Moog Retourengerät?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Sound Engine, 24. April 2009.

  1. Also heute den Little Phatty erhalten ...

    Ich bestand beim Versandhändler meiner Wahl ausdrücklich auf ein unbenutzes Gerät, was mir auch zugesagt wurde. Nun kam das Gerät und hat doch einige Indizien, dass es schon mindestens einmal in Betrieb war:

    - keine Folie außen um den Moog-Karton
    - Value-Regler etwas locker!!! :shock:
    - Tastatur etwas uneben, im Gegensatz zu anderen Tastaturen sind auch die Tastaturabstände nicht so ganz ebenmäßig
    - manche Tasten etwas hakelig
    - keine Folie auf dem Display

    Fingerabdrücke sind keine drauf - die kann man ja auch in der Retourenabteilung abgewischt haben ...

    Bitte schreibt mir mal, ob das nun Indizien dafür sind, dass da schon mindestens einer draufrumgehämmert hat oder ob Moog ab Werk seine Geräte auch in eurem Falle so rausgeschickt hat ... ohne Folien usw.

    Danke für Infos.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schick´s zurück und lass Dir ein anderes Gerät schicken. Hakelige Tasten und schlechte Verarbeitung sind doch Grund genug, das auszutauschen.
     
  3. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    den namen des händlers solltest du mal hier schreiben - dann wissen wir wenigsten wo man nicht bestellen sollte.

    auf jeden fall reklamieren und zurücksenden - aber retourenschein vorher schicken lassen damit du keine zusatzkosten hast.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    also wenn ein Gerät nach einem kurzen Betrieb von max 2 Wochen so aussieht, sagt das für mich eher was über das Gerät aus...

    Keine Folie auf dem Display ist schon ein Indiz, die anderen Sachen deuten auf ein Montagsmodell hin, was ich auch schon gesehen habe beim Phatty, nach 2-3 Jahren ist sowas ok, aber doch nicht nach 2 Wochen. Ich weiss nicht, ich denke auf jedenfall der war schon neu so (mehr oder weniger) und ev. hat ihn auch genau deswegen schon jemand zurückgeschickt. Auf jedenfall zurück mit dem Ding
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein guter Verkäufer verpackt ein Retourengerät so gut, dass man das als Käufer nicht merkt und es tatsächlich wie original verpackt ausschaut :D

    Aufgrund der Beschreibung lässt sich also nicht klar erkennen, was da Sache ist. Würde ich direkt mit dem Händler klären und zwar verbindlich. Lass dir einfach alles schriftlich geben und schon ist das schon mal abgesichert. Und wenn er seriös ist, dann macht er keine Umstände und tauscht das Instrument kommentarlos um.
     
  6. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich wuerde das teil auf jeden fall zurueckschicken. dir stehen dafuer zwei wege offen:

    1) widerrufsrecht/rueckgaberecht:
    bei einem kauf per versand hast du (sofern du kein gewerblicher kaeufer bist) voellig unabhaengig vom zustand der ware ein widerrufsrecht, und zwar bis mindestens 14 tage ab erhalt der ware. oft raeumen haendler in ihren agb anstelle des gesetzlich vorgeschriebenen widerrufsrechts sogar ein noch laengeres rueckgaberecht ein. aber die 14 tage stehen dir von rechts wegen zu. alles was du tun musst, ist die ware innerhalb dieser frist zurueckzusenden. sofern der warenwert 40 euro ueberschreitet (wovon ich in diesem fall mal ausgehe), muss der haendler nicht nur den kaufpreis, sondern auch deine ruecksendekosten bezahlen. du muesstest dich also gar nicht um vorfeld um einen ruecksendeschein kuemmern - fairer ist es aber natuerlich.

    2) gewaehrleistung/sachmangelhaftung:
    wenn du willst, dass der haendler das geraet repariert oder austauscht, berufst du dich nicht aufs widerrufsrecht, sondern bittest ihn um nachbesserung, da das geraet erkennbar sachmaengel aufweist. der verkaeufer muss fuer 2 jahre ab kauf gewaehrleisten, dass das ding zum zeitpunkt des kaufs maengelfrei ist. die beweislastumkehr gilt allerdings nur fuer 6 monate - d.h. wenn du den mangel erst im siebten monat entdeckst, muesstest du nachweisen, dass er schon zum zeitpunkt des kaufs bestand, was in der praxis kaum moeglich sein duerfte. aber innerhalb der ersten 6 monate muss der verkaeufer entweder reparieren oder austauschen, es sei denn, er kann nachweisen, dass der mangel erst neu hinzugekommen ist. die versandkosten muss der verkaeufer bei einem gewaehrleistungsfall uebrigens nicht tragen.

    ich wuerde in diesem fall zum widerruf nach 1) raten - wer sowas als neuware verkauft, mit dem moechte man eigentlich nicht noch einen laenglichen gewaehrleistungsfall abwickeln, sondern einfach sein geld zurueckhaben und bei wem serioeseren einkaufen, oder?
     
  7. Eine Schutzfolie auf dem Display habe ich bei Moog-Geräten noch nie gesehen - ist also normal.
    Die Tastatur ist bei meiner Ersatztastatur auch nicht eben - kommt halt aus China.
    Die Value-Endlos-Regler, die ich kenne, wackeln alle ein bisschen.
    Keine Panik also - wie klingt er denn?
    Gruß,
    Rudi
     
  8. Auf meinem neuen LP1 war auch keine Displayfolie und der Karton hatte auch keine. Lediglich das Gerät war in einer Plastiktüte wenn man das so nennen darf.
    An den Knöpfen habe ich Nichts auszusetzen, aber wenn ich pingelig wäre, könnte ich über die Tastatur auch sagen, dass die nicht 1000%ig ist, bei genauerem (sehr genauem!) Hinsehen würde ich auch behaupten, diese ist nicht ganz eben und die Tastenabstände sind auch hier und da mal ein paar Milli-Millimeter anders...aber eben nicht so, dass es micht gestört hätte, hab das mal unter "Fertigungstolleranz" gefasst...steuer ihn eh nur an und hätte eigentlich lieber nen LP-Rack gehabt ;-)

    Wenn das bei Dir aber so drastisch ist bleibt nur eine Reklamation...
     
  9. Vielen Dank an alle für die Hinweise, ich werde morgen der Sache erstmal in Ruhe per Telefon nachgehen. Ich möchte den Händler noch nicht offen hier im Forum "in die Pfanne hauen", da ich eigentlich sonst immer echt zufrieden war.

    @rudi
    Ja klingen ... tut er wirklich gewaltig!!!
    Aber neben den kosmetischen Dingen, hatte leider der Value-Regler schon ein paarmal Rücksetzer, sprich Bewegung in die eine Richtung, Datenänderung in die andere.
     
  10. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  11. Zolo

    Zolo aktiviert

    Ach das ist doch ne alte Moog Krankheit. Das war doch damals schon beim Model D so :harhar:

    [​IMG]
     
  12. Da habe ich auch noch was gefunden:

    [​IMG]

    @Sound Engine
    Das ist mir aber schon bei einigen LPs aufgefallen. Vielleicht sollten die Jungs in USA mal an der Software schrauben. Bei allen alten Kisten ist das Problem ebenso (Matrix 12, EMU usw...).
     
  13. klangsulfat

    klangsulfat Gut druff

    Das ist ein Synthesizer und keine Packung Pralinen :dunno:
     
  14. tom f

    tom f Moderator

    ab auf die bucht -- als NEAR MINT - HAHAHAH !!!
     
  15. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    rar! vintage! kult!

    braucht nur ein bisschen kontaktspray :D
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mint seh ich da nicht, ist eher Near Disc, oder was ist das da unten in dem Glaskasten?
     

Diese Seite empfehlen