Modularwerbung auf Youtube

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von CR, 14. Juli 2014.

  1. CR

    CR aktiviert

    Hab gestern zufällig vor einem normalen Video einen Werbeclip von einem Typen mit Modularsynths gesehen (nennt sich Tuesday Night Machines). :shock: :shock: :shock:

    ... also eine dieser 20-sek Zufalls-Werbeclips, die man nach einigen Sekunden überspringen kann, und die normalerweise eher von so Firmen wie Boss, 1&1, Veltins, Frolic, Jever (gerade zufällige Auswahl der letzten Minuten) geschaltet werden.

    Kennt sich da jemand aus? Das muss doch Millionen kosten. :shock: :lol:
     
  2. øsic

    øsic aktiviert

    Werbung kostet und bringt n haufen schotter...wie das aber genau funtioniert kann ich nicht sagen...ich denke es muss sich erstmal in den verkaufszahlen zeigen ob werbung, die mehre quadratmeter groß ist, sich rentiert hat
     
  3. CO2

    CO2 eingearbeitet

  4. TGM

    TGM -

    Ach was, die Kosten bei Google sind abhängig von Angebot und Nachfrage im jeweiligen Werbesegment. Modularsynthesizer sind in einer Nische. Das kostet nicht die Welt.

    In der Praxis funktioniert das so: Du legst eine Werbekampagne an. Z. B. bestimmst du die Region, in der geworben werden soll. Zudem legst du ein Tagesbudget fest (z. B. ein Euro/Tag). Wenn dein Budget aufgebraucht ist, wird deine Werbung an diesem Tag nicht mehr angezeigt. Du zahlst übrigens sowieso nicht für die Anzeige an sich, sondern für den Click auf die Anzeige. Du kannst also durchaus 1.000 Views deiner Anzeige pro Tag haben aus denen vielleicht 4 Clicks resultieren. Die Clickrate wäre demnach 0,4 Prozent. Wenn dich ein Click dann z. B. 0,24 Euro kostet, kommst du mit dem einen Euro locker hin ;-)

    Abgesehen davon: Google verteilt von Zeit zu Zeit auch mal Gutscheine für AdWords. Dann investierst du 25 Euro und bekommst z. B. 75 Euro Werbeguthaben oben drauf. Damit kannst du schon mal ein bisschen Werbung für deinen Youtube-Kanal, Website oder sonst was machen. Bringt neben dem Spass auch ein paar neue Zuschauer/Hörer, was ggf. wünschenswert ist.
     

Diese Seite empfehlen