Monomachine als externen Sequencer nutzen?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Dunkle Kunst, 8. November 2009.

  1. Hallo

    Ich versuch gerade den externen Sequencer der MM zu nutzen um nen midifizierten Juno 60 anzusteuern,aber irgendwie steig ich da nicht so ganz durch...auch bei den ganzen Midisettings der MM.Das Handbuch hilft mir nicht so recht weiter.

    Also wenn ich bei der MM in den Midi Seq Mode schalte und Steps setze tut sich garnichts?
    Wen ich jetzt umschalte auf die Internen Tracks , auf Track 1 und Steps setze funktionierts,warum ist mir ein Rätsel.
    Liegt bestimmt an irgendeiner Einstellung...

    Gruß
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    MIDI master und slave kanal müssen übereinstimmen..

    dh, die mm (master) sendet zb.auf kanal 1 die mididaten,dann muss der juno als "slave" ebenfalls auf midikanal 1 eingestellt sein.
    hast du das schon so konfiguriert? mm MIDI out ----> juno MIDI in? :roll:

    keine ahnung,hab weder ne mm oder nen juno.aber kenne die midimachines aus der md.sollte bei der mm nicht viel anders sein. weiss allerdings nicht,wie das juno MIDIinterface zu konfigurieren ist,kanaleinstellung,usw

    aber normal ist das easy.
     
  3. Midi Out - Monomachine nach Midi In Juno hab ich verkabelt.

    Bei der MM ist Base CH 01 eingestellt , bei der ersten Midimachine(Track1) wird CH 10 angezeigt...

    Beim Juno weiß ich nich wie ich da Kanäle einstellen kann .Ist intern Midifiziert.
    Was mich wundert ist dass wenn ich den normalen internen Track1 trigger (also nicht die Midimachine 1) erkennt das der Juno und ich kann sequenzen...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    probier einfach mal beim mm miditrack der auf ch10 voreingestellt ist, von kanal 1-16 durchzuschalten,bei laufendem betrieb,also ne gefüllte sequenz mit noten.. ,sofern möglich.
    normalerweis sollte bei irgendeinem kanal auf dem der juno eben voreingestellt ist töne von sich geben.
     
  5. Hat funktioniert

    Hab den Miditrack 1 auf Midikanal 01 gestellt ...wenn ich jetzt alle Midimachines auf Midikanal 01 stelle kann ich in jedem sequenzen.
    Manchmal sieht man vor lauter Bäumen... :D

    Super,Danke!
     
  6. Hat funktioniert

    Hab den Miditrack 1 auf Midikanal 01 gestellt ...wenn ich jetzt alle Midimachines auf Midikanal 01 stelle kann ich in jedem sequenzen.
    Manchmal sieht man vor lauter Bäumen... :D

    Super,Danke!
     
  7. Hab mal wieder ein kleines Problem:

    Ich möchte mit der Monomachine mehrere Synthesizer über Midi Sequencen...was benötige ich da an Midi Hardware?

    Ist das überhaupt möglich? Also MM Miditracks 1-3 steuern Synthi 1 und MM Miditracks 4-6 steurern Synthi 2...klar an der MM kann ich ja für jeden Track den Midikanal einstellen aber ich kann ja nur mit einem Midikabel aus der MM raus.
    Am besten wär ein Verteiler wo ich dann so 3-4 Synhties anschließen könnte ...

    Kann ich mein vorhaben mit diesem Midi Solutions Teil realisieren ?

    https://www.thomann.de/de/midi_solutions_quadra_thru.htm
     

    Anhänge:

  8. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Ja, das ist eine Möglichkeit.
    Wenn deine Synths aber eine MIDI-Thru-Buchse haben, kannst du diese nutzen um mehrere Synths in einer Kette hintereinanderzuhängen. Das ist evtl. vom Timing nicht die sauberste Variante, aber dazu brauchst du erstmal nur ein paar MIDI-Kabel.

    siehe auch hier: http://www.philrees.co.uk/thruq.htm
     
  9. Meine Synths haben leider kein Midi Thru(Juno60,Dark Energy)

    Naja ich werds mal mit dem Verteiler versuchen ...war mir halt nicht ganz sicher ob ich damit dann die Midichannels so verteilen kann dass ich jeden Synth einzeln sequenzen kann.Aber das scheint wohl damit zu funktionieren.
     
  10. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Ja, kannst du. Durch die Thru-Box liegen dann an jedem Synth die gleichen MIDI-Daten an, aber jeder Synth "hört" nur auf einen bestimmten Channel.
     
  11. Ah super , so hat ich mir das vorgestellt . Das war mir vorher nicht so ganz schlüssig.
     

Diese Seite empfehlen