Moog Little Phatty mit CV an Korg MS 10

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Synthmax, 16. März 2014.

  1. Hallo zusammen,
    ich habe mal wieder versucht meinen MS 10 mit dem Moog LP zu steuern. Aber es geling mir nicht richtig. Wenn ich den MS 10 auf ein C1 gestimmt habe, laufen in den nachfolgenden Tasten die Töne auseinander. Wenn also der Moog bei C2 ist, ist der MS 10 erst bei Gis1. Der CV Gate Out des LP ist am internal Gain des CVA vom MS 10. Der CV Pitch Out des Moog LP ist am VCO CV In des MS 10. Habe ich etwas übersehen oder falsch gemacht? Kann es sein, dass es unterschiedliche Regelspannungen gibt oder gibt es eine versteckte Tuning Funktion? Hat jemand eine Idee?
     
  2. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    google mal 'hz/v'...

    [moog und korg nutzen unterschiedliche kennlinien fuer die spannungssteuerung der tonhoehe - moog (und roland und arp und oberheim und moderne analogsynths) nutzen v/oktave, korg (und yamaha) stattdessen hz/v. es gibt wandler zwischen v/oct und hz/v, historisch zb korg ms02, aktuell hatvestman english tear - aber da dein moog auch midi kann, ist die einfachste loesung fuer dich vielleicht eher ein hz/v-faehiger midi-cv-wandler wie kenton pro solo]
     
  3. Danke für die schnelle Hilfe. Ich hatte so etwas schon vermutet. War aber verunsichert, da mein Korg Monotribe sich einwandfrei vom Moog steuern lässt und er auch ein Korg Gerät ist. Aber so wie Du schreibst ist ja der Monotribe dann auch ein moderner Analoger und der ist dann wohl auch mit 5 V und der V/Oktave Kennlinie ausgestattet. Dann bringt mir im Falle des MS 10 der CV Out meines Moog LP wenig. Ich hatte mir auch schon einmal das Doepfer MCV 4 Midi to CV Interface angesehen, da ich mir den neuen Sub 37 zulegen werde. Der Sub 37 hat ja scheinbar bzw. vorerst kein CV Out und da muss ich mir sowieso solch ein Helferlein zulegen. Den Kenton Pro SOLO schaue ich mir auch noch einmal an. Danke für den Tipp.
     
  4. mink99

    mink99 aktiviert

    Der kenton tut mit Hz/v , das doepfer nicht .....
     
  5. Bist Du da sicher?
    Ich habe in der Bedienungsanleitung zum Doepfer MCV4 eine Option zur Einstellung der CV Kennlinie gefunden.

    Kennlinie: Volt/Oktave Program Change #19 (7)
    Kennlinie: Hertz/Volt Program Change #20 (7)

    Darüber hinaus wird dort ein Workaround beschrieben wie man auch dem MS 10 bzw MS 20 auch per Volt/Okave ansteuern kann. Hab es versucht. Geht aber es ist schon etwas ungenau und fragil in der Justierung.

    Hier der Auszug aus der Bedienungsanleitung:

    (7) CV-Kennlinie
    Mit dieser Funktion können Sie zwischen zwei Arten der Spannungskennlinie wählen. Die
    meisten Synthesizer arbeiten mit der V/Oktave-Kennlinie (Moog, Roland, ARP, Oberheim,
    Sequential Circuits, EMS, Doepfer) nur einige wenige Geräte der Firmen Korg und Yamaha
    mit der Hz/V-Kennlinie. Falls Sie nicht die für Ihr Gerät richtige Kennlinie angewählt haben,
    klingt das Gerät beim Spielen verstimmt. Welche Art von Kennlinie Sie benötigen, finden Sie
    in den Unterlagen zu Ihrem Gerät.
    Aufgrund der nichtlinearen Kennlinie können im Hz/V-Modus keine Pitch-Bend-Daten bei der
    Erzeugung der Tonhöhen-Steuerspannung berücksichtigt werden. Außerdem ist die
    Auflösung im unteren Bereich systembedingt sehr viel schlechter als im oberen Bereich, die
    unterste Oktave ist musikalisch fast nicht nutzbar. Nur in der V/Oktvave-Betriebsart werden
    Pitch-Bend-Daten in die Berechnung der CV-Spannung einbezogen. Die Hz(/V-Kennlinie
    sollte nur dann gewählt werden, wenn es wirklich keine andere Lösung gibt.
    Bei den Korg-Synthesizern MS20 (MS10) gibt es beispielsweise einen externe FM-Eingang
    (beim MS20 bezeichnet als TOTAL bzw. FREQ), die über den zugehörigen
    Abschwächungsregler (MS20: MG/T.EXT bzw. EG1/EXT) auf 1V/Oktave einjustiert werden
    können........

    ....KORG MS20 (MS10*)
    Bei den Korg-Synthesizern MS20 und (MS10) gibt es externe FM-Eingänge (beim MS10 nur
    einen) (bezeichnet beim MS20: TOTAL,FREQ, bzw. MS10 nur FREQ), der über den
    Abschwächungsregler (bezeichnet beim MS20: MG/T.EXT bzw. EG1/EXT, beim MS10 nur
    EG1/EXT) auf 1V/Oktave einjustiert werden kann. Bei Verwendung eines dieser Eingänge
    können MS20 (MS10)auch mit dem MCV4 angesteuert werden.
    Der ‘kleinen’ Nachteile ist hierbei allenfalls, daß nunmehr diese Buchse nicht mehr für
    Modulationen benutzt werden kann und der sehr unpräzise und oft ‘wackelige’
    Abschwächungsregel, mit dem eine exakte und vor allem dauerhafte V/Okt.Justierung
    manchmal zu einem kleinen Geduldsspiel werden kann.
    Wer sich einen kleinen Schaltungseingriff und den Einbau einer zusätzlichen Buchse und
    eines Trimmpoties zutraut oder dies beauftragt, der kann allerdings diese Nachteile völlig
    umgehen und erhält somit einen voll V/Okt.-tauglichen Synthesizer.
    Zudem wird mit diesem Patch die interne Tastatur nicht abgeschaltet, wodurch die am MCV4
    ausgegebenen Noten noch zusätzlich mit dieser Tastatur transponiert werden kann, was
    natürlich gerade bei Sequenzen ein hervoragendes Feature ist.
    Beachten Sie auch zusätzlich, daß diese Geräte mit invertierem Trigger arbeiten. Diese
    Option muß daher am MCV4, wie beschrieben mit ‘Program Change #8’ aktiviert werden.
     
  6. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    na du zitierst es doch selbst:

    bei hz/v ist doepfer mcv echt ne kruecke, und kenton pro solo das hausmittel der wahl. das laeuft stabil, mit pitchbend, autoglide und pipapo.
     
  7. Ok. Dann wird mir klar, dass das Doepfer es zwar kann aber nicht wirklich brauchbar funktionier und das Kenton den Vorteil hat und bei Hz/V allumfassend die Befehle umsetzt. :supi:
     
  8. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    der future retro läuft bei mir mit dem ms10 super. ab u an muss nachgestimmt werden.
     
  9. hallo,
    ich verkaufe gerade mein korg ms-02 interface. damit können alle synthesizer verschiedenster charistik untereinander kommunizieren und das in bester qualität und octavreinheit. habe selber noch ein kenton pro solo, aber das ist mit dem ms-02 nicht vergleichbar. das ms-02 macht den unterschied. bei interesse bitte pm.
     

Diese Seite empfehlen