Mix-Down, Mastering... Ich werd' noch wahnsinnig!!1elf

ampRepublic
ampRepublic
|
Nee du, ich bin einfach nur tierisch genervt vom ganzen Musikinstrumenten Business. Da triffst du Gitarristen, denen seid Jahren das Plektrum aus den Fingern fällt und die trotzdem exakt diese Plektren wieder kaufen weil halt ein ganz toller Markenname drauf steht, und du triffst Leute die das "Low-End" auf Lautsprechern hören wollen wo selbst laut Beschreibung der Firmen kein Low-End zu hören ist. Ok, spar dir den Rest den ich geschrieben hab und kauf dir den passenden Subwoofer zu deinen Lautsprechern, und dann kannst du die Musik machen die du machen willst.
Hahaa, genervt vom Musikinstrumenten Business?!? Weil du mit deinen Plektren nicht landest? :rofl:



Ich hatte eigentlich ein offizielles Release gemeint aber OK.
Ich habe auch deine anderen Titel gehört. Das setzt auf jeden Fall deinen Habitus in einen neuen Kontext.
 
darkstar679
darkstar679
Wood fertiliser
von den beispieltracks hat wirklich jeder so eine übertriebene zu dröhnende kick. ich mag ja bass sehr gerne, aber das tut mir dann doch in den ohren weh.
 
ampRepublic
ampRepublic
|
von den beispieltracks hat wirklich jeder so eine übertriebene zu dröhnende kick. ich mag ja bass sehr gerne, aber das tut mir dann doch in den ohren weh.

OK, dann reden wir tatsächlich über ganz unterschiedliche Ausrichtungen der Musik mit ihren entsprechenden Abmischungen.

Alle Tracks, die ich gepostet hatte, sind Floorfiller von renommierten Producern/Labeln.

Mein Master soll so klingen wie die verlinkten Tracks.
 
Maltodextrino
Maltodextrino
..
Kannst beruhigt sein. Hab grad gemerkt, dass das hier ein Thomann Forum ist. Dann noch viel Spaß beim Sachen kaufen und hören, die einen guten Ruf haben und von renommierten Firmen und bekannten Labels sind.
 
ampRepublic
ampRepublic
|
Kannst beruhigt sein. Hab grad gemerkt, dass das hier ein Thomann Forum ist. Dann noch viel Spaß beim Sachen kaufen und hören, die einen guten Ruf haben und von renommierten Firmen und bekannten Labels sind.

Du, wenn Thomann deine Plektren nicht listet, dann liegt es vielleicht an dir oder deiner Idee. Die User hier Forum können mit Sicherheit nichts dafür.

BTW: Ja, natürlich orientiere ich mich an den professionellen Releases. Ich will ja was lernen. Sonst drehen wir uns hier im Kreis.
 
Zuletzt bearbeitet:
ampRepublic
ampRepublic
|
Wie sieht denn dein Gainstaging aus? Und wie mischt du ab?

Also bisher gehe ich von allen Geräten mit -10dB in die Channel Strips. Ich bin mir nicht sicher, ob da nicht auch -6dB reichen, da unter Umständen die SNR (Signal to Noise Ratio) relativ schlecht wird. Hört man am Anfang des Tracks ganz gut, wenn man darauf achtet. Ich verwende auf allen Kanälen ein Gate knapp über dem Rauschpegel, damit ich in den ruhigen Passagen denn Klang sauber halte.

Wenn ich mit dem Signal hotter in den Mixer gehe, ist die SNR zwar besser, aber ich brauche unbedingt etwas Headroom, da sonst die Compressoren, EQs und Effekte nicht mehr richtig arbeiten.

Dann baue ich mit der Kick mit dem Ch-Fader auf 0dB beginnend von den tiefen Frequenzen in Richtung der hohen auf. Das heißt Kick -> Bass -> Lead -> Hats. In dem Track hier sind z.B. die Channel Fader von Hats und Cymbals auf -21db und die Kick auf 0dB.

Wenn ich damit durch bin, mach ich noch kleine Justierungen, damit das Gesamtbild passt.

Dann ziehe ich den Master Channel hoch und schaue, dass der Mix im Spektrum etwa bei maximal -10dB rauskommt. Den Wert des Masters Faders merk ich mir und regel alle Channelstrips um genau diesen Wert nach, damit mein Master Fader nachher wieder bei 0dB steht. (Beispiel: Ich ziehe den Master Fader auf +4dB, dann schlage ich auf alle Channel Fader +4dB auf und nehme den Master wieder auf 0dB runter).

Ich bilde mir ein bei meinem digitalen Mixer durch die Bitrate sonst etwas an (hörbarer) Auflösung zu verlieren.

Von dem Mix nehme ich den Master auf und gehe damit in einem späteren Schritt in meine MasterChain.

Bei der Frequenzstaffelung habe ich diesmal die Kick relativ stark vom Rest getrennt. Unter 80Hz spielen nur Kick und LowTom. Da drüber der Bass und da drüber dann Lead usw. Aktuell finde ich, dass die Kick eher schon zu isoliert ist und sich nicht so richtig in den Track integriert.

Ich habe deshalb gestern angefangen an einer zusätzlichen Bassline zu arbeiten, die sich unter der Kick einfügt. D.h Kick mit LowShelf bei 50Hz und darunter die Bassline. Wochenende hab ich etwas Zeit um das zu testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
utopia3000
utopia3000
|||||
Also mischt du über Hardware?
Ich mische meistens in-the-box weil flexibler. Hab früher auch immer über Kick-0DB gemischt aber mische mittlerweile so dass das tragende Element (unterschiedlich je nach Track) am lautesten ist, da ich auch immer zu viel Tiefmitten bzw dröhnende Mitten hatte.
Wenn dir die Rhythmussektion separiert erscheint kann man Drums and Bass auf einen gemeinsamen Bus schicken und sie mit einer leichten 2:1 Compression etwas "klebender" machen.
Ich habe weiter oben auch gelesen dass jemand die Kick unter 50hz lowcutted. Das kommt auch immer auf die Kick an, manchmal sind die lowends auch sehr subtil drin und beleben den Klang untenrum.

Was mir auch geholfen hat war den Mix über ein Smartphone mit billigen, schnell dröhnenden Kopfhöreren zu verwenden. Referenztracks haben sich darüber meistens gut angehört meine dann aber nicht. Ursache waren da dann auch die zu prägnanten Tiefmitten/mitten.
 
ampRepublic
ampRepublic
|
Ja genau, alles im Mixer. Das hat für mich den Vorteil, dass ich nicht mit Latenzen zu kämpfen habe und die CPU Last im Rechner erfreulich gering bleibt, da der (fast) ausschließlich mit Midi Automation der Hardware Synths beschäftigt ist.

Das mit den dröhnenden tiefen Mitten ist ein Problem, das mir tatsächlich erst durch die Kommentare hier aufgefallen ist. Da werd ich in Zukunft ein besonders Ohr drauf haben.

Ein guter Tipp, den ich mal bei ADSR gelesen hatte:

"Filter everything below 400hz and everything 6000hz on your master bus when setting levels and EQing to make your mix Mobile-Ready. Atleast for the first bit, then clean up the low end and high end after."
(Hier noch ein paar weitere Tipps:
Ansehen: https://www.facebook.com/ADSRSounds/posts/1280270462095746
)

Ich probiere nachher auf jeden Fall mal den Tipp mit dem Glue auf Kick und Bass aus. :supi:

Und danach Low Shelf auf Kick bei 50Hz und darunter ne kleine Bassline.
 
dbra
dbra
Der Idiotenladen hat angerufen
Ich krieg hier immer phasenprobleme, wenn ich an der kick so tief was mache. Dann ist immer der wumms weg.

Hat aber auch was gedauert, bis ich das gecheckt hab. Gibts da tips um dies zu vermeiden?
 
darkstar679
darkstar679
Wood fertiliser
irgendwann fing ich an, den bass als tiefstes element zu etablieren, darüber dann die kick, und falls der bass einen oberton anteil hat, taucht der bass ab 100 hz wieder auf bis 2khz.
dann schichte ich die dinge darüber.
ich finde, daß ein tiefer bass, saftiger klingt, als eine tiefe kick, die dann was bumsiges hat.
 
ampRepublic
ampRepublic
|
IMG_4913.JPG

So, hier war es lange Zeit still, aber ich hab mich weiter gequält. Keine Ahnung wie oft ich das Projekt in der Zwischenzeit beenden wollte, aber ich habe mich immer wieder aufgerafft. Ich habe mir zwischenzeitlich von verschiedenen Seiten professionellen Rat geholt und teilweise sehr rudimentäre Sachen geübt. Dabei hab ich echt ne Menge gelernt, aber das eigentliche Problem wurde dadurch zunächst nicht gelöst. Alle Sachen, die ich so probiert hatte, haben den Track so extrem verändert, dass das Resultat eher als Remix durchging.

Also nochmal alles auf Anfang und sehr detailliert mit Tiefenstaffelung, Sub Bass und Kick auseinander gesetzt. Ergebnis: Dem Track fehlte einfach eine vernünftige Sub Bass Line. Dadurch war die einzelne Kick viel zu überladen und konnte trotzdem keine Energie transportieren.

Also hab ich einen relativ voluminösen Sub Bass genommen und die Kick ganz klein dazu gestellt. Auf meiner Miami hat die Kick das kürzeste Decay und nur ein ganz leichtes Klicken. Dazu habe ich noch mit dem Kompressor die Kick sehr weggedrückt. In Verbindung mit der Bass Line gefällt mir das jetzt richtig gut.

Leider sind Kick und Bass Line nicht ganz so gut "in key" wie ich mir das gerne gewünscht hätte. Die Kick spielt irgendwas bei G# und die Bassline und der ganze Track A. Ich hatte den gesamten Track mal probehalber auf G# geschoben, aber da fiel vieles in sich zusammen. Dann habe ich mal verschiedene tunebare Kick Engines der Rytm probiert, aber irgendwie klingen die immer etwas holzig. Also doch wieder 808 Kick aus der Miami. Dadurch, dass die Kick aber eh fast nur aus einer Transienten besteht, ist das mit Kick auf G# und der Rest auf A für mich aber OK.

Zusätzlich habe ich mich noch ein wenig um die Frequenzen gekümmert und 1-2 unangenehm klingende Instrumente überarbeitet. Für meine Ohren klingt es jetzt einfach runder. Und ich bin jetzt endlich mal reif für etwas neues. :D

Hier die neue Version:

Ansehen: https://soundcloud.com/amprepublic/the-lights-are-burning-my-eyes-3rd-version/s-uYHGu



Hier die Vorgängerversion:

Ansehen: https://soundcloud.com/amprepublic/the-lights-are-burning-my-eyes-2nd-version/s-CqboE


Hier die erste Version:

Ansehen: https://soundcloud.com/amprepublic/lightsburning-old-version/s-QtIZS
 
Zuletzt bearbeitet:
LydonBronx
LydonBronx
||
heho
ich habe mir mal ganz bewusst die sachen in der küche angehört, um festzustellen welch version mir vom klangbild gefällt.hier kann ich zwar nicht die bässe wirklich beurteilen, aber die 2nd version fand ich am besten.2. stelle kam der old mix.
sowas kann ja auch mal wichtig sein für die musik . ;-)
 
darkstar679
darkstar679
Wood fertiliser
die neue version ist ausgezeichnet. der dröhnbass ist eingebremmst....klingt toll.
 
fanwander
fanwander
*****
Was die Bässe betrifft ist die neue Version wirklich gut. Wenn Du jetzt noch den bösen Sound mit der Filteransteuerung, mit dem die zweite Version anfängt, wieder reinbringst, wäre ich völlig begeistert.

Aber in Sachen Bässen hast Du nach dem Eindruck hier auf dem Kopfhörer alles richtig gemacht!
 
darkstar679
darkstar679
Wood fertiliser
mit bass hatte ich mich eher auf den frequenzbereich bezogen.....nicht unbedingt ein instrument gemeint.

deine kick hatte ja so ein boooommmmuuuuuaaaaa gemacht, was dann unten herum alles dicht gemacht hat.
 
ampRepublic
ampRepublic
|
mit bass hatte ich mich eher auf den frequenzbereich bezogen.....nicht unbedingt ein instrument gemeint.

deine kick hatte ja so ein boooommmmuuuuuaaaaa gemacht, was dann unten herum alles dicht gemacht hat.

OK. :)

So, ich habe mich jetzt doch nochmal ran gesetzt. Jetzt aber wirklich das letzte mal (Version final_2_neu_mixneu2b :D ).

Denn sowohl @fanwander als auch @LydonBronx hatten recht. Insbesondere @LydonBronx hat mich auf die Idee gebracht, dass meistens ja nicht über richtige Boxen, sondern eher über In Ears, Handy was weiß ich gehört wird, und da fehlte ein kleines Rhythmuselement.

Also die von fanwander angesprochene Spur wieder rein genommen. Allerdings etwas weniger prägnant.

Hier jetzt die wirklich wirklich wirklich finale Version: ;-)

Ansehen: https://soundcloud.com/amprepublic/the-lights-are-burning-my-eyes/s-R7imD


Und dazu im Vergleich die Vorgängerversion von gestern:

Ansehen: https://soundcloud.com/amprepublic/the-lights-are-burning-my-eyes-3rd-version/s-uYHGu
 
gerwin
gerwin
||||||||||
Ich kann den Mix gerade nicht beurteilen, da ich nur mein iPad zur Hand habe.
Lediglich zu den von dir verwendeten Monitoren möchte ich etwas sagen.

Vor ca. 1 Jahr habe ich die Monitore aufgrund der vielen guten Meinungen in eine engere Auswahl eingebunden. Beim ersten Anspielen dachte ich auch, dass diese einen schönen Klang haben. Als ich sie dann gegen die KS D80 verglich wurde mir klar, dass der schöne Klang auf Kosten der Neutralität zustande kommt. Die KS D80 klingen im Vergleich sehr unspektakulär fast schon enttäuschend langweilig. Ich musste dann erst mal in mich gehen und überlegen, was da los ist. Und dann musste ich entscheiden, was ich eigentlich will. Letztendlich bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass die Neumänner im Vergleich zu den KS eher was für Konsumenten ist als für Produzenten.
 
ampRepublic
ampRepublic
|
@gerwin: Das Bessere ist immer der Feind des Guten. ;-)

Ich arbeite mich mit den Neumännern noch ein, bin aber bisher sehr zufrieden. Ich hatte die auch eher auf Rat meines Chefs und unserer Doktoranden genommen, die hier im Audiolabor mit den Neumännern das Lautsprecher-Array betreiben.

Bin eigentlich mit meinem Setup momentan so zufrieden, dass ich trotz bevorstehender NAMM nicht mal mehr GAS habe und lieber an meiner Arbeitsweise / Technik arbeite.
 
Plasmatron
Plasmatron
*****
Ja, der ist halt nur für nackte Räume wirklich gültig, aber zeigt einem schon Probleme optisch.. Ich hab bei mir mehrere Kuibkmeter Bassfallen im Raum.. sind einfach zu bauen !..
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben