Mixer 1x1 Anfängerfragen

Nasum

||
Hallo zusammen,

ich hätte da mal ein paar Fragen/Anregungen zum Thema Mixer. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zum Thema Midi, welches ich nun verstanden hab geht die ganze Sache weiter. Meine Überlegung ist folgende. Ich habe ein Setup welches aus dem Electribe2 dem Kaoss Pad und dem Volca Keys besteht. Diese Sachen hab ich per Midi verbunden und sie laufen, wenn ich dann mal eine Aufnahme machen möchte über mein kleines American AudioGenie Pro in den Rechner auf Ableton klappt das auch Bestens. Was ist aber wenn jetzt noch mehr Geräte dazu kommen? Wie bekomme ich die ganzen Audio Ausgänge der Geräte zusammen? Ich denke mal da ist ein Mixer angebracht da jede Signalquelle einen Eingang braucht, jetzt ist es noch ausreichend aber irgendwann brauch ich ja mehr Eingänge. Nun ist der Mixer Markt nicht gerade übersichtlich. Was könnt ihr für den Anfang empfehlen. Soweit ich das mitbekommen habe hat es schon Vorteile ein Audio Interface im Mixer integriert zu haben?
Ich hoffe ihr könnt einen Anfänger ein wenig auf die Sprünge helfen.
 

selon

|||
Hallo,

du brauchst vermutlich entweder einen Mixer oder ein Audiointerface mit mehreren Eingängen, um dann im Rechner zu mischen.

Da du schon ein Interface hast, sehe ich keinen Vorteil in einem Mischpult mit eingebautem Interface, sofern dieses nur das Summensignal liefert. Oder hat dein jetziges Interface Einschränkungen ?

Du solltest dir überlegen, welchen Weg du einschlagen möchtest.

1. Mischen außerhalb des Rechners
2. Mischen innerhalb des Rechners

...und wie viel Geld du augeben kannst bzw. willst.

Grüße
selon
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Würde Dir ein gebrauchtes Motu 828 mk2 oder mk3 empfehlen.
Damit kannst Du Standalone mixen (manche empfinden es als etwas schwierig dafür von der Bedienung - ich finds klasse), oder halt auch einfach einen Monitormix erzeugen und trotzdem kannst Du alle Instrumente gleichzeitig auf seperaten Spuren aufnehmen und später immer (nochmal neu) im Rechner abmischen.
 

Nasum

||
Danke für die Infos. Das jetzige Interface liefert nur das Summensignal. Ich hab es mir auf die schnelle günstig gekauft damit ich meine Songs endlich mal auf den Rechner bekomme. Ich hab es immer so gehandhabt das ich die Songs live ind den Rechner gespielt hab mit meinem Electribe usw.
Ich muss ehrlich sagen das mir das Motu eindeutig zu teuer ist. Ich hab mich gestern mal durch die Angebote bei Thomann gekämpft und auch viele Userbewertungen gelesen. Ich denke da lässt sich was finden. Ich werde mir dann auch mal einen Mixer mit Interface kaufen da das jetzige halt nur eine "Notlösung" war.

Danke für die Infos.
 

selon

|||
Schau dir evtl. mal den Behringer Xenyx UFX1204 an, da kannst du die einzelnen Spuren der Eingänge gleichzeitig aufnehmen.
 

Sekim

|||||
Deine Eingangsfrage ist leider nicht einfach zu beantworten. Das Thema ist ein letzlich ein "Faß ohne Boden" und um unnötige Irrwege zeitlich und finanziell zumindest zu minimieren ist es m.E. wirklich sinnvoll, sich mit ihm intensiver theoretisch beschäftigen. Stichwort "homerecording".

selon fragte ja oben schon: "Du solltest dir überlegen, welchen Weg du einschlagen möchtest."
Reicht es, Klangerzeuger zusammengemischt in iher Summe aufzunehmen? (Mischpult)
Möchte ich die einzelnen Signale mit Ableton bearbeiten? (traditionelles Mischpult seriell; oder Soundkarte/Mischpult á la Motu parallel)
Was für eine Soundqualität ist gewünscht und wieviel Schotter möchte man ausgeben?
Und, sehr wichtig: Wie ernst ist es mir mit der ganzen Sache?

Wie auch immer, mit Fallstricken und gewissen Mühen ist jedenfalls immer zu rechnen...

Ich würde einerseits empfehlen Kontakt in deiner Nähe mit Leuten zu suchen, die Dir Tipps geben können und Dir auch mal ihr setup erklären. Z.B. kann ich mich noch gut daran erinnern, daß mir zu Beginn noch nicht mal richtig klar war was ein Mischpult kann oder was für Möglichkeiten Audiointerfaces bieten können (siehe post von Mr. Roboto). Andererseits gibts natürlich Infos und Tutorials im Netz.

just my 2 cents!

Alles Gute!

edit: sehe gerade selon´s konkreten Xenyx UFX1204 Vorschlag, das könnte auch meiner Meinung nach Sinn machen. Schau Dir mal dazu den thread hier im Forum an (viewtopic.php?f=75&t=82681&hilit=behringer+ufx#p899012), wurde auch z.B. bei Amazona.de getestet
 

Nasum

||
Danke für die hilfreichen Tipps. Der Xenyx ist mir auch schon aufgefallen und für meine Ansprüche auch ausreichend. Ich werd mir mal einiges an Lektüre im Netz reinziehen. Leider hab ich in meinem Bekanntenkreis niemanden der etwas mit Musik zu tun hat. Mir bleibt der weg nicht erspart mir das alles selbst beizubringen bzw. in Foren mit div., und in euren Augen sicherlich "blöden" Fragen zu nerven. Ich mach die Musik für mich und evtl. möchte ich mal auf einer Party meiner Kumpels eine Session machen. Einiges hab ich zum Thema Homerecording schon gefunden und werde mich damit jetzt mal näher beschäftigen. Ich denke ich muss mich auch mal nach einem Workshop umschauen wo jmd. das praktisch erklärt. Danke euch vielmals!
 

Nasum

||
Top, sowas würde schon reichen. Mein Set besteht nur aus dem Electribe2, Kaoss Pad, Volca Keys und dem Roland TB3 und dem Kenton Midi Thru(gut der macht keine Musik). Viele Kanäle brauch ich ja nicht und hinter den Mini Mixer kann ich bestimmt auch mein Audio Interface schalten( dann wäre das nicht umsonst angeschafft wurden). Ich guck mir das mal genauer an. Danke!
 


Neueste Beiträge

News

Oben