monophoner Desktop-Synthesizer gesucht

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Fairlight1976, 2. September 2013.

  1. Moin,
    Um mobil (im Urlaub) musizieren zu können, suche ich einen monofonen, analogen Desktop-Synthesizer. Der schon vorhandene Koffer würde dann eine (ebenfalls schon vorhandene) AKAI MPC 1000 und eben diesen Kleinst-Synthesizer beinhalten. Dieser würde dann abgesampelt werden und aus den Sampels dann auf der MPC der Track gebastelt werden.
    Ich hab mal nachgemessen: ein Nanozwerg oder ein Microzwerg würde noch in den Koffer reinpassen, ebenso ein Mono Lancet oder ein Rocket. Welches Gerät ist denn am coolsten? Oder weiß jemand noch ein anderes, welches ich mir mal näher anschauen sollte?
    Schöne Grüße,
    Frank
     
  2. Microzwerg ist cooler als Nanozerg. Noch kleiner wäre ein MFB Synth Lite II. Andere Möglichkeiten: Technosaurus Micron II. Dark Energy I. Moog Minitaur. Korg Volca Serie. Eowave Dominion.

    Vom Klang/Preis/Größe-Verhältnis her finde ich den Rocket Synth echt Hammer. Er klingt wirklich großartig! Damit gehen dann aber "nur" Bass/Sequencerartige/Lead-Geschichten und ein paar lustige FX und Drums. Eine Regelung der Attackzeit ist da leider nicht vorgesehen. Ein Spezialist fürs Perkussive sozusagen. Trotzdem denke ich, dass du mit dem Rocket Synth nichts falsch machen wirst. Kostet nicht die Welt, eignet sich wunderbar auch als Analogfilter und überträgt an seinen schönen Reglern auch MIDI-Parameter z.B. zur Steuerung von Software-Klangerzeugern. Cooles Teil. Oliver Rockstedt hat da alles richtig gemacht.

    (bis auf den fehlenden Attack-Parameter, ähem, ...)
     
  3. Hab grade gesehen, dass der Microzwerg wahrscheinlich das flexibelste der Instrumente ist. Ich habe nur gewissen Vorbehalte, was die Verarbeitung betrifft ... woei der MK II eigentlich garnicht so schlecht aussieht
     
  4. MacBeth Micromac Desktop
    Vermona PerFourMer MKII + CV/Gate Analog Synthesizer
    Moog Music Inc. Slim Phatty
    Analogue Solutions Leipzig-S Analoger Synthesizer
    Anyware Instruments Tinysizer
    Analogue Solutions Telemark v2
    MFB Dominion X SED
    Eowave MAGMA Bassline Synth + Step Sequ.
    Elektron Analog Four Analog Synthesizer

    Wenns nicht passt, muss eben ein neuer Koffer her ... :mrgreen:

    Oder vielleicht einfach ein DSI Mopho im Deluxe Set also mit Tragetasche bei MS...
     
  5. Ich hab vielleicht vergessen zu erwähnen, dass 500 Euro die absolute Preis-Obergrenze ist :)
    Der Plan ist übrigens, den Synth über die MPC-Pads zu spielen. Ob das problemlos geht? Es sollen die Sounds auch in verschiedenen Noten abgesampelt werden. Dann muss das Gerät natürlich (nach einer gewissen Anwärmphase) schon einigermaßen stimmstabil sein.
     
  6. Stimmstabil sind die heutige Maschinen sowieso und anzuspielen auch kein Problem dafür gibts ja ein Midi In ... ;-)

    Also, für den Budget teste vielleicht mal einen

    Eowave DOMINO
    MFB Nanozwerg und MFB Microzwerg MKII wie schon angesprochen ...
    Waldorf Pulse 2
    Dave Smith Instruments Mopho
    Vermona Mono Lancet
    ...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

  8. Stimmt, ein Shruthi ist auch eine tolle Fun-Maschine zum Liebhaben im Urlaub und Absampeln. Microzwerg MK II hat wiederum den Vorteil, dass mansch hier mit Patchkabeln Klangexperimente veranstalten kann. Gerade in Verbindung mit dem geplanten Absampeln halte ich den Microzwerg MK II für sehr spannend.
     
  9. bendeg

    bendeg Tach

    DSI Mopho
     
  10. motone

    motone eingearbeitet

    Mit dem OP-1 kannste selbst die MPC zuhause lassen und bist weitestgehend unabhängig von der Steckdose. :mrgreen:

    *SCNR* :oops:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    shruti ist besser, auch besser zu proggen...obwohl vom Ansatz her recht ähnlich, aber der mopho hat keine chance :floet:

    ich find den sequencer besser gelöst. klat der mopho kann das auf 4 parametern, dafür keine Noten. Dem shruti kann man sagen, sound+seq oder beides voneinander unabhängig zu speichern. der mopho hat blöde encoder.

    wie hies der blaue bruder des mopho? den würde ich noch vorschlagen. aber fürn urlaub = monotron :phat:

    MFB sollte keine internen sequencer haben.
     
  12. peebee

    peebee Tach

    Pittsburgh Modular Cell (4:cool: System 1 wäre auch eine Alternative.
    Kann man dann später evtl. mit einem zweiten PM-Case erweitern.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest


    passt das ne Bassstation 2 rein?
     
  14. ne, leider nein ... also das größtmögliche wäre der Mono Lancet.
    Eine schwere Frage ... aber alles was programmierbar ist und einen Seqeuncer/Arpeggiator hat scheidet schon mal aus ... brauch ich nicht, will ich nicht mitbezahlen.
    Ich vermute mal, dass der Mono Lancet insgesamt hochwertiger ist als der Microzwerg, der wiederum aber flexibler ist. Irgendwie pendel ich grade zwischen den beiden ...
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    warum nicht das montron trio = ca 60€ :roll:
     
  16. kl~ak

    kl~ak Tach

    evolver

    blofeld

    microwaveXT je nachdem wie groß der koffer ist ... dann auch virusB

    wenn du aber sowieso sampeln möchtest ware evt. ein kleines eurorackcase sinnvoll :dunno:
     
  17. kl~ak

    kl~ak Tach

    tinisizer :D


    af jeden fall gut um samplematerial auf kleinem raum zu haben :agent:
     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Shruthi
    Führt einfach kein Weg dran vorbei.
    Hat einfach den besten und vielseitigsten Sound, Superbedienung.
    Und Features mußt Du nicht extra bezahlen, weil er mit zu den günstigeren gehört.
     
  19. Shruthi-1 ... nix anderes, wenns um Anti-Proportionalität zwischen Größe und Klangvielfalt geht.
     
  20. youkon

    youkon bin angekommen

    ich sag auch shruthi!
    kannst ja noch zusätzlich nen microzwerg reinpacken, dann geht die post richtig ab
     
  21. Danke für die zahlreichen Infos,
    Ich denke es wird auf einen Microzwerg hinauslaufen ... scheint das flexibelste Teil mit hohem Spaßfaktor zu sein. Ich hoffe, die Verarbeitung ist nicht zu garstig ...
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Warum?

    Leider nein!

    Der Hinweis "Shruthi" scheint bei Dir ja nix zu bringen, da irgendwie unmöglich/gesperrt.
    Du vertust einfach ne Chance :D ...
     
  23. Vielleicht weil der Microzwerg irgendwie "klassischer" aussieht und auch mehr Knöppe hat ... ich hba mir ein paar Demos angehört und es stimmt schon, das Gerät klingt sehr gut und scheint auch flexibel zu sein ... aber mich schreckt das Display ab
     
  24. kl~ak

    kl~ak Tach

    habe noch nichts von mfb in den händen gahabt was gut klang. MZ MK2 kenne ich nicht - nur die 1 und das war echt ernüchternd :doof:

    selbes gilt für die vco und vcf module, die ich hier hatte. modul-seuquencer hatten nicht zu tolerierende bugs.
    die verarbeitung fand ich im verhältnis zum preis soweit ok - der preis ist halt sehr günstig im vergleich ...

    die sounderstellung wird sicherlich gut von der hand gehen da alles sehr haptisch ausgelegt ist - ob die quali dir ausreicht kannst du nur testen.

    shruty sieht mit den wenigen knöpfen nicht so verlockend aus - aber alle demos hören sich sehr gut an. ich habe mir keinen besorgt, weil mir einfach zu wenig regler dran sind und ich gerne mehrere verschiedene sachen gleichzeitig bearbeite und ich mir d´nciht vorstellen kann, dass das mit dem shruty gehen kann/soll (bin pulse gebranntmarkt :floet: ) zb filtercutoff runter regeln und glecihzeitig den ENVamount hoch und die ENVdecayzeit kürzer schrauben stelle ich mir schierig vor - und n extra controller noch dazu war auch nciht so meine lieblingsvorstellung ... klanglich scheinen aber auch andere überzeugt zu sein :dunno:
     
  25. Zaphod

    Zaphod bin angekommen

    Shruthi +1
    Hatte nie einen MFB in der Hand. Aber einen Mopho Desktop. Die Bedienung des Shruthi ist ein Geniestreich dagegen. Für mich sogar besser zu handlen als mein alter Virus B und der Blofeld - hatte ich beide mal, jetzt nicht mehr. Und klingen tut der Shruthi richtig klasse. Auf ewig werde ich dem Herrn Lammfromm danken, mir den Zauberkasten hier im Forum aufgeschwatzt zu haben. Jetzt verbreite ich dafür die Kunde. Vielleicht baut man mal einen Palast für mich :)
     
  26. Einen Microzwerg II habe ich bei mir zuhause stehen. Ich finde, der tönt prima, kann neben den analogen Standards auch vieles Experimentelles - und die Verarbeitung ist völlig okay. Ich finde die sogar gut, angenehme Haptik. MFB hängt vermutlich noch der Ruf aus der Zeit nach, als ihre Geräte maximal so groß wie eine halbe Videokassette waren. Zu meiner große Freude habe ich das gute Stück als Neugerät für 333,- Euro bei MS Köln bekommen. die hatten vermutlich vergessen, die MwSt reinzukalkulieren.

    Kurz nach meine Kauf haben sie dann den VK erhöht.

    Wegen der zahlreichen Filtertypen und Verschaltungsmöglichkeiten ist der Microzwerg klanglich auch sehr flexibel. Und wenn man mal "das totale Brett" mit der Kiste haben will, dann wird eine nette 2-Takter-Sequenz halt ein zweites Mal am Sequencer aufgenommen, eine Oktave tiefer. Damit gedoppelt, wackeln die Wände - auch dank analoger Schwebung. Wer die Kiste zum Absampeln mitnimmt, wird hier sicherlich schöne Sachen mit anstellen können - erst recht, wenn er anfängt, auf seinem Softwaresampler dann mit "Layern" zu arbeiten - und sich damit halt individuelle Monstersounds strickt. Im übrigen finde ich, dass der Microzwerg sich angenehm "unmatschig" anhört, und auch sehr klar und hell klingen kann. Da werden nicht zwangsläufig die unteren Mitten zugewabert, sondern eben das ganze Frequenzspektrum bedient.

    Nichts gegen den Shruthi! Der ist auch toll.
     
  27. kl~ak

    kl~ak Tach

    sind die vco´s im microzwerg die gleichen wie in dem vco modul von mfb ?

    -> wenn der gut klingt (und das enpfindet ja jeder anders) denke ich das die kiste schon die intuitivere wahl ist ...


    dein problem ist auch deine preisvorgabe = ich denke mit 6HE modularkram ist man nicht nur für unterwegs bestens gewappnet zum produzieren.

    hier mal auf die schnelle eins zusammengestellt, was ich mir gut vorstellen könnte (rockefellastyle :phat: )

    -> hatte grad spass dran und weiß auch, dass es etwas am thema vorbei ist :oops:

    weiß nicht wers komplett sehen kann deswegen oben der link ...



    edit: naja ist wohl üers ziel hinaus .... :floet:
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    lad mich doch mal ein. ich bring einen shruti mit... der xt liegt leider immernoch halbfertig rum und wartet auf rot filter :prost: :roll:
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich au ch :supi:
     
  30. 101010oxo

    101010oxo Tach

    Dito! :phat:
     

Diese Seite empfehlen