Monitorentscheidung schwere Entscheidung

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Caine, 22. März 2011.

  1. Caine

    Caine Tach

    soooooooooooo, ich habe mir in den kopf gesetzt anständige studiomonitore in 1 - 2 monaten zu kaufen und wollte euch im rat fragen, ich war schon im musikgeschäft und habe ein paar hören/vergleichen können. leider war es nur mono und auch etwas umständlich zu vergleichen aber welche mir gefallen haben jedoch ich nicht genau weiß wo ich zugreifen soll und wie evtl. manche verstellt waren fasse ich mal die liste zusammen. ich möchte eigentlich bis ca. 600 euro das paar gehen, allerdings noch kurze zwischenfrage. ich habe normale desktopboxen für den pc mit subwoofer, das dröhnt schön, allerdings habe ich nicht so ein schönes bassgefühl bei den monitoren empfunden, deshalb empfahl mir der verkäufer einen extrasubwoofer oder gleich eine klasse höher zu gehen, mehr dazu in der liste!

    a) KRK RP6 ROKIT G2
    https://www.thomann.de/de/krk_rp6_rokit_g2.htm

    b) YAMAHA HS80M
    https://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m.htm

    c) ADAM A5X
    https://www.thomann.de/de/adam_a5x.htm

    d) ADAM A7X (evtl. um den subwoofer zu sparen!)
    https://www.thomann.de/de/adam_a7x.htm

    oder habt ihr alternativen?
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Für Bass ohne Sub empfehle ich dir Monitore mit 8” Lautsprecher.
     
  3. Hi,

    ich empfehle immer gerne die Mackie HR-824 gebraucht. Gibts je nach Zustand zwischen 400-800 EUR das Paar. Die klingen auch unten herum fett :mrgreen:

    Greetz
    orange
     
  4. ossi-lator

    ossi-lator bin angekommen

    klein und hummel oy, o96 oder o98 - gibts leider nur noch gebraucht aber du wirst den sound zu schätzen wissen.

    einen subwoofer brauchst du bei diesen modellen erst ab einer bestimmten raumgröße.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    diese und am besten noch irgendwo mal selber anhören, die HS80m dazu und wenn der laden dann noch ADAMs hat, auch die mal im dierekten vergleich ;-)

    d.h. wenns dann doch am geld liegt, könnten es die HS80m werden ;-)
     
  6. Ich habe die KRK RP8 gehabt, die kannst du getrost in die Tonne schmeissen, kein Stereobild, keine Tiefe und zu viel Bass, das Membrangeflecht hat sich aufgelöst / laufmaschen gezogen. Das die Yamaha HS80 gut sein sollen kan ich mir bei dem Preis nicht vorstellen. Ich habe jetzt die Erfahrunge gemacht das wenn du direkt vor den Boxen oder nicht allzuweit weg, die 8 Zöller scheisse sind und unötige Akustikprobleme verursachen. Ich bin von den KRK RP8 zunächst auf die M Audio BX5a deluxe, diese sind sogar besser als die KRK, allerdings kann man sie nicht laut machen, trotzdem war die Basswiedergabe mehr als ausreichend für meine Bedürfnisse und ich könnte viel besser Beurteilen als auf den 8 Zoll. Jetzt habe ich die Adam A5X und bin sehr zufrieden. Für das Nahfeld sind sie die gut zu gebrauchen, das Beste was ich bis jetzt an Speakern gehört oder gehabt habe. Bassmässig langt es für mich auch aus, einen Subwoofer nehme ich nicht weil sonst die Nachbarn am Rad drehen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    man soll immer :!: die laufzeit eines 8zoll basses beachten :!:

    man soll immer die bassreflex öffnung beachten = wohin diese strahlt :!:

    man soll heute gar ein wenig drauf aucht geben, das wie bei der HS80m auch filter = für evtl. raumanpassungen verarbeitet sind :!:
    obwohl das meinem verständniss von "ausgemessen" etwas entgegen spricht :!: ;-)

    HS80m sind etwas überspitzt als die genleg in ähnlicher preislage, machen aber ganz schön bass (im gegensatz zur HS50)

    ein subwoofer ist ansich bei kleiner "studios" eher pflicht = das ist nur meine ansicht :!: bzw erfahrung ;-)

    und: ich behaupte die ADAM sind noch mal ne liega besser als die HS80m...wohl auch preislich :mrgreen:
     
  8. ich habe schon gedacht... Die Adam sind wirklich das Beste was ich bis jetzt gehört habe, mit körperlichen Begleiterscheinungen. Die Adam haben auch Raumanpassung. Was mich gestört hat sind die Chinch Anschlüsse. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie bitte ihren Arzt oder Sanitöter.
     
  9. Parseque

    Parseque Tach

    Die Adams A7X habe ich seit ein paar Monaten.Die sind große Klasse.
     
  10. THE NERD

    THE NERD Tach

    dynaudio!

    am besten selber anhören und entscheiden.

    was möchtest du den? impact bei drums, ein klares stereofeld oder klare höhen oder doch alles auf einmal mit extra viel bass?
    wenn alles auf einmal dann solltest du dir mehr geld sparen und im preisbereich von 1400€ pro box ausschau halten.

    jeder mensch hat andere ohren am besten ist eine referenz zur höhrprobe mitzunehmen und eine classic cd um einen wiedergabe eindruck zu erlangen nach eignem gehör

    viel spass
     

  11. Du bist genauso wie ein Bekannter von mir... Immer am meckern und immer das teuerste aus dem Regal nehmen. Kauft man sich dann mal etwas gutes das man sich leisten kann, ist es immernoch nicht gut genug und man bekommt noch teurere Vorschläge. Das beste ist nicht gut genug und das teure nicht teuer genug. :mrgreen: Ich glaube er wollte 600€ für das Paar ausgeben, was ja auch schon ein haufen Geld ist. wer kauft sich schon für 600€ Lautsprecher.
     
  12. Phil999

    Phil999 Tach

    ich muss gestehen, dass ich leider auch so bin. Die einzigen Boxen, die mir bei der Hörprobe gefielen, waren die grössten Dynaudio und Genelec. Vom Preis her fern von gut und böse. Mit den kleineren, die eben nicht so gut sind, konnte ich mich, weil ich Blut geleckt hatte, nicht mehr zufriedengeben. Dumme Sache, deshalb mische ich nach wie vor auf HiFi-Boxen. Die haben 100 Franken im Brockenhaus gekostet, und tun ihren Dienst. Verstärker war gratis vom Elektroschrott. Aber ich labere nur.

    Für 600 Euro das Paar gibt es auch kleinere Fostex-Monitore. Die fand ich recht gut, erstaunlich gut sogar. Klein aber fein. Ich habe sie nicht gekauft, weil ich befürchte, dass sie klanglich gar nicht viel mehr Qualität bringen würden im Vergleich zu dem, was ich habe, und dann wäre das das Geld gar nicht wert. Monitorentscheidung ist wirklich eine schwere Entscheidung, vorerst muss ich kapitulieren. :sad:

    Wünsche Dir Threadstarter und allen anderen mehr Glück, Zuversicht, und Zufriedenheit bei der Entscheidung. Und lass uns wissen, wie die Wahl schlussendlich ausgefallen ist.
     
  13. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Habe die KRK RP8 ROKIT G2 sehr günstig bekommen und bin extrem zufrieden mit den Boxen. Manche mögen die nicht, andere schwören drauf. Ist Geschmackssache. Ich mag sie. :)
     
  14. Caine

    Caine Tach

    erstmal vielen dank für die worte, aber warte mal ! :D

    ich dachte Hifi boxen verfälschen den sound?!?!?!?
    ich habe wie gesagt ca. 60 euro logitech pc lautsprecher mit subwoofer, ich bin mit der qualität SEHR zufrieden, aber da ich oft lese und höre das man damit nicht ordentlich mischen kann und eigentlich auch nicht gut musik hören kann da vieles verfälscht wird sind die einzig waren boxen, Studiomonitore.

    als ich damals für 140 euro studiomonitore von edirol (kleine!) gekauft habe fand ich den sound nur lachhaft im gegensatz zu meinen pc lautsprechern, seitdem verstauben die edirols.....

    kann mich da jemand aufklären? einen unwissenden? :D
     
  15. Phil999

    Phil999 Tach

    kein Bedarf an Aufklärung, Du hast das schon richtig erfasst. :)
     
  16. intercorni

    intercorni aktiv

    Lautsprecher verursachen keine Akustikprobleme! Und ja, gute Monitore sind auch nur so gut wie der Raum in dem sie stehen! Daher unbedingt auch die Akustik des Raumes beachten.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    zum edirol = ecke und schämen :!: weil die klingen ähnlich "scheiße" wie NS10 ;-)



    HIFI = verfälschen ist eher das falsche wort ;-) sie beschönigen eher :!:

    d.h. in der regel findet der mensch "überbetonte" mitten als unangenehm und das sollte ein sounddesigner wichtig finden :!:
    speziell bei gesang :idea:

    somit geht es um die auflösung der mitten und auch wichtig, der übernahmefrequenz (2wege d.h. die wo der tieftöner aufhört und der hochtöner übernimmt :!: )

    p.s. wenn ich meine anlage anhabe, dann ist ein unterhalten in der regele eher nervig, sind hifilautsprecher an, dann klappen auch unterhaltungen viel besser => siehe frequenz der sprache ;-)
     
  18. Q960

    Q960 bin angekommen

    Ich finde die oben genannten ADAMs wegen ihrer Bändchen-Hochtöner nicht optimal. Mich nerven Bändchen auf die Dauer. Da lobe ich mir doch meine alten HR-824 Gurken. Die brauchen allerdings auch eine gewisse Grundlautheit....
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    was nervt denn an den bändchen, weil das wäre doch nun der kaufgrund für die ADAM :?: :!:
     
  20. Studiomonitore gibt es in allen Farben, Grössen, Formen und vor allen Dingen in sämtlichen Preislagen. Das Ziel ist es die für sich sinnvollste Lösung zum bestmöglichen Preis / Leistungsverhältnis zu finden, ohne dabei klangliche Kompromisse eingehen zu müssen. Man muss bei seiner Wahl berücksichtigen wofür man die Speaker einsetzen will und wo, also in welchem Umfeld sie aufgestelt werden sollen. Im Nahfeld oder als Desktopspeaker Ersatz wird man ganz andere Speaker suchen wollen als wenn man die Speker in einem grossen Raum platziert und auch grossen Sweetpot haben möchte. Benutzt man die Speaker zu Hause im Homercording oder benutzt man sie in einem Studio für das Abmischen professioneller Produktionen?
     
  21. intercorni

    intercorni aktiv

    :supi:
     
  22. Neo

    Neo bin angekommen

    daher wäre meine erste Frage auch gewesen: "Wie groß ist der Raum und wieweit können die Monitore von der Wand weg aufgestellt werden"?

    ist nicht dein Ernst, oder ? Hier werden tausende in Elektronik versenkt und ausgerechnet an den Monitoren soll gespart werden ?
    Ich würde mal sagen das jeder der seine Sachen auf CD/Vinyl presst, auch wirklich gute Monitore braucht. Ich bin im Gegensatz zu manchen hier im Forum zwar nicht der Meinung das die mindestens 2000 Euro das Paar kosten müssen, aber 600 Euro für Monitore ist definitiv nicht zuviel.
     
  23. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    find ja die neuen pioneers ganz interessant
    die kleinen kosten 600,- das paar gibt aber noch keine tests, werd sie bei gelegenheit ma probehören...
     
  24. DerNub

    DerNub Tach

    Auch wenn OT: was meinst du damit?

    Ohne die Dinger gehört zu haben - die Präsentation ist der Hit: keine aussagekräftigen Daten, so geile Sätze wie "Starker Magnet mit Bi-Amp-Schaltung für unabhängige Hochtöner- und Tieftönersteuerung" und einem Video wo irgendn Typ sowas sagt wie "Bass, da wo das Meiste in der Musik passiert" :gay:

    Und damit mein Beitrag auch was mit der Fragestellung zu tun hat: Ich pflichte dem Ossilator bei, Klein und Hummel O96 gehen immer so für
    600-700 in der Bucht und haben nen 10" im Bass :supi:
    http://www.neumann-kh-line.com/neumann-kh/home_en.nsf/root/prof-monitoring_discontinued-monitors_O96
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    ein tiefer ton brauch nun mal bis er richtig empfunden wird eben eine gewisse strecke laufzeit, zumindest wenn er von nem normalem paar lautsprecher gespielt wird

    oder anders:

    wenn ich nur meine beiden lautsprecher anhabe, dann kann ich mir durchaus am bassreflexrohr die haare fönen, aber ich spüre es erst wirklich richtig, wenn ich leiser und mein suboofer "dazugeschoben" habe ;-)

    d.h. die lautsprecher unterstützen, weil janz tief ist doch eh nicht ortbar :mrgreen:
     
  26. das ist mir klar das zig kohle versenkt wird... :mrgreen: ich gehe von mir selber als privaten Anwender aus. Man sollte auf keinen Fall ausgerechnet bei den abhören sparen, sonst kauft man doppelt, oder wie in meinem Fall 3 oder 4 mal... Zusammengerechnet habe ich auch schon 2k für Monitore hingelegt... Das ist halt das Problem wenn man nicht die Möglichkeiten hat, dann muss man vieles zuerst am eignen Leibe spüren.
     
  27. Caine

    Caine Tach

    also würdet ihr sagen das man bei den Adam A5X keinen Subwoofer extra braucht?

    oder dann doch lieber A7X?

    z.b. checkt diese beiden songs, ich möchte eben diese bässe hören und auch abmixen können, jetzt höre ich sie mit meinen pc desktoplautsprechern mit subwoofer für damalige 60 euro!

    bei 34 sekunden und weiter



    ab ca. 1 minute, hier ist aber etwas zu viel bass finde ich



    ich weiß das ist youtube dennoch kann man den bass gut hören :).
     
  28. Rostislaw

    Rostislaw Tach

    @Caine

    als ich vor einiger Zeit auch vor dieser Entscheidung stand habe ich auch viel in Foren gelesen und versucht mich schlau zu lesen. Leider hat das nicht viel gebraucht, sondern mich nur noch viel unsicherer gemacht. Habe dann am ende auch die Selben Marken wie du in die engere Auswahl gezogen und bin dann zu einem just "grösserem Händler" hier in Berlin gegangen der auch ein Vorführraum hatte. Nach langem durchhören von mehr als 10 verschiedenen Lautsprechern in der Preisskalse bis ca. 1000 Euro waren auch die wenig bekanten MSP-5 von Yamaha mit dabei. Trotz nur der kleinen 5" Lautsprecher war ich von dem natürlichem "klarem" Klang und der Präsenz der "kleinen" ziemlich überzeugt. die KRK's waren mir übrigens zu Schwammig in den tiefen und bei Adam war ich mir einfach nicht sicher ob sie die 200 Euro mehr wert waren. Zuhause angekommen und gleich den Händler kontaktiert um meine Bestellung abzugeben. Hatte bei ihm noch etwas offen da ich vorher in einer Sonderaktion für 350 Euro ein paar Rubicon R8a geschossen hatte. Diese Waren leider eine ziemliche Enttäuschung, sowohl klanglich als auch von der Verarbeitung! .... Der Händler meinte dann zu mir das er leider die MSP-5 vorerst nicht liefern könne, mir aber dafür ein gutes Angebot für ein für die etwas grösseren Modelle "MSP-7" machen könnte. Naja ... für 700 Euro konnte ich dann nicht nein sagen und habe mir die Speaker bestellt. Habe ehrlich gesagt keinen einzigen Cent bereut mir diese Lautsprecher zu holen. Obwohl mein Zimmer eigentlich mit den ca. 16 qm viel zu klein für die Boxen ist und ich auch zum teil kahle Wände habe ist das Stereobild der Lautsprecher einfach umwerfend. Hatte auch ehrlich gesagt sowas wie Stereobild vorher nicht gekannt ;-) .... Ich hoffe das ich irgendwann auch mal ein grösseres Zimmer haben werden wo ich diese wirklich tollen Lautsprecher auf mehr als 25% ihrer Lautstärke betreiben kann.... wie gesagt das ist meine Geschichte und meine Laienhaften Erfahrungen mit dem Kauf von Studioboxen ;-)

    wie gesagt, letztendlich wirst Du am vorhören nicht vorbeikommen ...

    Gruß, Rostek

    und übrigens, die MSP-7 haben ihre Bassreflex Öffnungen auf der Vorderseite .... Du kannst damit etwas näher an die Wand und meiner Meinung nach ist bis jetzt kein Subwoofer nötig gewesen :mrgreen:
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    das ist ja wohl auch ein super angebot und die MSP sollen wirklich gut sein = guter TIP :!:
     

Diese Seite empfehlen