Mixer sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von marco93, 9. Oktober 2015.

  1. marco93

    marco93 Tach

    Ich bräuchte mal etwas Nachhilfe in Sachen Verkabelung. Folgende Gerätschaften möchte ich miteinander möglichst flexibel verbinden.

    1. Microkorg
    2. Alesis SR-16
    3. Looper (Vox Lil Looper)
    4. Gitarre
    5. Zoom R8

    Momentan schaut es so aus:

    Alesis (mono out) --> Korg (Audio through) --> Looper --> Zoom R8 (mono in)
    Dabei wäre der andere Kanal des Zooms noch für eine Gitarre frei.

    Was mich nun stört ist, dass die SR-16 durch den Korg läuft, und ich immer auch den Looper einschalten muss. Am liebsten wäre es mir, wenn ich den Looper bei Bedarf zuschalten kann. Hängt man in solch einem Fall noch einen Mixer vor das Zoom, welches ja leider nur 2 Monoeingänge Besitzt. In Mono aufzunehmen würde mir vollkommen ausreichen btw. Von Art gibt es auch einen passiven Split-Mixer, der mir vermutlich weiterhelfen würde (http://artproaudio.com/artcessories/min ... splitmix4/). Allerdings kann ich damit nur einen Send-Return - Weg realisieren (statt zwei für SR-16 und Korg)...

    Könnte man an den Splitmix auch eine unverstärkte Gitarre einstöpseln? Eingansimpedanz ist 25k -100k Ohms.
    Achso, als Kabel benutze ich Instrumenten-Kabel von Cordial, mich stört nur, dass die recht dick und steif sind, gibt es da etwas besseres, z.B. Patchkabel?

    Der Looper ist auch etwas suboptimal, da er sich nicht syncen läßt, aber das Nächste wäre dann etwas von Electro Harmonix für > 400 €. Rechner möchte ich nicht benutzen.
     
  2. JohnLRice

    JohnLRice bin angekommen

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schonmal über ein kleines mischpult mit busausgang nachgedacht ?
     
  4. marco93

    marco93 Tach

    @John : The patchbay would do the job but it is far too big for me and I only have to connect up to four devices

    @Trigger: Gibt es da auch ein kleines Pult von Behringer, das einen Busgang besitzt? Ist das dann nicht sernd return?
     
  5. freidimensional

    freidimensional Tastenirrtuose

    Ufx 1204 hat einen alternativen Ausgang, über den das Signal bei Mute geschickt wird.
    Ich habe an dem Ausgang dass das iPad mit Samplr hängen, zum Loopen und verwursten.
    Klappt ganz gut...
     
  6. marco93

    marco93 Tach

    Arghhh...das Teil kann ja auch aufnehmen. Hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich mir das Zoom sparen können. So ist mir das allerdings zu groß, da ich nicht weiß wohin damit.
     
  7. JohnLRice

    JohnLRice bin angekommen

    Ahh, I see, sorry!

    You could make or have someone make for you a small patch-bay in a stand-alone metal box or panel? I did something similar this year for my small 5U modular setup (destined to be used live someday). The mixer effects send and all the pedals connect to the patch bay and are interconnected via the switching jacks in the order I normally use them but I can change how they are connected at any time or insert something else into the chain with patch cables.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. marco93

    marco93 Tach

    @John: It looks pretty nice but i guess i end up with more costs than i would pay for a small Behringer mixer.
     
  9. JohnLRice

    JohnLRice bin angekommen

    Yes, that panel with jacks cost more in parts than the Samson patch bay and that's not counting my design and assembly time! :oops:
     
  10. marco93

    marco93 Tach

    Der Behringer Xenyx QX1202 USB hätte einen aux send post fade. Für die Loopersache bräuchte ich aber einen pre send, sehe ich das richtig? Also alles was in den Mixer geht, direkt zum Looper und dann als Summe wieder in einen Eingang des Mixers.
     
  11. marco93

    marco93 Tach

    Braucht es diesen Mute - Schalter oder läßt sich das auch mit einem normalen Send-Return bewerkstelligen? Ich glaube die kleineren Mixer haben so etwas leider nicht.
     
  12. Im Prinzip kann man das mit prefaded Auxsends machen, aber meine Erfahrung mit Loopern ist, dass das einfach mit der alternativen Summe besser ist, da man da Pegelgleichheit hat, wenn man hin und her schaltet. Das kriegst Du mit "Aux aufdrehen, Fader wegziehen"; dann "Fader auf, Aux runter" nie hin. Wenn Du das Live machen willst, dann würde ich unbedingt zu einem Mischer mit zwei Summen raten.
     
  13. marco93

    marco93 Tach

    Nein nein, nur für mich im stillen Kämmerchen. Ich backe ganz kleine Brötchen. :mrgreen:
     
  14. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Speziell bei den UFX ist das so, daß das Signal bei gedrücktem Mute auf ALT 3-4 geroutet wird, und dort als Ausgangssignal anliegt. Der Mute Taster ist also gleichzeitig ein getarnter Sub Taster. Es gibt keinen ALT 3-4 Input. Dafür müsstest Du das Signal dann über einen entmuteten Stereokanalzug wieder zurückführen. Es handelt sich also eher um eine Subgruppe light, als um eine komplette Subgruppe mit Kanalzug. Die Funktion ist trotzdem sehr sinnvoll.
     
  15. marco93

    marco93 Tach

    Ich kapier es noch nicht ganz. Prinzipiell klingt das nach dem, was ich suche. Ich kann das Signal ja dann wieder in irgendeinen anderen Eingang führen. Ich muss mir mal einige Manuals durchlesen ...
     
  16. k-stone

    k-stone Naturbursche

    Also: rückführbar über nen Stereoweg, oder evtl Aux Return (ohne Kanalzug) ist sowohl ein Aux Singnal, als auch dieses Alt 3 - 4 Signal.

    Du brauchst, um eine Subgruppe zu simulieren mindestens einen (Mono Out), besser zwei (Stereo Out) Auxweg, Pre geschaltet. Post nutzt Dir nichts, weil das Signal dann nicht Mutebar ist, beziehungsweise bei Mute nicht mehr über die Gruppe kommt.

    Wie Florian schon schrieb: Du brauchst also irgendeinen Mischer, mit Pre Auxwegen. Bei Subgruppen über Aux, plus Looper käme ich da schon auf 3 Pre Auxwege. Richtige Subgruppen sind meistens teuer, und/oder das Pult ist groß, und nimmt ne Menge Platz weg. Da wäre ein UFX mit 2 x Pre, plus Alt 3-4 schon fast nen Schnapper, und das Zoom kannst Du verkaufen. Ansonsten geht das ungefähr hier los: https://www.thomann.de/de/behringer_xeny ... l_298288_2

    Edit: der hier müsste auch passen, wenn das Zoom bleiben soll. https://www.thomann.de/de/behringer_xeny ... 04_usb.htm

    Der hier auch, weil bei Soundcraft immer bei gedrückter PFL Taste dieses Signal an Monitor Out anliegt, und man das von dort auch wieder zurückführen kann: https://www.thomann.de/de/soundcraft_epm_6.htm
     
  17. marco93

    marco93 Tach

    Danke dafür... muss ich mal drüber nachdenken. Da ich wirklich nur den Korg, die Alesis SR 16 und eine Gitarre habe, käme eventuell nur das kleinste Mischpult in Frage.
     
  18. marco93

    marco93 Tach

    Ich war heute mal im Laden und hab mich beraten lassen. Er hat mir ein Wharfedale und ein Behringer Xenyx 1204 USB empfohlen. Das sind zumindest die kleinsten mit Pre Aux. Das Behringer könnte ich für 145 € haben. Würdet ihr noch etwas drauflegen und dann gleich das QX1204 kaufen, d.h. lohnen die Effekte bzw. sind die brauchbar?
     
  19. Wenn ein Behringer Xenyx, dann immer die neueren QX-Modelle nehmen. Erstens haben die neue Preamps, zweitens stammen die Effekte, wenn welche drin sind, von Klark Teknik (die taugen) und drittens sind da so Einknopf-Kompressoren drin, die man ab und an auch gut brauchen kann.
     
  20. marco93

    marco93 Tach

    @Microbug: Danke, dann leg ich noch einen Fuffi drauf. Die PM, welche ich dir geschickt habe, hat sich übrigens erledigt. Ich tausch die SR-16 um, falls es noch geht. Irgendwie scheppert beim Spielen auf der linken Seite das Gehäuse ziemlich, wenn man draufdrückt ist´s weg.
     
  21. Sorry, hab ich eben erst gesehen.
    Meine SR-16 ist zwar schon lange weg, aber ich hatte sie recht lange und weiß, daß da nix gescheppert hat.
     

Diese Seite empfehlen