Moog Prodigy

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von frixion, 1. August 2006.

  1. Wie vielleicht schon einige gesehen habe, verkaufe ich aus "Geldbeschaffungsgründen" (für Cwejman Module) meinen Moog Prodigy.
    Was ist eurer Meinung nach ein realistischer Preis (ich dachte zwischen 600-650 Euro ist der noch Wert; der Prody ist einem optisch sehr guten Zustand)? Sind die nicht mehr so gesucht? Ich hatte zwar einige Anfragen, aber ein "Run" auf den Prody hat leider nicht stattgefunden.

    Fragen über Fragen...

    frixion
     
  2. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Naja ist ja jetzt das s.g. Sommerloch, da ist mit Verkaufen eh nicht so günstig. 600 EUR sind schon noch ok, wenn der so gut aussieht. Oft gehen die für 500-600 EUR weg. Ist das einer mit Anschlüssen für Cv/Gate etc. ?
     
  3. Jau, Sommerloch ist mir bewusst. :?
    Ja, mein Prody hat CV/Gate (S-Trigger)

    Ich sollte Joga machen, damit ich geduldiger werde und mein GAS unterdrücken kann....OOOOOHHHHMMMMMM!
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Efahrungsgemäss sind
    Sonic Six, Source, Multimoog, Micromoog irgendwie einfach beliebter, bzw teurer im Verhältnis Preis/Leistung.

    Vor allem der Source soll ja klanglich den Prodigy...
    Aber dennoch finde ich hat der Prodigy ein paar Killersounds drauf die nicht mal mit dem Minimoog möglich sind. Oszillatorensyncsounds natürlich und irgendwie war da noch was. :?: genau mehr dreck irgendwie..
     
  5. Der Micromoog klingt IMHO schwach im Vergleich zum Prodigy, kann mir kaum vorstellen, dass der gesuchter ist :?: Aber, who knows????

    Wenn ich denke, dass vor ca. zwei Jahren Prodigy's auf der Schweinebucht auf 1000-1200 Euro gingen, muss man jetzt von einem Preisverfall reden.
     
  6. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    OK, aber 1200 Euro fand ich auch reichlich übertrieben, ehrlich gesagt. :roll:

    Gruß,
    Markus
     
  7. Absolut übertrieben! Aber mich hätte es als Verkäufer nicht gestört ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    war das zwischenzeitlich so? :shock: Habe die Preise vorher mehrere Jahre nicht mehr verfolgt.
     
  9. Ich habe mich selber damals so gewundert, wollte aber damals meinen Prody trotzdem nicht verkaufen...Da hatte ich noch keinen Minimoog! ;-)
     
  10. micro und multi haben halt bessere routingfunktionen als zb. ein prodigy...
    (hat ich hier nicht letztens ein tolles soundbeispiel zum micro irgendwo hier gehört?)
    dat design vom source find ich übrigens nur einfach super schön, obwohl er keine knöppe hat. :evil: :evil: :evil:
     
  11. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Ich war dagegen damals schockiert vom Design als der rauskam. Das soll der Nachfolger des Minimoog sein? :shock:

    Gruß,
    Markus
     
  12. Das mag schon sein, aber der Prody klingt trotzdem besser als der Micro.
    Außerdem ist es nicht sehr schwer, Moogs zu modifizieren, mein Kollege synthdoctor (der hier leider zu wenig postet :P ), hat u.a. den LFO von seinem Prodigy "gepimped" (geht jetzt bis in den kHz-Bereich) bzw. zusätzliche CV-FM-Ins gemacht.
    Außerdem hat er sein Prody ein internes Midi-Interface, was wirklich sehr nett ist. Muss ihn überreden, dass er auch eines in meinen Minimoog einbaut.

    lG,
    Frühaufsteher Frixion (der mal nicht wieder um 7am schlafen geht)
     
  13. blau-orange-alu-holz ein traum dat design... (-; angeblich soll er vom klang her dem mini sehr nahe kommen...

    mein prodigy hat auch ein internes midi-interface. hab den glaubich sogar von einem kollegen vom synthdoctor gekauft. toller synthesizer.
     
  14. Tja, den Prodigy werde ich nicht einmal um 600-650 Euronen los, obwohl er in einem super Zustand ist. :?
    Aber auf Evilbay möchte ich ihn nicht geben, da behalte ich ihn lieber.
    Ich könnte zwar ein interne Midi-Interface einbauen lassen, aber ich glaube kaum, dass jemand die 120-150 Euro (geschätzt) Aufpreis zahlen möchte.

    Jetzt müssen halt an seiner Stelle andere Zugpferde (Roland System 700 Sequencer und Keyboard, Korg SQ-10 etc.) daran glauben, wenn der Prody nicht mehr gefragt ist.
     
  15. Schon mal real ein Micromoog direkt neben einem Prod gehört?
    Sie klingen unterschiedlich, aber der Micro keineswegs schwach!
     
  16. No, den Micro habe ich damals bei einer "Synth/Sound-Messe" gespielt, lange bevor ich den Prody richtig kannte.
    Der Micro VCO gat mich ehrlichgesagt damals nicht aus den Socken gerissen, aber damals fand ich auch einen MS-20 eher schwach.
    Ein 1:1 Test wäre sicher interessant. ;-)
     
  17. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Es steht "Moog" drauf, das rechtfertigt fast alles. Auch 3.000 Euro Sofortkaufen für einen Taurus 1.... *so* bescheuert möchte ich auch mal sein, damit ich weiß, wie sich das anfühlt.

    Stephen
     
  18. Auf meinem Prodigy steht auch Moog 'drauf...aber bis jetzt wollte ihn niemand ???
     
  19. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Hast Du auch "Kult!" und "Vintage!" und "Anal-Og!" daneben geschrieben ;-) ?

    Stephen
     
  20. Wir sind hier nicht auf Evilgay, sonst hätte ich auch schon längst "echt anal-oger Kult", "der Synth klingt richtig warm" etc. geschrieben :gay:
     
  21. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Das ist aber auch`ne fette Sau! Bei ebay.com ist sogar einer für 4000,- $ drin. Die Teile sind ziemlich selten und sowas schlägt sich nun mal im Preis nieder. Und dann kommt noch die Angst dazu, keinen mehr abzubekommen ;-)
     
  22. Neo

    Neo aktiviert

    frixion, wenn du ein bißchen Zeit hast, wäre das sicher etwas für mich. November-Dezember ?
     
  23. Ich brauche die Kohle für den Cwejman-Modular (akutes G.A.S.) und da ist Warten mehr als schwer. ;-)
     
  24. Neo

    Neo aktiviert

    Schade. :sad:
     
  25. So jetzt isser für 600 Öcken weg (ein Bekannter von mir hat ihn sich doch gekrallt). Der thread kann auch gelöscht werden...oder???
     

Diese Seite empfehlen