(möglichst) verlustfreie Filmsamples machen ?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von oszillator, 21. Mai 2009.

  1. hi leude,

    mir stellt sich gerade die Frage wie ich von nem avi, in verlustfreier Qualität ein .wav Sample rausschneiden kann.

    Derzeit lasse ich den Videoplayer laufen und parallel dazu Audacity, wobei ich in Audacity den Soundkarten Output als RecordingInput wähle.

    Aber bei dieser Methode wird ja 2x unnötig gewandelt, oder wird das Signal etwa vor dem D/A Wandler abgegriffen ?
     
  2. also wenn ich einen film in cubase lade,trennt er mir gleich bild und ton voneinander.somit kann ich glei losschneiden.

    also bei mov filmen gehts......vieleicht auch bei avi
     
  3. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Screen Capture Tools wie Camtasia (PC) oder Snapz Pro (Mac) machen das prima. OHNE Verlust.
     
  5. Strelokk

    Strelokk Rorschach Guerilla

    In Live zieht man den Film in eine Audiospur, dann auf "konsolidieren" und schon kann man es als wav abspeichern.

    Wenn du nur einzelne Passagen brauchst:
    http://www.zdnet.de/mediachase_screen_c ... 2682-1.htm

    Der Freeware-Screenrecorder kann auch Audio only aufnehmen. Und er macht mit der "Drucktaste" Screenshots, die man abspeichern kann, ohne ein weiteres Programm öffnen zu müssen.
    Wenn du Audio und Video mitschneidest, kannst du direkt nach dem du auf STOP gedrückst hast als wmv abspeichern, ohne dass noch gerendert werden muss.
     
  6. danke für eure Tipps,

    ich hab mir jetzt mal diese Screencapture Freeware gezogen und probiers mal damit
     
  7. Ob gewandelt wird hängt davon ab welches das Ausgabeformat und welches das Aufnahmeformat ist. Also ist die Audiospur 24 Bit, und du nimmst in 16 Bit auf, wird quasi gewandelt. Nach welcher Methode da gewandelt wird, weiss ich nicht. Wahrscheinlich werden der Einfachheit einfach nur Bits abgeschnitten.
    Eine D/A/D Wandlung findet aber nicht statt. Es bleibt alles intern.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man sollte allerdings den Realitätsabgleich machen - das, was der typische Audioencoder mit dem Filmton macht ist meist sowieso nicht so dolle (der kriegt ja nur 'ne handvoll Bits vom Datenstrom ab) - ob da nun noch eine Wandlung oder 'ne Ditherung eines 16Bit-Pegelstellers zu kommt ist dann auch egal.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    wow diese screencapture software is wirklich genial praktisch!!
     

Diese Seite empfehlen