Moog Prodigy: CV - Gate Mod möchte nicht funktionieren!

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von profkamuffel, 2. Oktober 2014.

  1. Hallo liebe Community,

    kaum bin ich neu hier und schon komme ich mit einer Noob - Angelegenheit um die Ecke! :lol: Aber mal Vorweg: Wer wissen möchte wer ich bin, der schaue ins Sozialkompetenzzentrum. Ich möchte nicht unhöflich sein! :)

    Nun zum Thema:
    Ich habe günstig einen Moog Prodigy (die erste Version ohne CV - Gate usw. SN 1920x) erwerben können, mit defekter, kaum spielbarer und irreparabler Tastatur.

    Meine Idee ist, dem Instrument CV und Gate Anschlüsse zu spendieren und den Synth über ein Akai Max 49 (CV Out 1V/Oktave) in mein kleines Studio zu integrieren. Das ganze habe ich nach einer Anleitung aus dem Internet umgesetzt. Siehe hier: http://www.synthfool.com/docs/Moog/prodigymods.pdf (Punkt 6.4.5. und 6.4.6.). Aber es funktioniert einfach nicht! :sad: Das was ich gemacht hab ich mal ins Layout eingezeichnet: http://www.bilder-hochladen.net/files/b ... 1-c4ca.jpg und hier auch noch mal ohne Zeichnung (das obere) http://www.pmerecords.com/Docs/ProdigyPCBLayoutsAll.jpg

    Es wurden auch vorher schon weitere Modifikationen durchgeführt: Punkt 6.2 aus der prodigymods.pdf: Continious trigger caused... , Keyboard S&H Problems und bestimmt noch mehr von Punkt 6.2.
    Könnte das damit was zu tun haben? Oder was habe ich falsch gemacht? Ich würde mich sehr über eure Tipps und Ratschläge freuen, um dieses alte Wunderkind wieder zum laufen zu bringen! :)

    Beste Grüße!

    profkamuffel
     
  2. 1.) Hast Du messgeräte?
    Wenn ja: was sagen die denn so?

    2.) WAS funktioniert denn genau nicht
    Beschreib mal genau (kommt tonhöhen änderung an, kommt Gate an,... sieht die Gate des externen Signals alleine genauso aus, wie wenn sie mit dem Synth verbunden ist?
    Hast Du denn das Keyboard abgesteckt? Wenn das Keyboard Schrott macht, dann kann zB die externe Gate nicht funktionieren.
     
  3. Hallo :)

    Also, ich habe leider keine Messgeräte. Aber der cv - Gate output vom Max 49 funktioniert. Hab das ganze am sub phatty getestet.

    Der Prodigy spuckt keinen Ton aus. Das Keyboard habe ich abgesteckt. Aber auch mit verbundenen Keyboard kommt nix mehr. Irgendwo muss ich Mist gemacht haben. :D

    Aber noch was anderes: Ich habe irgendwo aufgegabelt, dass es wichtig wäre wo von den Klinkenbuchsen die Masse angelötet ist. Zur Zeit ist die Masse nur an dem Gehäuse. Ich habe da was gelesen, dass die Masse an nem Minuspol von einem Kondensator direkt hinter dem "Strominput" gut aufgehoben wäre. Ist das ein Anhaltspunkt?

    Beste Grüße!

    Profkamuffel
     
  4. mink99

    mink99 bin angekommen

    Ach so, poste mal ein Foto von der Tastatur, die lassen sich meist fixen, auch wenn's schlimm aussieht.

    Ist wohl ein Pratt Read , also fixbar....
     
  5. Knoepfe

    Knoepfe |||||||||||||||

    Der Prodidy braucht S-Trigger, das Max49 sendet V-Trigger. Vielleicht ist auch das ein Ansatzpunkt.
     
  6. Jenzz

    Jenzz bin angekommen

    Moin .-)


    Bitte richtig informieren, der Kollege ist sonst verunsichert:

    Prodigys haben eine Matsushita-Tastatur...

    Die Modifikation IST ein V-Trigger.... S-Trigger kann separat gemacht werden (6.4.4)


    Edit: Wenn ich das richtig sehe hast Du ja nur die Maßnahmen für die Eingänge gemacht... dann kann auch mit internem Keyboard nichts mehr kommen, da die entsprechenden Signalpfade dann unterbrochen sind. Das Ganze ist jeweils mehr wie eine 'Send-Return'-Geschichte zu sehen. Man hat ja jeweils eine IN und OUT Buchse. Die IN Buchsen sind als Schaltbuchse verdrahtet. Solange dort nichts drinsteckt, laufen die internen Signale durch, steck man dort eine Klinke rein, ist der Pfad unterbrochen und der Prodigy reagiert auf das dort eingespeiste Signale. Die OUT Buchsen 'senden ' quasi immer...

    Jenzz


    Jenzz
     
  7. mink99

    mink99 bin angekommen


    http://www.syntaur.com/moog_prodigy.html
    Alte anscheinend nicht .....
     

Diese Seite empfehlen