Modularmeeting Regel-Vorgeplänkel&Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Bernie, 2. Dezember 2007.

  1. Bernie

    Bernie Anfänger

    Über dieses Thema gabs lange Diskussionen drüber.
    Um es kurz zu machen: Es wären lange nicht so viele Leute mit großen teuren Systemen gekommen, wenn das HK mehr oder weniger öffentlich gewesen wäre.
    Die Leute haben Angst um ihre teuren Maschinen und wollen nicht das da jeder daran herumfingert. Das HK ist ja auch keine Musikmesse, hier will niemand was verkaufen.

    Mir ist es doch völlig egal, ob jemand mit dem Modularvirus angefixt wird. Ist mir doch wurscht, ob sich jemand morgen ne Klampfe oder nen Synthie kauft, was hab ich denn davon?
     
  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Kannst es ja nächstes mal etwas anders machen und das mehr als allgemeines Synthietreffen oder Forumstreffen aufziehen.
    Schließlich bist DU der Organisator und es ist letztendlich auch nur DEINE Entscheidung.

    Ich fands eigentlich 2007 ganz gut, so wie es war. Das war alles noch schön überschaubar.
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    Huhu, na, irgendwie riecht das hier nach Konflikt, ich meine ohne Handgreiflichkeiten - aber..

    Jeder will ungeheuer laut durch die Blume was sagen, sowas halten selbst Mmimose Domestica nicht aus ;-)

    DANN MODULAR MEETING VORSCHLÄGE (uninteressierte bitte nicht lesen)


    1) Beim Treffen sind bekanntlich alle Modularisten gestattet, war von anfang an so, also auch die mit dem kleinesten Modularsystem der Welt - oder so.
    2) Wer Gastgeber ist, kann das Treffen letzlich gestalten, schließlich organisiert er alles und es wird gemacht, was quasi Wunsch ist, der eine läd ein, der andere läd aus, aber klar vorher ansagen, damits kein Ärger gibt - Natürlich spielt sich das als Gradwanderung ab, ich sags mal so: Es gibt Leute, die hinkommen wegen des Vertrauens - Es wird sicher viele geben, denen das egal ist, es wird solche geben, die sagen: Wenn die anderen schwer schleppen und auch was mitbringen, ist die Gefahr rel. klein das da was passiert - nachvollziehbar, hängt mit dem Vertrauen insgesamt zusammen. Es gibt auch Leute, die lassen ansich ungern Leute an ihre Maschinen, das ist die ganz vorsichtige Gruppe, die haben gern etwas Sicherheit. Tja, dann gibts nocheinen kleinen Punkt: Den Platz, wenn man das so privat macht wird es schnell eng, bei Bernie war es so eng und vorallem noch neu - man wusste nicht wieviele kommen, wollte es aber etwas begrenzen, also kam man halt auch Ideen, Bernie hat halt zB gegen digital gestimmt und jeder kann das tun, der das Treffen macht. Ich selber mag auch digitale Sachen, sogar Software, bei mir gäb es also dieses Limit nicht. Onkel Tommi ist auch nicht soooo der Digital-Fan - War aber dennoch erlaubt, glaub er hätte gern noch mehr erlaubt, sprich: Bitte mach es, wie du willst, jetzt sind wir so früh dran - das geht jetzt noch, die Argumente sind auch auffm Tisch, imgrunde gehts den Leuten ja auch immer um ein Ambiente, Bei Tommi war das sowas wie ein Modular-Weekend mit Lagerfeueratmo, bei Bernie ein etwas speziellere Treffen für Modularisten, bisschen "geheimer" und bisschen "elitärer", und für sich, weil es garnicht drum ging, Presse und Fernsehen zu holen ;-)
    Wie soll man sagen: Klangagenten unter sich oder Klangkameraden, das sind wir..

    Ich würds wieder anders machen und vermutlich mehr MUSIK reinbringen, mehr Livekram mehr Jams und so.. Steh da halt drauf. Und alles was Beine hat, rein da.

    Finanzierung: Entweder blecht heder Betrag X oder der Macher bezahlt, bei Bernie musste keiner blechen, dafür wars kleiner und er was so lieb das eben zu machen - Tommi hat keine so große Wohnung, weshalb es eben extern ist, kost was - Ging aber gut. War dann pro Mensch bezahlt worden. Geht also auch.

    Man könnte auch machen: Lasst die, die keine Sachen mitbringen auch blechen, wäre fair: Schleppen oder blechen! Dann bezahlen die Besucher quasi den Aufwand, auch denkbar ist 2 KLassensystem: Wer aktiv mithilft durch mitnahme eines Modularsystems nützt der Sache, macht er noch nen Workshop oder so, noch besser.. Je mehr sowas hilfreiches drin ist, muss weniger gezahlt werden. Auch ne Idee.

    Ich würde dazu tendieren, Leute mit System frei reinzulassen, andere zahlen - Wenn da nunmal eine Räumlichkeit aka "Lokation" anzumieten ist, dann sollte das klappen, vielleicht auch Mitmacher mit System 5€, andere 10€ (oder was es eben kostet..)

    Nur mal so als Vorschlag, denke aber das sollten wir in einem Modular Meeting Plangungsdings machen, oder aber: und das finde ich hier absolut das beste: Thommi (oder ohne h eigentlich?) sagt das einfach an und dann wird das so gemacht, wie ich ihn kenne würde das offen und locker sein, so isser halt. Ich denke, nach Überlegung der obigen Themen und Gründe kommt da schon was richtiges, sollte nur dann festgemacht werden, damit jeder weiss, was wie ist und man an der Tür "So sind die Regeln, komm rein und hab Spaß!" sagen kann.

    Ich würde es eher so machen, dass man sich vielleicht übers Forum oder Wiki anmeldet, mit oder ohne System - Wer hier im Forum ist, ist zwar nicht automatisch kein Dieb, aber es schafft vertrauen, man könnte sowas machen, um den Leuten die entsprechende Sicherheit zu geben, ich finde da gibt es schon sowas wie eine Forumscommunity,..

    Ich glaube durch die Blume wären Bluescreen und andere auch gern gekommen, denke die hätten auch nix entwendet ; )
    Vielleicht ist man aber bereit, die Unkosten klein zu halten, wenn man "gucken" kommt. Es ist schwer, sowas wie eine "Gaffer" und "Besitzer" Gruppen zu machen, evtl noch eine "Helfer" Gruppe, also solche, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben, dass alles klappt.

    So dann auch der Eintrittspreis. Nur reiner Besitz ist sozial gesehen nicht ganz perfekt. Weiss ich. Daher: Man kanns auch einfach draufankommen lassen und so, also jeder wie er ist und was er mitbringen mag, alle gleich, alle zahlen gleich.

    Geht alles, finde alle diese Ideen generell sinnvoll und nachvollziehbar.

    Also, denke unser Gastgeber sollte das entscheiden und wir werden das respektieren und vermutlich gut mitmachen.
    Mir pers. ist es übrigens egal, ich will kommen, weils toll ist, weil viele Leute da sind, obwohl mir nen Abend mit nächstem Tag als "Pufferzone" vollkommen reichen würde. Sprich 2 Tage sind billiger als 3, SA maindings, SO ausklang und abbau, wurde faktisch auch von vielen so gehalten, weshalb das Ganze dann auch nicht so eng war..

    Ich würde es so machen, aber auch nicht kürzer, damit Fernreiser auch was davon haben muss es schon "durchgehen", ich selbst hab letztesmal nicht geschlafen und war mit Oliver der Nachwächter - Ich kann eh nicht so gut in Hallen mit vielen Jungs ;-) Vollkommen Wehrdienstuntauglich, im Kriech besteh ich sicher auf ein anständiges Bett und RUHE ;-)

    So, glaube das sind ein paar Vorschläge, wie gesagt, ich will damit nichts vorentscheiden, nur vorstellen. Mach was du denkst, wenn ich mal das Modularmeeting machen sollte würde ich auch eine Variante nehmen und die dann durchziehn.

    Die meisten waren mit der gegebenen Lösung glaubich ganz zufrieden und die Hütte war auch nicht allzuleer, meist.

    Dann kommt noch das mitm Geld, für mich sind 20€ rel. viel, für andere ist das rel. egal, mir wäre es das aber wert, wenn die Alternative KEIN TREFFEN ist, aber ich wäre stark am Überlegen, ob ich nicht Eintritt von NeuGierigen nehmen würde, denke es ist leicht zu vermitteln, dass sowas Geld kostet und man weiss die Summe, die muss halt auf 0, damit der Gastgeber keinen Schaden hat dadurch oooooder aber: Er machts gern und will das so, was ich aber erstmal nicht annehmen würde. So reicht simmer ja alle nicht.

    Einen armen Kerl an die Tür setzen und kassieren lassen wär auch doof, aber vielleicht sollte man es ähnlich machen wie letztesmal: aber ein SChilld gibts nur für die, die bezahlt haben, wer also ohne Schild rumläuft ist ASOZIAL und wird von allen anderen aufgefordert, dem Gastgeber was zu geben, damit er die Hütte bezahlen kann.. Essen: würde ich sagen, bezahlt jeder für sich und packt aufn Grill, was er mitbringt, dann kann er nämlich Vegetarier oder sonstwas sein, wer Monster mitbringt, darf sie grillen, wer Kartoffeln tötet, tut ebendies usw.

    Schließlich ist ja da ein Laden, wo man das alle holen kann.
    Kann man natürlich organsieren (danke an Kreismeister fürs letzte mal)..

    Sooo, hoffe genug Ideen eingeschmissen zu haben und auch den Respekt: DAS sind Regeln, die sich teilweise nicht vertragen, daher muss man halt eine Regel treffen und dann ist das gut, alle aktzeptieren das..


    Nur Mut..

    Also, Thommi? Was denkt der Hausherr vom HK08?`Wollemersereinlosse und wen nicht? Wer zahlt wann wieviel? So Sachen vorher gklärt und alles ist fein. Wie man sieht, kann man das imo auch ohne Blockwart oder Eingangskassenwart machen. Wir sind da nicht allein und ich weiss, dass man auf die Maschinen der anderen mit achtet, zumindest hab ich das so gesehen und hätte durchaus unangenehme Fragen gestellt, wenn da ein "Niemand" Kisten einpackt, wo sonst alles aufbaut.

    Forumsnick zu HAnd und vertrauen schaffen.

    Eure Hauspolizei.

    gut/schlecht/anders?
     
  4. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Also ich wollte hier keine Konflikte schaffen :)

    Zu Moogulators Vorschlägen:

    Ich fände es schön, wenn das ganze eine Art Forumstreffen ist, dann sieht man auch mal die Gesichter hinter den Nicks - und weiß nach einem persönlichen Gespräch vielleicht auch leichte Ruppigkeiten im Schrfitverkehr besser einzuordnen :lol:

    Einen Eintritt zu zahlen um die Kosten zu decken finde ich mehr als fair. Ich zahle gerne, auch wenn ich was mitbringen werde. Setzte mich auch gerne hin und mache Kasse oder helfe sonst bei der Organisation, schließlich geht es doch letzlich um Gemeinschaft (neudeutsch Community)

    Das man anderer Leutz Schätze nicht mitnimmt oder auch nur antatscht ist ja wohl normal...
     
  5. ANYWARE

    ANYWARE Tach

    Ei,

    jetzt muss ich mir erst einmal ein Tag Urlaub nehmen um alles zu lesen :D
    Hab auch nicht gedacht das die "Gretschenfrage" schon dieses Jahr losgeht...
    Ich bring es einfach mal auf den Punkt: Alles wie beim letzten Mal!
    Fertisch ab! Alle Regeln bleiben so... :cool:
     
  6. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Kann man die irgendwo nachlesen?
    @Moogulator: neues Thema draus machen?
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja, im alten Thread, inkl Entscheidung..
    viewtopic.php?t=11811&highlight=modular+meeting

    nur 56 Seiten lang, daher bei der nächsten nicht nochmal von vorn, nur zur Erklärung und Referenz ;-)

    Sorry für lange Vorschläge, aber nur bei "Reset" kann man imo gut drüber nachdenken, aber ist bereits gefallen.

    Der Meister lässt es so, wie es war, dh:

    Eintritt nur mit Modular, Vorteile sind wie oben beschrieben, es wird einen kleinen Unkostenbeitrag geben - so nehme ich an und Grill und Schlafmöglichkeit, vermutlich gibts sogar ne Menge Fressalien 4 free bzw gemeinschaltlich besorgt.

    Willkommen ist jeder mit Modularsystem, digital oder analog.
    Wer digital kommt, muss aber Rechner und Co mitbringen, sodass Patches betrachtet werden können. So hatten wirs letztesmal.

    Idealerweise melden sich Teilnehmer kurz mal hier im Forum "will kommen" oder sind den Machern gut bekannt, sodass keine Gefahr ausginge von ihm - Keine Terroristen und so dabei und im Islamismus gibts ja eh keine Synthesizer, also da sind wer auch ganz unbesorgt, und Webcams und Webguns von Schäubles Ministerium und Bundestrojaner sind selber mitzubringen ;-)

    So ists und bereits entschieden durch den Veranstalter Anyware, der uns ein wirklich gutes FEst und ORt letztes mal gemacht hat, war super und wird sicher auch wieder super.

    Vermutlich wird Menge und Umfang dann ähnlich, also wir rechnen dann mit so 20-40 Leuten mit Gear plusminus X. Also bitte nicht mit Quasimidi kommen, gilt nicht als modular ;-)

    Wir werden das jetzt so bewerben wie es Wunsch ist, denk ich mal.
    Sprich: Regeln sind gesetzt und einfach: So wie immer ;-)
    Gelockerte leicht elitäre Form..


    Euer lupen und lumpenreiner Demokrat.
     
  8. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Grundsätzlich fand ich das letzte HK toll. Und das obwohl ich ja ein böser Bursche war der nur ein Modul dabei hatte was ja per Definition noch kein Modulsystem ist. ;-)

    Nu isses anders.

    :tralala: :tralala: Hab heute den Doepfer Vocoder Analyse und Synthesesektion geschossen und wenn alles glatt läuft kommen noch ein paar DIY Sachen dazu. Bareille Filter, Anyware VCO, Simplesizer... Hab nämlich einen Lötmeister allererster Kajüte getroffen der mit mir das zusammenbaut.

    Werde dann wohl mit einem Winzigmodulsystem ankommen wenn ich Zeit hab. Und hoffen, dass da nicht anhand der Größe des Systems irgendwelche Rückschlüsse gezogen werden. Kann ich mir aber in keinster Weise vorstellen.

    Was schön wäre, wär wenn man das Klanggeschehen besser unter Kontrolle bringen könnte. Viele haben da halt (Und da greife ich mir selbst an die Nase) ihre Sounds in die Umgebung gebrettert was für manchen dann wohl irgendwann zur Belastung wurde. Und es hat auch ein konzentriertes Patchen erschwert bzw verhindert.

    Thema Musik:
    ich glaube es wäre eher Zufall, wenn sich aus all dem kollektiven Blubbern und Knattern auf einmal Musik erhebt.
    Wobei ich mich an eine Session erinnern kann ich glaub Freitags so gegen 04:00 Uhr da saß Serenadi an seiner Maschine und hat Melodiöses gemacht, HPL hat gefrickelt und ich hab ein paar Beats gemacht..... Das War genial. Wir waren allerdings da die einzigen die noch zugegen waren und haben die anderen erfolgreich vom Schlafen abgehalten. ;-)
    Ein Grund warum das geklappt hat und teilweise richtig stimmige und durchgeknallte Sachen dabei herauskamen war, dass sich jeder auf einen Bereich konzentriert hat.

    Da könnte ich mir gut vorstelen, wenn sich vielleicht ein paar 3er bis 5er Gruppen im Vorfeld zusammentun, sich vielleicht sogar nebeneinander platzieren und jeweils 15-20 Minuten Sound machen. Das mit Kopfhörern abchecken vorher usw.

    Daher wäre eine Art Rahmenorganisation nicht schlecht. Vieles Organisiert sich zwar von selbst was ja letztes Mal teilweise gut geklappt hat aber wenn man eben Uhrzeiten für Workshops und Kurzperformances festlegt, dann weiss jeder wo dran er ist und kann dann mal kurz die Finger still halten bzw. eben vorführen oder performieren.Wobei es auch nett wäre noch ein kleines Zeitfenster für spontanes offenzulassen.

    Also Vorschlag:

    - Anlage nur dann wenn Worshops und Performances in irgendeiner Form ablaufen. Sonst Kopfhörer.

    ist glaub ich im Alten Thread auch schon vorgeschlagen worden.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich persönlich würde die Regeln so belassen wie diese auch im letzten Jahr waren. - Ein wenig merkwürdig jetzt schon darüber zu schreiben; sind noch 6 Monate hin - Ein paar neue Gesichter und Systeme wären auch nicht schlecht und evtl. auch mal ein Serge oder Buchla oder System 700 etc. Ich finde auch wir solten das locker aber nicht zu locker sehen, was wer mitbringt. Mit leeren Händen geht nicht!!! Und immer Obacht vor pösen Puben.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Naja, für nen Forumstreffen brauch man nicht "Modular" als Aufhänger, oder? :P

    Kannst ja gern mal nen allgemeines Forum-Treffen arrangieren. ;-)

    Persönlich fänd ich es gut, wenn beim nächsten Mal nur noch eine PA da ist, an der sich dann Leute anschliessen, die was für alle vorführen wollen.
    Dann haben wir nicht mehr den Kampf des lautesten Geräusches bzw. komplette Kakophonie.
    Ansonsten: Mini-Mischpulte und Kopfhörer mitnehmen.

    Mir ging es komischerweise so, dass ich die Riesensysteme von elektrolabel und Bernie gar nicht beachtet habe, weil da einfach zuviel drin war. Also so gross muss es dann auch nicht sein.
    Wichtig finde ich da eher die Vielfalt, sehr oft vertreten waren da bisher Döpfer, Dotcom und die Korg MS-Serie. Überhaupt nicht dagegen Blacet (im Original-Format), Wiard, Buchla, Polyfusion, Serge, E-mu, Modcan und andere exotische Sachen. Prinzipiell fand ich die Vielfalt bisher aber ziemlich gut, es waren ja auch andere exotischere Sachen zugegen.

    Es war ja auch viel nicht-modularer Kram da und dadurch wurde der Platz zur Hochzeit doch was eng. Ich selber werde jedenfalls keine Groovebox mehr mitnehmen (die Electribes haben beim 2007er HK ja sogar SEMTEX und MS-Serie in Quantität übertroffen! :D) und hoffentlich dann auch mein Rack mit dem Mischpult nicht wieder vergessen. :lol:
     
  11. haesslich

    haesslich Tach

    ich fand bernies ppg schon recht exotisch :)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich fände es toll wenn dieses Treffen einfach mit den Modularinteressierten in diesem Forum stattfinden würde. Mal ehrlich.. Diese Modular-User Welt ist doch nun wirklich schon genug klein, wenn es nicht schon die Synthesizer Comunity ist. Ich persönlich hab kein Modularsystem, habe aber vor mir eines aufzubauen. So ein treffen wäre halt auch die einzige Möglichkeit die verschiedenen Systemen hören zu können und sich eine Meinung zu bilden.

    Ich meine, wer läuft denn mal so locker mit sonem System unterm Arm aus dem Haus, oder kommt einfach mal so vorbei um ein bisschen kaputt zu machen...

    Ich müsste auch nicht mal Eure Geräte anfassen, nur schauen und hören würde mir auch reichen.
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Also, son Treffen ist cool und wenn ihr wollt, können wir auch ein Forentreffen machen, ich meine unabhängig von Modular, denn das Modularmeeting ist durch sein Thema Thematisch irgendwie ehm, an Modularsynthesizer gebunden? Wie ich das nur rausgefunden hab?

    Sprich: Sowohl als auch, das wäre aber was fürn eigenen Thread, werd ich aufmachen und dann vermengt sich das nicht so, das Modularmeeting hat seine Fans und dient dem Austausch von Modularnutzern und Musikern, übrigens geht auch ein Modul, denn falls jetzt einer zB ein ZeroOSc von Cynthia mtbringt, dann wette ich: Das interessiert EINIGE dort, es wird genau gehört und so..

    DA finde ich, sollten wir die PA für nehmen, für Workshops und genaue Hörsachen für ALLE, einer oder eine kleine Arbeitsgruppe macht das dann vortragend oder gemeinsam sitzens als Workshop, es muss ja nicht wie an der Uni laufen, also gemütliches Happening, nur kein ständiges überall herkommendes nichtzusammenhängendes getute, sondern jetzt hören wir mal das oder das oder der X zeigt uns mal den Z oder der U spielt uns jetzt mal was.. und dabei können das auch gern mehrere sein oder mehrere dort rumstehen und wechseln, alles kein Problem..

    Für so ne Stunde oder so finde ich diese lustige K(h)akophonie auch witzig, aber24/7 muss es nicht sein, ums so zu sagen, glaub das habe ich von vielen, vermutlich der Mehrheit so vernommen, so lasset uns also beten.. hm...

    Es wird also mit der PA gejammt und dann hängen sich die dran, die jammen, geWorkshoppelt und so, wir haben so viel Zeit, dass wir ALLES machen können, auch spontan, oder nach einem Plan mit Uhrzeit, dann weiss man sogar wann was drankommt, ich bin gern bereit auch mein Dings vorzuführen und die Module bisschen zu demonstrieren, denke das kann jeder für sein Dingens machen oder jemand für den oder so, ohne Zwang aber, man MUSS nicht, ist ja keine Schule..

    Dh: An die PA kommt man "nur", wer JAMt mit anderen oder/und Workshop. Auch kurzes Ausprobieren können wir machen, damit es nicht zu beamtisch ist.. wer das will..

    Cool?

    Denke, das ist leicht zu organisieren, ich hätt am Jammen das meiste Interesse, ich fänds sogar geil, wenn wir versuchten, das alles ohne Nichtmodulare zu machen, weil man dann rel. viel erzeugen muss und das bekanntlich mit modulars nicht so einfach geht, dann können nämlich viele mitmachen und ich bitte aber grob, dass es einigermaßen passt..

    Ich würde gern neuere Stile vertreten, wer also will trägt sich sozusagen in die Warpgruppe ein. Weil:: Es gibt mittlerweile massig Ambient und TD KRam, grade bei Modular, aber reizen würde mich eher heutiger Sound und Stil.. Wer macht mit? Dann können wir absprechen, was wer macht oder vor Ort dann uns möglichst nahe beieinander aufbauen..

    So würde ichs vorschlagen..

    Wenn sich andere Jamgruppen so bildeten, wäre das machbar, evtl auch eine Maxijam mit vielen/allen? wollt ihr?

    also, das kriegen wir doch hin, oder?

    ich hab nix gegen TD und ambient generell, übrigens, aber ich weiss, dass es hilft bei dem wo man hin will, ich suche keine zawinule, eher effektzwillinge und depeche mode menschen.. so weit fasse ich das mal ;-)
    hätt nicht mal was gegen einen sänger oder sängerin..
    ja, einfach musik machen, sonst nix.. kann man ja damit auch!

    woaah, das kann richtig laune machen..
    ich werd dafür auch irgendein keyboard mitnehmen müssen, ist bei mir sehr viel, weil ich kein keyboard hab, nur synthesizer mit CV out.. also schlepptomanie.

    so, jetzt ihr, postet wo ihr wollt dazu, später können wir das im wiki festhalten oder auch jetzt, wer will. oder drauflos und einfach spontan "jetzt will ich", dann muss man halt nur warten, bis die vorige aktion durch ist.. sollte nur alles einigermaßen im rahmen bleiben, damit sich keiner genervt fühlt, bedenkt bitte, das wir vermutlich 40 verschiedene stile der musik gut finden mit vremutlich 60 schnittmengen, oder so..
    es wird vielleicht nicht klappen, wenn player mit new wavern spielen, weil die ästhetik der stile dann evtl sagt: DAS find ich richtig kacke, der zerstört unseren schönen track ;-)

    jazz gegen synthpop muss ja nicht sein, oder wir wagen mind einen versuch, das zusammenzukreigen.. hancock plays martin gore ;-)

    also, was? wie? wer?

    ich leg mal vor, damit hier keiner sagt, ich wäre zu feige..
    wenn ich allein oder zu wenigen bin, muss ich natürlich ne tribe oder sowas mitnehmen, aber ich fänds reizvoller,wenn man auch die beats mitm modular macht..
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    hmm, andere Leute können auch, sollten sich aber bitte kurz hier melden, damit wir wissen, wer kommt, insbesondere gibt es ja einige, die sehr aktiv daran beteiligt sind, daher sag ich "wir".. wenn den keiner kennt, ist das chance, aber wegen der maschinen ist es gut ,wenn derjenige eben hier sich meldet und vorstellt und so, ist imo nicht zu viel verlangt, es gab übrigens sehr hohe deckung bisher, udn wenn es wieder so läuft ist das auch super, ich finde zu viele regeln (auch wie diese) können auch einengen, nur deutsche? nur reinen glaubens? ;-) nee, also schon offen, aber bitte kommt zum modulartest ;-) .. naja, ich finds freundlich, wenn man sich hier anmeldet und sagt, ich hab interesse.. so kann man dann noch hilfe bekommen oder noch nen ssystem mehr oder sowas. für mich ist jeder Bereicherung..

    Das ist nicht so elitär wie es anmutet, bisher haben alle hingefunden, die Interesse haben und so.. Alle können das bestätigen und fortgejagd haben wir nichtmal Karl den Käfer, obwohl das bei dem einfach ging ;-)
     
  15. Horn

    Horn |

    Ob nun Forumstreffen oder Modular-Treffen im engeren Sinne - ich hätte auf jeden Fall Interesse daran - und da mein einziger Synthesizer ein Nord Modular G2 ist, dürfte ich theoretisch ja auch in jedem Fall an so einem Treffen teilnehmen - falls ich meinen Computer dazu mitbringe. Dennoch scheue ich mich, zu so einem Treffen zu kommen, da ich Synthesizer nur im Nebenfach spiele/ verwende und das Gefühl habe, mit den Freaks/ Cracks in diesem Forum nicht recht mithalten zu können. Wie sieht es schließlich aus, wenn da einer nur mit einem NM G2 und einem Powerbook ankommt und seine 2, 3 Patches vorstellt, auf die viele andere auch gekommen wären, während einige Forums-Mitglieder mit riesigen analogen Modularsystemen aufwarten?

    Ich vermute, dass das einigen Mitgliedern dieses Forums ähnlich geht, weshalb das Modular-Treffen immer irgendwie als verkapptes Insider-Treffen angesehen wird. Hier trifft sich der engere Kreis. "Gewöhnliche" "Newbies", "Keyboarder", "Preset-User" oder gar "Gitarristen" (wie ich) sind unerwünscht. So kommt das m. E. rüber.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nö, genau nicht. Da ist jeder willkommen, solang er sich für ein solches Spektakulum interessiert, evtl willste ja mitjammen oder sowas..

    Das fänd ich sehr schade, wenn sich die genannten Menschen da nicht berufen fühlen, wir können aber auch nicht mehr als sagen: Das ist es, es ist da kommt und bring Modular mit, es ist aber auch klar: Es wird viel fachgeSIMPELt und so, es wird also auch viel menschneln, vergleiche und so gemacht, vermutlich wird weniger über Maj 7 Akkorde gesprochen, aber vielleicht AUCH.. weiss ich nicht.

    Wenn du also denkst, das ist was, dann sei doch einfach nur willkommen und frag nicht so lang nach Berechtigung, wir werden aber keinen extra einladen, ihr kommt halt alle, die Lust haben, andere Vorraussetzungen gibts nicht und die, die da sind prägen das halt..

    Wenn alles voller TD Fans wäre, wäre mir das in meinem Alter auch unheimlich ;-)
     
  17. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Ich glaub Scaff hat schon recht, dass es jetzt ein wenig früh ist das Vorgeplänkel zu starten. Sonst muss jetzt der arme Organisator und der arme Forumsbetreiber ein halbes Jahr einen Drahtseilakt hinlegen. :?
    Denn wie letztes Jahr wird es dann auch anfragen hageln was wiederum wie in meinem Falle zu unerquicklichen Diskussionen geführt hat. Das ist für den der die Anfrage stellt nicht schön und für die, die das irgendwie friedlich zusammen halten wollen auch nicht.

    und das ein halbes Jahr lang.....

    Ich persönlich würde den Thread hier einmotten und im Februar nochmal rausholen. Noch wissen wir ja nicht ob überhaupt Ostern ist nächstes Jahr. ;-) ich hab erst gestern einen toten Hasen auf der Strasse gesehen.

    obwohl ich hier echt nicht den EIndruck machen will auch nur im Geringsten irgenwas bestimmen zu können. Wenn überhaupt würde ich mich selber eher als flüchtige Randbemerkung der Community bezeichnen, mit Ausstiegsklausel ;-) ;-)

    deswegen doctorno: Als ich letztes mal dabei war warn das alles supernette leute ohne irgendwelche eingeschworenen Gesellschaften oder sonst was. Ich würde einfach abwarten wie das im Februar aussieht und dann nochmal die Stimmung abtasten und einfach fragen. Und wenn dein Input den Regekn entspricht, dann gibt es imo keinen Grund nicht zu kommen.

    Ehrliches Interesse und ehrlicher Input ist nie schlecht. Und gitarre issn cooles Instrument ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    wird von allein einschlafen, wenn es das will und aufwachen, wenn gebraucht. finde sogar gut, dass es klar ist. ich werde dann nen flyer basteln und so, wie sichs gehört, vielleicht bisschen weniger unprofessionell im look und so, ist zum weitersagen und weitergeben schon gut, wenn man das früh macht und klare regeln dabei hat.

    selbst wenns keine regeln sind ;-) will nicht hunderten leuten sagen: nee, also so mit katzendarm und hippiedingens war jetzt nicht so gedacht..

    ich will auch, wie man schon wieder sehen kann: hier sollen alle kommen, die die kleine bedingung erfüllen, jeder kann und darf.

    Wie auch immer Fragen dazu immer und überall.
     
  19. serenadi

    serenadi Tach

    Ich bin auch absolut der Meinung, daß das Konzept so bleiben sollte, nicht verwässert wird.

    Es war letztes Jahr trotz größerer Räumlichkeiten schon voll, nicht mit Leuten, aber mit Instrumenten.
    Wenn ich mir vorstelle, daß sich zwischen den Tischen dann noch viele Leute drängeln, dann habe ich da keinen Bock drauf.

    Ist ja nicht so, daß hier Klauerei oder Böswilligkeit unterstellt wird, aber wenn sich da 'ne Masse Mensch durchschiebt, wächst einfach die Gefahr daß etwas unabsichtlich heruntergestoßen wird, einer über ein Kabel stolpert usw.

    Mit "Elitär" hat das überhaupt nichts zu tun.

    Letztes Jahr gab es auch ein paar (wenige) "Ehrengäste" ... soll ok sein.
    Aber bitte kein öffentlicher Aufruf nach Art "wer lieb fragt, darf auch ohne kommen".

    My2Cents
     
  20. sadnoiss

    sadnoiss Tach

    Daß das hier einige offenbar auch wirklich so sehen (wollen) ist bei mir auch so rüber gekommen. Scheint aber dann doch von anderen nicht so gewollt.

    Um auf deine anderen 'Ängste' (ich bin doch gar nicht so toll wie die anderen) zurückzukommen: ich kann nix, keine Noten lesen, nicht die richtigen Tasten drücken und will trotzdem kommen, es leben die Genialen Dilettanten! :D. Ich finde es schön schräge Töne zusammenzubasteln und wenn der Moogulator mich läßt, spiel ich sogar mit... :)
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ganz ehrlich?
    Das finde ich auch gut so, denn bisher waren immerhin jeweils über 30 Leute da und ich denke mal ab 40 wird's eher ungemütlich.
    Es soll ja gerade ein Modulartreffen und kein "Wir-fixen-jetzt-mal-Newbies-an"-Treffen sein.
    Hat Bernie ja schon so ausgedrückt.

    Edit: Für Keyboarder und Preset-Nutzer gibt es andere Treffen (siehe Musik-Service Board).
    Gitarristen sind ja eh Mainstream, da gibt's so viele Treffen, die kann man nichtmal zählen und wenn man da als Nicht-Könner erscheint, wird man noch komischer angeschaut. Ich hab ja echt nix gegen Gitarren, aber Gitarristen sind schon ein ziemlich abgehobenes Völkchen.
    Das mag kindisch klingen, aber ich hab da echt so meinen Groll ausgebildet. Und ne "Stratocaster/Les Paul vs. alle anderen Gitarren"-Diskussion brauch ich auch nicht mehr. :roll:

    Es ist ja überhaupt nicht gewährleistet, dass alle aktuell erhätlichen Systeme da sind (von komplett gar nicht zu sprechen) und wie schon gesagt, handelt es nicht um eine Musikmesse.

    Die "Mainstream"-Systeme Doepfer und Dotcom kannste Dir in jeder grösseren Stadt sicher nach Rückfrage persönlich bei nem Forum-User anhören.
    Taugt auch sicher mehr, um sich eine klangliche Meinung zu bilden.
    Oder Du fährst nach Berlin zum Schneiders-Büro, da gibt's vor allem die Eurorack-Module, relativ in der Nähe ist aber auch Curetronic, wenn Du vorher fragst, kannste da sicher auch mal ein System probehören.

    Die jetzigen Modular-Besitzer haben es ja auch geschafft, sich zu entscheiden.
    Manchmal muss man eben den Mut haben, ins kalte Wasser zu springen.

    Und die grundlegenden Entscheidungen sind ja eigentlich die Format- und Grössenfrage, also Miniklinke oder grosse Klinke und welches Format dann im speziellen. Man kann zwar Eurorack und FracRack kombinieren, braucht dafür aber spezielle Nicht-Standard-Gehäuse.
    In 5 HE bei MOTM vs. Dotcom geht das mit einem Holzgehäuse.
    Daneben gibt's natürlich noch exotischere Formate, die meisten Module sind aber in den vier genannten Formaten erhältlich.

    FracRack und MOTM waren aber bisher selten bis gar nicht auf dem HK anzutreffen.

    Wenn Du wirklich hin kommen willst, dürfte es kein Problem sein, ein kleines gebrauchtes Doepfer-System gebraucht zu kaufen und wenn es Dir nicht gefällt wieder mit +/- 0 zu verkaufen.
    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
     
  22. island

    island Modelleisenbahner

    Das ist der "Wahre" Geist :P
     
  23. nanotone

    nanotone Tach

    Also ich hätte an einem Forums-Treffen auch Interesse - mal die Menschen hinter den Nick's kennen zulernen. :D
    Leider bekomme ich mit meinem voll-digitalem-und-überhaupt-nicht-modularem Zeugs keinen Zugang zum Modulartreffen. :cry:

    Grüsse
    Frank
     
  24. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das ist überhaupt nicht so, nur irgendwo muß man halt eine Grenze ziehen. Läßt man alle die lieben und netten Leute herein, die sich für ein Modularsystem nur interressieren, muß man eigentlich fast jeden reinlassen und das wird einfach zu voll zerstört die Athmosphäre.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie bereits geschrieben:

    Das sehe ich separat.
    Ein allgemeines Forumtreffen würde ich auch eher ohne Synthesizer bzw. mit ein paar Forumlern auf ner Bühne oder so, sehen.
    Also ohne zwingenden Synthi als Eintrittskarte.

    Wenn man beim Modulartreffen auch Zuschauer zulässt, ist man schnell bei 100 Leuten und das Feeling ist im Eimer.
     
  26. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich fand es letztes mal sehr relaxed, weil ich weder mein Handy, noch meine Digicam jedesmal wegpacken oder mitschleppen mußte, nur wenn ich mal zum Grill, Klo oder in der Halle unterwegs war. Da war 100%iges Vertrauen, absolut Null Bedenken, das da was wegkommt. Niemand hat irgendwo ungefragt herumgefingert und die Leute gingen alle sehr respektvoll mit dem Zeugs um -das war einfach klasse!
    Ich bezweifle, das das auch so wäre, wenn die Bude richtig voll ist.
     
  27. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich kann diesmal auch gerne das kleine 700er mitbringen...
     
  28. Bernie

    Bernie Anfänger

    Naja, das ist relativ. Was bringt es dir denn, wenn dir ein PPG, Moog, EMS, oder ein anderer Exote besonders gut gefällt, wenn man ihn dann doch nicht kaufen kann?
    Mal abgesehen davon, steht mein Studio eigentlich jedem offen, da kannste gerne mal zum Schrauben vorbeikommen.
     
  29. Horn

    Horn |

    Nun mal keine Panik, es soll ja ein Modular-Treffen bleiben. Die Frage war halt, ob man auch willkommen ist, wenn man bloß einen NM G2 und ein Laptop mitbringt und nicht unbedingt als Synthesizer-Experte gelten kann. Die Reaktionen auf diese Frage sind ja durchaus sehr unterschiedlich. Während Moogulator, Undergrind und sadnoiss ja geantwortet haben: "Klar, komm einfach vorbei ..." gehen Deine, serenadis und Bernies Antworten ja schon eindeutig in die Richtung: "Bleib bloß weg." Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Und was die Kommentare über Gitarristen angeht: die haben in diesem Forum oft in etwa das Niveau wie die Kommentare, die man aus der Heavy-Gitarren-Fraktion über Synthesizer hören kann. "Kindisch" ist ein gutes Wort dafür. Allerdings stimmt es schon, dass Gitarristen-Treffen manchmal schwer zu ertragen sind, da es oft nur darum geht "Wer hat den läng... äh, wollte sagen: wer spielt am schnellsten?"
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht hab ich mich auch falsch ausgedrückt. Wenn Du nen Modularen hast, also auch G2 + Controller biste schon willkommen (entspricht ja den Regeln, die ich nicht aufgestellt habe).
    Im Vorfeld solltest Dir dann aber vielleicht doch ein paar ausgefallenere Patches dafür ausdenken. ;-)

    Eben, ich war halt auch schonmal auf einem, obwohl es auch verschlimmernd gewirkt haben mag, dass ein hübsches Mädel mit dabei war. :D

    Gitarren hab ich übrigens selber, aber die sind für mich ungefähr das, was Dein G2 für Dich ist. :cool:
    War bisher zu geizig für nen Lehrer und selber beibringen ist nicht so wirklich das Wahre, zumindest in meinem Alter.
     

Diese Seite empfehlen