Mixing-Plugins auf IOS

N.E.one

.....
Moin.

Ich nutze jetzt seit einiger Zeit hauptsächlich das IPad für alle Ideen, die ich in komplette Songs ausbaue. In der nächsten Zeit will ich dabei auch mehr am Mixing arbeiten bzw. den Sound etwas verbessern.

Welche Plug-ins nutzt ihr dafür regelmäßig? Was könnt ihr empfehlen?

Als erste App ist bei mir jetzt Visual EQ Console von 4pockets dazugekommen, weil die App einen Frequenzanalyzer hat. Gibt es weitere Apps, die die Frequenzen grafisch darstellen? Für Filter und Compressor fände ich das praktisch, um nicht ständig zwischen Visual EQ und dem Filter/Compressor hin- und herschalten zu müssen.
 

Crabman

*****
Fabfilter ist der King im Ring aber teuer (für iOS...).Toneboosters spielt aber in der gleichen Liga und ist deutlich günstiger.

Beide haben auch EQs im Angebot,die ich zu den absolut besten zähle.Platformübergreifend! Selbstverständlich mit Analyzer.
 

Plan9

|||
Moin.

Ich nutze jetzt seit einiger Zeit hauptsächlich das IPad für alle Ideen, die ich in komplette Songs ausbaue. In der nächsten Zeit will ich dabei auch mehr am Mixing arbeiten bzw. den Sound etwas verbessern.

Welche Plug-ins nutzt ihr dafür regelmäßig? Was könnt ihr empfehlen?

Als erste App ist bei mir jetzt Visual EQ Console von 4pockets dazugekommen, weil die App einen Frequenzanalyzer hat. Gibt es weitere Apps, die die Frequenzen grafisch darstellen? Für Filter und Compressor fände ich das praktisch, um nicht ständig zwischen Visual EQ und dem Filter/Compressor hin- und herschalten zu müssen.
Was benutzt du denn bisher? Womit nimmst du deine Ideen auf. Mit dem iPad alleine ist das nicht möglich. ;-). Also was für eine App.
 
Zuletzt bearbeitet:

N.E.one

.....
Ich mache mein ganzes Midisequencing und Sounds basteln mit
1. Korg Gadget: gruseliger, rudimentärer Mixer ohne Clippinganzeige und
2. Nanostudio2: sehr übersichtlicher, guter Mixer, der auch AUv3s laden kann. Leider noch keine Audiotracks möglich.
Cubasis 2 habe ich auch, da mag ich allerdings die Bedienung der Pianoroll überhaupt nicht, deshalb hab ich damit noch keinen Song gebastelt.

Meine Überlegung ist, die Spuren aus Gadget zu exportieren und in Cubasis zu mischen. Der Channelstrip in Cubasis klingt ja schon ganz ordentlich, bietet aber z.B. keine Frequenzanalyse.

Deshalb frag ich halt nach Plugins, die ich in Cubasis und NanoStudio nutzen kann. Den Audioexport von NanoStudio nach Cubasis würde ich dann vermeiden können.

@Crabman Fabfilter und Toneboosters werde ich mir auf jeden Fall genauer angucken.
 
Zuletzt bearbeitet:

N.E.one

.....
Hab mir jetzt erstmal von Toneboosters den Barricade Compressor/Limiter, den Enhancer und die ReelBus Bandmaschinensimulation geholt. Den EQ hole ich mir wahrscheinlich auch noch bei der nächsten Guthabenaufladung
Laufen alle wunderbar in Cubasis 2 und NanoStudio 2. Denke, dass ich damit erstmal gut versorgt bin.
Fabfilter ist mir fürs IPad etwas zu teuer. Wenn ich mir irgendwann wieder einen PC besorge, ist das auf jeden Fall eine Überlegung wert.
 

Crabman

*****
Hab mir jetzt erstmal von Toneboosters den Barricade Compressor/Limiter, den Enhancer und die ReelBus Bandmaschinensimulation geholt. Den EQ hole ich mir wahrscheinlich auch noch bei der nächsten Guthabenaufladung
Laufen alle wunderbar in Cubasis 2 und NanoStudio 2. Denke, dass ich damit erstmal gut versorgt bin.
Fabfilter ist mir fürs IPad etwas zu teuer. Wenn ich mir irgendwann wieder einen PC besorge, ist das auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Tatsächlich hätte ich mir ja zuerst den EQ geholt :) Liegt aber auch daran,dass EQ mein wichtigstes Tool ist.
 

N.E.one

.....
Für‘s Mastering finde ich Final Touch ganz gut.
Sieht tatsächlich gut aus. Ist gemerkt!

Tatsächlich hätte ich mir ja zuerst den EQ geholt :) Liegt aber auch daran,dass EQ mein wichtigstes Tool ist.
Hätte ich auch gemacht, aber hatte mir ja vorher schon den EQ von 4pockets geholt. So hab ich jetzt erstmal die wichtigsten Plugins zusammen und kann den EQ bei Gelegenheit noch tauschen.
 


News

Oben