Modular made in Brasilien

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Studiodragon, 24. April 2011.

  1. Modular made in Brasilien
    [​IMG]

    O AETHER OSCILLATOR é um VCO híbrido extremamente estável que opera controlado via CV (1Volt/oitava, 0~10Volts) numa faixa de 10 oitavas.

    Gera 5 formas de onda - SAW / TRIANGLE / PULSE / SUB1 / SUB2 - refererenciadas ao zero, logo podendo ser utilizadas também como CV e, além disso possui um multiLFO incorporado.

    Controles do Oscilador:

    FREQ - afinação/frequencia base do oscilador.

    FM - Profundidade de atuação da entrada CV de FM (modulação em frequência).

    PWM - Profundidade de atuação da entrada CV de PWM (Pulse Width Modulation) da saida PULSE.

    Controles do multiLFO:

    FREQ - Frequência do LFO.

    FM - Profundidade de atuação sobre a frequência o oscilador.

    PWM - Profundidade de atuação sobre a largura de pulso da saída PULSE.

    TYPE - Forma de onda do LFO. São 8 as formas de onda geradas pelo LFO:

    * Positive Saw

    * Negative Saw

    * Triangle

    * Sine

    * Stepped Positive Saw

    * Stepped Negative Saw

    * Stepped Triangle

    * Stepped Sine

    Entradas de controle:

    OSC - CV de controle de frequência do oscilador

    SYNC - Hard sync do oscilador

    FLFO - CV de controle da frequência do LFO

    FM - entrada CV de FM do oscillador

    PWM - entrada CV de controle de largura de pulso da saida PULSE

    Saidas:

    SAW / TRIANGLE / PULSE

    SUB1 - Saida quadrada uma oitava abaixo.

    SUB2 - Saida quadrada duas oitavas abaixo.


    Alimentação:+12V/-12V

    Formato: EuroRack 20 HP (133mm x 101mm)



    Hier gibt es Sound Demos vom Prototyp AetherOscillator VCO ...
    src: http://soundcloud.com/vinicius-brazil/sets/aetheroscillator-vco-demos

    Es gibt aber auch noch andere interessante sachen wie Sequencer oder Monster Drone, einfach mal auf der Seite suchen.
    Viel spass und gibt eure Meinungen gerne hier ab ... ;-)
    http://www.vbrazil.eng.br/aether_oscillator.html
     
  2. lilak

    lilak Tach

    brachzialer oszi! endlich mal mit suboszillator, damit man phasingfreie 2 oktaven hinbekommt. leider fehlt der sinus ... ich mach fast nur noch fm also kann ich den nicht brauchen. schade ansonsten unterstütze ich am liebsten solche untergrundlötstellen.
     
  3. lilak

    lilak Tach

    naja ... nix was ich nicht mit 2 oszis und ein paar lfos stecken könnte.

    den pleximoog kennt ihr ja? mindestens genauso genial .. made in peru ... http://www.atomolabs.blogspot.com/

     
  4. Der neue von Vinicius, made in Brasil.
    Äusserlich dem Serge ähnlich, aber ist hier noch ein Prototyp, also ...
    [​IMG]

    [​IMG]

    ...Kommentare, bzw. Fragen hier gerne, ich leite die dann weiter .... :lol:
     
  5. ACA

    ACA bin angekommen

    Sieht toll aus. Ungewöhnlich sind die 3 LFOs fix bei den OSCs und es hat ja noch zwei weitere LFOs zusätzlich. Scheint alles drin zu sein was es braucht.

    Ist da auch eine Version mit Mini-Klinken vorgesehen?
     
  6. Ich finde sein Verzerrermodul grundsätzlich interessant, aber - leider - fehlen da die Steuerungseingänge (für Drive und Color) und ein 3-fach-EQ, gerne ebenfalls spannungssteuerbar. Darum geht es doch bei Modularen: Steuerbarkeit. Das Oscillatormodul gefällt mir aber schon so, wie es ist. Ein kleines Detail daran fiel mir ins Auge: Die Gruppierung der Dioden für die acht LFO-Modes in Zweierpaaren - so kann der Nutzer schneller sehen, welcher Mode eingestellt ist. Sein 16er-Hybridsequencer erinnert mich irgendwie an den MFB-Sequencer...(aber der Eindruck mag voreilig sein). Sehr beachtlich finde ich sein Bananenstecker-Modularsystem - wobei hier natürlich der Klang sehr wesentlich ist. Dazu kann man also erstmal wenig sagen, außer, dass das Design gut durchdacht zu sein scheint.

    Grundsätzlich finde ich aber schon einmal toll: Modularsynthesizer aus Brasilien! Vielleicht holt er sich noch einen anderen Verrückten ins Boot - so ließe sich die Modul-Vielfalt schneller erhöhen, und somit das "Gewicht" bzw. die Durchschlagskraft am Markt. Dabei kann er gerne an Verrückte aus Deutschland denken, und vielleicht lässt sich ja Curetronic zur Zusammenarbeit bewegen. Curetronic käme so ins Doepferformat, und der interessante Brasilianer hätte gleich von Anfang an eine schöne Modulvielfalt am Start und könnte diese dann weiter, in seinem Sinne, modifizieren und ausbauen.

    Auf alle Fälle freue ich mich, über den neuen Anbieter aus Brasilien! :D
     

Diese Seite empfehlen