MOOG Rogue modding

So, ich hatte ja in nem anderen Threat schonmal angedeutet was beim Rogue so alles geht.
Habe jetzt nun endlich mehr Zeit mich damit zu beschäftigen und habe heut auch gleich mit ersten Tests angefangen.

Ich habe heut für den OSC1 nen PW-Regler eingebaut und der funktioniert hervorragend - der Sound des OSC is einfach Hammer!!!
Als nächstes werde ich versuchen, die PW über die interne Hüllkurve zu steuern. PWM-CV-Eingänge sollten auch möglich sein (nützen mir aber aufgrund mangelnder Hardware nicht viel ;-) ).

Meine Frage an euch wäre nun, was euch noch so einfallen würde. Welche Funktionen habt ihr schon immer am Rogue vermisst? Was wäre cool?
Beachtet aber bitte das ich aus dem Rogue keine Wunderschachtel machen will - er soll immernoch seinen Charakter bewahren - d.h. ich habe eigentlich nicht vor Flanger, Phaser, Chorus und Co. einzubauen.

Genauso werde ich seine Oberfläche nicht mit Potis und Schaltern vollstopfen, es wird eine externe Einheit geben.

So...nun aber mal her mit den Vorschlägen!
 
Hmm...okay - das Interesse scheint ja bis jetzt ned sonderlich hoch zu sein ;-) - ich poste dennoch mal weiter, also:

Nachdem ich jetzt die LFO-Schaltung fast fertig habe und das Gehäuse (siehe Fotos) auch fertig ist kann es ans Eingemachte gehen, d.h. der eigentliche Einbau in den Rogue (da wird eigentlich nicht so viel gemacht) und der restlichen Modulationsschaltung.

Features:
- Saw <-> Puls überblendung
- manual PW-Einstellung
- PWM über Env.
- PWM über Key-Tracking
- PWM über extra LFO
- LFO mit Tri, Sin, Puls
- LFO-Speed von ca 0,5Hz bis weit in den Audiobereich möglich (hab ich noch nicht ganz genau festgelegt)
- LFO-Symmetrie-Regler (macht aus Tri z.B. Saw)
- Verbindung mit dem Rogue über Parallel-Port-Kabel (keine Parallele Schnittstelle ;-) )

So..und nun die Fotos vom Gehäuse (Potis und so kommen erst noch alle rein.



 
Also ich werde die Story auf jeden Fall hier weiter posten - is doch keine Frage.

Um heut mal noch fix einen oben drauf zu setzen gibts auch n ersten Audio-Demo von der PWM (manuell) - klingt ganz ordentlich würd ich sagen - interessant ist der Puls auch wenn die Breite ganz klein ist, so das man gerade was hört.
Ich bin mal gespannt wie sich PWM über Key-Tracking macht, ist sicher interessant aber keine Ahnung wie es klingt - war ne Idee von mir die ich einfach mal so ohne vorherigen Test mache (das es technisch geht weiss ich - ist recht einfach)

http://www.synthkraft.de/stuff/ROGUE_PW_DEMO.rar
(ist ne gepackte wav)
 
imo ist dein Projekt nen Post im Blog wert..
-> tu dir keinen Zwang an ;-), wenn ich viel Zeit und Lust hab mach ich noch ne kleine Site dazu - aber erstmal muss alles laufen - denke über Weihnachten bekomm ich das hin.

Du meinst also je höher die Taste umso breiter die PW oder andersrum? Also wenn man nur den Nadelimpuls hat, bekommt man aber wesentlich weniger Tiefen...vielleicht bekomm ich das ja irgendwie so hin, dass es in beide Richtungen geht...mal tüfteln
 
ansich bleibt der untere Bereich gleich bei PW, du bekommst halt nur ungleich mehr DAZU "obenrum", daher das "dünne" Gefühl..

PW über KB-track ist imo nicht sooo wichtig, aber wenn du die symmetrie nach oben hin verschiebst, wirds halt nach oben obertonreicher..
 
PW über KB-track ist imo nicht sooo wichtig
Vielleich hat deswegen es noch keiner gemacht - ich probier es einfach aus - die Potis sind eh vorgesehen und die Löcher schon gebohrt.

PWM über Env. is aber auf jeden Fall was, das gefällt mir schon beim SH101 irgendwie - bei dem Rogue's Klang dürfte das richtig interessant werden
 
ja und sowieso per lfo modbar.. nett wär auch von außen per <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> steuerbar..
 
CV-In ist eigentlich garkein Problem . helft mir nur mal kurz auf die Sprünge: Wie groß ist die CV-Spannung (bei modularen Zeugs und so, also standart)? Warens 0-10V oder so?
 
naja..die Sache ist ja sowieso die, dass ich CV aufgrund fehlender Hardware garnicht unbedingt brauche...für mich machts momentan keinen Sinn - ist aber sehr einfach nachzurüsten.
 

sushiluv

|||||||
hallo,

ich sollte bald meinen Rogue bekommen. Der derzeitige Besitzer trennt sich davon offenbar schwerer als von seiner Frau :)

Für mich ist diese Mod sehr interessant, bite weiterposten :)

cheers, sl
 

sushiluv

|||||||
Du spricht von Extra LFO, bedeutet es dass Du eine zusätzlichen LFO in den Rogue, bzw. der externen Einheit einbaust?

Dank, sl
 
So, ein armer gequälter Rogue hat mal ein vorläufiges Zuhause bei mir gefunden.

In Einzelteilen, keine Knöpfe und Schrauben mehr, kein NT.

Eine Drahtbrücke halb draussen (halb entlötet, eine Leiterbahn hing auch weg), ein Widerstand hat gefehlt. Dafür beinahe alle ICs schon gesockelt. Irgendwer hat da schon mal vor langer Zeit rumgebastelt. Angeblich ist er gelaufen, nur hatte der letzte Besitzer kein NT. Hat in durchchecken lassen und Techniker meinte das nur das NT fehlt und der Synth gut klingt. Dann hat wer anderer ihn aus unerfindlichen Gründen zerlegt....

Ok, mit der Drahtbrücke und dem Widerstand funktioniert er ja schon etwas. OSC1 und Noise ok, Filter imho auch, OSC2 nicht da oder sonstwo verkommen (hört man manchmal ganz leise durch). Attack vom VCA geht scheinbar auch irgendwie, Decay ... seh ich nicht durch. Glaub eher nicht.

Werd mich bei Gelegenheit mal in den Schaltplan vertiefen.

Also, ein weiteres Modding Opfer ;-)

P.S. ich glaub ich muss mir für sowas altes ein hochaktives Lötzinn checken, da hat selbst das HS10 schon Mühe...
 
Ok, eine Transe war beim OSC2 kaputt. Ist ja ein richtiges Erfolgserlebnis heute. Macht ja Spass der Kleine :)

Ist es normal das der Osc noch so durchsingt wenn der VCA auf Contour steht? Auf Keyed singt nix durch.

Dem Decay muss ich mich noch widmen, das dürfte wirklich nicht funken. Der Rest schaut gut aus :)


Hmm einige der Chips sind durch TL071 oder TL072 ersetzt worden. Ob sich dadurch der Klangcharakter ändert? Sonst werden ja original die LF351, LF353 oder 4558 verwendet.
 
Bin auch gerade am moden des Moog Rogue, Sushiluv hat mir seinen anvertraut.
Danke für den Tipp mit der PW Synthkraft.
Klingt sehr geil.
LFO speed Schaltbar machen zahlt sich aus, gibt sehr schöne Filter FM Sounds. Dazu hab ich den Kondensator C13 Schaltbar gemacht.
Hab ein da mit verschieden Kondensatoren probiert.
Für sehr langsame modulationen sind 100µF nicht schlecht.
Für LFO Speed im Hörbereich wars was ganz kleines, fällt jetzt nicht ein welcher Wert das war.

Das mit den Intervalen getrennt für jeden Oszi schalten hab ich noch nicht hinbekommen. Werde mal weiter experimentieren.

Falls Interesse kann ich mal Fotos posten wenn ich soweit bin.
 
Hallo Tomcat
Edit !
War blödsinn was ich da schrieb. Contour ist ja die Hüllkurve.
Da kommt beim Rugue vom Sushiluv kein Signal durch, wenn man keine Taste drückt
 
So jetzt is es so weit.
Der Rogue ist fertig modifiziert.

Hier mal ein paar Sounddemos, Fotos usw. kommen noch
Teilweise ist auch das RE 301 dabei.
http://members.chello.at/synthdoctor/RogueBass.MP3
http://members.chello.at/synthdoctor/RoguePWM1.MP3
http://members.chello.at/synthdoctor/RogueLFO.MP3

Schalter li. oben: schaltet zwischen 3 LFO Geschwindigkeiten
1. ganz langsam
2. original speed
3. Sau schnell
Schalter 2: LFO auf PW
Drehknopf li.: für Pulsweite

Drehknopf1 (re. oben): schickt Rechtecksignal von Oszi1 in den VCF
Drehknopf2 : schickt Rechtecksignal von Oszi2 in den VCF
Drehknopf3 : Oszi2 auf VCF Mod




 
Ok, danke. Irgendwas hats eh noch mit der Hüllkurve. Denke der 4xxx IC ist im Eimer und der neue in der Post....

Hast Lust deine Modunterlagen oder Shemas zur Verfügung zu stellen ... falls du sowas hast? :)
 
Ich könnt ein Foto von der Platine machen. Im Schaltplan hab ich nur was mit dem Bleistift geschmiert, ist nicht wiklich eine Anleitung.
Mail mir am besten deine Email dann kann ich dir die Fotos schicken wenn ich sie hab.
lg,
Michi
I
 


News

Oben