Monophone Vector-Synthese ala Prophet-VS mit Modular aufbauen - Mixer-Sektion

Ich@Work

|||||||||||
Die Vector-Synthese ala Prophet-VS finde ich von der Struktur her sehr spannend. Wie würde man sowas mit Eurorack-Komponenten aufbauen ?

Habe im Netz diesen Struktur-Aufbau gefunden :



Die 4 Klangquellen A,B,C,D sind klar, das lassen wir mal beliebige Kangquellen sein. Dann braucht es natürlich einen Qual-Voltage-Controlled-Mixer oder eine Kombination aus Quad-VCA+Mxer-Modul.

Das grosse Fragezeichen habe ich bei dieser Mix-ENV und dem Joystick. Wenn ich das beim Prophet-VS richtig verstanden habe regelt der Joystick selbst nicht das Mix-Verhältnis sondern verändert diese MIX-ENV. Der Joystick verändert die Mix-Envelope. Ist das richtig ? Und wie würde man dies in Modulen umsetzen ?



Speziell sind auch die Envelopes die loopbar sein müssen und auch mit Pegel auf 0 starten können müssen. Welche kämen da in Frage ?





Als Joystick eignet sich sicherlich der Intellijel Planner 2. Der auch die Bewegung aufzeichnen kann.



Welche Module würdet ihr dafür einsetzen, verbinden und was gibt es sonst noch zu beachten ? Nimm an der Quad-VCA sollte logarithmisch können, da es um Audio-Signale geht, korrekt ?
 
Zuletzt bearbeitet:

siebenachtel

|||||||||||||
ENV: WMD MME plus expander ! kann ADSR/ AD/loopbar, und hat nen zusätzlichen CV input für "Time" (am expander)
VCA: idealerweise: Intellijel uVCA (dual!) oder der WMD VCA ( inkl. Sättigungstufe!) wegen exp/lin regelung ( nur switch tuts oft NICHT )

VCO; finde das ist überhaupt nicht klar ;-) . aber evtl. hast du da ganz andere Ideen ? ;-)
Ein E370 ist ein quad wavetable und kann den sound intern mischen, dann aber ohne Envelope und ohne direkten zugang, bzw. ist der nur aus "dem" Menü raus gegeben

nebst IJ Planar wäre sicher das da auch interessant, quasi ein Fader/scene lock wie vom Octatrack
https://emblematic-systems.net/
kann auch CV recorden mit dem expander

was gibt es sonst noch zu beachten ?
weiss nicht ob so ein unterfangen viel sinn macht ? ich stells massiv in Frage.
am ende wirds sehr teuer !! und soviel wirds nicht bringen........."denk ich mal"


generell sehe ich die stärken beim modular immer darin "Das" zu tun was kompakte hardware (oder heute auch software) nicht bietet.
Wegen dem vermeintlichen "bisschen mehr" was gehen soll ist es das wahrscheinlich meistens nicht wert.
Der grosse wert bei modular sind monophone Stimmen aus meiner sicht .
Denen kann man dann nen CV/steuerungs zugang geben die weder hardware noch Software heute "sooo" bietet ---> inklusive totaler jammbarkeit !!
 

Ich@Work

|||||||||||
VCO; finde das ist überhaupt nicht klar ;-) . aber evtl. hast du da ganz andere Ideen ? ;-)
Ein E370 ist ein quad wavetable und kann den sound intern mischen, dann aber ohne Envelope und ohne direkten zugang, bzw. ist der nur aus "dem" Menü raus gegeben
Quelle will ich ausklammern, denn es geht mir nicht primär darum möglichst auch klanglich dem Prophet-VS nahe zu kommen sondern primär diese Mixer-Sektion nachzubilden, da man sowieso einen Mixer braucht, den Joystick würde ich sowieso zulegen und die Möglichkeiten der Hüllkurven sollte über klassisches ADSR hinausgehen. Somit liegt es nahe es mal so zu patchen ohne dass man darauf fixiert ist. Doch die Komponenten sollten solches ermöglichen.

Bei den 4 Quellen können es aber auch klassische VCO's, Noise oder gar Sample-basiertes sein oder auch Wavetables. Darum soll es hier nicht gehen.

VCA: idealerweise: Intellijel uVCA (dual!) oder der WMD VCA ( inkl. Sättigungstufe!) wegen exp/lin regelung ( nur switch tuts oft NICHT )
Du meinst 2x uVCA ? Warum nicht gleich der Quad-VCA ? Es müssen ja 4 Quellen gemischt werden



weiss nicht ob so ein unterfangen viel sinn macht ? ich stells massiv in Frage.
am ende wirds sehr teuer !! und soviel wirds nicht bringen........."denk ich mal"


generell sehe ich die stärken beim modular immer darin "Das" zu tun was kompakte hardware (oder heute auch software) nicht bietet.
Wegen dem vermeintlichen "bisschen mehr" was gehen soll ist es das wahrscheinlich meistens nicht wert.
Der grosse wert bei modular sind monophone Stimmen aus meiner sicht .
Denen kann man dann nen CV/steuerungs zugang geben die weder hardware noch Software heute "sooo" bietet ---> inklusive totaler jammbarkeit !!
Teuer wird Modular meiner Meinung nach sowieso. Viele Module die Mehrwert bringen sind dann eben nicht mehr günstig.

Klang und Klangveränderung sind natürlich zweierlei.
Der Gedanke ist die Klangveränderung durch die Haptik erstellen, da liefern mir die bestehenden festverdrahteten am Markt zu wenig.

Die Struktur ist ja nur eine Patch-Vorstellung, das ganze ist ja modular und kann ich ja jederzeit anders anordnen. Das ist ja der Vorteil von Modular. Ich bin aber zufrieden mit einem flexiblen Klangcharakter an klassischen Synth-Sounds durch modulare Möglichkeiten. Natürlich werden es auch mal FX- und Drum-Sounds sein, doch primär geht es schon um monophone allenfalls mal duophone Klänge die auch nicht nur via Keyboard gespielt werden müssen. Denen ich aber durch diverse Tools grosse Lebendigkeit einhauchen kann. Der Fader ist da auch ein guter Tipp danke.

Mir immer noch nicht klar ist, wie genau der Joystick beim Prophet-VS funktioniert. Regelt der Joystick das eigentliche Mixer-Verhältnis, doch wozu dann die ENV oder regelt der Joystick die Envelope-Levels ?

Der Kern ist ja eigentlich Klangveränderung auf Klangquelle-Ebene durch Leveling in zeitabhängiger Veränderung und nicht bloss primär nur durch Filterung.
Und es geht darum Mixer und VCA schon mal für 4-Spur auszuwählen. Man kann ja auch andere Konfigurationen fahren/patchen. Das ist ja das schöne an Modular.
Und ich muss ja nicht sofort 4 Quellen kaufen und kann selbst mit einer beginnen. Ein E370 ist natürlich ein mächtiges Teil, doch für den Anfang im Moment oversized.

Was ich auch noch gefunden habe ist dieses Modul, zusammen mit dem Joystick müsste es ja die Lösung schon sein, da der Joystick ja die Bewegung loopen kann :



 

siebenachtel

|||||||||||||
Den IJ Quad-VCA hatte ich nicht auf dem Schirm ;-)
Falls die VCA Schaltung dieselbe ist, was ein naheliegender Gedanke ist angesichts der auch vorhandenen exp/lin Regelung dann dient das deinen zwecken natürlich sogar besser !
Nachdems dann auch gleich den quad Mix kann, sowieso.
( ich nehme mal an das übersprechenprobleme wie beim frühen quad VCA ausgeräumt sind heute. Würde da aber mal nachhaken.
relativ viele quad module haben übersprechen probleme)

Das Antimatter v3kt kenn ich leider nicht......wobei, denke ich sehe was das macht.
Macht der IJ Joystick das nicht auch schon ? der alte tat das wohl


Der Gedanke ist die Klangveränderung durch die Haptik erstellen, da liefern mir die bestehenden festverdrahteten am Markt zu wenig.
Dann bist du ein Kunde für modular, haha ;-)
.......wo auch immer die Reise hingehen mag.

Nachdem dein Grundgedanke auf 4 klangquellen zu mixen aufbaut würde ich mir auch mal das MI Frames ansehen.
Da es speziell auch als "programmierbarer" Quad Mixer aufgebaut wurde.
Die CV-morph funktionalität schien sogar eher zweitranging zu sein bei der entwicklung. Viele kaufens wegen der CV-ausgabe. Kann also beides.
Mir ists nicht intuitiv genug. Setzt man aber nur wenige "eckpunkte" kann man durchaus auch schnell damit arbeiten.
Für Leute die sich in das Modul richtig einarbeiten ists sicher bis heute was vom "power-vollsten".
 

Ich@Work

|||||||||||
Macht der IJ Joystick das nicht auch schon ? der alte tat das wohl
Ja, bei näherer Beschäftigung habe ich festgestellt, dass der Planar ja bereits ein Mixer ist.


Nachdem dein Grundgedanke auf 4 klangquellen zu mixen aufbaut würde ich mir auch mal das MI Frames ansehen.
Da es speziell auch als "programmierbarer" Quad Mixer aufgebaut wurde.
Die CV-morph funktionalität schien sogar eher zweitranging zu sein bei der entwicklung. Viele kaufens wegen der CV-ausgabe. Kann also beides.
Mir ists nicht intuitiv genug. Setzt man aber nur wenige "eckpunkte" kann man durchaus auch schnell damit arbeiten.
Für Leute die sich in das Modul richtig einarbeiten ists sicher bis heute was vom "power-vollsten".
Schaue ich mir an. Habe das auch schon in Videos überflogen aber nicht so richtig verstanden, jedoch auch nicht vertieft damit beschäftigt. Mach ich gleich mal.
 


News

Oben