Modal Electronics - COBALT8

colectivo_triangular

colectivo_triangular

|||||||
Was genau hat man sich unter einem oscillator-algorithm vorzustellen?
Es gibt z.B. spezielle Ringmodulator-Modelle (also OSC A hat dann zwei frei verstimmbare OSCs), Supersaw-/-Pulse/-Triangle, 2-OP-FM Modelle, Sweep-Oszillatoren (stufenlose Überblendung von verschiedenen Wellenformen usw.). Da geht schon einiges
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Gefällt mir sehr gut, alle Soundbeispiele vom Argon8 gefielen mir nicht so.
Wird es auch die m und x Variante geben?
 
Tom Flair

Tom Flair

|||||||||
Ein interessantes Gerät, doch selbst ohne ein Tastenvirtuose zu sein finde ich drei Okataven bei einem Polyphonen nicht genug.
 
microbug

microbug

|||||||||||
Klingt gut, solide Hardware wie Argon 8, aber externes Netzteil? Die lernen es einfach nicht, daß man sich die Isolationsprüfung auch anders sparen kann. Waldorf bzw. deren Fertiger Rüffel hats doch vor 20 Jahren schon vorgemacht wie das geht, auch beim Access Virus.
 
deanfreud

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
Wir können dann ab 20:30Uhr live mit Christian von Modal über den COBALT8 reden. Der erzählt uns dann auch etwas mehr.
Wird bestimmt interessant und lustig, das Vorgespräch gestern Abend war es jedenfalls :banane:

 
microbug

microbug

|||||||||||
Chris? Cool. Wäre mal interessant zu wissen, wieviel Hardware innen da identisch ist.
 
Green Dino

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Das Nerven auf Elektronauts hat gewirkt^^ Die Algos sind auf der Website (unter den Spezifikationen).


Algorithms
  • VA Sweep: Sweep through sine, triangle, saw, square, pulse (with pulse width) (A), ability to detune the oscillators (or snap to musical intervals) using spread (B)
  • VA Crushed: Sweep through sine, triangle and saw shapes (A) with real-time control over bit crushing (B)
  • Spread Saw: Spread mode with increased oscillator count, ability to blend between the fundamental and detuned oscillators (A) and more comprehensive spread (B) options (e.g oct up + detuned)
  • Spread Square: Spread mode with increased oscillator count, ability to blend between the fundamental and detuned oscillators (A) and more comprehensive spread (B) options (e.g oct up + detuned)
  • Spread Triangle: Spread mode with increased oscillator count, ability to blend between the fundamental and detuned oscillators (A) and more comprehensive spread (B)options (e.g oct up + detuned)
  • PWM: Classic Pulse Width Modulation with width control (A) and ability to detune the oscillators using spread (B)
  • PWM Dual: PWM mode where as the width control (A) changes, the pulse width increases in the first cycle of the wave and decreases in the second cycle. Oscillators can be detuned using the spread (B) control
  • PWM Triangle / Square: Alternating triangle and square waves with control over the width of the triangle portion (A) and an asymmetry control (B) that allows every second cycle to have a different triangle width (inverse) to the first
  • PWM Saw Eraser: Wave with both a saw and PWM portion, with control over the ratio between the two portions (A) and the width of the PWM portion (B) relative to parameter A
  • PWM Triangle Pinch: Triangle wave with pulse width modulation (A) and an asymmetry control (B) which allows every second cycle of the wave to have a different width to the first (can be wider or narrower)
  • Hard Sync Saw: Classic hard sync with un-quantised ratio (A) that can be blended with a sub oscillator (B) one octave below the fundamental
  • Hard Sync Square: Classic hard sync with un-quantised ratio (A) that can be blended with a sub oscillator (B) one octave below the fundamental
  • Hard Sync Triangle: Classic hard sync with un-quantised ratio (A) that can be blended with a sub oscillator (B) one octave below the fundamental
  • Fractal Saw: Complex sync with un-quantised control over ratio (A) and and an asymmetry control (B) that allows every second cycle of the wave to have a different sync ratio to the first
  • Fractal Square: Complex sync with un-quantised control over ratio (A) and and an asymmetry control (B) that allows every second cycle of the wave to have a different sync ratio to the first
  • Fractal Triangle: Complex sync with un-quantised control over ratio (A) and and an asymmetry control (B) that allows every second cycle of the wave to have a different sync ratio to the first
  • Reverse Saw: Periodically reverses the direction of the waveform and changes the playback rate (A), asymmetry control (B) changes the period length (I.e the switch point within a cycle)
  • Reverse Square: Periodically reverses the direction of the waveform and changes the playback rate (A), asymmetry control (B) changes the period length (I.e the switch point within a cycle)
  • Reverse Triangle: Periodically reverses the direction of the waveform and changes the playback rate (A), asymmetry control (B) changes the period length (I.e the switch point within a cycle)
  • Window Amp Sync: Applies amplitude modulation to a sine wave using a hard synced waveform. Features an un-quantised sync ratio control (A) and the ability to morph between multiple window shapes (B)
  • Metal Saw: Creates ring modulation/amplitude modulation like effects by syncing a waveform to two separate signals, one at the base rate and one at the sync rate. Features un-quantised control over sync rate (A) and ability to balance between the base wave and the modulated signal (B)
  • Metal Square: Creates ring modulation/amplitude modulation like effects by syncing a waveform to two separate signals, one at the base rate and one at the sync rate. Features un-quantised control over sync rate (A) and ability to balance between the base wave and the modulated signal (B)
  • Metal Triangle: Creates ring modulation/amplitude modulation like effects by syncing a waveform to two separate signals, one at the base rate and one at the sync rate. Features un-quantised control over sync rate (A) and ability to balance between the base wave and the modulated signal (B)
  • Ring Mod Saw: Ring mod applied to two saw waves, with quantised ratio control (A) that snaps through a series of useful ratios, and a fine control (B), which cross-fades between these ratios allowing precise control across the whole range
  • Ring Mod Square: Ring mod applied to two square waves, with quantised ratio control (A) that snaps through a series of useful ratios, and a fine control (B), which cross-fades between these ratios allowing precise control across the whole range
  • Ring Mod Triangle: Ring mod applied to two triangle waves, with quantised ratio control (A) that snaps through a series of useful ratios, and a fine control (B), which cross-fades between these ratios allowing precise control across the whole range
  • Ring Mod Triangle / Square: Ring mod applied to a triangle and a square wave, with quantised ratio control (A) that snaps through a series of useful ratios, and a fine control (B), which cross-fades between these ratios allowing precise control across the whole range
  • Ring Mod Saw / Square: Ring mod applied to a saw and square wave, with quantised ratio control (A) that snaps through a series of useful ratios, and a fine control (B), which cross-fades between these ratios allowing precise control across the whole range
  • Ring Mod Saw / Triangle: Ring mod applied to a saw and triangle wave, with quantised ratio control (A) that snaps through a series of useful ratios, and a fine control (B), which cross-fades between these ratios allowing precise control across the whole range
  • Chaos Saw: Un-quantised ring modulation (A) combined with randomisation (B)
  • Chaos Square: Un-quantised ring modulation (A) combined with randomisation (B)
  • Chaos Triangle: Un-quantised ring modulation (A) combined with randomisation (B)
  • Fold Triangle: Triangle wave-folding (A) with DC offset (B)
  • Filtered Noise: Noise generator combined with a morphable filter with full control over Cutoff (A) and Morph (B)
 
Zuletzt bearbeitet:
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Wir können dann ab 20:30Uhr live mit Christian von Modal über den COBALT8 reden. Der erzählt uns dann auch etwas mehr.
Wird bestimmt interessant und lustig, das Vorgespräch gestern Abend war es jedenfalls :banane:

wäre cool, wenn du ihn fragen könntest für mich, ob eine 49-Tasten-Version geplant ist
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Für mich persönlich auf jeden Fall einer der schönsten Synths der letzten Jahre.
 
deanfreud

deanfreud

#MAKEKRACHANDLOVE
wäre cool, wenn du ihn fragen könntest für mich, ob eine 49-Tasten-Version geplant ist
Kommt sicherlich zu der Frage aber du kannst auch selber fragen, wir blenden ja die Fragen der Zuschauer ein. Ich versuche das auch heute mal mit etwas mehr Struktur. (mach ich mich bestimmt unbeliebt aber Moogulator, Synth Anatomy, den Chris und Zuschauerfragen... das wird anstrengend aber geil)
 
ollo

ollo

||||||||||
aber externes Netzteil? Die lernen es einfach nicht, daß man sich die Isolationsprüfung auch anders sparen kann. Waldorf bzw. deren Fertiger Rüffel hats doch vor 20 Jahren schon vorgemacht wie das geht, auch beim Access Virus.
Ich verstehe nicht, wie man sich immer über externe Netzteile aufregen kann. Für mich hätte es keinen Nachteil, im Gegenteil, mich würde es nerven, wenn das Netzteil mal kaputt geht, muss man den ganzen Synth einschicken. Außerdem streuen Netzteile im Gerät gerne mal, das auszulagern ist also sinnvoll.

Ich denke mal es wird wie beim Argon8 auch eine Version mit mehr Tasten und auch ohne geben, alles andere würde mich doch wundern.
 
qwave

qwave

KnopfVerDreher
Ich verstehe nicht, wie man sich immer über externe Netzteile aufregen kann. Für mich hätte es keinen Nachteil, im Gegenteil, mich würde es nerven, wenn das Netzteil mal kaputt geht, muss man den ganzen Synth einschicken.
...
Hatte selber, außer bei einem PPG wave 2.3, noch nie ein Defekt an einem eingebauten Synthesizer Netzteil. Aber mehrfach schon bei externen Netzteilen. Meist war nur das dünne Kabel gebrochen und hatte einen Wackler. Aber aufschrauben kann man die meisten Wandwarzen zur Reparatur nicht mehr. Und ja, auch die Netzteile meiner vor über 45 Jahren hergestellten Streicher-Keyboards funktionieren och alle bestens. Und das Problem das man in eine normale Mehrfachsteckdose oder Mehrfachleiste nicht so viele Netzteile wie Auslässe platzieren kann kennen wir alle. Und ein Netzkabel mir Katgeräteanschluss hat man immer übrig. Aber das genau passende Netzteil eher nicht. Würde gerne mal wissen, wieviele schon mal das falsche externe Netzteil genutzt hatten und damit entweder ihr Gerät geschrottet haben, oder es deswegen bei einem Auftritt nicht nehmen konnten.

Ja, interne Netzteile mag ich lieber.
 
qwave

qwave

KnopfVerDreher
Die Bedienungsanleitung des Cobald 8 zeigt, dass die Bedienung mit dem Argon 8 den ich habe sehr, sehr ähnlich ist. Eigenlich ist nur das mit den Oszillatoren Algorithmen anders als die Argon 8 Wellenformen. Dritter LFO ist eine schöne Ergänzung. Und Glide ist jetzt in die Oszillatoren-Sektion auf die Shift Ebene des Mix-Reglers gewandert.
 
microbug

microbug

|||||||||||
mich würde es nerven, wenn das Netzteil mal kaputt geht
Ein sehr theoretischer Einwand. Interne Netzteile gehen nach meiner Erfahrung in 35 und mehr Jahren Elektronik seltener kaputt als Externe, die meist billigst zugekauft wurden. Die Schaltnetzteile von vor 30 sterben erst jetzt so nach und nach, die tauscht man dann aus, klassische mit Trafo brauchen neue Elkos und dann sind sie wieder in Schuß. Externe Netzteile sind ein ständiges Ärgernis, weil man sie eher vergißt oder das Falsche einpackt und im Zweifel nichtmal eben Ersatz bekommt, weil zB ein spezieller Stecker verwendet wurde.

Außerdem streuen Netzteile im Gerät gerne mal
Nur, wenn die Konstrukteure ihr Handwerk nicht beherrschen, wie zB leider bei Moog der Fall. Andere verbauen schon seit den 90ern Schaltnetzteile in Audioequipment ein und es streut nichts. Ein weiterer theoretischer Einwand.
 
microbug

microbug

|||||||||||
Die Bedienungsanleitung des Cobald 8 zeigt, dass die Bedienung mit dem Argon 8 den ich habe sehr, sehr ähnlich ist.
Hat jemand mal die Bedienpanels miteinander verglichen? Mir kommt es bald so vor, als wären die bis auf Farbe und Beschriftung identisch.
 
Hi-Tech Music

Hi-Tech Music

|||||
Mir gefallen die Bellsounds. Wie macht eigentlich solche Bell-Glockensounds mit einem analogen oder VA? Ist das schwierig?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben