moog little phatty netzteil?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von pweggert, 29. Juli 2007.

  1. pweggert

    pweggert Tach

    hallo,

    ich möchte mir in den usa einen moog little phatty zulegen, und wollte wissen, ob der synth ein externes netzteil (austauschbar also) oder einen internes netzteil, welches auch fürs deutsche stromnetz geeignet ist, hat.

    cu!
     
  2. cleanX

    cleanX Tach

    wenn die Daten auf der moog-homepage stimmen, dann hat der Little phatty ein weltweit universell einsetzbares internes Netzteil: AC In (100-250VAC, 50-60 Hz, Power On/Off)
    auf den Bildern kann man jedenfalls eindeutig an der Seite den Anschluss für das Kaltgerätekabel erkennen, das Netzteil ist also integriert.
    Fraglich ist nur, ob sich der Kauf in den USA lohnt! Schonmal alles komplett inklusive Versand, Zoll und vor allem der Einsatzumfuhrsteuer (19Prozent, wie die Mehrwertsteuer!)durchgerechnet?
     
  3. pweggert

    pweggert Tach

    der kauf wird sich wahrscheinlich lohnen, da ich in den usa an einem schüleraustausch teilnehme.

    ich danke dir für die schnelle antwort!
     
  4. cleanX

    cleanX Tach

    zoll und einsatzumfuhrsteuer werden aber auch fällig, wenn du das paket dann am flughafen einführst. es sein denn, es passt in die hosentasche... oder du kennst die zollbeamten ;o)

    ich habe nochmal im Manual des lttle phatty nachgeschaut, es ist also in der Tat kein Problem, den hier in Deutschland ans netzt anzuschliessen. benötigt wird dann nur ein kaltgerätekabel mit schuko-stecker.
     
  5. pweggert

    pweggert Tach

    muss man denn zoll usw. bezahlen, wenn man das ding schon gebraucht hat? ich wills mir nämlich bald kaufen hihi ... kanns kaum noch abwarten. hoffentlich funken mir meine eltern nicht dazwischen ;-(
    ich würde es auch in dieser hardcasetasche von moog (wenn schon, denn schon, oder ist das markenfetischismus?) einführen, ohne ovp. anleitung und verpackung schicke ich per post nach hause.

    danke für die hinweise.

    ach schuko heißen die stecker. man lernt nie aus ;-)))
     
  6. Horn

    Horn |

    Ja, Du musst auch Zoll und Mwst. (bzw. Einfuhr-Umsatzsteuer) bezahlen, wenn Du das Gerät schon gebraucht hast. Das fällt an, sobald Du Waren einführst, deren Ursprung in einem Nicht-EU-Land ist. Und Du kannst Dich nicht rausreden damit, dass Du das Gerät bei der Einreise in die USA angeblich schon mitgehabt hättest, weil Du auf jeden Fall nachweisen müsstest, wenn Du das Gerät schon in Deutschland gekauft hättest und jetzt wieder aus USA mitbringen würdest.

    Ausnahmen für die Einfuhr gebrauchter Waren gelten nur bei Umzügen, dazu musst Du aber eine bestimmte Zeit in USA gelebt haben - ein Schüleraustausch ist dafür keine Frist, die lang genug ist.
     
  7. cleanX

    cleanX Tach

Diese Seite empfehlen