, Midi, USB/Firewire und Interface eben.
    Oder Interface mit 8 ch, Midi, Usb/Firewire, dass gibt es wohl, dann muss EQing eben mit Software stattfinden.

    Mischpult mit Midi gibt es ja schon nicht. :sad:
     
  7. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Mischpulte mit MIDI gibt es schon sehr lange.. ist aber total aus der Mode gekommen.

    Nur weil ich im übrigen einen Behringer FX Prozessor einsetze, heisst das nicht dass ich auch grad n Mischpult davon will.
    Ich glaube, ich werde wohl mit einer Patchbay arbeiten müssen...
     
  8. Ich werfe mal

    Phonic Helix Board 18/24 Universal Firewire + USB

    in den Ring.

    Ich hatte ähnliche Anforderungen und bin damit ganz gut gefahren. Habe allerdings die Version ohne USB, die wird aber nicht mehr gebaut. Ansonsten 8x Audio in, in und für den Rückweg gibt auch Wege über Firewire.

    Für den Midi Kram nutze ich zusätzlich eine Eigenbau Konsole :-=) + Push...

    Schöne an dem Helix ist vor allem, das man das Audio vor oder hinter dem Kanalzug inkl eingeschleiften Effekten für das Audiointerface abgreifen kann und eben FireWire. Usb ist bei 8 Kanälen + Return gleichzeitig einfach zu schwachbrüstig und USB3 hat mich bisher auch nicht überzeugt.
     
  9. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Korg Zero-8
     
  10. øsic

    øsic aktiviert

    Jo, fett,genau wie der ZERO 4 jedoch kein USB?!?! Dann wäre das mein Mixer!!!
     
  11. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Firewire halt.

    Musst aufpassen, bei den meisten Geräten funktioniert das Touchpad nicht mehr richtig. Spätestens, wenn das Teil warm wird.
     
  12. øsic

    øsic aktiviert

    Was fürn touchpad?
     
  13. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

  14. øsic

    øsic aktiviert

    Das denkst du :lollo:
     
  15. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    O.K., Gestörte unterwegs.
    Ich bin raus. :roll:
     
  16. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    zero8 hat aber - so wie es aussieht - kein touchpad, sondern einen touchscreen... :roll: :mrgreen:
     
  17. microbug

    microbug |||

    Dann willst Du auch kein brauchbares Pult mit Mehrkanal-Audiointerface.

    Die kleinen Xenyxe wollte ich bisher auch nicht haben, aber die UFX-Modelle sind wirklich gut. Ich habe das 1204 seit knapp 1 Jahr und bin immer noch sehr zufrieden damit. Hatte davor zwei Yamahas, ein älteres und ein aktuelles, die beide deutlich schlechter waren und vor allem deutlich rauschten. Auch bei den EQs kein Vergleich.

    Für deinen Instrumentenfuhrpark dürfte das aber sicher eh viel zu klein sein, da würde ich vielleicht mal an ein Pult aus der X32-Serie denken, und die sind wirklich mehr als nur gut, zudem auch noch erweiterbar.
     
  18. øsic

    øsic aktiviert

    Sorry :/

    Jedenfalls, die suche nach einem passenden Mischer oder Interface ist schon schwierig, oder ich bilde mir das ein, da nicht individuell anzupassende Suche/ Suchfunktion blöd.

    Wenn ich jetzt mal kurz mein Setup beschreibe wird es vielleicht klar.

    - 2x Korg Drummaschines,

    Code:
    Output ist je L/R (also 2xL/2xR oder über Headphone OUT dann 2x Stereo IN), was aber kaum jemand macht, würde über XLR/MIC/Line-In gehen)
    - Analoge Modular Synthie
    Code:
    ohne Stereo OUT (soll aber noch kommen also 1x Stereo IN benötigt)) aktuell steckt am Mixer MONO Klinke 3,5 auf Y - 6,3 mono (L/R je nach Kabel eben (nutze da nur eben einen vom Y-Stecker, aber OUT ist MONO)
    - PC/ Laptop der selber auch im Orchester mitspielen soll und bei Bedarf recorden soll in Stereo.

    Das alles geht in mein Mischpult. Als Mischpult hab ich Alesis Multimix 8 Firewire, der ist super, nur leider kein usb/beides, da ich 2 Lappis habe wo der der Firewire hat mit dem anderen Setup nicht benutz wird. Dazu kommt Platzproblem auf Festplatte (soft wäre recording per Firewire möglich) und Räumlichkeiten. Sehr unorganisiert eben. Ich Chaot.

    Alle 3/4 Kollegen (mit PC) sollen ja mit Midi gesteuert werden (Clock, Melodien, Rhythmik). Masterclock ist bisher der Korg EMX (der steuert bisschen ER-1 und Modular), und recording ist PC (über Interface am Mixer), das wars, ziemlich blöd grad, gewünscht ist aber alles vom PC ausgehend (auch mit Midicontroller/Tastatur), dass ich alles in der Software zusammenbasteln und recorden kann und Exterieur mit Midi steuern kann.

    Zeichnung folgt.

    Der Mac hat Firewire, dort mach ich am meisten Mucke mit Software.
    Der Lenovo ist mit dem Setup verbunden (Korgs, Modular) benutze ich wenig aber dort ist eben die Hardware.
    Warum 2 Lappis ? Weil ich einen spezifisch für richtige Tracks nutzen wollte und mit der Hardware an einen Punkt kommen wollte wo ich sage "Setup ist ready". Diese Phase läuft grad.

    Es ist auch so gedacht bei anflügen von kreativer Musikmache mit Knöppe, auf den Lenovo zu recorden und das Finish am Mac zu machen.

    _______________________
    PC --> EMX --> ER-1 --> Euro-Modular und alles Audio wieder zum recorden in den PC. Mixer wäre super zum schrauben an den Kanälen wobei separates recording in software auf unterschiedlichen spuren präziser wäre.
    Da hatte ich vor einiger Zeit die Frage gehabt ob USB-Interfaces separate Spuren recorden kann?!

    Grüße
     

    Anhänge:

  19. microbug

    microbug |||

    Angel Dir das große Multmix 16 Firewire, und wenn Du löten kannst, dann bau es um, denn der Interfaceabgriff ist bei diesem Ding leider an der falschen Stelle. Im Musiker-Board gibts dazu eine Anleitung :)
     
  20. øsic

    øsic aktiviert

    Alles schön und so, und auch teuer. Ich fang sicher nicht an zu löten und 16 is too much.
    Das beste was ich grad so finde ist

    Scarlett Focusrite 18i6,
    notfalls 18i8

    das würde reichen und ziemlich gut passen.
    Multitrackrecording kann er dann wohl auch.
     
  21. øsic

    øsic aktiviert

    ich kann nicht firewire auf usb umlöten, weils nicht geht (verschiedene datenformate), oder was meinst du?
     
  22. microbug

    microbug |||

    Richtig lesen bitte. Natürlich kannst Du nicht FW auf USB umlöten, das schrieb ich auch nirgends, sondern die Abgriffstelle für das Interface kann man umbauen, da diese an der falschen Stelle (post Fader) sitzt.

    Hier gehts zur Anleitung, inzwischen auch als Video verfügbar:

    http://www.musiker-board.de/threads/ale ... en.365822/

    Ansonsten wiederhole ich meine Empfehlung für den Behringer UFX1204/1604. Da ist sowohl USB als auch Firewire drin (umschaltbar) und zudem ein Stamdalone-Recorder für USB-Speichermedien. Der entsprechende Thread wurde ja schon weiter oben verlinkt. Das Audiointerface hat bei Beiden 16 Kanäle.
     
  23. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja, aber so wie ich das verstehe auchnur 16x6 und nicht 16x16. Ich weiß nicht, ob das dem Threadstarter reicht da er ja schrieb:
    "-ASIO-tauglich, da ich auch ein paar VST einsetzen möchte und der PC schon eher schwach ist"
    Das wären da nur zwei Stereo VSTs plus eine Summe aus dem PC.
     
  24. microbug

    microbug |||

    Du hast 16 Eingangskanäle und 4 Ausgänge, also 2 Stereopaare vom Rechner aus. Die kann man auch paarweise entweder auf die letzten beiden Stereokanäe schalten oder direkt auf den Endmix bzw. Kopfhörer/Control Room.
     
  25. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Im UFX1604-Thread wurde geschrieben Summe plus 2 weitere Paare, also 16x6. 16x4 erscheint mir aber auch logischer.
     

Diese Seite empfehlen