MKS-50 und Automation in Cubase SL

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von martyn, 1. Dezember 2006.

  1. martyn

    martyn -

    Hallo!
    Ist es möglich, den Roland MKS-50 über Cubase SL (PC, Win XP) einigermaßen komfortabel zu automatisieren, z.B. einfach das Filter zu öffnen und wieder zu schließen? Es gibt ja diverse alpha-juno-Editoren, bis jetzt habe ich aber keinen gefunden, der sich irgendwie mit Cubase verbinden und per Automation steuern lässt, so dass man Filterfahrten ect. per Sequenzer steuern und bearbeiten kann.

    Und lassen sich die einzelnen Parameter des MKS-50 weiter über einen normalen Midi-Controller (z.B. M-Audio Radium) ansteuern (vorausgesetzt, dass Cubase "zwischengeschaltet" ist)? Klar wäre dieser Programmer (PG-300 oder wie der heißt) fein, aber mir persönlich zu kostspielig.

    Oder ist die Tastaturversion (alpha juno1/2) besser, da man so immerhin mit dem Mod-Wheel arbeiten kann?

    In Cubase SX scheint es da ja ein prima Feature zu geben, mit dem man jedes Bedienelement eines Midi-Gerätes mit schicker Schaltfläche ansteuern kann. Das geht in SL leider nicht, hier bin ich bis jetzt nur auf die etwas kryptisch wirkende Sysex-Bearbeitung gestossen. Eine Filterfahrt o.ä. mit der Hand einzutippen ist aber glaube ich nicht das, was ich mir unter Workflow vorstelle...

    Viele Grüße und vielen Dank im Voraus,
    Martin
     
  2. Das wird in SL schwierig, für SX gibts ein gutes Decice-Panel.
    Mit einem externen Sysex-tauglichen Controller ist das auch mit SL kein Problem.
    Im Controller den Sysex-String von z.B. Cut-Off zuweisen, dann einfach die Filterfahrt in SL aufzeichnen...ferdisch
     
  3. martyn

    martyn -

    soweit ich weiß ist das m-audio radium dazu (sysex) leider nicht in der lage... :sad:
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    wirklich flüssig gehts per "malen" oder copieren nicht, imgrunde könntest du ja sysex stringe kopieren und die werte ändern.. das ist aber sehr anstrengend.. daher: programmer oder sysex-tauglichen controller benutzen.. <a href=http://www.sequencer.de/syns/doepfer>Doepfer</a> kann das..
     
  5. martyn

    martyn -

    ok, danke! mit behringer bcr/bcf scheint das ja auch möglich zu sein, oder?
     
  6. Bluescreen

    Bluescreen engagiert

    SysEx-Steuerung geht mit dser BCR nicht wirklich.
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

  8. MiK

    MiK Löten&Coden

    *seufz*

    Okay, ich gelobe feierlich, über meinen Weihnachtsurlaub irgendwann mal die Zeit freizunehmen, um meine (noch nicht ganz vollständigen) Erkenntnisse zusammenzuschreiben und ein kleines Tool zu basteln, damit man zwischen SysEx und dem Textfile hin und herkonvertieren kann und dann in die "Hardcore-Editierung" des BCR greifen kann.

    Ich sach dann wieder Bescheid, wenns was neues gibt. Ich schau auch, daß ich das Tool für Windows und MacOSX compiliere, damits jeder gleich benutzen kann. Quelltext dazu gibts mit, falls es jemand auf ner anderen Plattform braucht. Es wird aber zumindest ne CygWin-DLL unter Windows brauchen, weil ich definitiv keine Windows-Systemprogrammierung anfasse, und auch kein Bock habe, das in Java zu coden :)
     
  9. martyn

    martyn -

    oha, das klingt ja reichlich kompliziert...

    hat jemand erfahrungen mit nem software-editor wie bspw. EZalpha oder MidiQuest XL? Den MKS/ Alpha mit der Maus editieren zu können wäre ja auch schon etwas.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    midiquest aufm mac find ich recht zäh.. und nicht so komplex und vollständig wie sounddiver mal war.. nunuja: wie wärs mit nem alten OS9 mac? kost ja nicht sooo viel.. als reiner editorrechner..
     
  11. martyn

    martyn -

    hm, extra nen neuen rechner zu kaufen ginge mir dann doch ein bisschen zu weit...
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nunja, sone alte Schleuder, die will doch keiner mehr haben, daher sau sau billig..
     
  13. MiK

    MiK Löten&Coden

    News zu MKS50 und BCR2000. Ich hab da grad mal was gebastelt. Man schaue hier:

    http://b-control.mik-music.org/

    Ja, keine Doku. Da muss man durch. Immerhin hats gelangt, mal den Konverter zu bauen und als Demonstration, wie mans benutzt, ein Preset für Matrix-1000 und MKS50. Das mks-50.syx kann man seinem BCR2000 einfach gönnen, wenn man sich mit dem Technikkram nicht befassen möchte. Da ich niemandem die Patches zerschiessen will - speichern muss man den nach Upload manuell, wenn man das dann möchte. Außerdem ist zu beachten, daß der auf ID 0 läuft, also muss der MKS50 auf MIDI Channel 1 eingestellt sein. Wer mag, kann das ändern, in dem mks-50.txt sollten ausreichend Informationen vorhanden sein. Sind auch nur 36 Zeilen anzupassen :)

    So. Auf Einzelfragen (auch per PM) gehe ich eher nicht ein, bitte erst README und so Zeug lesen. Sonst komm ich hier zu nix :)

    Ach ja - was mit was belegt ist, ist der mks-50.txt zu entnehmen. Generell sind die wichtigsten Parameter alle in einer Ebene, also Encoder Group 1 und die 3 Encoder-Reihen darunter, die unterste macht z.B. komplett dir Hüllkurve, die beiden darüber DCO und Filter, ganz oben wirds dann gemischt, und in Encoder Group 2 sind auch noch 3 Knöppe, die IMHO seltener benötigt werden. Der Button ganz links oben schaltet Chorus ein/aus, der Encoder darüber (in Group 1) regelt Chorus-Speed.

    Viel Spaß damit... "Provided as-is, no warranties".

    Edit: Ach ja. Keine cygwin.dll. Habs mit Watcom gebaut, tut also ohne Zubehör.
     
  14. martyn

    martyn -

  15. MiK

    MiK Löten&Coden

    Übrigens - nach dem Werk geb ich meinen MKS50 definitiv nimmer her - das Ding ist ja sowas von unique. Macht Spass, mir den Knobs dran.

    Übrigens kann das gern auch mal jemand auf den Alpha Junos probieren - sollte da eigentlich auch tun.
     
  16. martyn

    martyn -

    jaja, mach mir nur den mund wässerig... :sad: ;-)
     

Diese Seite empfehlen