Modular: Was macht ihr wenn ihr den Ton habt?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von silverstar, 27. Januar 2014.

  1. silverstar

    silverstar Tach

    EIne Frage eines anfängers, seit einem Jahr interessiere ich mich für Modular Synthesizer nun stelle ich mir immer die gleiche frage, und dann ?
    Nach sehr vielen Beispielen auf you tube reizt mich das Thema Modular sehr nur ich weiss nicht warum, warum finde ich das so anziehend, ist das einfach der Sound, die möglichkeiten ein Ton zu verändern, was ist wenn ich ein Modular system zu hause habe, was mache ich wenn ich ein Ton finde
    der mir gut gefällt, was mache ich aus diesen Ton, kann man den weiter verarbeiten b.z.w weiter nutzen oder ist das nur das was man höchstens als
    Sequenz ablaufen lassen kann, daher meine Frage an euch was macht ihr wenn ihr den Ton habt, was macht ihr mit ihm ?

    Dankend Silverstar
     
  2. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: Und dann

    Musik :mrgreen:
     
  3. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    Musik ? dafür nimmt man eine Kettesäge und kein Modular Synthesizer.:)
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Re: Und dann

    Darauf gibt es mindestens so viele Antworten wie Modular User.
    Mich persönlich interessiert der "Ton" nur am Rande (für mich sind eh viele Sachen die ich aus Modularsystemen höre mehr so "Knatter brrrrz quiek" ;-) ).
    Mich reizt vielmehr der direkte Zugang und die umfassende Steuerbarkeit.
     
  5. Crossinger

    Crossinger Tach

    Re: Und dann

    Generell: +1

    Für mich selbst gesprochen: +1

    Mit nem Midi-Interface dran ist ein Modular am Ende auch "nur" ein analoger Synthesizer, jedoch flexibler und mit einem spielerischen (kreativen/experimentierfreudigen/you name it) Zugang. Und nicht zu vergessen: Wenn man sich das Nachbarforum "Analog" anschaut und die dortigen Bewertungen aktueller Neuvorstellungen, so scheint irgend jemandem immer irgend etwas zu fehlen. Diese Ausrede gibt es beim Modularen nicht: Man kann ihn sich exakt so zusammenstellen, wie man sich das Idealgerät wünscht. Der Weg dahin kann aber teuer werden... :mrgreen:
     
  6. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    Ja das ein Grund sich für ein Modular System zu entscheiden und wenn ich bedenke wieviele Synthesizer ich schon verkauft habe, wieviel Geld dann auf die Strecke geblieben ist und abgesehen von dem ganzen Versandtheater dann ist die sache mit Modular gar nicht teuer eher übersichtlicher.
     
  7. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Und dann

    ...seit einem Jahr interessiere ich mich für Bohrmaschinen nun stelle ich mir immer die gleiche frage, und dann ?
    Nach sehr vielen Beispielen auf you tube reizt mich das Thema Bohrmaschinen sehr nur ich weiss nicht warum, warum finde ich das so anziehend, ist das einfach der Bohrer, die Möglichkeiten ein Loch zu bohren, was ist wenn ich eine Bohrmaschine zu hause habe, was mache ich wenn ich ein Loch gebohrt habe?

    Du kannst den Synthesizer auch gegen jeden anderen Genestand austauschen, z. B. ein Fahrrad.

    Was macht man also mit so einem Musikinstrument?
    Brötchen toasten sicherlich nicht.
    :selfhammer:
     
  8. tomk

    tomk bin angekommen

    Re: Und dann

    Dann bau dir mal einen ordentlichen Polyphonen, da könnte der Geldbeutel durchaus in Bedrängnis kommen.
     
  9. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Und dann

    Viele auf Youtube machen ja nicht "einen Ton" mit dem Modular, sondern ganze Tracks damit. Es gibt Drums, Sequencer, Noise, was das Herz begehrt. The Sky is the limit...oder Dein Geldbeutel. Kombinationen mit anderem MIDI-Kram? Kein Problem den MIDI-Click einzubinden und schon läuft das Modular synchron mit Deinem anderen Krempel....
    Oder Du machst Loops damit und packst sie in Ableton...
     
  10. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Und dann

    Mann muss ja nicht ausschliesslich den modularen Synthie nutzen, das lässt sich doch alles auch immer sehr gut kombinieren.
    Und wenn am Ende noch Musik herauskommt, hat man alles richtig gemacht.
     
  11. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    Ja der Midi kram reizt mich haupsächlich, habe virus c, korg micro x und mfb urzwerg pro II, und da fing es bei mir eigentlich an als ich ein video mit
    doepfer a-100 mit korgmicro x gesehen habe.
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Und dann

    da ist ein Modularsystem doch eine schöne Ergänzung.
     
  13. moondust

    moondust bin angekommen

    Re: Und dann

    ich würde sagen leg mal los mit einen system
    kannst ja mit dem Klassiker beginnen und dann ausbauen
    vco-vcf-vca. noch ein lfo und env und los
     
  14. Bernd K

    Bernd K Tach

    Re: Und dann

    Hallo Silverstar,
    ich habe seit zwei Jahren ein Modularsystem. Vorher habe ich mit etlichen Maschinen Musik gemacht. Mir war schon vor 15 Jahren klar das ich irgendwann so ein Modularteil haben will. Nachdem ich meine ersten Module hatte war ich so geflasht das ich nur rumpestöpselt hab. Aufnahmen oder Songs sind keine mehr entstanden. Es macht so einen enormen Spass damit rumzuexperimentieren das ein "Song" eher Nebensache ist.
    So ist es bei mir jedenfalls gewesen... Mittlerweile kann ich nur mit dem System oder auch im Verbund mit meinen anderen Maschinen wieder "Songs" bauen. Aber aus Zeitmangel tu ich eher rumjammen und gelegentlich was aufnehmen. Wie schon oft gewarnt wurde ist so ein Modularsystem eine Droge und ein Fass ohne Boden. Aber es macht unglaublich Laune.
    Die Frage ist ja auch: Wie machst du bisher Musik? Wo willst du hin?

    Gruß,
    der Bernd
     
  15. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Re: Und dann

    scheisse, jetzt will ich auch nen Bohrer haben :lol:

    muss ja irre geil sein mit nem echten bohrer in der wand rumzuwuseln :lollo:



    mal ehrlich,
    gibts heute mittlerweile leute die so bescheurt sind wie der threadstarter,
    oder ist dass einfach mal wieder ein trollpost um sinnlosest ne scheiss disskusion anzukurbeln ?
    oder gar streit ?

    wüsst ichs nicht besser hätt ich auf "analöse" getippt. Andererseits, was weiss ich schon ?
    ansonsten hatten wir hier auch noch ca. 2-3 andere verdächtige die das immergleiche spiel immer wieder mal probieren.
    ......so long
     
  16. Crossinger

    Crossinger Tach

    Re: Und dann

    Möglich, aber noch habe ich da keinen Anfangsverdacht. Echte (!) Provokationen sind hier noch nicht zu lesen. Sollte sich das ändern, wäre ich auch in nullkommanichts hier raus - da bin ich wenig zimperlich.
     
  17. siebenachtel

    siebenachtel bin angekommen

    Re: Und dann

    Das ganze eimngangspost ist doch eine einzige provokation,
    merkt ihr das nicht ?

    und da "analöse" so modularfixiert ist.......... :roll:
    account mit 4 posts, evtl. alle in diesem thread ?
    mann, ds ist ein zweit dritt oder viert oder sonstwas account.


    wobei shit, jetzt provoziere ich gerade :lol:
    das lustige an solchen therads ist, dass die meistens im streit enden.....
    jetzt hab halt ich den ball aufgegriffen.
    :selfhammer:

    ein kollege erklärte mir mal was ein troll ist:
    das war damals noch zu Keyboardsforum zeiten, bzw. darauf bezogen.
    "Das sind leute die hingehen und ganz gezielt therads mit dummen fragen öffnen,
    rein der provokation willen ".
    fand ich ne interessante erklärung. Hätte nie gedacht dass es so "destruktiv" denkende menschen gibt.
    ......und tatsächlich erwischt man dann und wann nen thread der eigentlich genau darauf passt.
    Mr. analöse versteht das recht subtil "einzufädeln" btw.
     
  18. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Und dann

    Dazu gehören doch immer noch zwei. Und warum sind dumme Fragen eine Provokation? Jetzt muss ich also bei jeder dummen oder vielleicht dummen Frage nach einer subtilen Provokation suchen? Neee, diese Paranoia eventuell einem Troll zu antworten geht mir komplett ab. Da beantworte ich lieber 90% Anfängerfragen und 10% von irgendwelchen Trollen, sollen die sich doch amüsieren. Und in China fällt ein Sack Reis um. Und der Thread war friedlich, von Streit nichts zu sehen...
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Und dann

    Troll oder nicht. Es gibt ja eine sehr schöne Suchefunktion im Forum und zum Thema Modular gibt es bereits unzählige Threads. Sollte man einfach mal ausprobieren.
     
  20. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Re: Und dann

    Micha hat modular zum Glück nicht süchtig gemacht.
    Ich habe meinen Sem pro von Tomoberheim mit zwei Händen voll
    Döpfer Modulen in Schwung gebracht und das reicht mir vollkommen..
    brauch nicht mehr und es macht Spass einen Hauch von Modular zu erleben
    und benutzen zu können...natürlich nur für das Ergebniss (die Tracks)
     
  21. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Re: Und dann

    So eine Frage kann am besten vor Ort geklärt werden, nämlich indem du dich mit einem in deiner Nähe wohnenden Forumler mit Modularhintergrund mal kurzschließt und ihn mal mit einer Tüte Kekse oder einem Sixpack in der Hand besuchst.
    Dazu solltest du allerdings (und andere Forumler auch) im Profil deinen Wohnort angeben - muss ja nicht mit Straßennemen sein, "bei Kiel" oder "Berlin" reicht ja, da kommen schon nicht sofort die Einbrecher...

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  22. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    Bescheuert wäre ich nur dann wenn die Fragen offtopic oder beleidigend wären aber sind sie das ?
    Was ich aber schreiben muss daß ich früher wirklich Menschen die vor einer elecktronik Wand standen und pip krrrrt bumms sich stunden lang anörten für verückt b.z.w bescheuert hielt, jetzt aber gehöre ich selbst zu denen die das gleich tun und spürre den sin sich weiter zu entwickeln, etwas erahnen daß da etwas mehr dahinter steckt als pip, grrr boom.
    Nun versuche ich die hintergründ zu erkunden, was glaubst wie lange kann es dauern bis sich einer wie ich von der musikalischer Form des musizierens trennen oder umdenken will, so einfach ist das nicht das kann ich dir sagen.
    Deswegen frage ich Menschen hier im Forum wie sie mit der Anfangsfrage umgingen die sich selbst gestellt haben, und dann ?
    Und wenn du hier mit liest könntest du vieleicht auch dein Horizont erweitern oder ganz einfach umdenken daß nicht alle die solche Fragen
    stellen nicht immer bescheuert sind.
     
  23. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    Sehr gerne würde ich das, wäre ich sogar bereit in sowas zu inverstieren.
    Wohne 20 km Stuttgart weg.
    Also wer mir als Schüler (höre gerne zu) etwas zeigen könnte wäre ich hösterfreut über ein Angebot.
     
  24. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Und dann

    Wenn Du Dir diese Frage nicht selbst beantworten kannst, lass die Finger davon. (ganz ehrlich)
    Ich interessiere mich für so viele Dinge, bin aber inzwischen soweit, dass ich einigermaßen gut abwägen kann ob es Sinn macht, sich etwas anzuschaffen.
    Nein, es muss nicht jeder Musik machen, man kann auch Radio hören, nach Schätzen graben Berge besteigen oder in warmen Meerwasser tauchen gehen
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Und dann

    :supi: :supi: :supi:
     
  26. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Re: Und dann

    Da würde ich widersprechen.
    Na klar MUSS man das nicht, aber man KANN.
    Und als junger Mensch (Schüler) sollte man IMHO immer mal über den Tellerrand schauen und Dinge ausprobieren, die einen faszinieren. Und hier zu fragen ist schon mal eine gute Idee (und sich von den pfeifenstielmümmelnden Forumsweisen nicht entmutigen zu lassen eine noch bessere).

    Vielleicht meldet sich ja ein schwäbischer Modular-User, da gibt's bestimmt welche.
    Ansonsten könntest du eventuell mal einen Software-Modularsynth ausprobieren, das ist für einen Schüler wohl erstmal billiger (aber natürlich vom Sound und von der Haptik nicht zu vergleichen) und lässt zumindest einen ersten Blick auf die grundsätzliche Arbeitsweise mit Modularen zu.

    Ein wichtiger Modular-Anlaufpunkt ist auch das Happy Knobbing, ein Modulartreffen immer zu Pfingsten in Fischbach. Da muss man zwar einen Modularsynthesizer mitbringen, aber in der Hinsicht kann man sich ja was einfallen lassen.

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  27. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    Natürlich gibts auf dem Gebiet mehr entäuschte Menschen als erfreute was das Modular Synthesizer betrifft, ich denke eben daß es Menschen gibt
    die alles oberflächlich sehen, kaufen sich so ein Ding und sagen "ich mag nicht mehr weiter" bei mir ist das anders wenn ich etwas wissen will dann will ich das wissen, dabei gehts mir was die anderen Menschen damit machen und wie unterschiedlich ihr tun ist, einen Grund für das anschaffen eines
    Modular Systems habe ich bereits hier im Thread schon gefunden.
    Was aber die Kritik an meinem Vorhaben betrifft könntest du schreiben warum du das glaubst, finger davon zu lassen, wäre auf die Antwort gespannt
    vieleicht trifft deine Antwort auf den Punkt den ich suche.
     
  28. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Und dann

    Das sollte keine Kritik sein, nur sowas wie ein Denkanstoss. Ich weiß nicht, was Du bisher gemacht hast, kenne aber unzählige Leute die von den Gerätschaften als solches fasziniert sind. Ich habe das schon bei meinem recht übersichtlichen Kram bei Besuchern beobachtet und kenne das auch noch aus der Zeit als ich in einem Musikgeschäft die Synthesizer_Abteilung hatte. Eigentlich kann man sowas nicht ONLINE besprechen, dass sollte man wirklich Auge in Auge machen weil man sonst zu leicht jemanden völlig falsch einschätzt.
    Früher war das so, dass man selten auf Leute traf die Musik machten und unter denen waren die, die ausgerechnet elektronische Musik machten, wirklich die großen Ausnahmen. Heute kommt es mir vor als würde es eine Art Zwang dazu geben. Wohin man auch schaut: Hinz und Kunz machen elektronische Musik oder verstehen sich wenigstens als DJ. Sicher liegt das am extrem leichten Zugang und den niedrigen Kosten: Ein PC, ein Internetanschluss, mehr brauchts im Prinzip nicht. Übungsräume, teure Anschaffungen, das alles ist nicht unbedingt nötig: Ein paar Links bei denen man massig Musiksoftware und Zubehör runtersaugen kann, das reicht für viele schon. Software auf dem PC, Tablet, auf dem Smartphone.. das ist auch eine Art Inflation. Die Industrie bedient das natürlich und forciert vor allem Softwarezeugs weil man damit bei geringem Aufwand ein Maximum an Ertrag erzielen kann. Ein richtiges Modularsystem ist dann das Gegenteil von dem, was die Fastfood/musik-Generation eigentlich braucht. Da ist nichts bequem, einmalige Sounds bleiben oft wirklich einmalig. Man kann nichts speichern, nichts mit anderen austauschen und der "freie Zugang" auf alle Funktionen bedeutet auch dass man selbst die fast immer gebrauchten Verbindungen jedes Mal neu anlegen muss. Ich kannte mal jemanden mit einem PPG-Modular der über Monate hinweg kein einziges Patchcord angefasst hatte aus Angst, die Einstellung zu verlieren. (es war nicht mal eine wirklich besondere ;-) )

    Wenn Du schon Musik machst, war der Tipp ganz gut es in Bezug auf Modulsysteme mal mit einer Softwarelösung zu testen ob Dich das überhaupt "anmacht". Mir ist dieses "anmachen" extrem wichtig und setze daher auf "echte Instrumente" weil mich die Software eher abtörnt. Vielleicht wäre auch ein Zwischenschritt sinnvoll, ein Nord Modular z.B.
    Alles in allem merke ich, dass ich beim schriftlichen Beraten hier an die Grenzen stoße. Vielleicht würde es Dir helfen wenn Du Dich mit 2 oder 3 Modular-Leuten aus dem Forum verabreden würdest. Ich habe das so gemacht nachdem ich nach einer langen Pause (ohne Modularsystem) unsicher war: OB und FALLS JA, WELCHES... Diese Besuche und das Palaver hatte mir sehr geholfen
     
  29. Re: Und dann

    finde die frage nicht unberechtigt....... hier nutzen die user ihre modularen ja zu völlig unterschiedlichen dingen....... manche machen musik damit, andere basteln abgedrehte klänge damit...... und dann gibt es bestimmt auch noch welche, die sich an den vielen knöpfchen und blinkenden lämpchen erfreuen..... aber egal was du damit machst: hauptsache du hast zwanglosen spaß dran :)
     
  30. silverstar

    silverstar Tach

    Re: Und dann

    das hat mich irgend wie zu nachdenken gebracht und wollte nur nachhacken wie das gemeint worden ist.
    Ich sage mal so, natürlich clavia nord 1 ist sehr interessantes instrument aber ich habe schlussstrich gezogen und will bei meinem Setup (Access Virus c
    , Korg micro x, Mfb Urzwerg bleiben, Computer Software u.s.w interessieren mich nicht im geringsten.
    Warum mich aber das Modular System weiter reitzt , ist eine Aussage von Klaus Schulze nachdem er gefragt worden ist ob 6 std Musik am einem Stück nicht zu viel sind?
    Er sagte aber nein, nein 6 std sind doch nicht zu viel.
    Es ist etwas Philisophische Antwort die er gab aber die interessiert mich wirklich und ich tue alles um die zu beantrworten..
     

Diese Seite empfehlen