Mit dem Toaster Musik machen - Timetosser

musicdiver
musicdiver
||
Die Überschrifft ist etwas scherzhaft gemeint, da das abgerundete Alugehäuse und Name schon etwas an einen Toaster erinnert. ;-)
Ja, der ist nur für kurze Schnipsel geeignet.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Klar, ich denke da vermutlich zu "kommerziell" also mit einer guten Überschrift die alle verstehen und sowas. Find das aber eine nette Idee, direkt als Audiomangler.
 
StereoTyp
StereoTyp
d(°_°)b
hat den schon jemand hier?

ich überlege ob das mein gerät für übergänge beim livespielen ist..... wenn man mit einem track fertig ist nen loop aufzeichnen laufen lassen und währendessen die patterns wechseln.
aber wie überblendet man dann am besten..... :denk:
 
Grenzfrequenz
Grenzfrequenz
||||||||||
Julian a.k.a. Sonic-Potions hat seinen ersten Synth in einen alten Toaster eingebaut den er im Keller gefunden hat, als Gehäuse.
 
fairplay
fairplay
|||||
Ist das nicht ziemlich exakt das (nur umständlicher), was das Korg Kaoss Pad Quad (neben vielem anderen) macht?

…hmmm - das Kaoss Pad Quad lässt sich aber nicht so gezielt steuern - hier hast Du die slices sortiert auf den buttons…

…das Kaoss Pad Quad lässt sich auch nicht per MIDI mit der clock synchronisieren(!)…

…und das Kaoss Pad Quad gibt keine clock aus…
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
oli
oli
|||||||||||||
Könnte es sein, dass der Start- und Endpunkt der einzelnen Slices bei dem Timetosser etwas kaschiert wird?
Vielleicht gibts jeweils nen kurzen Fade-In / Fade-Out und es wird durchs Delay smoother?
Zumindest kommt es mir so vor, als ob man die Schnittstellen der Slices nicht wirklich hört...
Wie kommt euch das vor?

https://youtu.be/7CpX1FhsmlI


Tim, der Entwickler, schreibt z.B. im Elektronauts-Forum zur Funktionsweise Folgendes:

"The 8 buttons don’t do the same thing really. Timetosser is basically a quantised audio delay. For every button you move further to the right gives you one extra step of delay in your audio signal (with the steps being selectable to 1/4(T), 1/8(T) and 16(T)). The sound you will hear when pressing a button on the top row depends on when you press it. This way, by playing patterns, you’re able to reconstruct the incoming music rithmically. There will be patterns that you can you can trigger when holding down a button, I’m currently working on a nice way to make these user programmable / recordable. You can always use the MIDI input to sequence it though."

 
Feinstrom
Feinstrom
|||||||||||
…hmmm - das Kaoss Pad Quad lässt sich aber nicht so gezielt steuern - hier hast Du die slices sortiert auf den buttons…

…das Kaoss Pad Quad lässt sich auch nicht per MIDI mit der clock synchronisieren(!)…

…und das Kaoss Pad Quad gibt keine clock aus…
Da hast du natürlich recht - ich war von meinen persönlichen Bedürfnissen und Anwendungen ausgegangen. In dieser Beziehung ist der Timetosser bestimmt sehr viel zielgerichteter und präziser.

Schöne Grüße
Bert
 
fairplay
fairplay
|||||
…ich habe zwei von den Kaoss Pad Quad in meinem (sich ständig ändernden) ‚live setup‘ - die machen Spaß und können tolle Sachen allerdings fand ich da das mit dem timing öfter mal anstrengend - deshalb finde ich das Timetosser Konzept so interessant und will das gerne mal probieren…
 

Similar threads

The Artist
Antworten
1
Aufrufe
227
Martin Kraken
Martin Kraken
dbra
Antworten
53
Aufrufe
1K
screech
screech
N
Antworten
1
Aufrufe
282
C
Green Dino
Antworten
104
Aufrufe
5K
banalytic
banalytic
 


Neueste Beiträge

News

Oben