Mischpult Mono-Fader linken

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von verstaerker, 19. Januar 2018.

  1. verstaerker

    verstaerker |||||||

    angenommen man hätte ein Mischpult mit vielen Mono-Eingängen von denen man einige paarweise für Stereo-Signale nutzen möchte, da wäre es praktisch wenn man die physisch linken könnte.

    Leider bietet das Mischpult keine Möglichkeit sowas zu tun ... könnte man das irgendwie realisieren. Man könnte freilich einfach die zwei Fader mit Klebeband umwickeln ... aber hat jemand vielleicht ne elegantere Idee?
     
    Ron Dell gefällt das.
  2. verstaerker

    verstaerker |||||||

    niemand eine Idee?
     
  3. Jan_B

    Jan_B Ist_OK

    Keine Idee, nur ich frage mich dann sofort wie machst du es mit den EQ und Aux, dass die dann auch schön immer passen auf beiden Kanälen?
     
  4. verstaerker

    verstaerker |||||||

    aux brauch ich eh nur auf einer Seite .. Eq Pi * Daumen
     
  5. vogel

    vogel Lebensform

  6. verstaerker

    verstaerker |||||||

    die scheint ausschließlich bei Canford zu geben ... mindestbestelltwert 40€ :guckstdu:
     
  7. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Oder Faderkappen abziehen, passendes Stückchen Holz elegant zurecht modellieren (natürlich schön aussehend und halt mit passenden Aussparungen an der Unterkante versehen damit es auf die Pinnöpel passt, wo sonst die Faderkappen drauf kommen).
     
  8. Gonzo

    Gonzo Guest

    So wie Nordcore das gesagt hat würd ich das auch machen, Mischpult abkleben, condom über die Faderkappen und dann was Formschönes hinmodulieren, zb mit FIMO.
    Könnte funktionieren, evtl auch ohne Kondom.. Faderkappen kann man ja abziehen und säubern.
    Holz halte ich für ungeeignent da man das wohl nicht so passgenau hinbekommt und das dann rumeiert, bzw das Holz mit der Zeit nachgibt und auch nicht wirklich ein "Drehmomentwiderstand" gewährleistet ist, weil da nichts ist was "Klick" macht oder einrastet.

    https://www.staedtler.de/de/FIMO/
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Januar 2018
    Nоrdcore gefällt das.
  9. Gonzo

    Gonzo Guest

    Anderseits, bei zwei nebeneinanderligenden Fadern brauchts da wirklich etwas, soviel Feinmotorik sollte man einem geübten Studiomensch doch zumuten können. :huepfling:
     
  10. Gonzo

    Gonzo Guest

    Stimmt auch wieder.
     
  11. Die Frage wäre auch noch, ob es dann auf 0,1 dB genau funktioniert, wenn die Fader zusammengefasst sind. :agent:
    Zum Thema Holz: Es gibt auch Hartholz und füllende Holzpasten. Wäre aber schon ziemlich viel Fummelei und zeitraubend insb. bei mehreren Bridges. Und würde auch was kosten. Hartwachsöl, um schützende Schicht auf dem Holz zu machen kostet z.B. auch Geld usw.
     
  12. Jan_B

    Jan_B Ist_OK

    Bei meinem Pult sind aber z.B. die Pegel erst bei leicht unterschiedlicher Faderstellung gleich. Kommt natürlich aufs Pult an, aber bei mir wäre eine Faderbrücke eher nicht so gut bei manchen Kanalpärchen.

    Edit: je nach Pult lässt sich das natürlich über die Gains korrigieren.
     
  13. Jo, die Pegel müsste man in solchen Fällen dann irgendwo an anderer Stelle ausgleichen können. :agent:
     
  14. verstaerker

    verstaerker |||||||

    genau darum gehts
     
  15. verstaerker

    verstaerker |||||||

    jeder Kanal hat auch n input gain ... damit könnte man das sicher ausgleichen
     
  16. Rupertt

    Rupertt ...

    das wär doch ein Job für einen 3D Drucker.
    Wenn jemand das mal macht nehm ich auch welche für mein Soundcraft.
     
    verstaerker gefällt das.
  17. Aber sind nicht verschiedene Mixer da etwas unterschiedlich, oder sind alle Fader bei allen Mischpulten gleich? :agent:
     
  18. Rupertt

    Rupertt ...

    Wenn man einmal die Maße hat kann man die ja in einer Datenbank ablegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2018
  19. Oh, das klingt nach einem professionellen groß aufgestellten Betrieb für Fader-Brücken. :supi: :)
     
  20. Gonzo

    Gonzo Guest


    Das Olivenöl aus der Küche tuts auch. Und mit Füllpasten bemmste even kein "Klicksystem" hin.
    Ja, man kann Faderkappen aus Holz herstellen, aber ich denke es geht hier um ein fox wechselbare Systemlösung ?


    Egal, ich brauch sowas nicht. :)
     
  21. verstaerker

    verstaerker |||||||

    das ist ne gute Idee!
     
  22. verstaerker

    verstaerker |||||||

    hab mal eine für n AH Gl2200 passende Bridge gebaut und bestellt .. kostet ca 8€ /Stück
     
  23. Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. Januar 2018
  24. Ob die besonderen Klangeigenschaften des Lacks sich über die Fader übertragen – da wäre ich skeptisch. ;-)
     
  25. Aber sicher doch, einfach möglichst groß C37 auf den Mixer schreiben, bei 175 Euro für 50ml. bringt es ganz sicher was. Furutech Raumresonatoren nicht vergessen für eine holographische Klangwiedergabe !
     
  26. Schon möglich, kann es nicht mehr Editieren Formular b3a ist ausgegangen :D C37 kann man übrigens auch für Longdrinks verwenden. Der Sultan von Brunei hat einen ganzen Palast damit behandeln lassen.
     
  27. Ist doch egal. Bild zum Link schadet jedenfalls nicht, sondern im Gegenteil! :)