Modular,,sekretär´´

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Matthias Wenzel, 23. März 2014.

  1. Hey ho,

    Hab hier einen Sekretär. Auf der linken Seite könnte man paar Module verstauen.(25,5cm breit, wenn es sein müsste 35cm, mehr nicht sonst geht der Laptop nicht mehr mit rein)
    Allerdings würde wahrscheinlich nur diese Miniplatine von Doepfer reinpassen. Dort passen aber nur 4 Module rein und verlinken wie im grossen DIY ist ja auch nicht drin. Gibs da noch ne andere Lösung ausser jetzt 2 von den Teilen zu nehmen?

    Hier mal ein Bild von dem Teil
    [​IMG]
     
  2. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Hallo
    nichts gegen die Verwertung alter Möbel aber das Ding ist nicht nur hässlich, es ist fürchterlich unpraktisch als Modulargehäuse. Viel zu groß und weil es ganz sicher aus Spanplatte besteht auch noch schwer und unfreundlich was Schrauben und deren Haltbarkeit angeht. Lieber ein separates Gehäuse aus Tischlerplatte, 3-Schicht- oder Mehrschichtplatten bauen.
     
  3. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ein interessantes vorhaben, in der Tat wohl etwas umständlich ;-)

    Aber ich finds prinzipiell cool, aus IKEA-Möbeln Studiomöbel zu machen.

    Geht ja mit der Lack-Serie zB ganz gut. Ist 19" Format. Oder "Rast"-Schuhschrank.
     
  4. Mensch, das als Umbau zu bezeichnen ist doch voll übertrieben. 4 Leisten rein, Module rein, fertsch ist der Lack.
    Es geht nur um den linken abgetrennten Bereich. Nix mit Monstermodular.
     
  5. Storch

    Storch Tach

    wenn Du löten kannst, nimm einfach eine Streifenrasterplatine mit Wannenstecker. Die Streifenrasterplatine gibts in verschiedenen Längen, kann man auch absägen.
     
  6. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Aha, also Ikea Neumöbel und nichts älteres. Sorry, das Design erinnert stark an die 60er Jahre und da baute man sowas aus Spanplatte.
    Egal, ich finde sowas weder originell (schon Opa versteckte Fernseher im Gelsenkirchner Barock) noch praktisch. Is' natürlich Geschmackssache und soll es ja auch bleiben.
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das nennt man jetzt Retro... :nihao:
    Aber mal ein interessanter Gegensatz zu den Skiff-Flachbauern: wir bauen ein Möbel um ein paar Module.
    Ist aber nichts für mich, mir ist das Design auch zu 'altbacken', selbst wenn das jetzt Retro ist. Aber wenn Du noch eine Blümchentapete dahinterpappst....
     
  8. Ich würde keine Module in das Ding selbst reinschrauben, sondern "skiffs" bauen, die man in die Fächer reinschieben kann. Allein schon wegen der Zugänglichkeit von Stromversorgung etc.

    Als ich von den Eltern in ein möblierte Apartement ausgezogen war, hatte ich meinen Formant ca drei Wochen ganz ähnlich in so einem Sekretär stehen. Danach hatte ich eingesehen, dass es platzmäßig völliger Unsinn ist...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Seit ich mit modularen Kisten arbeite, betrachte ich jedes alte Möbelstück im Sperrmüll oder am Flohmarkt nach "Klangerzeugergehäuseverwendbarkeit", kann gar nicht anders. :agent:
     
  10. Ich habe gelernt, dass es meiner Beziehung sehr gut tut, nicht auf Flohmärkte zu gehen, und bei der Sperrmüllsammelstelle mit Scheuklappen an den Augen zur Abgabestelle zu gehen, und mit tief gesenktem Blick wieder zurück zum Auto...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Finde dieses Zeug total geil, ist hier ja sicher schon bekannt:

    http://www.dewanatron.com/

    Mir würde es ja schon reichen, in ein schönes 60er Jahre Beistelltischchen ein paar Euro-Module reinzubasteln.

    Minimalsynth, evt. noch mit Lautsprecher drin.
     
  12. Feldrauschen

    Feldrauschen bin angekommen

    ich finde so klobige möbel doch sehr unpraktisch, es sei denn als festinstallation,

    da gibt s aber schönere studio konsolen, der sekretär ist doch schon etwas limitiert was
    accessibillität u erweiterungen angeht,

    ich find es auch immer sehr praktisch von hinten an die electronik u verkabelung ranzukommen

    im ganz normalen studioalltag.
     
  13. So,

    Nachdem man mir von dem Uzeus Zeug abgeraten hat hätte ich 2 andere Alternativen.
    Entweder so ein Doepfer 6he Case und halt nur den linken Teil beplanken. Wäre zwar recht eng beim zumachen aber was solls...
    2. Variante wäre der Tinysizer. Normalerweise müsste ja der Extensionanschluss beim Mono Lancet mit den Steckern beim Tiny funktionieren oder halt nen Adapter? von dem ,,Druckeranschluss´´ des Lancets auf dem von Tiny.
     

Diese Seite empfehlen