Mit welchen Midi & PC Kombinationen arbeitet ihr ?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Neo, 23. Januar 2011.

  1. Neo

    Neo bin angekommen

    Wegen einiger Themen hier, die Timingprobleme und ähnliches ansprachen, würde mich interessieren mit welchen Midi Konfigurationen ihr Musik macht. Am interessantesten ist da der PC, weil immer noch am meisten verwendet und immer noch mit den meisten Problemen. Dabei würde ich gerne die Kombination aus Midiiterface, DAW und PC Betriebssystem wissen und ob es Probleme gab und wie die gelöst wurden. Für mich ist Midi unverzichtbar und unter Win XP in Kombination mit dem Unitor und Cubase SX3, habe ich da auch wenig Probleme. Wie sieht das bei euch aus ?
     
  2. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Rechner: i5-660/8GB/P55-Chipsatz
    OS: Win7-64
    Interface: Motu 128, M-Audio Profire, Billig-USB-Dongle
    Sequenzer: Cubase 5

    Am Motu und am Profire null Probleme. Der Virus am Dongle spinnt, wenn er MIDI-Clock bekommt...habe aber noch nicht getestet, ob das am Dongle oder am Virus liegt. Ohne Clock ist das Timing aber auch da sauber.
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    ibm t61 (winxp) mit logic 5.5.1 am rme multiface und motu microlite midiinterface - null probleme bei midi im timing, weder vom multiface noch vom motu.

    ich hab vorher x jahre mit einem emagic amt8 gearbeitet und irgendwann verlor logic nach mehreren minuten den miditreiber. manuelle löschung und neuinstallation der treiber brachte keine besserung. muss mir irgendwo im system was eingefangen haben, was den treiber beeinflusst hat. hatte aber keine lust alles nue zu installieren. amt8 verkloppt und das motu drangehängt - glück gehabt.

    ein steinberg midex8 ging irgendwie gar nicht vom timing her, das war echt schlecht. keine ahnung warum.
     
  4. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Core2Duo Rechner mit Win7 32Bit und 4GB RAM
    ESI M8U XL und Novation ReMote Zero SL als Midiinterfaces
    MOTU 24i/o mit PCI 424 als Audiointerface
    DAW ist Cubase 5
    Und es läuft absolut rund.
     
  5. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Rechner(klein): Intel(R) Atom(TM) CPU 330 @ 1.60GHz, RAM 2050048 kb ;-)
    OS: Gentoo 64 Bit
    Interface: RME Digi 96/8, Opcode 8Port/SE, Edirol um3ex
    Sequencer/DAW: Ardour3
    Großer Rechner gleich nur mehr CPU.

    Bist auf einstellen der Midipatchbay (nervig wegen SW finde ich) läuft das super.
     

  6. benutzt du die Beta oder haben se mittlerweile 3.0 stable released. als ich damals noch ardour 3 getestet hatte lief es nämlich nicht besonders stabil und 2.8 hat kein MIDI
     
  7. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Hi


    Rechner Intel Quadcore mit Win XP
    Motu 2408mkIII
    Motu24 IO
    Emagic Unitor 8
    Emagic AMT 8
    gemischt wird in Ableton Live über eine Mackie Control Universal


    funzt alles Tip Top
     
  8. nox70

    nox70 bin angekommen

    ESI M8U auf RME Multiface II - für mich läuft es problemlos.
     
  9. khz

    khz D@AU ~/Orwell # ./.cris/pr.run

    Die Beta, Ardour3.0pre0 (built using 8505 und GCC Version4.5.2). Bisher läuft es super.
    Ja erst in der 3er Version ist Midi mit dabei.
     
  10. youkon

    youkon bin angekommen

    dualcore win xp
    ableton live
    esi1010 - zu wenig eingangskanäle für mich
    2 mal amt8


    sound immer problemlos
    midilatenzen seit dem 2. amt8 nicht mehr soo angenehm, manchmal wird das zweite amt8 nicht erkannt
    ableton midiclock unzuverlässig. arbeite lieber mit hardware
     
  11. tom f

    tom f Moderator

    pc: core 2 duo 3 giga win7-64 mit reaper und sonar 8.5pe ...midi über tc konnekt48 fw audiointerface UND novation remote sl 61 (MIDI PERFORMANCE nicht 100% optimal ...der letzte rest ist nicht optimierbar..habe alles mögliche probiert)

    mac: mbp17" aktuelles modell mit logic 9 und nen unitor 8 mk2 ....alles fit soweit



    ps: midi ist sowieso untight ..abgesehen von den latztenzen von 1-2 ms kommt noch der jitter im bereich von 1-3 ms dazu...das habe ich zig-mal getestet ...im prinzip auch egal - es REICHT wenn es den gut eingestellt ist ...sonst würde es ja eh so starr klingen wie vsti ;-)

    cheers
     
  12. aliced25

    aliced25 C64

    quadcore@3ghz winxp pro x86 4gb
    echo audiofire 12
    edirol um 3ex
    ableton live8

    alles schrott nix geht... chaos pur sobald live als master die clock an md / mm / g2 sendet mal 22ms, mal 40ms versatz je nach wetterlage keine ahnung... ableton support hat auch keine ahnung... habe resigniert und will mich gar nicht mehr aufregen, naja wengisten laufen alle clock sachen gleich schief, so dass es in summe wieder gerade ist... naja egal... vermisse meine mpc :heul:

    ach ja ohne clock läuft midimäßig alles super, aber ist ja nicht der sinn von elektronprodukten auf den sequenzer zu verzichten :fawk:
     
  13. klangumsetzer

    klangumsetzer bin angekommen

    piv 3 ghz
    tc konnekt48
    emagic amt-8
    reaper 3.72, win xp sp3

    keine probleme mit midi timing.


    beste gruesse

    eike
    ---
     
  14. Syntharoma

    Syntharoma Tach

    Habe vor, mir ein MBP 17er zu kaufen und Ableton live und nem MOTU Ultralight mkIII hybrid zu betreiben. Bin neu beim Mac und daher überrascht, dass man noch die alten Emagic Midiinterfaces dranhängen kann....

    Macht das keine Probleme? Habe nämlich noch ein AMT8 und nen Unitor8.

    Ich hätte sonst das kleine Motu Midi interface Micro Lite genommen, da ich unterwegs nicht unbedíngt 8 Midi Eingänge brauche.

    Grüsse

    Bernd
     
  15. tom f

    tom f Moderator

    hey man bist du "wahnsinnig" ?? ;-)
    kauf die keinesfalls so ne motu kiste - apple und logic unterstützten aktuell und nativ die amt8 und den unitor!!! das heisst du hättest in logic immer noch die beste midiperformance die ein system nach notator mit atari (keinen verarschung) je hatte...
    ausserdem kannst du den alten unitor mk1 ja mittels dem datenkabel über das usb des amt8 kaskadieren !!!
    das macht nicht nur KEINEN probleme sondern ist für nen appel das einzig richtige

    und in ableton idt das amt8 immer noch ein tolles interface - denn je nach design haben teilweise die neuere interfaces sogar schlechteres timing/latenz/jitter...ist doch überall so dass oft was neues "verschlimmbessert" wurde um den firmen mehr gewinn zu ermöglichen
    cheers
     
  16. da hast du Glück, bei mir ist die immer im MIDIeditor abgekackt (keine Ahnung welches Build, ist schon fast 2 Jahre her), zur Zeit benutze ich die 2 MIDI Ausgänge vom DIGI002

    Ich bin zu Zeit am Überlegen ob ich nicht mit z.B. dem Schrittmacher oder der MIDIBox 1 oder 2 Akai S5000 trigger um den PC koplett von der MIDI Last zu bfreien. Die Ausgänge vom Akai würde ich auf ein analoges Inline Pult wie das Mackie 8 Bus oder Soundcraft Ghost legen wo dann an den direct Outs und tape Returns mehrere Wandler hängen. Ich übertreibs mal wieder :mrgreen:
     
  17. Kaneda

    Kaneda Tach

    Software:
    Ableton Live
    WinXP SP3

    Hardware:
    Asrock Mainboard mit 939er Sockel
    AMD Athlon X2
    RME Hammerfall 9652 (kein DSP)
    2x UAD (PCI)

    Arbeitet problemlos, auch vorher mit Cubase SX3
     
  18. Nur MIDI:
    Powerbook G4, 17", 1GB, 1GHz
    Logic 7 oder Ableton 6
    MIDI: Unitor AMT8
    Tut für MIDI perfekt. Für Audio inzwischen ein bisschen zu lahm.

    MIDI und Audio:
    Macbook 2.1, 13", 2GB RAM,
    Logic 7 oder Ableton 6
    MIDI: M-Audio Midisport 2-4
    Audio: M-Audio Profire Lightbridge -> Alesis HD24 und ADA8000
    Tut auch.

    EDIT: Achja, ich habe mir doch glatt letzthin Notator für meinen ollen Atari wieder gekauft. Tut auch verdammt gut.
     
  19. krahz

    krahz Guest

    Master:
    Mpc 2500

    Slave:
    Laptop - Ibm X31. 2 Gig Ram. 1,6 Ghz (XP)
    Interface - M Audio Midisport 4*4
    Audio - Echo Indigio Pcmcia
    Software - Renoise

    Läuft (Mit Cubase oder Reaper im Midiclockslavem. lief es eher nicht)
     
  20. dns370

    dns370 Tach

    Rechner: AMD PhenomII - Quad, 4GB Ram
    OS: WinXP SP3 (32bit)
    Audio: 2x Terratec Phase 88 FW (inkl. Midi), wobei V-Verb Pro von Behringer als weiterer Audio-Input über ADAT-Port reingeht, 1x MidiSport 1x1
    Midi: Emagic Unitor 8 fürs Routing (kann ich momentan über meinen Rechner nicht ansprechen, Irgendwas passt da mit SysEx nicht)
    SW: FruityLoops 9.x

    Treiber zicken manchmal und ich habe Aussetzer (hat wahrscheinlich mit MIDI von den Terratecs zu tun), aber nix was kritisch wäre
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zwar bin ich noch in der Wiedereinstiegsphase nach 8 Jahren kompletter Musikmachabstinenz aber hier mal mein kleines Setup:

    Rechner: einen alten Asus Pundit mit 2 GHz CPU (Athlon) und 4 Gig. RAM.
    OS: Mandriva Linux 32bit mit Jack, aber meistens benutze ich nur das Standard-Alsa
    SW: Renoise 2.6.1, discoDSP Discovery und noch ein paar kleine Linux-Effekte, sowie Yoshimi als Synth
    HW: naja, da spare ich gerade noch drauf. Mein USB Interface ist ein Behringer UCA-202 das man unter Linux auf ca. 8 ms Latenz bekommt.
    Mit der Onboardkarte des Pundit komme ich auch schonmal (ja nach Song) auf 5.7ms runter. Es kommt aber noch ein M_Audio 2496 PCI Interface dazu, da man hiermit bis 2.5 ms Latenz runterschrauben kann.
    Midi-Kram: Korg NanoKontrol, Edirol UM 2G und als Keys ein Miditech I2-Controller 25

    Was noch dazu kommen soll in Zukunft an HW ist ein Waldorf Blofeld und ein DSI MonoEvolver. Wer sowas also loswerden will, kann mich gerne PMen
     
  22. Neo

    Neo bin angekommen

    Schön das es hier noch weitergeht. Ich finde das besonders wichtig, weil dadurch eine Aufzählung kompatibler Hard/Software entsteht und man nicht auf Versuche angewiesen ist. :supi:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kannst ja mal MidiClock checken: viewtopic.php?f=72&t=54087#p557179
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    PC: 4Gig, Quad 6600, 500GB, 4 Jahre alt
    Laptop: Dell XPS, i7 Quad 840, 12Gig, 500Gb (schneller wie der PC), 1/2 Jahr alt
    Soft: Win7
    Sequenzing: Cubase 5, MFB Urzwerg (Bassläufe, Ideenlieferant)
    VST: ABL, Sylenth1, KillerGate+, und den ganzen Cubase Kram
    Midi/Audiointerface: Behringer BCF2000 / Novation Ultranova
    Hardware: Novation Ultranova, Mam MB33 II, MFB Synth II, Twister 1.3 (DIY) + Expander (DIY, hat 3x Audio in = Mischer)
     
  25. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    PC:
    - Intel Core2 Duo 7400 mit 2,8 GHz
    - ASUS Mainboard: P5Q-EM mit Intel G45 Chipsatz
    - 4GB Ram
    - 500GB Samsung HD
    - PCI - Karte mit 3x Firewire und TI-Chipsatz (Dawicontrol DC-1394)
    - OS: Win XP SP3
    Software: Live8, Maschine, Reason 3, microtonic, Korg VST-Synths...
    Midi-Controller: APC40, M-Audio Oxygen8 mkI, Maschine-Controller
    Audio/Midiinterface: RME fireface400
    - MIDI I/O 1 <--> microKorg --thru--> X-Tribes
    - MIDI I/O 2 <--> AKAI MFC42

    Laptop:
    - Thinkpad R52 1,73 Pentium M, 1GB, 60GB HD, (über 5 Jahre alt)
    - OS: Win XP SP3
    Audio/Midi-Interface: NI Audio8dj
    Software: Live8, Reason 3, Traktor Scratch Pro...

    Läuft alles super, was mich von einem Umstieg auf Win7 abhält.
     
  26. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Mittlerweile getestet: am Motu spinnt der Virus mit Clock nicht, es liegt also am billigen USB-Dongle.
     
  27. mir ist aufgefallen, das beim Q der Arpegiator vom Timing her immer mit dem Rest auseinaner gelaufen ist. Seitdem ich auf diesen Akai MPC umgestiegen bin hat sich dieses Problem erledigt
     
  28. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    PC mit Windows (.... bis zZt XP)
    Hammerfall DSP Multiface (ganz alte Version) hat früher timingmäßig Probleme gemacht. Hab noch das Midisport 2x2 USB, da gibts bzgl Timing nix zu meckern. Gelegentlich streikt das Midisport nach nem Rechnerneustart jedoch komplett, hab ich mir schon böse die Zähne dran ausgebissen, Rechner aus, an, USB Kabel raus und rein, Treiber ausgewechselt, geflucht, gebetet usw. hilft alles nix. Die einzige erfolgreiche Therapie lautet: Während PC und Rest in Betrieb sind alle Midi Kabel der reihe nach aus dem Interface rausziehen und wieder reinstecken!.
    Das gemeine ist, dass ich das Interface nicht so oft benutze und den Workaround immer wieder vergesse. Zum Glück is er jetzt mal notiert.
     
  29. kl~ak

    kl~ak Tach

    wie recordest du und wohin _ wie syncst du die mpc?
     

Diese Seite empfehlen